» »

Wenn die Tage nicht kommen und die Mutter einem im Nacken sitzt

xaX_Tige:r{ftreaky5_Xx hat die Diskussion gestartet


Hey Leuts. Ich habe grade irgendwie ein ziemlich großes Problem. Meine Mutter hat mich gestern drauf angesprochen ob es möglich wäre dass ich schwanger bin, da meine Regel jetzt schon 4 tage überfällig ist. Eigentlich kann es nicht sein weil mein Freund und ich immer mit Kondom verhüten. Ich hätte auch die Pille gerne genommen aber da meine Mutter schlechte Erfahrungen mit der Pille gemacht hat, erlaubt sie es mir nicht sie zu nehmen. Naja und jetzt habe ich ziemlich Angst, dass trotz Kondom irgendwas schief gegangen sein könnte. Ich weiß nicht ob es jetzt daran liegt dass ich mich selbst so verrückt mache, dass sie nicht kommen oder ja.. Jedenfalls bin ich total verzweifelt :-/ :-(

Antworten
Dlie A]nonymxe


1.warum weiß deine Mutter so genau,wann deine Regel kommen müsste und dass sie noch nicht da ist? :-/

2.es gibt zig Gründe,warum sie sich mal verschieben kann...Stress ist einer davon...

E=rdybeerfmo#nd8F7


...wie alt bist du denn?

wUiseAmaxn86


die pille nicht erlauben, aber wegen einer schwangerschaft stressen...

bloss weil sie schlechte erfahrungen damit hat, heißt es ja nicht, dass die pille bei dir nicht normal funktionieren würde...

_Bluxna_


4 Tage sind ja noch nicht wirklich viel.

Das kann alle möglichen Gründe haben.

Für die zukunft würde ich mal versuchen, etwas mehr Distanz zwischen dich und deine Mutter zu bringen. Führt sie Kalender für dich und durchsucht den Müll oder musst du ihr immer Bescheid sagen, wenn du deine Tage kriegst..?? Finde ich ganz schön schrecklich.

R> +) 9V


wie alt bist du? ich denke, erstmal bist du selbst für diesen bereich deines lebens verantwortlich. und wenn dein arzt kein problem mit der pille sieht, finde ich es nicht in ordnung, dass deine mutter die einnahme so rigoros verbietet. sicher kann ich das verstehen, du ja sicher auch, eltern wollen ihre kinder um jeden preis vor schlechten erfahrungen schützen, aber ausprobieren schadet ja nicht ein leben lang.

und wenn du verhütet hast und auch mit gutem gewissen sagen kannst, wir habens richtig gemacht, dann würde ich mich erstmal nicht verrückt machen lassen und mir vor allem kein schlechtes gewissen einreden lassen.

A*no<ulxa


Wie alt bist du?!

Du weißt schon, dass es möglich ist, dir ohne Wissen deiner Mutter ab 14 die Pille verschreiben zu lassen ???

Wenn deine Mutter dir schon erlaubt Sex zu haben, sollte sie dir auch die freie Entscheidung bzgl Verhütung überlassen. Und nur weil sie schlechte Erfahrung mit der Pille gemacht hat, heißt das nicht, dass du sie auch machst.

Gruß

A-leonxor


Wenn man vernünftig mit Kondomen verhütet braucht man die Pille nicht.

Der Eisprung, und damit die Periode, kann sich aus verschiedenen Gründen immer mal verschieben. Deshalb sind Kalendermethoden zur Bestimmung der fruchtbaren Zeit nur sehr unzuverlässig.

[[www.zyklus-wissen.de]]

ARno[ula


...und das mit der Distanz seh ich auch so...würd ich nicht mitmachen

aG.fi`sxh


aber ausprobieren schadet ja nicht ein leben lang.

Nun, bei der Pille und anderen hormonellen Verhütungsmitteln kann das leider doch der Fall sein. Obwohl ich nicht der Meinung bin, dass etwas verbieten der richtige Weg ist, finde ich es doch begrüßenswert, dass ihre Mutter dem kritisch gegenüber steht, ihren sicherlich noch nicht ausgewachsenen Körper mit Hormonen zu behandeln.

Kondome sind eine sichere Sache und wenn euch, Tierfreaky, keine Panne aufgefallen ist (Kondom abgerutscht, kaputtgegangen?) dann würde ich sagen, dass eine Schwangerschaft sehr unwahrscheinlich ist. Dass sich die Regel mal 4 Tage oder länger verschiebt, ist nicht so ungewöhnlich. :)*

Das ist eben der Vorteil bei Kondomen: man merkt sofort, wenn etwas schiefgegangen ist. Bei der Pille o.ä. merkts man u.U. erst, wenn der Frauenarzt gratuliert. :=o

Asleonfor


So eine Thrombose/Lungenembolie kann einen schon längerfristig beeinträchtigen. Vor allem kann "ein Leben lang" dann verdammt kurz werden.

aB.fi_sh


Oder Verlust der Libido - verkürzt das Leben nicht, aber kann es recht langweilig und schwierig werden lassen. :=o

dTimetnhylg;lyxoxim


Phuhuuu, ich wäre froh gewesen, meine Mutter hätte mir die Pille verboten... :-/

AMleoKnoxr


Ja, da würde ich so im nachhinein auch drei Kreuze drauf schlagen.

I4t's._bJuwst_xMe


Ich auch.Leider ist es so, dass die meisten Mütter ihren Töchtern eher die Pille aufdrängen, damit das Töchterlein sich ja nicht die Zukunft verbauen kann. :-/

Aber die Kontrollen ihrer Mutter was ihre Periode angeht würde ich mir auch verbitten. :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH