» »

Beim Tampon vergessen Bändchen langzuziehen

S7onunenki,rsxch hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe ein Problem und mir ist das sehr peinlich.

Ich benutze erst seit kurzem Tampons, bin 17, da ich meine Tage noch kaum hatte. Heute morgen kamen sie mal wieder unerwartet und nicht nach Plan (war noch nie). Also fragte ich meine Freundin ob sie einen Tampon hat.

Ich bin hektisch aufs Klo und habe den Tampon ausgepackt und sofort eingeführt. Und genau als ich fertig war bemerkte ich, dass ich das Bändchen nicht ausgezogen hatte.

Das war heute morgen um 8.00. Jetzt ist er inzwischen voll und ich habe schon eifrig versucht das Bändchen zu fassen zu bekommen (mit einem Finger nicht leicht!), in der Hocke sehr stark gepresst, versucht den Tampn zu schieben. Aber es wird einfach nichts. Zudem ist er ein wenig größer als die, die ich normalerweise davor verwendet hatte. O.B. mit diesen Flügeln in Normal.

Kommt der garantiert irgendwann von selbst raus oder was kann ich da noch machen? Denn Frauenarzt ist am Wochenende ganz schlecht.

Ich bin noch sehr unerfahren und habe dementsprechend eine Riesenangst, dass er da drin bleibt bis ich am Montag zum Frauenarzt gehen kann.

Ich würde mich sehr über Hilfe freuen, mir ist das wirklich peinlich...

Sonnenkirsch

Antworten
S[un(flow_er_x73


Ich formuliere es jetzt mal ganz plump:

Finger rein und Tampon packen und rausziehen, statt lange nach dem Bändchen zu fummeln. Deine Scheide ist nicht so unendlich tief & groß, dass Du ihn nicht findest bzw. zu packen bekommst.

Ideal dafür ist, wenn Du stehst, ein Bein anwinkelst (z.B. auf der Toilette abstellst) - und dann zwei Finger einführst. Wenn er richtig voll ist, flutscht er auch gut wieder raus - Du musst allerdings schon fest zupacken, wenn Du ihn zwischen den Fingern spürst.

_Tlunax_


Huhu...

erstmal: tief durchatmen und entspannen. Sagt sich so leicht, ist aber tatsächlich das wichtigste!

Ansonsten hast du es ja schon richtig gemacht: Pressen und mit einem bzw. zwei Fingern vorsichtig "fischen". Eigentlich müsstest du ja auch von unten das Bändchen aus seiner Mulde pulen können, oder? Versuch das mal, also nicht probieren, das Tampon rauszuziehen, sondern das Bändchen frei zu bekommen.

S}helKly


Das braucht Dir nicht peinlich sein *:) So ein Mißgeschick kommt mal vor! :)z

Ich hatte ein ähnliches Problem auch schon mal ;-) Ich habe auf der Toilette versucht, das Bändchen zu fassen zu bekommen, was mir nicht gelungen ist. Dann habe ich es im Liegen auf dem Bett versucht und konnte das Bändchen dann erwischen. Im Liegen ist es einfacher :)z

Wenn Du es nicht schaffst, könntest Du evtl. im Krankenhaus in der Gynäkologie um Hilfe bitten, das sollte für einen Arzt dort in wenigen Minuten erledigt sein.

SGonneunkirsgcxh


Danke für eure Hilfen! Werde mich nochmal dran versuchen. Mein Problem ist dann auch 2 Finger reinzubekommen. Da habe ich Hemmungen und vor allem ist die Stelle unter dem Scheideneingang immer sehr gereizt.

kPleixneB,ertxa83


Pressen und mit einem bzw. zwei Fingern vorsichtig "fischen".

Muahaha, was für ein Wortspiel, ich lieg flach! ;-D

A-nton XSommer


Hallo Sonnenkirsch,

entschuldige, daß ich als Mann antworte.

Ich meine:

Noch vor dem Krankenhausbesuch oder einer Arztkonsultation solltest Du folgendes probieren:

In meinem weiblichen Bekanntenkreis haben die meisten Frauen das schnurlose Tampon im Liegen leichter rausbekommen als in der Hocke oder im Stehen oder auf der Toilette sitzend. Also probiers erst mal im Liegen.

Dann:

Eine andere helflende Person kommt da viel leichter ran als Du selbst. Dein Freund, eine Freundin, Deine Mama, Dein Papa - könntest Du so jemanden nicht einschalten ?

Weiter:

Wenn Du die Sachen, das Gerät hast, könntest Du auch an eine Scheidenspülung denken. Ich weiß ja nicht, in wie weit Du Dich damit auskennst.

Ich traue mir hier nicht so öffentlich weitere Details zu nennen, weil mich sonst die Damen hier im Forum, vielleicht auch die Männer, gewaltig zerpflücken.

Zuletzt:

Bleibt da dann ab Montag oder Dienstag bloß ein Arzt oder eine Krankenschwester.

Aber heute ist Freitagabend. Du kannst den Samstag und den Sonntag vergehen lassen und eben erst am Montag zum Arzt gehen.

Das Tampon duftet dann zwar ein wenig, aber mit dem Blut glitschig geworden, könnte es ja bis zum Sa.- oder So.-abend auch durch stuhlgang-ähnliches Drücken auch von alleine kommen.

Meiner Meinung nach brauchst Du vor Ablauf von 3 Tagen noch keine Angst vor gesundheitlichen Nachteilen zu haben.

Im übrigen kannst Du auch leicht ein 2. Tampon auf das erste draufsetzen, wenn es zu arg bluten sollte.

Ich kannte eine Frau, der hat der Gynäkologe 3 Wochen später erst ein völlig vergessenes Tampon rausgenommen. Gesundheitliche Probleme: 0,00

Sie hatte es vor der ärztl. Untersuchung ja nicht mal selbst gewußt, was da drin war.

Also Kopf hoch - es wird schon.

Alles kein Problem !!

Gruß Toni :)z

Krevxin Sx.


@ Sonnenkirsch

Ich würde auch an deiner Stelle deinen Freund fragen (falls du einen hast) das er mal "nachguckt".

Das muss dir wirklich nicht peinlich sein gerade wenn du als junges Mädchen noch nicht viel Erfahrung damit hast :-) Kann jedem Girl passieren.

Ich würde bei meinem Schatz sofort nachschauen wenn sie das möchte.

paeps


@ AntonSommer

Meiner Meinung nach brauchst Du vor Ablauf von 3 Tagen noch keine Angst vor gesundheitlichen Nachteilen zu haben.

So lange sollte der Tampon ganz sicher nicht drin bleiben.

Die Gynäkologin empfiehlt Frauen daher, Tampons nicht zu lange in der Scheide zu belassen. «Ungefähr alle vier Stunden sollte man den Tampon wechseln, auch wenn er noch nicht vollgesogen ist», sagt Knuth.

Quelle [[http://www.netdoktor.de/News/Tampons-Regelmaessiger-Wech-1129428.html]]

pfepxs


@ Sonnenkirsch

Hier [[http://www.ob-online.de/tampons/haeufige_fragen.jsc]] findest du nützliche Tipps.

kWlein1eBerta|8x3


Eine andere helflende Person kommt da viel leichter ran als Du selbst. Dein Freund, eine Freundin, Deine Mama, Dein Papa - könntest Du so jemanden nicht einschalten ?

Lool! Ja, klar! Aber sonst geht's gut oder?

Mädchen, mach dich locker, nimm dir etwas Zeit und presse einfach. Das Ding kommt von selber rausgeschossen, wenns richtig am überlaufen ist!

t.ogepxi


Papa bitten ist für dich ein Problem, Mama aber nicht? In was für einer Welt leben wir eigentlich?! Im Bezug auf uns Kinder ist mein Papa zumindest geschlechtslos. Also wenn ich meine Mama fragen würde (was ich nicht tun würde), könnte ich genauso gut auch meinen Papa fragen. Denn der sieht in uns Kindern keine Sexobjekte, sondern Kindern denen er mal die Windeln gewechselt hat ;-D

hIypxe


ist mir letzt auch passiert. früh-morgens-verpeiltheit. :-p

da nutzt es eigtl nix nach nem bändchen zu suchen wenn mers mit reingeschoben hat.^^ ich hab ne einfach rausgepult.. war kurz anstrengend und ich ein wenig panisch aber ich habs gleich geschafft

krlei>nenBjerta8x3


Ne, fänd ich genau so (oder ähnlich) problematisch. Ich würde da maximal (und auch mit größtem Schamgefühl) einen Arzt ranlassen aber weder Eltern, noch Freundin, noch Freund. Geht gar nicht bei mir. (und ich habe ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern aber DAS muss ich dann nicht haben) ;-)

h"yp"e


notfalls kannste immernoch vorsichtig mit ner pinzette ran.. die is ja so dünn das macht bestimmt nix, auf jeden fall während dem einführen geschlossen halten dann merkst ja wenn de dagegen stößt und dann kannst se öffnen und nach dem ob fassen und raus damit^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH