» »

Ich und meine Menstruationstasse: Erfahrungsbericht

sUusan[ni


Tja, kann ich Dir leider nicht sagen. Ich merke nur dass die Beule beim Tragen rausgeht (bzw. anders wird). In Nichtbenutzung hab ich sie noch nicht.

Die "alte" harte Meluna hat sich nicht verbeult.

Wenn sie dicht ist, würd ich mir da keine Gedanken machen.

dneepb.red


Dicht war sie schon, also wird das schon so passen :).

Danke für die Antwort.

D@arcxy


Das mit dem Verbeulen hab ich auch bemerkt und ebenfalls, dass sie nicht immer gleich verformt ist, wie man am Anhaltpunkt Löchlein sehen kann. Ich denke, sie passt sich einfach sehr gut an. Bei mir hat sie ja auch besser dicht gehalten als die Lunette. @:)

C!ha3os Txotal


Hallo ich hab nochmal eine Frage.

Im Internet habe ich gelesen, dass Menstassen 5-15 Jahre bei guter Pflege halten.

Aber was genau ist denn bitte gute Pflege?

Bzw was kann man falsch machen, außer sie in der prallen Sonne liegen zu lassen?

Liebe Grüße

I_nimkinxi


Hm, ich denke mal, dass das Material brüchig und rissig werden kann.

Mein Mooncup ist jetzt 5 Jahre alt und wurde meist in der Spülmaschine gereinigt und sieht noch aus wie neu.

PButwtel


Hallo, ich habe bisher einen Mooncup und den Ladycup L... Mit dem Ladycup komme ich sehr gut zurecht, der Mooncup ist mir zu hart. Ich decke schon lange darüber nach mir eine MeLuna zu bestellen, allerdings bin ich mir nicht sicher, welchen ich benutzen soll. Ich finde die mit dem Ring unten gut, bei meinen bisherigen Cups habe ich allerdings die Stiele abgeschnitten, weil sie mich gestört und gepiekt haben. Kann man den Ring auch einfach so abschneiden und ist der Cups dann noch gaénauso groß?

r(eddr7agxon


Hey Puttel,

ich möchte dir jetzt nicht die MeLuna schlecht reden, :|N aber ich finde die MeLuna um einiges "härter" als den Mooncup, hab beide.

Wenn du also den Mooncup schon zu hart findest wird die MeLuna vielleicht nicht ganz so das richtige für dich sein. :-/

Dennoch kann man es nur sagen wenn manes ausprobiert hat. :)z

Nur so ein kleiner Beitrag meiner Seits.

PWuttxel


Oh... das ist aber schade... ist das so? das ist ja nicht so schön... obwohl.. also die Härte hat mich gestört, weil der Mooncup dadurch nicht so leicht zu falten war. Wie ist das bei der MeLuna?

A}rka(schxa


So, hab den Thread gerade erst gesehen....

Ich hab eine Meluna der "ersten Generation", sprich, kaum war sie erhältlich, hab ich sie auch schon bestellt. Leider hatte ich mit meiner ersten Meluna kein Glück, denn sie war nach dem Auskochen gerissen. Ich hab sie zurück geschickt und bekam prompt und anstandslos Ersatz und sogar das Porto erstattet. :)^ Inzwischen hab ich die 2. Mens mit ihr hinter mich gebracht und find sie einfach toll! Was das Material anbelangt, so hab ich keinen Vergleich, da es meiner erste Menstasse ist... Inzwischen soll ja auch die Meluna weicher geworden sein. Persönlich finde ich das nicht unbedingt nötig (komm auch so super zurecht, zumal sind wunderbar aufploppt), aber sie ist wohl mit dem weicheren Material besser zu entfernen, denn, zugegeben, damit hab ich manchmal noch zu kämpfen. Naja, da ich nur die Meluna S habe, und festgestellt habe, dass sie mir für den 2ten Tag zu klein ist (muss dann jede Stunde leeren), werd ich mir wohl demnächste eine Grüßere zulegen. Bin auch ganz gespannt auf das weichere Material. Ich hab die Frage schon im Menstassen-Thread gestellt, aber ich stell sie hier nochmal. Zu welcher Größe würdet ihr mir raten? M oder L? Ich bin 22 und hab noch keine Kinder, muss aber, wie gesagt, an den stärkeren Tagen die S Meluna jede Stunde leeren...

Liebe Grüße,

s`usa/nnxi


Ich habe M und L, die M ist auch ziemlich klein find ich,

ich komme mit der weichen L super klar.

Aber ein Tipp ist schwierig, letztendlich wirst Du es wohl ausprobieren müssen. @:)

rjeddr>axgon


Ich hab auch mit dem weicheren Material etwas probleme beim Entfernen, aber hab das schon mit dem CP drüber geredet.

Er meinte wir finden da Sicherlich ne Lösung.

Da ich gerne noch eine größere als die M haben will und die L ja nur länger und Bauchiger ist wird er mir die zukommen lassen, da er schon von einigen Frauen gehört hat das diese leichter raus geht als die M.

Bin schon ganz gespannt wie die L ist.

also die Härte hat mich gestört, weil der Mooncup dadurch nicht so leicht zu falten war. Wie ist das bei der MeLuna?

Also ich finde das die Meluns ein kleines bisschen schlechter zum Falten geht, aber das ist nur mein Eindruck.

Das liegt vermutlich an dem stabilen Tassenrand.

swusa7nnxi


bei der Meluna bin ich komplett auf punsh-down umgestiegen. C-folt lappt da nicht so gut.

S~ami0ra2x3


Bei meiner Lunette klappt der c Fold immer super, bei der MeLuna allerdings bei mir nicht ;-)

Aber mit dem 7 Fold klappts gut :)^ :)z

c4atIrat


Huhu,

seit 3 Tagen habe ich nun die neue Meluna L (orange) in Benutzung und möchte euch meine Erfahrungen mitteilen. Ich hatte ja vorher die ehemalige L (jetzt M) aus dem härteren Material, mit der ich überhaupt nicht klar gekommen bin, da sie sich super schwer entfernen liess.....

Die neue Meluna ist jetzt aus dem weicheren Material. Das Einsetzen ging relativ gut, nur ploppt sie nicht ganz so gut auf, wie die "härtere" Version. Mit ein wenig Übung und leichtem Drehen und Randeindrücken hat sie sich aber gut enfaltet und hält auch gut dicht. Zu spüren ist sie gar nicht (hatte ja erst Bedenken, weil sie so groß aussieht).

Das Entfernen geht mit der weicheren Version auch sehr viel besser, meistens brauche ich wirklich nur ein paar Sekunden. Sehr vorteilhaft finde ich auch die Rillen an der Meluna L, die leider an den anderen Größen noch nicht sind, aber ja vielleicht noch kommen ;-)

Dadurch lässt sich die Meluna auch viel besser greifen als die glatte Version....

Ich bin jedenfalls begeistert, vor allem nachts finde ich es sehr angenehm, da sie wirklich dicht hält und im Gegensatz zu Tampons auch länger drinnen bleiben kann.

b"ienne00f7


Ich hab inzwischen versucht, die Gusslöcher der Meluna mit dem Feuerzeug zu verschließen, leider ist es mir nicht gelungen :°( . Die Stelle fühlt sich jetzt auch ein bisschen klebrig an. Dann hatte ich Angst, die Meluna kaputt zu machen und hab es daraufhin gelassen. Ich finde vor allem das Gussloch oben am äußeren Rand total ungeschickt, das krieg ich immer nicht richtig sauber. Dazu kommt ein ganz kleines Loch im Tassenboden innen (vielleicht ist das aber auch nur bei mir?). Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir ein paar Tipps geben?

@ Cup-Producer:

Wäre es möglich, die Gusslöcher schon bei der Produktion zu verschließen? Die Meluna lässt sich ja ansonsten ganz toll reinigen, aber das nervt schon ziemlich... :-(

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH