» »

Gefühlstiefs und -hochs kurz vor Periode

szunseGt82 hat die Diskussion gestartet


Habt ihr das auch? Es ist bei mir soo extrem!!! Einmal bin ich zutiefst betrübt und traurig 2 oder 1 Tag vor der Regel, ein anderes Mal wieder sowas von wütend (meist auf eine Person, und dann bekommt das gleich jeder von mir zu spüren) ich kann es einfach nicht abschalten, es ist bestimmt keine Einbildung, ich könnte oft einfach aus der Haut fahren!! Oft mach ich dabei aus einer Mücke einen Elefanten, ich kann nicht schlafen, es kümmern mich Kleinigkeiten sooo sehr, die mich sonst ziehmlich kalt lassen, oder mit denen ich normal gut zurecht komme. Oder ich hab total stark Lust auf Sex!! Ich renne dann wirklich nur noch im Kreis und kann mich nicht mehr konzentrieren, bin total verkrampft. :°(

Während der Regel hab ich oft am ersten Tag auch noch ziehmlich starke Schmerzen. Danach schwächt alles wieder ab, und alles ist beim alten.

Wenn ich mich jemals mit Partner gestritten habe, dann meist in dieser Phase kurz vor meiner Periode, einige Beziehungen haben genau dann ihr Ende gefunden, als ich kurz vor meiner Periode stand, oft war ich so wütend, dass ich ewig lange Sms schrieb, vor lauter Wut. Und nach der Regel frag ich mich selbst, hab ich sie noch alle ??? ?? Warum hab ich mich nur so aufgeregt ??? ?

Heut ist mal wieder so ein Tag, ich könnte die Wände hochgehen, ich könnte jemanden die Gurgel umdrehen, weil er sich nicht meldet, aber ich hab gelernt, meine Wut den anderen nicht mehr zu zeigen in der Phase, sonst verkraul ich alle, die ich kenn... :(v

Gibt es dagegen ein Hausmittelchen ??? {:(

Ich hab mir jetzt Nachtkerzenölkapseln mit Gelee Royal gekauft, das ist das einzige, dass ich kenn......

Antworten
H-ukmmelkuxchen


Tschuldige, ich verstehe nicht ganz, bist du auch wütend wegen den Schmerzen? Kann das jetzt nicht genau herauslesen.

Versuchs doch mal mit "Frauenmantel-Tee" wirkt entkrampfend, dann wären schonmal die Schmerzen gebannt. :-)

L#uca-LDEomixnik


Ich glaube das, was du da beschreibst, nennt man Prämenstruelles Syndrom (PMS). Dagegen gibt es ein gutes pflanzliches Medikament: Biofem. Das kann auch gegen die Krämpfe helfen. Manchen hilft Biofem sehr gut und manchen weniger bis gar nicht. Biofem muss man allerding längere Zeit täglich einnehmen. Biofem ist apothekenpflichtig.

Gute Besserung.

LG

Bilau7stxrumpf


Eventuell hilft auch das Einweihen Deines direkten Umfeldes in Deine Problematik. Damit geht es Dir zwar körperlich und emotional nicht wirklich besser, aber vielleicht vergraulst Du dann Deine Freunde nicht gleich, wenn sie wissen, dass das ein (?) Hormonschub (?) ist.

P0aulxa1


Hallo Sunset, kenn ich auch, aber ohne Aggression gegen andere. Ich bin in den Tagen vor der Regel meist geradezu trübsinnig und alles fällt mir schwer. Jede Störung ist gleich unerträglich, aber plötzlich kippt es dann und diese Stimmung fällt wie ein Bleimantel von mir ab :-). Dann dauert es nur noch Stunden bis maximal einen Tag bis das erste Blut kommt.

Im Herbst will ich es mal mit Johanniskraut versuchen, liegt schon im Schrank; jetzt noch nicht, wegen der Photosensibilisierung.

KLamiqka]zi0x815


Biofem würd ich nicht als erste Wahl empfehle, der Wirkstoff Mönchspfeffer kann schon stark in den kompletten Zyklus eingreifen und wenn der so im Großen und Ganzen stabil ist, würde ich es vielleicht erstmal mit hochdosiertem Vitamin B6 probieren, z.B. Pyridoxin.

@:)

svun4set_82


@ Paula Es fällt bei mir eh auch wieder ab wie ein Bleimantel, kurz vor der Blutung... dann bin ich wieder zahm wie ein Lämmchen...

@ Blaustrumpf:

Mein Umfeld warne ich eh immer wieder vor, dass ich gerade auf die Erdbeerwochen zusteuere, und deshalb mies gelaunt bin. Nur gingen oft Beziehungen kaputt, die ich noch nicht allzulange hatte, und mit denen ich über diese Problematik noch nicht diskutiert habe, weil das einfach kein Thema ist, dass ich in der Phase der verliebtheit breit treten möchte...

@Paula Johanniskraut kann ich nicht nehmen, ich verhüte, und das verträgt ich nicht mit diesen Kräutern.

@ Kamikazi,

wie oft nimmt man denn dieses Vitamin B6 ein? vertägt es sich mit hormoneller Verhütung?

@Hummelkuchen Wegen den Schmerzen bin ich weniger wütend, dagegen nehm ich am ersten Tag eh ein Medikament,... aber wütend, traurig, oder komplett zerstreut bin ich durch dieses Prämenstruelle Syndrom wie Luca schreibt... es ist oft echt schlimm, ich kann mich dann gar nicht mehr konzentrieren, jede Kleinigkeit wühlt mich so sehr auf, es dauert oft nicht länger als nen Tag.

KzamikaGzi08x15


@Kamikazi, wie oft nimmt man denn dieses Vitamin B6 ein? vertägt es sich mit hormoneller Verhütung?

Soweit ich weiß ja, ansonsten mal vielleicht in der Apotheke nachfragen.

Hormonelle Verhütung kann im Übrigen auch verantwortlich sein für deine Stimmungsschwankungen @:)

LCuca-,Domixnik


Vitamin B6 müsste sich eigentlich schon mit hormoneller Verhütung vertragen. In Lebensmitteln, Milchprodukten ist auch Vitamin B6. Viele nehmen doch morgens die Pille und Frühstücken danach.

LTucpa-D"ominiyk


Vier meiner Schwestern leiden unter PMS, drei davon noch in der Pubertät. Einer hilft der Mönchspfeffer, bei einer wird es gerade versucht und bei den anderen beiden war es leider nichts. Das Johanniskraut leider auch nicht.

rKegis$triSertexrSenf


Zum Pyridoxin: Die Seite klemmt zwar grad, aber hier findet sich auch das Dosierschema:

[[http://www.gifte.de/Antidote/bonasanit.htm]] Ansonsten kann man auch bei Bonasanit direkt kucken, da steht alles dabei, was man wissen muß. Ich nehm allerdings ein Generikum, halbe Dosis ab ausgewerteter Hochlage, funktioniert großartig. :)^

sXt7arl7ixng


Meine Frauenärztin gab mir mal den Tipp, dass ich mir an den Tagen, an denen ich mich so richtig mies fühle, etwas Gutes gönnen sollte, etwas machen sollte, das ich nur für mich mache. Ich neige eher zum Trübsinn und mit Medikamenten komme ich nicht so gut klar. Da du ja hormonell verhütest, kannst du ja ungefähr abschätzen, wann es dir nicht so gut gehen wird. Dann richte dir einen Wohlfültag ein, an dem du dich sozusagen verwöhnst. Ein wenig Abstand zu anderen ist dann ja vielleicht nicht so schlecht, damit dir andere nicht "in die Quere" kommen.

Lruca-;Domixnik


Ein heißes Bad mit Mellise Badezusatz kann auch helfen. Wegen der Hygiene: Man kann sich danach nochmal gut einseifen und abduschen. Meine Schwestern baden da sehr viel und auch gerne. Hilft auch gegen Krämpfe. Alle vier verwenden Tampons.

LEuca_-qDomoinik


Im Herbst will ich es mal mit Johanniskraut versuchen, liegt schon im Schrank; jetzt noch nicht, wegen der Photosensibilisierung.

Zum 1. April 2009 wurde Johanniskraut verschreibungspflichtig

[[www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?src=suche&p=Z%E4pfchen&id=64059]]

LUucaU-DZomsinik


Ich habe jetzt noch einen ausführlichen Artikel gefunden:

[[www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?src=suche&p=&id=64120]]

Das Johanniskraut ist nur zum Teil verschreibungspflichtig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH