» »

Lichen Sclerosus?

MAonxdini


Ich schrieb ja auch deutlich, dass Lichen für die SCHULmedizin nicht heilbar ist..für die ALTERNATIVmedizin aber schon ;-)

Erwarte aber nicht,dass gleich nachm Pille absetzen alles super ist...dein Körper braucht bis zu 9 Monate - das Brustkrebsrisiko ist sogar noch bis 10 Jahre nachm Absetzen höher als bei Frauen,die nie hormonell verhütet haben...

w&icki[2002


Hallo,

bin eine Leidgenossin und das schon seit 6 oder mehr Jahren. Total schade finde ich in diesen Beiträgen, dass keine Einzige mal schreibt, was ihr letztendlich geholfen hat. Außer Pille absetzen gibts keine anderen Vorschläge. Welche Naturheilverfahren bzw. -medikamente oder was auch immer habt ihr denn genommen? Würde mich waaaaaaaaaaaahnsinnig dafür interessieren, da ich die ganze Misere schon so lange mit mir rumschleppe. Keinen bis kaum noch Sex habe, weil es mich aufreißt und für mindestens eine Woche wund macht. Bitte Hilfe! Dringend!

LS wurde bei mir mittels Stanzbiopsie (aua!) an zwei verschiedenen Stellen diagnostiziert, meine FÄ hat wenig Ahnung davon und verschreibt mir nur immer die Cortisonsalbe, die mir damals die Klinik verordnet hatte.

Bin echt am Rande....

Freu mich über alle Vorschläge. :)z

AUms$terSdamHliebh>ab.erixn


So, hallo Leute,

nach knapp 6 Monaten starkem Juckreiz und allen möglichen Versuchen den wegzukriegen hab ich in einer Klinik endlich eine Biopsie machen lassen können. Da man bisher nichts gesehen hat, wollte niemand eine Biopsie machen. Nun ist zumindest ausgeschlossen worden, dass es bösartige Veränderungen sind. Der Histologe konnte allerdings keine 100%ig sicher Aussage treffen, was es dann ist, aber Verhornungen sind es auf jeden Fall. Und normal ist es auch nicht. Der Arzt in der Klinik vermutet jetzt stark, dass es Lichen Sclerosus ist, da eigentlich alles andere ausgeschlossen wurde. Er hat mir jetzt zwei Cremes verschrieben, eine mit diesem Clobetasol-17-Propionat, die andere mit Clobetasonbutyrat. Ich habe jetzt viel gelesen aber ich wäre euch sehr dankbar, wenn noch ein paar Betroffene sich finden ließen, um Erfahrungen und Tipps auszutauschen. Ich habe furchtbare Angst, dass die Krankheit nicht durch Cortison zu stoppen ist, bzw. dass es eben tatsächlich immer schlimmer wird und irgendwann keinerlei Zwischengeschlechtliches mehr möglich ist...! Ich bin immerhin erst 26 und habe doch noch einiges an Familienplanung vor mir.

Ich freue mich sehr über Antworten!!!!

@:)

ABmsterdamPliebhgaberOixn


Hm, gibt es denn sonst niemanden mehr, der noch ein paar Tipps hätte...? Ich würde mich so gerne noch ein bisschen austauschen können, da ich schon sehr viel... ich nenne es jetzt mal vorsichtig Respekt... vor der Krankheit habe. Ich möchte gern so viel wie möglich darüber wissen, um richtig damit umgehen zu können. Ich kann und möchte mich nicht mehr auf Ärzte verlassen... da hab ich einfach zu viele schlechte Erfahrungen gemacht.

Hat denn niemand mehr das gleiche Problem... ich dachte die Krankheit wäre mitlerweile sogar recht häufig..!

:)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH