» »

Brennende Schmerzen beim Sex, Frauenärztin hilft mir nicht

Meagnxuz hat die Diskussion gestartet


Hallo! (hier die Freundin, benutze nur den Account meines Freundes)

Ich habe schon seit längerem Beschwerden beim Sex. Am Anfang (also beim ersten Mal und eine ganze Weile danach) hatte ich keine Probleme beim Sex und alles verlief schmerzfrei.

Dann begann es irgendwann beim Eindringen und nach dem Sex mittel bis stark zu brennen, weshalb ich verkrampfte und es nur noch mehr schmerzte. Dazu entdeckte ich eine Art kleine, hautfarbene Warze. Meine Frauenärztin hat das zwar zur Kenntnis genommen, mir aber außer Sagella nichts empfohlen. Mein Freund ließ sich auch untersuchen (für den Fall eines Pilzes o.Ä.) aber es wurde nichts gefunden.

Das geht jetzt schon seit fast einem Jahr so, und ich bin langsam wirklich am verzweifeln. Bei meiner letzten Untersuchung kam mal wieder nichts hilfreiches heraus. Sie hat mir nun Vagisan verschrieben, ich weiß aber nicht so wirklich was ich davon halten soll.

Ach und noch zur Information: Mein Freund sagt dass ich weder zu eng, noch nicht feucht genug bin, daran kann es also eigentlich nicht liegen. Außerdem brennt es mit und ohne Kondom. Das ist also auch ausgeschlossen.

Es muss also irgendwie an mir liegen, ich weiß aber absolut nicht woran und meine Frauenärztin scheint auch nichts zu wissen.

Könnt ihr mir vll einen Tip geben was ich machen könnte?

Gruß, C.

Antworten
I~t's_DJust_Mxe


Verhütest du hormonell?

MVoniM


Schau mal ob du dich hier [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/481754/]]

oder hier [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/437351/]]

oder hier [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/480744/]]

wiederfindest.

Und das sind nur die Fäden, die im Moment aktuell sind-Frauen mit diesem Problem haben wir sehr, sehr häufig-va wenn sie hormonell verhüten.

GNir>lsweexty


Du schreibst selber das du dich beim Sex verkrampfst, weil du Angst vor Schmerzen hast. Auch wenn dein Freund sagt du bist feucht genug, würde ich dir eine zusätzliche Gleitcreme oder ein Gel beim Verkehr empfehlen. Wenn es trotzdem dann noch beim Verkehr brennt oder weh tut, dann solltest du mal einen Abstrich beim FA machen lassen. Vielleicht hast du ja Bakterien, Pilze oder Mykoplasmen ......die da alle nicht hingehören und dann hat man auch Schmerzen beim Verkehr. Es gibt viele Ursachen, aber einen ersten Versuch mit dem Gleitgel würde ich machen und sonst ab zum FA.

Syuga@lady


Das kenne ich von mir. Nimmst du die Pille? Wenn ja würde ich sagen es kommt von der Pille, war bei mir genau so.

Nach dem absetzten hat es ca. 4 Monate gedauert, dann hatte ich keine Probleme mehr.

FA's streiten meißt (eigendlich immer) ab, dass es an der Pille liegt, da kannst du keine Unterstüzung erwarten, die wird dir sonstwas erzählen.. ;-)

MJagXnxuz


Also Pilze o.Ä. habe ich nicht, denn die macht jedes Mal einen Abstrich der nichts neues hervorbringt. Die Sache mit der Pille hab ich auch mal wo gelesen, allerdings will ich mich nicht allein aufs Kondom verlassen, gibts da denn keine andere Möglichkeit?

Und zum Thema hormonell verhüten: ich benutze Leona, keine Ahnung obs daran liegen könnte.

Vielen Dank für die vielen Antworten, ich hoffe ich bekomme das Problem bald in den Griff.

D0ierKruemvi


Die Sache mit der Pille hab ich auch mal wo gelesen, allerdings will ich mich nicht allein aufs Kondom verlassen, gibts da denn keine andere Möglichkeit?

bei einer einjährigen Leidesgeschichte wäre es doch einen Versuch wert, die Pille abzusetzen und für eine Weile auf andere Verhütungsmethoden zurückzugreifen, oder?

die Eröffnerin dieses Threads nimmt übrigens auch die Leona

[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/480744/]]

Mgagnxuz


Eingerissen ist mir zum Glück noch nichts, klingt äußerst schmerzhaft. Und klar könnte ich die Pille absetzen, aber das hat leider so viele Nachteile. Ich müsste beim Sex höllisch aufpassen dass nichts schiefgeht, ich könnte nicht mehr kontrollieren wann ich meine Tage bekomme, und und und. Leona ist ja eine billigsten (wenn nicht sogar die billigste) Pille. Kann es nicht vll schon helfen einfach eine teurere Pille zu nehmen?

D$ieKr2uexmi


Kann es nicht vll schon helfen einfach eine teurere Pille zu nehmen?

Ok, worüber reden wir hier? Ich habe deinen Eingangsthread so verstanden, dass dir der Sex Schmerzen verursacht. Und die Schmerzen seien so schlimm, dass du langsam am Verzweifeln bist.

Bevor du jetzt mit verschiedenen Pillen rumexperimentierst und deinen Körper unterschiedlichen Hormonzusammenstellungen aussetzt, um weiter unter Schmerzen mit deinem Freund zu schlafen, schließ duch erstmal die Hormone als Ursache aus, indem du die Pille absetzt.

Ich denke mal, dass du seit etlicher Zeit ohne wirklich Spaß an der Sache mit deinem Freund schläfst- ist das nicht eine weitaus größere Belastung, als beim Sex eben aufzupassen und deine Regal dann zu bekommen, wann die Natur sie für dich vorsieht?

IVt's)_Ju.stx_Me


Kann es nicht vll schon helfen einfach eine teurere Pille zu nehmen?

Mit dem Preis hat das bestimmt nichts zu tun. ;-)

Du kannst es gerne versuchen, aber da (fast) alle Pillen nach dem gleichen Prinzip arbeiten ist die Erfolgswahrscheinlichkeit nicht sehr hoch. Spätestens wenn es nach der 3. Pille nicht besser wird, solltest du über Alternativen nachdenken.

Und klar könnte ich die Pille absetzen, aber das hat leider so viele Nachteile. Ich müsste beim Sex höllisch aufpassen dass nichts schiefgeht, ich könnte nicht mehr kontrollieren wann ich meine Tage bekomme, und und und.

Hast du schonmal den Leitfaden zur nicht-hormonellen Verhütung gelesen?

[[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/]]

Nicht bei jeder Verhütungsmethode muss man aufpassen, an manche muss man nicht mal denken.

Also wenn ich die Wahl zwischen dem Verschieben meiner Tage und schmerzfreien Sex hätte - mir fiele sie nicht schwer...

Außerdem ging es um den Versuch, die Pille abzusetzen, um sie als Ursache der Schmerzen auszuschließen. Sollte sie nicht daran schuld sein, kannst du ja wieder damit anfangen.

Kuamik%a-zi0x815


Eingerissen ist mir zum Glück noch nichts, klingt äußerst schmerzhaft. Und klar könnte ich die Pille absetzen, aber das hat leider so viele Nachteile. Ich müsste beim Sex höllisch aufpassen dass nichts schiefgeht, ich könnte nicht mehr kontrollieren wann ich meine Tage bekomme, und und und.

Bevor ich beim Sex jedesmal höllisch aufpassen müsste, weil es mir soviele Schmerzen macht, dass ich am liebsten keinen Sex mehr hätte, würde ich lieber aufpassen, dass ich korrekt anderweitig verhüte, dafür aber keine Schmerzen mehr habe ;-)

Man sollte da immer Nutzen und Nachteil gegeneinander abwiegen. Wenn dir Schmerzen beim Sex lieber sind, ist das natürlich deine eigene Entscheidung.

U?nsickherex27


hat der frauenarzt dir denn schon mal blut abgenommen oder ne urinprobe abgeben lassen? nicht alle krankheiten können durch den normalen abstrich festgestellt werden.

ich würde dir auch mal empfehlen noch einen anderen frauenarzt aufzusuchen.

mir hat bei meiner krankheit zwar kein frauenarzt helfen können, ich litt unter vulvärer vestibulitis, dafür hat mir das forum hier geholfen. hab meine pille von der cilest zur neuen pille pille ceratte gewechselt und bin meine schmerzen dadurch losgeworden.

es war der tipp eines users die pille zu wechseln und es hat geholfen.

N8alxa85


denn die macht jedes Mal einen Abstrich der nichts neues hervorbringt.

macht sie wirklich einen auf bakterien und pilze oder den normalen PAP?

wechsel mal die ärztin und vertrau dich wem anderen an - vielleicht auch erstmal deiner hausärztin.

es gibt auch Labors die solche Abstriche auf Überweisung machen - deine Hausärztin muss also nichts selbst machen. Aber vielleicht nimmt sie dich einfach mehr ernst.

Mit natürlicher Verhütung lässt sich die Blutung zwar nicht verschieben aber zumindest absehen ;-) Ich kanns sogar auf den Tag genau bestimmen.

mCausi2li2x3


Bei mir hat der Versuch mit dem Absetzen geklappt! Hatte zuerst auch nie Schmerzen (auch beim ersten Mal nicht) und dann gings los. Nach 3 Jahren war ich auch frustriert genug um die Pille abzusetzen und siehe da - keine Schmerzen mehr. Ich nehm die Pille jetzt erst seit 3 Wochen nicht mehr. Hab zuerst auch überlegt, dass ich dann die Tage nicht mehr verschieben kann, aber ich fühl mich jetzt so viel besser, dass es mich nicht mehr stört. Wegen der Verhütungsfrage kann ich dir auch den oben genannten Leitfaden empfehlen.

hgexexT.


Wenn ich mir das hier so durchlese, komme ich zum eigentlich inzwischen üblichen fazit.

Die FE nimmt die pille und hat dadurch bedingt hormonelle probleme, abhilfe schafft da nur eine verhütung ohne chemie also NFP oder z.b. eine gynefix.

Vermutlich werden zu allem überfluß wie üblich diese dr.... tampons benutzt, in den mülleimer damit und eine menscup anschaffen

Die FA erzählt beim thema schmerzen und gv mal wieder nix oder das falsche, weil die pille ja so toll ist, abhilfe schafft da nur ein arztwechsel, u.u. mehrmals, bis einer gefunden ist der einem die wahrheit sagt und entsprechende empfehlungen ausspricht

Abstriche wurden gemacht, aber wurde auch auf chlamydien getestet, wenn nicht sofort nachholen.

Zuletzt, ein bißchen geduld haben und beim gv viel gleitgel verwenden.

Ich wünsche dir viel erfolg bei der bekämpfung deines problems.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH