» »

Zellabstrich zeigt entzündliche Veränderungen.... hilfe?!

SXapiMe2nt hat die Diskussion gestartet


ja, da komme ich nach hause und habe einen brief der gynäkologin im kasten, in welchem ein rezept liegt und ein schreiben, dass der zellabstrich "entzündliche veränderungen" zeige und ich mich im august zum kontrollabstrich melden solle. die medikamten auf dem rezept sind fluomycin und oekolp.

kann mir jemand sagen, was das nun zu heissen hat?

weiter steht drin

"..es besteht jedoch kein grund zur akuten sorge..." ja, aber zur allgemeinen sorge, oder was heisst das? ganz grossartig. :-/

Antworten
S4apMienxt


hallo, kann mir niemand etwas dazu sagen?

ich hab schon gesucht und gesucht und gelesen, aber.... dieses schreiben vom doc, das bringt mich irgendwie durcheinander.. vor allem so ohne ergebnis etc, einfach nur dieser brief und ein rezept.

c9hantaalxetta


Sapient

du mußt dich nicht verrückt machen. Eine Entzündung kann schon mal einen schlechten Pap Abstrich verursachen, deswegen sollst du auch die Medikamente nehmen und nochmals zu Kontrolle kommen.

Ruf doch morgen mal bei deinem Doc an, vielleicht kann er dich ja ein wenig beruhigen.

S apienxt


danke @:)

ich habe den brief leider erst geöffnet, nachdem er schon eine woche hier rumlag. war nicht zu hause.... werde mir morgen mal die medikamente holen.

ist es aber normal, dass man da einfach so einen brief bekommt? ???

mal angenommen, der abstrich im august ist auch nicht ok, was hat das dann zu bedeuten? grundsätzliche frage, ich kenne mich damit noch überhaupt nicht aus, bisher war alles ok immer. bin fast 31 jahre alt.

DZie HAnonyxme


Ich hab auch mal so nen Brief vom Doc (bei dem ich damals zum ersten mal war) gekriegt. Da stand auch was von entzündlichen Veränderungen,die man allerdings nicht behandeln müsste...ich dachte auch schon,was das jetzt wohl furchtbares wäre...bin dann zur Kontrolle zu meinem eigentlichen FA und hab dem auch den Brief gezeigt (der ihn ebenfalls merkwürdig und nichtssagend fand)...bei der Kontrolle war allerdings alles ok... :-/

Zu den Medikamenten hab ich das hier gefunden:

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

* durch Bakterien oder Pilze verursachter Scheidenausfluss

* Trichomonaden-Infektion (Geschlechtskrankheit, die durch bestimmte Geißeltierchen verursacht wird)

* Erzielung von Keimfreiheit vor gynäkologischen Operationen und vor Geburten

[[http://medikamente.onmeda.de/Medikament/Fluomycin+N/med_hersteller_anw-medikament-10.html Fluomycin N]]

Anwendungsgebiete laut Herstellerangaben

* Beschwerden durch Östrogenmangel wie: Gewebeveränderungen an den Geschlechtsteilen: Mißempfindungen an der Scheide, Juckreiz, Brennen, trockene Scheide, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Scheidenentzündung, Ausfluss, Entzündung des Gebärmutterhalses, Verengung der Scheide sowie Druckgeschwüre und Dehnungsgeschwüre der Scheide und des Muttermunds

* Behandlung von Infektionen der Scheide in Kombination mit anderen Wirkstoffen

* Vor- und Nachbehandlung bei Operationen im Bereich der Scheide

* als Hilfsmittel für eine bestimmte Laboruntersuchung (Abstrich)

[[http://medikamente.onmeda.de/Medikament/OeKolp|+-forte/med_hersteller_anw-medikament-10.html OeKolp/-forte]] Aber ruf doch einfach mal morgen beim Arzt an,um dich zu beruhigen... :)*

c]ha:ntaOletxta


Du wirst natürlich telefonisch oder schriftlich benachrichtigt, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Ich möchte dich jetzt auch nicht beunruhigen, deshalb frag einfach morgen mal nach deinem Pap Ergebnis. Der Abstrich kann sogar bis zu 3 mal in 1 Jahr schlechter ausfallen und der Körper schafft es in den meisten Fällen selbst es wieder zu regulieren :)z

Sdapi%enxt


danke euch @:)

ich bin trotzdem noch beunruhigt :(

es steht auch drin, dass es "kontroll- bzw behandlungsbedürftig" ist. :(

nun habe ich eine idee, das hört sich jetzt echt eklig an und ich weiss bis heute nicht, wie das passieren konnte... aber es war so: ende letzten jahres, ende dezember, hatte ich einen tampon in der scheide vergessen |-o ich war verunsichert weil ich gedanklich schon meinte, es sei noch einer drin - er war aber nicht zu finden. der muss so weit rein gerutscht sein inkl faden.... wie auch immer, ich habe ihn nicht gefunden und dachte dann, dass ich ihn wohl doch schon rausgenommen hatte. eine woche später fand ich mich dann in der notaufnahme des KKH wieder aufgrund eines so übel stinkenden (sorry) ausflusses, dass es nicht zu aushalten war. da wurde er dann gefunden....... kann es dadurch zu einer entzündung gekommen sein vielleicht? die ärztin um KH gab mir keine medikamente und meinte, ich solle nur nochmal zur FÄ wenn der ausfluss nicht aufhören würde. war aber am nächsten tag schon weg. (zum glück, das war SO eklig!)

kann es davon kommen noch vielleicht, dass doch irgendwas entzündet war?

D3ie A+noxnyme


das hört sich jetzt echt eklig an und ich weiss bis heute nicht, wie das passieren konnte

du bist nicht die einzige,der das passiert (ich hab mal Praktikum in der gynäkologischen Abteilung von nem KH gemacht ;-D)...hm,ich könnte mir schon vorstellen,dass sich durch sowas ne Infektion bilden kann...aber ob man die ein halbes Jahr lang nicht bemerkt? :-/ Aber Infektionen kann man sich ja durch alles mögliche einfangen...aber die Anwendungsgebiete der Medikamente klingen für mich erstmal nicht furchtbar beängstigend,also denke ich nicht,dass du dir da große Sorgen machen musst...

"kontrollbedürftig" stand in meinem Brief auch drin...

Ich würde wirklich morgen einfach anrufen und mich aufklären lassen :)z

S3aIpiePnxt


oh, und ich dachte echt, sowas KANN niemandem passieren ;-D das war mir so peinlich, ehrlich.... und dieser gestank :-o |-o

hm. ich rufe da morgen einfach mal an. mag immer nicht als so ein panikpatient dastehen :-/ da mir aber vor ein paar jahren in einer not-op schon eine 10x13cm grosse zyste und ein eierstock rausgenommen wurde, bin ich etwas übersensibel wenn es um "unten rum" geht :(

DAieF A[nonxyme


da mir aber vor ein paar jahren in einer not-op schon eine 10x13cm grosse zyste und ein eierstock rausgenommen wurde, bin ich etwas übersensibel wenn es um "unten rum" geht

ich finde nicht,dass du dich dafür rechtfertigen musst...ich finde,man hat als Patient jedes Recht,genau zu erfahren,was mit einem los ist...deswegen sehe ich solchen Wischi-Waschi-Briefen auch sehr skeptisch gegenüber...ist doch klar,dass das Panik verursachen kann,wenn man jemandem nur sagt "sie haben irgendwas,das behandelt werden muss,aber was es ist und wie schlimm,das sagen wir nicht,ätsch"... :-/ Würde da jetzt drinstehen,dass du ne bakterielle Infektion hast,die mit diesen Medikamenten behandelt werden muss und du danach nochmal zur Kontrolle kommen sollst,wärst du ja z.B. nicht so beunruhigt,oder?

Siapienjt


das stimmt. dann wäre ich entspannt.

am meisten nervt mich der satz "es besteht jedoch kein grund zur AKUTEN sorge" - wie soll man denn das verstehen?! naja. ein anruf morgen und dann werde ich aufgeklärt hoffentlich. das fehlt mir noch, ein krebskram :-/

D)i"e A(nonyxme


"es besteht jedoch kein grund zur AKUTEN sorge"

ich glaub,was ähnliches stand in meinem auch drin...ich vermute,dass das einfach eine Floskel ist,die zum einen beruhigen soll,zum anderen aber trotzdem sicherstellt,dass der Patient nochmal zur Kontrolle kommt :-/

cdha_nta?letta


Kontrollbedürftig heißt, das du alle 3 Mon. wenn der Abstrich nicht in Ordnung ist zur Abstrichkontrolle mußt :)z Vielleicht kann wirklich sowas durch ein Tampon entstehen ??? Meld dich morgen nochmal, wenn du was genaueres weißt. Kenn mich ein wenig mit den abstrichen aus. War selber lang genug betroffen :)z ;-)

SVap(iexnt


danke euch beiden nochmal :)*

ich rufe morgen einfach und und nerve die. und dann mal schauen....

@ chantaletta

das hört sich ja auch "doof" an, habe nicht gelesen, sorry....... hoffe, es ist jetzt alles ok bei dir? @:)

ich lege mich nun hin und versuche es mit schlafen. was auch aufgrund der hitze nicht so einfach sein wird ;-)

eine gute nacht wünsche ich euch schonmal

D\ie/ QA&nonyxme


viel Glück für morgen,das wird schon *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH