» »

Verursacht Verspannung eine zu enge Scheide?

K atzex17 hat die Diskussion gestartet


Seit meiner langweiligen Blasenentzündung vor 2 Jahren kann ich einfach kein Sex mehr haben. Mein Urologe meinte, ich sei total verspannt. Verursacht diese Verspannung dass meine Scheide so eng ist und der Penis gar kein Platz darin findet oder kommt das mit der engen Scheide woanders her? Ich bin einfach ratlos was ich noch machen soll...

Habe jetzt mit einer Therapie zur Entspannung der Beckenbodenmuskulatur angefangen, aber wie lange soll das dauern und soll das helfen, dass die Scheide nicht mehr so eng ist?

Hat jemand noch nen anderen Ratschlag was ich dagegen tun kann??

Liebste Grüße

Katze17

Antworten
sUumsix2


Was sagt denn der Gynäkologe? Ich würde auf jeden Fall mal eine latente, unterschwellige Infektion ausschließen lassen (z.B durch Chlamydien, Mykoplasmen, Ureaplasmen, Papilloma-Viren)! Die kann nämlich zur Schwellung der paraurethralen Drüsen führen und damit die Scheide (vor allem in Richtung Blase) einengen. Besteh einfach beim Arzt auf eine Untersuchung nach diesen Keimen, denn in normalen Abstrichen sind diese leider nicht miterfasst. Das ist natürlich nur eine Möglichkeit, sicher gibt es noch weitere, aber mehr, außer vielleicht noch "MultigynActigel" zur Erhöhung der Feuchtigkeit, fällt mir leider auch nicht ein.

K2atVze17


Diese ganzen Untersuchungen auf die Infektionen habe ich schon hinter mir... ich habe nichts.. ich schätze mal das es einfach an der Verspannung liegt, aber ich weiß es nicht:(...

aber trz danke!

hat noch jemand anders Tipps oder ähnliche Erfahrungen gemacht ???

lg

yPe-xye


Google mal nach "Vaginismus"

Ja, Verspannungen können der Grund sein. Ganz so extrem wie beim Vaginismus hatte ich das nicht, aber ich hatte in diesem Bereich auch durchaus anhaltende Verspannungen. Ich hatte ziemliche Probleme damit, das auch bewusst zu entspannen. Nachdem mir das dann bewusst geworden ist, konnte ich daran auch arbeiten. Die Muskeln massieren, und versuchen zu entspannen, während man mit den Fingern kontrolliert ob man tatsächlich entspannt. Wobei die sich anfangs schlagartig wieder zusammengezogen haben, wenn man dann wieder bisschen fester drangekommen ist. Aber mit der Zeit isses geworden :-D

Du kannst ja mal probieren, wenn du mit einem Finger in die Vagina gehst und mit nem anderen von gegen den Damm und somit gegen deinen anderen Finger drückst. Füllt es sich verspannt an? Kannst du es entspannen und anspannen?

@:) Hoffe du findest des Rätsels Lösung, auch wenns keine Verspannung ist ;-)

K,at,zex17


Wie lange dauert es diese Verspannungen wieder in den Griff zubekommen mit hilfe von beckenbodentraining??

:(

lg

yUe-ye


Mit Sicherheit von Fall zu Fall unterschiedlich.

Aber je früher du anfängst, desto früher wird es weg sein :)* *:)

K|a*tzea17


es ist echt meine letzte Rettung....

seit zwei jahren ist das jetzt schon so. meinen ersten freund habe ich deswegen verloren. der hat das nen jahr mitgemacht dass wir kein sex haben konnten und dann hat es einfach nicht mehr mit uns geklappt. jetzt habe ich wieder einen freund.... es hat aber auch lange gedauert bis ich mich auf ihn einlassen konnte, weil ich wollte wissen wie er drauf ist und ob er mit dem problem klar kommen würde.

jetzt sind wir seit 2 wochen zusammen und ich habe ihm alles erzählt und er ist zum glück der richtige.. er sagt, ich kann mir die zeit lassen die ich brauche.

ich hoffe nur, dass es nicht all zulange dauert und das die therapie was bringt....

lg

Phfleg$etussxi


Bei mir wurds besser mit Verspannungen, als ich die Pille weggelassen habe.

Ksatze21x7


wirklich ??? ??

PBflegextussi


Ja ... ich hatte auch öfter Brennen oder Schmerzen beim GV unter der Pille und ich war so verspannt, dass es nur noch weh getan hat und kein GV mehr möglich war.

Da wir dann eh nichts zu verhüten hatten, hab ich die Pille abgesetzt (ich hatte auch div. andere NWs) und nach ein paar Wochen fing es an, besser zu werden ...

Heute hab ich keine Probleme mehr ;-D ... und verhüte seit einigen Jahren schon mit NFP und Kondom (zum Thema Sicherheit die Anmerkung: meine Tochter wird dieses Jahr 18 Jahre alt ;-) und in etwa so lange verhüten wir schon ohne Pille und wie man sieht erfolgreich).

KTatze1x7


hm vllt sollte ich mir das dann auch mal überlegen....

K;atzZe17


was ist NFP genau??

yle-yte


Ja das mit der Pille war bei mir auch nochmal ne andere Baustelle. Die Verspannungen hatte ich dann zwar weg, was das ganze schon mal besser machte aber Schmerzen hatte ich auch immer noch. Bis ich endlich abgesetzt hab, weil ich das nicht mehr wollte. Und jetzt Schmerzen? Gar nicht mehr. Und mehr Lust, und man wird wieder richtig feucht :=o

Zu NFP kannst du erstmal [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/7274637/ hier]] nachlesen.

K/atzSe1x7


Ich danke euch für die Tipps, ich werde jetzt die Verspannungsübungen weiter machen und hoffen dass es etwas bringt... und zur Not, wenn ich dann immer noch Schmerzen habe, werde ich auch mal die Pille absetzen....

eine Frage noch an ye-ye:

wie lange hat das bei dir gedauert bis du nicht mehr verspannt warst beim Sex??

lg

yCe-xye


Ich war ja nicht nur beim Sex verspannt, sondern auch so ständig ;-) Das wird schon ein paar Monate gedauert haben bis es endgültig weg war, aber man merkt schon vorher Verbesserungen.

Was genau machst du denn für Übungen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH