» »

Scheide reißt bei jedem Sex ein

s`chn|eeDwein


Die Leute, die Dir bisher geantwortet haben, haben absolut recht. Es ist recht sicher, dass es an der Pille liegt. Und das hier:

ber hatte bisher kein bisschen probleme damit, nicht mal die üblichen begleiterscheinungen wie kopfschmerzen etc deshalb denke ich nicht dass es an der pille liegen könnte.

ist Unsinn, denn es müssen ja nicht alle Nebenwirkungen auf einmal auftreten. Bei Dir ist es halt nur diese eine - oder zumindest weißt Du nichts von den anderen.

Und wenn das hier stimmt:

denn auf sogenannte barriere-verhütungsmittel hab ich gar keine lust, das nimmt spontanität und ist nie ganz sicher weil zb kondome doch sehr schnell reißen können ...

,

dann ist das Problem einfach nicht so schlimm wie Du es darstellst ;-). Wenn es das wäre, würdest Du alles in Kauf nehmen.

Dass Kondome schnell reißen, ist einfach UNSINN. Medihra hat absolut recht: nur bei falscher Anwendung/ Grföße.

s|chneeJwein


Die Erfahrung zeigt leider, dass Frauen erst Absetzen, wenn der Leidensdruck hoch genug ist. Dies scheint hier noch nicht der Fall zu sein.

Ganz meine Meinung.

M_onixM


Kondome haben einen Methoden-PI, der es locker mit der Pille aufnehmen kann-das Problem sind die Anwender, die zu faul sind, sich die Anwendung draufzuschaffen.

Das beginnt schon bei Fehler Nr 1: falsche Größe und auch häufig Fehler Nr 2: Luft nicht aus dem Reservoir gedrückt

Hg Milch Qein8sfüxnf


Ist doch nun nicht das Problem wenn man keine Kondome verwenden möchte. Sollte ja auch hier nich Thema sein, soweit ich das mitbekommen hab. Ich hätte allerdings auch keine Lust ständig mit Kondom zu vö****, da es ohne doch noch ne ganze Ecke schöner ist. Von daher find ich 's absolut gerechtfertigt wenn man nicht mit Gummie will...

Also kann es sein, dass die Nebenwirkungen der Pille durch Antibiotika begünstigt werden, auch wenn eine allgemeine Verträglichkeit vorher gegeben war?!

Ist der Effekt anhaltend oder kann sich der Hormonhaushalt nach 'ner Zeit wieder selbst normalisieren?

Soll heißen, gesetzt dem Fall die Pille ist dran Schuld, ist es unbedingt notwendig sie abzusetzen?!

Akleo.nxor


Ja, das ist anzuraten.

Außerdem: es muss nicht zwangsläufig auf Kondom hinauslaufen. NFP kann die Zeit in der man verhüten muss reduzieren. Alternativ kann man auch ein Dia verwenden oder sich eine Kupferspirale legen lassen.

smchn{eeweixn


Soll heißen, gesetzt dem Fall die Pille ist dran Schuld, ist es unbedingt notwendig sie abzusetzen?!

Ekelhaft >:( für den eigenen Komfort lässt man die Frau natürlich die Pille nehmen... jaja...

Iwt'sc_JuFsbt_Me


Ist der Effekt anhaltend oder kann sich der Hormonhaushalt nach 'ner Zeit wieder selbst normalisieren?

Soll heißen, gesetzt dem Fall die Pille ist dran Schuld, ist es unbedingt notwendig sie abzusetzen?!

Mindestens 3 Monate, damit der Körper deiner Frau sich regenerieren kann. Wie soll sich der Hormonhaushalt von selbst normalisieren, wenn er von der Pille komplett fremdgesteuert wird?

Auch nach diesem Zeitraum ist nicht garantiert, dass deine Frau die Pille wieder beschwerdefrei verträgt. Bedenke auch, dass sie sich durch die Einnahme künstlicher Hormone permanenten gesundheitlichen Risiken, die nicht so harmlos sind wie vaginale Trockenheit, aussetzt.

D;OMY


Warum wechselt ihr zur Erholung nicht auf andere Praktiken wie OV oder AV

h]ea|vy-ha?mster


Die Leute, die Dir bisher geantwortet haben, haben absolut recht. Es ist recht sicher, dass es an der Pille liegt. Und das hier...

was soll das den heißen? hast du so auf die ferne mal schnell nen abstrich und nen hormonspiegel bestimmt? deine kommentare sein häufig so hilfreich und überlegt. aber das enttäuscht mich ein wenig.

@ drained:

die pille ist ein medikament mit wirkung und nebenwirkungen, dennoch rate ich dir deinen fokus nicht zu sehr darauf zu lenken. es kann durchaus die folge der hormonellen behandlung sein, aber es kann auch genau so gut was anderes sein. diese aussage soll hier niemandem seine ihre erfahrungen mit der pille oder ringen oder sonstigem strittig machen.

dennoch lass das dochmal von nem dermatologen oder frauenazt überprüfen und dann kannste immer noch die hormone weglassen oder machs umgekehrt oder zeitgleich. aber lass es checken. und der rat mit deinem mann/ freund ist ernst gemeint. vielleicht ist er der überträger? ich schätze, dass die sache mit dem pilz noch nicht ganz gegessen ist- aber ich bin mir nicht "recht" sicher, da ich auf die ferne keine diagnosen stellen kann ;-)

M7edDiYhra


@ heavy-hamster

Weil hier sehr viele Frauen mit derselben Erfahrung geschrieben haben, bei denen nach dem Absetzen eben die angesprochenen Probleme in Luft aufgelöst haben, als sie die Pille abgesetzt haben.

Und den Hormonspiegel kann man in dem Fall erst machen, wenn man die Pille mind. 6 Monate abgesetzt hat. ;-)

Mjedihxra


Und wenn du einmal in die Packungsbeilage guckt, findest du die Probleme auch unter den Nebenwirkungen aufgelistet.

hneavy-ahamst'exr


Soll heißen, gesetzt dem Fall die Pille ist dran Schuld, ist es unbedingt notwendig sie abzusetzen?!

H Milch einsfünf

Ja, das ist anzuraten.

genau!!!!so schnell kanns gehen. hier genau das gleiche: deine erfahrungen müssen nicht zwangsläufig auf alle anderen anwendbar sein. deine erfahrungen sind kostbar und du bist ein profi für dich, das macht dich nicht zu einem allwissenden orakel- und mich auch nicht versteh das nicht falsch- ich mag hier einfach nicht die leichtigkeit in der hier irgendwem nebenbei ein rat bezüglich eines medikamentes gegeben wird :-o

A2leTonor


Es ist jedesmal dasselbe: sie kommen, fragen, zweifeln, zaudern, setzen irgendwann ab ... und dann wirds besser

A%leonxor


Dieses Medikament wird hier nur zur Verhütung verwendet und nicht um irgendwelche wichtigen Körperfunktionen aufrecht zu erhalten.

M/ed$ihIra


Das Überleben hängt aber nich an der Pille. Es gibt viele andere Möglichkeiten zu verhüten.

Will das in die manchen Köpfe der Männer einfach nicht rein? :-/

Lies dich einfach mal durch verschiedene Pillenfäden. Du wirst überall daselbe Muster entdecken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH