» »

Tampon oder Binde?

I+t'$s_JuXst_xMe


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Menstruationstasse]]

QIueexn88


hey, bin im moment auch am überlgen...hab oft das problem, dass ich eben auch trocken bin und dann ein bisschen warten muss bis ich wieder einen einführen kann und das ist natürlich nervig. hab auch öfter mit pilzen zu kämpfen, vielleicht deswegen??

ich frag mich nur wie weit man die tasse einführen muss? ungefähr so wie ein tampon? bin nicht so super gelenkig und stell mir das mit 2 fingern etwas krampfhaft vor ;-D

lg

CBh=aosI To{taxl


huhu:)

an alle, die sich ein bisschen über die Menstasse informieren möchten.

Schaut doch mal in meinem Faden vorbei.

Hier äußert sich auch der Produzent der Meluna zu einigen Fragen und auch viele andere Userinnen helfen euch bei Fragen weiter:

[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/485551/]]

Tschüssi

M#o[ndEhäsSchen91


ich nehm (wie viele andere hier auch) seit ca 3 oder 4 monaten ne menstasse ;-D

binden hab ich nie genommen die haben sich angefühlt wie windeln^^

auserdem finde ich es eklig wenn dann das blut da unten rumklebt... baaaahhh

tampons haben mich von innen her total ausgetrocknet und der sex tat dadurch furchtbar weh...

seit ich meine ladycup hab klappt alles super!:)^

I<nimixni


Hi Queen,

die Tasse sitzt am Scheideneingang, also nicht mal nen halben Finger weit drinnen.

Bei mir war die Tasse die Lösung gegen Trockenheit. Durch die Trockenheit wird die Scheidenflora auch anfälliger für Pilze.

Das Wechseln geht mit ein wenig Übung sehr schnell und man braucht dafür wirklich nicht gelenkig zu sein.

QjueenD8x8


könnt ihr denn eine empfehlen, die nocht so teuer ist für den anfang? tendiere zum ladycup aber finde 25€ dann doch recht teuer, wenn man nicht mit klar kommt und sie dann nicht benutzt. hab von der meluna für 12€ gelesen. jemand damit erfahrungen? ich bin ein wenig skeptisch wegen dem material.

lg

IVnimiHnxi


Die Meluna ist toll.

Hatte ja schon lange einen Mooncup konnte dann aber der bunten Meluna nicht widerstehen und habe nun eine S für Schmierblutungen und eine M für normal.

Das Material ist super, sehr einfach sauber zu halten im Gegensatz zum Mooncup.

Die ist so günstig im Vergleich zu den anderen weil sie in Deutschland produziert wird und das Material günstig ist.

Syiguyte


Ich nehme Binden - seit eh und je und bin sehr zufrieden. Tampons stören mich, bin momentan sehr empfindlich aufgrund einer Krankheit.

s8usEanni


Schau mal den Faden "ich will ne Menstasse, aber welche?" da findest Du alle Für und Wider und jede Menge Nutzinnenreporte.

Ich habe Meluna und Lunette in jeweils beiden Größen.

Mein Favorit, trotz etwas komplizierter Handhabung (bei manchen Frauen, bei mir eher im Gegenteil): Meluna L.

Weil sie richtig dicht ist.

Q-ueexn88


jaa hab schon in anderen threads ein bisschen gestöbert. kritisiert wird sie ja or allem, weil sie wohl ein bisschen schwer rauszunehmen ist.

ich weiß auch nicht genau wegen der größe, tendiere eher zur m. bin 21, keine kinder. meine tage habe ich so mittelmäßig ab und zu mal etwas stärker. ich denke diese paar mm mehr im umfang machen da doch auch nichts oder ???

lg

I(ngzef?aerxa


Die Meluna ist schwer rauszunehmen? Weiß jemand, welche leicht rauszunehmen ist? Bin zwar nicht ungelenkig oder so, aber hab irgendwie Hemmungen, da mit zwei Fingern rumzupulen, stell mir das unangenehm vor.

IRnim1ixni


Auch für die Meluna hat man den Dreh schnell raus. Ich hatte zu Anfang im Vergleich zum Mooncup auch Schwierigkeiten. Wenn man aber den Unterdruck einmal gelöst hat geht auch die Meluna einfach raus. Ist einfach ein wenig anders als bei den anderen würde ich sagen.

Die meisten Neueinsteiger hatten mit der Meluna auch keine Probleme.

Den Mooncup könnte ich sonst auch empfehlen, ist aber nicht so leicht beim sauber machen.

I*t'sj_Jusxt_Me


Die Meluna ist meine erste Menstasse.

Probleme mit dem Entfernen liest man häufig bei Umsteigerinnen von anderen Menstassen. Scheinbar braucht man bei der Meluna eine andere Technik. Da ich nie einer andere besessen habe, habe ich kein Problem damit. :-)

QYuqeRen8x8


wie merke ich denn schon beim einführen, dass ich sie nicht zu weit oder zu wenig eingeführt habe ??? guckt der stiel denn dann raus oder wie muss ich mir das vorstellen?

lg

NEixNe70


Bin auch durch die Berichte hier über Menstrationstassen zum ersten Mal mit dem Thema in Berührung gekommen. Neugierig wie ich bin, habe ich im Netz weitergestöbert.

Diese Zusammenfassung / Beratung hier war die beste, die ich finden konnte. Vieles wird erklärt und bei der Größenwahl geholfen, Anwendungstipps etc. etc.

[[http://www.safer-fun.de/catalog/shop_content.php/coID/33/menstruationstassen.html Menstruationstassen - Die Alternative zu Tampon & Co.]]

lg, Nixe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH