» »

Tipps für Bartholinische Zyste, Bartholinitis Schwellung

pBragmatxisch hat die Diskussion gestartet


Ich hatte mindestens 7 dieser Schwellungen und deshalb auch einiges an Erfahrungen mitzuteilen.

Die Ursache hat wohl nicht mit Sex zu tun sondern ist eine Bakterieninfektion (vom Aknetyp), die an Tagen der körperlichen Geschwächtheit (z.B. Hormone +Eisprung oder von außen Schamhaarwurzelentzündung) die Verstopfung des Abflusskanals verursachen. Die Flüssigkeit kann nicht mehr abfließen, und weil der Kanal so klein ist wird er durch den Druck der benachbarten Schwellung dann vollends abgewürgt. Immer mehr Sekret sammelt sich in der Zyste und wächst dann leider auch sichtbar nach außen bis Pflaumengröße, so daß selbst das Pippi machen beeinträchtigt sein kann.

Das ( rückblickend) Wichtigste ist zu vermeiden, daß sich das ganze entzündet und zu einem bartholinischen Abszess entwickelt. Fahrradfahren ist wirklich Gift und auch beim normalen Sitzen drauf achten, daß es nicht drückt. Slips, die einschneiden sind auch nicht gut.

Wenn es sich entzündet, das heißt sehr gerötet ist und richtig weh tut, dann ist zu befürchten, daß es ohne OP nicht weg geht. Ich habe immer so lange gewartet, wie möglich.

Ich hatte 2 Op’s in Narkose, die auch überhaupt nicht schlimm waren, in 2 Stunden ambulant. Das Schlimme ist die Nach-Op Zeit. Wie bei jedem Eingriff verschreiben sie Dir danach Antibiotika (Hass), die bei mir regelmäßig die Scheidenflora ruinieren und eine Pilzbehandlung nötig machen. Dann kannst du dich noch 14 Tage mit wundem Gewebe rumplagen, Sitzbäder und Umschläge machen, wovon ich auch schon mal eine Blasenentzündung bekam- Fass ohne Boden.

Bei einer dieser OPs hat mein Gyn probiert eine Marsupialisation zu legen, eine trichterförmige Ausweitung des Kanals, der dann vergrößert wird- aber leider ist die wieder zugewachsen.

Besser als die OP waren die Punktionen, das ist ein Absaugen mit einer Spritze , was nur geht wenn das Sekret nicht zu dickflüssig (kein Eiter und nicht entzündet ist). Gute Gyns erkennen das mit dem Ultraschall.

Ich fand das auszuhalten, weil ich nicht so schmerzempfindlich bin, aber kann mir vorstellen, daß Reinpicksen in den Bereich nicht jederfraus Sache ist.(vielleicht machen die das auch mit Narkose). Danach war der Druck weg und der Kanal konnte wieder abfließen, nach 3 Tagen ist die Schwellung dann fast ganz weg gewesen, die Gesamtheilung also wesentlich schneller als bei der OP.

Auf die letzte Methode bin ich im Urlaub gekommen, da hatte ich eine sich bildende kleinere Zyste, kein Arzt in Sicht und Medis auch nicht. Bekanntermaßen sind Sitzbäder gut und ich war im Meer schwimmen mindestens 2 Stunden täglich.

Daß Schwimmen gut tut, steht auch in anderen Foren. Aber das eigentliche Fazit für mich war, daß Salzwasser besonders geeignet ist.

Die allerletzte Zyste habe ich endlich alleine weg therapiert bekommen, obwohl mein Gyn das bezweifelte, weil auch pflaumengroß und schon dickflüssig (Eiter) auf dem Sono-Bild zu befürchten war

So habe ich diesmal Salzwasser Gesichtspads* rund um die Uhr feucht aufgelegt und die Zyste verschwand in einer Woche. Zusätzlich habe ich die letzten Male immer eine Salbe angewendet, die es auch Sitzbadsalz gibt, aber wesentlich angenehmer als Salbe zu benutzen ist. Sie wirkt entzündungshemmend und (event. auch verstopfungslösend) und ist für Schleimhäute geeignet. (heißt Tannolact)

Fazit für mich ist - immer feucht** halten, Schwimmen ist super- Sex geht in Stellungen, die nicht drücken oder wehtun

*eine Löffelspitze auf ein Eierbecher Wasser, soll salzig schmecken- nur Salzwasser - keine Salzkörner auftragen. Pad einklappen um die Schamlippe herumlegen

** immer dran denken, an der Innenseite zur Vagina hin liegt der (verstopfte) Abfluß, da muß gecremt und befeuchtet werden

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH