» »

Beim Tampon vergessen Bändchen langzuziehen

SCon5nenkiArsxch


Ja, das meine Mutter Ärztin ist... Ich weiß nicht. Wir haben eine sehr freie Beziehung. Ich habe kein Problem nackt vor ihr zu stehen und so. Aber ich hätte mir nicht vorstellen können, dass sie das übernimmt... Jetzt weiß ichs. :D

APntoVn Sommexr


Liebe ClaraHimmel,

zum 2. Absatz in Deinem Beitrag vom 19.09.09, 12.39 Uhr:

Hat die Luna nun das gute Stück durch ihre Mama rausmachen lassen oder nicht ? Hat nicht zumindest ihre Mama das Schnürchen zu fassen bekommen ?

Das war doch mein Vorschlag. Was das dann deshalb "so viel" St.... auf einem H...... ??

Ich muß mich schon sehr über Deine Ausdrucksweise wundern.

Vielleicht kommen die Moderatoren dieses Forums oder gar ihr Leiter, Doc. Schüller, auf Deinen sehr höflichen Satz und schreiben Dir das ihre (setzen Dir Deinen hübschen kopf zurecht...)

Im übrigen wäre wenigstens eine einzige Konkretisierung Deiner Vorwürfe angebracht.

Kannst mir mal schreiben, was an meinen Vorschlägen inhaltlich so falsch war ?

In froher Erwartung

Toni :-)

S)heKlly


das kommt doch von alleien raus, wenns voll genug is....

und herr sommer, so viel stuss auf einen haufen hab ich selten gelesen ...

ClaraHimmel

Über dieses Posting habe ich mich allerdings auch gewundert, weil ich ebenfalls nicht nachvollziehen kann, was an Anton Sommers Posting genau "Stuss" sein soll... %-| Wenn man schon Kritik übt, sollte man auch präzisieren, was einem an einem Beitrag mißfällt! Von diesem unpassenden Tonfall mal gar nicht zu sprechen...

Ich fand die Tips und Hinweise absolut nicht schlecht! :)^ Bis auf die Tatsache, dass ein Tampon, nicht wirklich 3 Tage lang im Körper belassen werden sollte, wenn es nicht unbedingt sein muß, weil das u.U. doch zu Problemen führen KANN. Das Posting war freundlich und respektvoll formuliert, was man von den beiden Sätzen, die ich hier jetzt zitiert habe, nicht wirklich sagen kann! :(v

Mal davon ab, ein vollgesogener Tampon 'kommt nicht von allein raus', habe ich bei mir bisher zumindest, glücklicherweise, noch nie erlebt!

CclXaraHimfmexl


nagut ihr beiden,d ann mach ich mir mal die mühe

aber vorerst sei angemerkt, daß ich das nich respektlos gemeint habe, ich hab halt große klappe, man möge mir vergeben

also:

In meinem weiblichen Bekanntenkreis haben die meisten Frauen das schnurlose Tampon im Liegen leichter rausbekommen als in der Hocke oder im Stehen oder auf der Toilette sitzend. Also probiers erst mal im Liegen.

ia mir neu daß das im liegenbesser geht- man is ja heutzutage auch vom entbinden im liegen ab...

Dann:

Eine andere helflende Person kommt da viel leichter ran als Du selbst. Dein Freund, eine Freundin, Deine Mama, Dein Papa - könntest Du so jemanden nicht einschalten ?

is geschmacksache, ICH würd lieber n arzt ranlassen (auch nich meine mutter, so sie eine is) als eine von den aufgezählten personen

Weiter:

Wenn Du die Sachen, das Gerät hast, könntest Du auch an eine Scheidenspülung denken. Ich weiß ja nicht, in wie weit Du Dich damit auskennst.

man macht keine scheidenspülungen mehr, sowas nem jungen mädchen zu raten halte ich für nich gut, weil da mitunter mehr keime rein, als raus kommen. abgesehen davon,wenn sie das tampon schon nich rauskriegt, womit sollse sich dann noch befüllen?

Ich traue mir hier nicht so öffentlich weitere Details zu nennen, weil mich sonst die Damen hier im Forum, vielleicht auch die Männer, gewaltig zerpflücken.

]:D

Zuletzt:

Bleibt da dann ab Montag oder Dienstag bloß ein Arzt oder eine Krankenschwester.

Aber heute ist Freitagabend. Du kannst den Samstag und den Sonntag vergehen lassen und eben erst am Montag zum Arzt gehen.

Das Tampon duftet dann zwar ein wenig, aber mit dem Blut glitschig geworden, könnte es ja bis zum Sa.- oder So.-abend auch durch stuhlgang-ähnliches Drücken auch von alleine kommen.

Meiner Meinung nach brauchst Du vor Ablauf von 3 Tagen noch keine Angst vor gesundheitlichen Nachteilen zu haben.

da sollte sich jemand mal ganz dringend den beipackzettel von tampons durchlesen- die können eine infektion hervorrufen, die tödlich enden kann.

Im übrigen kannst Du auch leicht ein 2. Tampon auf das erste draufsetzen, wenn es zu arg bluten sollte

jo, wennse schon eins nich rauskriegt, ruhig noch eins hinterher .

Ich kannte eine Frau, der hat der Gynäkologe 3 Wochen später erst ein völlig vergessenes Tampon rausgenommen. Gesundheitliche Probleme: 0,00

glück gehabt

jo, das war alles was ich dazu zu sagen hab

angreifen wollt ich niemand, mein mitunter barscher tonfall erregt die gemüter, aber eigentlich bin ich ganz lieb o:)

so nun wünsch ich euch n schönen sonntag :)z

tyog>epxi


TSS ist eine der seltensten Infektionskrankheiten, die auftreten. Die Sache ist doch sowieso gelaufen, auch wenn ich nicht verstehen kann, wie man nen Tampon nicht selber rausbekommen kann.

K8armi,kazFi0A815


Ich muss der Clara da mal beipflichten. Besonders dieser Absatz:

Ich kannte eine Frau, der hat der Gynäkologe 3 Wochen später erst ein völlig vergessenes Tampon rausgenommen. Gesundheitliche Probleme: 0,00

zusammen mit der Empfehlung den Tampon erst 3-4 Tage später zu entfernen, ist bedenklich bis gesundheitsgefährdend!

Dass ein Tampon vollkommen problemlos nach 3 Wochen entfernt wird, kann ich mir im übrigen auch nicht vorstellen - ich glaube eher, dass da die Vorstellungskraft wohl etwas durchgegangen ist.

Dbie_ Anonxyme


TSS ist eine der seltensten Infektionskrankheiten, die auftreten.

und beileibe nicht die einzige,die man sich einfangen kann...ich stimme Clara und Kamikazi da auch vollkommen zu,ich fand den Beitrag auch höchst merkwürdig...

Das Posting war freundlich und respektvoll formuliert

wenn ich also freundlich und respektvoll den größten Mist formuliere,dann ist das ok,oder wie? :|N

K!amoikazi0|815


Gesunheitsgefährdende Beiträge widersprechen im übrigen den von Anton Sommer hochgelobten Forumsregeln :)z

Sghe5lly


wenn ich also freundlich und respektvoll den größten Mist formuliere,dann ist das ok,oder wie? :|N

Nein, der Punkt, dass der Tampon übers Wochenende in der Vagina belassen werden sollte, ist sicher nicht unbedingt empfehlenswert, aber als Frau weiß man das normalerweise selber, wenn Tampons benutzt, zum einen steht dies auf dem Blatt, welches der Tamponpackung beiliegt, zum anderen sagt einem das auch schon der klare Menschenverstand.

Es ging zunächst darum, ob Anton Sommers gesamtes Posting "Mist" wäre, wie hier formuliert, was ich nicht so sehe. Wäre dieser eine Punkt im Speziellen angesprochen und kritisiert worden, hätte niemand etwas gesagt.

angreifen wollt ich niemand, mein mitunter barscher tonfall erregt die gemüter, aber eigentlich bin ich ganz lieb o:)

Das ist schön zu lesen :)z dann kam Dein Posting etwas negativer rüber, als es gemeint war! @:)

Was diesen Punkt betrifft:

In meinem weiblichen Bekanntenkreis haben die meisten Frauen das schnurlose Tampon im Liegen leichter rausbekommen als in der Hocke oder im Stehen oder auf der Toilette sitzend. Also probiers erst mal im Liegen.

ia mir neu daß das im liegenbesser geht- man is ja heutzutage auch vom entbinden im liegen ab...

Ich habe auch, wie ich hier auf der ersten Seite in meinem Posting beschrieben habe, die Erfahrung gemacht, dass man den Tampon bzw. das Bändchen leichter erwischen kann, wenn man auf dem Rücken liegt. Mir ging es vor wenigen Monaten ähnlich wie Sonnenkirsch, ich muß beim Einführen des Tampons auch nicht richtig Acht gegeben haben, jedenfalls war das Bändchen verschwunden. Auf der Toilette, weder im Sitzen, noch im Stehen, konnte ich es erreichen, erst als ich mich aufs Bett legte, gelang es mir, den Tampon mit zwei Fingern zu erwischen, so dass ich dann auch das Bändchen zu fassen bekam und den Tampon entfernen konnte. Natürlich mit frisch gewaschenen Händen ;-)

Ich finde, wenn hier jemand bemerkt, dass User

Gesunheitsgefährdende Beiträge

schreiben, und diesen Usern das offensichtlich nicht wirklich klar ist (was man anhand des gesamten Postings des Users erkennen kann) wäre es sicher sinnvoller, den betreffenden User darauf hinzuweisen und seinen Fehler gleich zu berichtigen, anstatt seine Postings einfach nur als "Mist" oder "Stuss" zu bezeichnen *:)

C3lasraHimmxel


das thema is gegessen,

wir weichen vom selbigen ab

schön, daß doch noch manche meiner meinung sind ;-)

A'nton S.oxmmer


Liebe Forumsteilnehmer,

1. Mit dem Tipp, "bis zu 3 Tage" keine Hauruck-Aktion übers Krankenhaus oder den Notarzt zu inszenieren, habe ich nie ausgedrückt, daß es besser ist, das T. auch nur 1 Std. länger drin zu lassen, als es unbedingt nötig ist und freiwillig nicht rausgeht.

2. Zum nach 3 Wochen entfernten T., das total vergessen worden war:

Da war bei einer Bekannten die Periode angegangen, T. rein, nach ca. 5 Std. stand Wechseln an. Ihre Frage, aus dem WC rauskommend "Weißt Du, ob ich das vll. vor 1 Std. schon raus habe, aber durchs Gerhard-Tel. gestört wurde ?

Wir haben beide gefummelt danach - aber nichts gefunden. Also falsche Folgerung "Es war schon heraußen" - ein neues hinein...

Periode normal abgelaufen, 4 oder 5 Tage...

(Hat so ein bißchen gemuffelt - aber ? Was solls...)

Nach weiteren 14 Tagen dann gyn. Untersuchung. Frage des Arztes: "Ja, was haben wir denn da ?"

Daher also diese 3 Wochen, die das T. echt drinnen war.

Liebe Kamikazi - da ist keine Vorstellungskraft von irgendwem durchgegangen. 3 Wochen sind eben 3 Wochen. Wegen eines einzigen Tages hin oder her - ist es doch auch egal.

Freiwillig macht und empielt das natürlich niemand.


Abschließend darf ich feststellen, daß ClaraHimmels Beitrag in ihrer grenzenlosen Freundlichkeit mich nicht gerade aufgebaut hat.

Künftig werde ich in einem Faden, in dem "ClaraHimmel" irgendwas geschrieben hat, ganz sicher keinen Beitrag mehr schreiben.

Eine Frage an die zuvorkommende, nette, freundliche Dame:

Was würdest Du sagen, wenn ich vor einem Jahr meine Gynäkologische Praxis, seit 24 Jahren erfolgreich von mir geführt in einem Münchener Vorort, an meinen Nachfolger übergeben hätte ? Und seitdem glücklicher Rentner wäre ?

Du darfst gerne mal drüber nachdenken.

Für mich ist die Sache gegessen und erledigt.

Ich habe mich über ClaraHimmel nicht bei der Forumsleitung beschwert.

An alle anderen abschließende, liebe Grüße

Toni :)z

KDamika;zi08/15


Freiwillig macht und empielt das natürlich niemand.

Naja, zumindest hast du der Schreibern empfohlen bis Montag/Dienstag locker zu warten und, mit Verlaub, gerade ein Gynäkologe sollte das wissen, das ist nun einmal gesundheitsgefährdend. Wenn deine Bekannte nach 3 Wochen integriertem Tampon keinerlei (!) Infektion gehabt hat, hat sie wirklich enormes Glück gehabt (auch, wenn ich das immer noch bezweifel -alleine die Tatsache, dass ihre Mens gemuffelt hat, spricht eigentlich für einen guten Anteil von Bakterien bei der Sache).

In Anbetracht des TSS-Risikos, auch wenn es gering ist - aber immerhin lebensgefährlich - find ich es vor allem als Arzt extrem unverantwortlich solche Empfehlungen herauszugeben!

C}lara/Hi=mmxel


Ich habe mich über ClaraHimmel nicht bei der Forumsleitung beschwert.

toller zug von ihnen, DR sommer

danngööö

Suunli1ght`8x0


Was würdest Du sagen, wenn ich vor einem Jahr meine Gynäkologische Praxis, seit 24 Jahren erfolgreich von mir geführt in einem Münchener Vorort, an meinen Nachfolger übergeben hätte ? Und seitdem glücklicher Rentner wäre ?

Man beachte die Form des verwendeten Konjunktivs ;-)

Mal ganz allgemein; zwei Tampons aufeinander kann und will ich mir nicht vorstellen; mal abgesehen vom müffeln und Zerfall des Tampons ist es gesundheitsschädigend.

Pehoicbxe


Was würdest Du sagen, wenn ich vor einem Jahr meine Gynäkologische Praxis, seit 24 Jahren erfolgreich von mir geführt in einem Münchener Vorort, an meinen Nachfolger übergeben hätte ? Und seitdem glücklicher Rentner wäre ?

Ich würde dich fragen, ob folgende Beiträge von dir sind:

Entschuldigt, ist bin halt bloß ein einfacher Mann. Ich bin kein Arzt.

[[http://www.med1.de/Forum/Schwangerschaft/487207/5/#p12849166]]

Ich bin nur medizinisch interessierter Laie, kein Fachmann.

[[http://www.med1.de/Forum/Gesundheitswesen/467129/4/#p12575373]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH