» »

Anruf von der FÄ wegen Abstrich: Kernveränderung

C!arrQie83 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Puh ich muss mich erstmal beruhigen...

vor ein paar Wochen war ich bei meiner FÄ zur Routineuntersuchung, da wurde naütrlich auch ein Abstrich gemacht.

So, jetzt habe ich eben einen Anruf von der Praxis bekommen:

Mit dem Abstrich sei soweit alles in Ordnung, es gäbe da nur so ein Problem mit Kernveränderung.

Sorry wenn ich das jetzt nur etwas bruschstückhaft wiedergeben kann, ich war in dem Moment total durch den Wind und bin es jetzt auch nocht.

Also die Helferin redete was von Kernveränderung und Mischflora (oder sagte sie Milchflora? ach ich glaube das gibt's gar nicht) und Vaginalzellen und ich soll doch in 3 Monaten nochmal in die Praxis kommen.

Um mich zu beruhigen sagte sie auch, dass das ganz viele Frauen hätten, das muss nichts schlimmes sein und sie müsste gerade einen ganzen Stapel Karteikarten abtelefonieren wegen dieser Sache.

Mich hat das aber trotzdem ganz schön schockiert, kann mir jemand sagen was das alles zu bedeuten hat? Oder kann mich jemand beruhigen? ???

Das wäre toll...

LG Carrie

P.S.: Ich bin 26, bisher keine Probleme mit dem Abstrich. Nehme seit über 3 Jahren die Valette im Langzyklus.

Antworten
Miedihxra


Vielleicht hat sich der PAP-Wert verändert.

Wenn der sich verändert, soll man nach drei Monaten wieder zum erneuten Kontrollabstrich kommen, um das Netz enger zu halten, um Veränderungen (positiv oder negativ) besser beobachten zu können.

CWarori+e83


Also muss ich mir erstmal wirklich keine Sorgen machen?

Ich bin was Krankheiten angeht so ein Panik-Mensch, das ist wirklich schlimm.

Die Helferin, die mich anrief sagte: "kommen Sie einfach in 3 Monaten nochmal vorbei und bis dahin machen sie sich keine Sorgen. Glauben Sie wir würden sie erst in 3 Monaten wieder einladen, wenn das ein schlimmer Befund wäre? Jede 2. Dame hat das fast"

Ich glaube an diese Worte werde ich mich klammern^^

C.aErri#ed8x3


oh mann, wenn ich jetzt 3 monate so schlecht schlafe wie letzte nacht, prost mahlzeit.

M)edixhra


:)_ :)*

s/ch ne3iderxin


Hi Carrie83,

du brauchst dir keine Sorgen machen das ist nichts schlimmes.

Ja das ist wohl der PAP Test du hast, das hatte ich auch schon PAP 3 das heißt das die Zellen sich verändert haben aber es ist kein Krebs.

Wie schon meine Vorgängerin geschrieben hast musst du musst in 3 Monaten wieder zum Abstrich.

Das haben wirklich ganz viele Frauen.

Atme durch und entspanne dich.

Liebe Grüße

sochnegi%derixn


Sorry für mein Rechtscheibung kann man es irgenwie ändern finde es gerade nicht.

CMarriTe8x3


@:) Danke für Eure Antworten!

Ein wenig hat mich das schon beruhigt :)z

ICh habe halt echt einen riesen Schreck bekommen als die Gyn-Praxis mich anrief, sowas ist mir noch nie passiert. Welchen PAP-Wert ich habe weiss ich nicht, davon hat die gute Frau (die wirklich sehr lieb war und versucht hat mir keine Angst zu machen) nichts gesagt. Da ich mit sowas auch noch nie etwas zu tun hatte kenne ich mich damit nicht wirklich aus...

...also wie ist das mit diesen Werten? Wie Medihra sagte können die sich verbessern oder verschlechtern und deshalb sollte ich nochmal in einem kürzeren Abstand als normal einen Abstrich machen lassen.

Wie kommt es denn dazu, dass sich der Wert verschlechtert? Und wie kann es sein, dass er sich von alleine verbessert?

Kann es sein, dass mein Langzyklus irgendwas mit dem verschlechterten Wert zu tun hat? Zu dem Zeitpunkt als der Abstrich gemacht wurde hatte ich den LZZ schon ziemlich lange durchgezogen, fast 1 Jahr |-o

Kurz nach dem Abstrich bin ich dann in die Pause gegangen. Beim nächsten Abstrich in 3 Monaten werde ich es so machen, dass ich kurz vorher mal abbluten lasse. Oder wäre das Quatsch?

Ach so... falls es tatsächlich was mit der Pille zu tun hat, wäre da vielleicht ein Wechsel eine Möglichkeit?

LG Carrie :-)

m|el]lieb`elxlie


Hallo Carrie83

bei mir war das auch schon mal, ich hab mich damals auch so verrückt gemacht wie du, aber das war dann nach den 3 Monaten wieder alles okay und das kommt wohl wirklich bei vielen Frauen mal vor.

Wirst sehen, auch bei dir ist das was ganz harmloses :)*

Mwedihrxa


Ach so... falls es tatsächlich was mit der Pille zu tun hat, wäre da vielleicht ein Wechsel eine Möglichkeit?

Nein. Die Zellveränderungen kommen vom HP-Virus, der durch den ohne Kondom praktizierten Sex in den Körper gelangt. Die Pille schwächt etwas das Immunsystem, das dann den Ausbruch nicht mehr unterdrücken kann, da kommt es zu Zellveränderungen.

[[http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer/Fokus/Gebaermutterhalskrebs/_Genitalwarzen/Aktuell/Gebaermutterhalskrebs_Risiko_durch_Pille.php]]

[[http://www.evimed.ch/AGORA/HTZ000/downloads/cerv_ca_horm_contrac.pdf]]

C4arr&ie83


Vielen lieben Dank euch allen @:)

Ach noch was: der letzte Abstrich war am 23.6. Ziemlich genau 4 Wochen danach habe ich den Anruf bekommen. Soll ich jetzt in 2 Monaten nochmal hin (Netto wären es ja 3 seit dem Abstrich) oder die 3 Monate ab jetzt zählen?

Danke!

b\u'ddle>ia


Du zählst die drei Monate ab dem Zeitpunkt des letzten Abstriches.

Zellveränderungen können auch, aber nicht nur durch das HP-Virus verursacht sein.

Da die Zellen am Muttermund ständig Einflüssen ausgesetzt sind, sind veränderte PAP-Werte nicht selten, aber häufig eben auch harmlos.

C?arrxie83


Es ist beruhigend sowas zu lesen :-)

Wenn es wirklich ein kritischer Befund gewesen wäre, dann hätten sie mich ja bestimmt direkt nochmal in die Praxis zitiert.

Gibt es eine Art "Faustregel", bei welchem Befund man nach 3 Monaten wieder kommen muss? Weiss ja nicht welchen PAP-Wert ich habe, davon hat die Helferin mir nix gesagt. Kann es noch was anderes sein als ein verschlechterter PAP-Wert?

Sooo viele Fragen, ich sollte mich vielleicht doch mal genauer bei meiner FÄ informieren ;-) - aber irgendwie habe ich auch Angst davor, vielleicht mache ich mich dann noch mehr verrückt. :=o

CGarrJie8x3


Ach so, und weiss auch jemand was das mit einer "Mischflora" zu tun hat? Im I-Net finde ich den Begriff irgendwie nur im Zusammenhang mit bakteriellen Erkrankungen oder Entzündungen.

bnudXdleia


Wenn es wirklich ein kritischer Befund gewesen wäre, dann hätten sie mich ja bestimmt direkt nochmal in die Praxis zitiert.

:)z

Gibt es eine Art "Faustregel", bei welchem Befund man nach 3 Monaten wieder kommen muss?

Bei PAP III D sind die drei Monate der Kontrollzeitraum

Deine Idee, mal die FÄ zu löchern, finde ich aber nicht verkehrt, sie kennt den genauen Befund.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH