» »

Während Mensturation massive Darmschmerzen

u<serx72 hat die Diskussion gestartet


Ich brauch eure hilfe Leute.

Immer wenn ich meine Periode habe bekomme ich am ersten und zweiten tag so starke Darmschmerzen dass ich fast bewusstlos werde. Alles verkrampft sich und sticht wahnsinnig fest. Kennt das jemand? Mein Frauenarzt sagt "Schmerzen während der Regel sind normal" doch auf das Darmproblem ging sie nicht drauf ein. Hat jemand von euch auch diese Beschwerden? Medikamente helfen nur mäßig (ibuprofen) und wärme bringt auch keine linderung

Bin 22 Jahre alt und nehme KEINE pille

Antworten
bNudd$lexia


Mal Buscopan probiert? Geht während der Regel auch Blut aus dem Darm ab?

pQeps


Hast du eine Endometriose?

i5mmerfrjagenfragxen


ich kenne einige leute, die während der periode darmprobleme, durchfall, krämpfe usw haben. scheint ein gängiges problem zu kein.. ich kenn es selber, aber weiß nicht, was ich dagegen machen soll, ich warte einfach 2-3 tage ab, dann ist es wieder weg. aber seit ich die pille nehme, ist es auch auszuhalten.

alles gute dir!

MNisslLovexly


Irgendwie bin ich gerade echt beruhigt, dass andere das auch haben.

Jedesmal wenn ich meine Tage habe bekomme ich Krämpfe im Darm (ich kann Darm von Unterleib unterscheiden) Das habe ich nun seit ca. 5 Jahren. Vor 4 Jahren war es so schlimm, dass ich nurnoch auf der Couch gelegen habe, geweint vor Schmerzen (mache ich sonst nie...) und meine Mutter wollte den Notarzt rufen. Habe sie aber gebeten es zu lassen...

Noch dazu kommt häufiger Stuhlgang, kein Durchfall, mit Schmerzen und Blähungen. Das fängt an, wenn meine Periode beginnt und hält mal 3 mal 5 Tage an.

Zur Zeit ist es richtig schlimm. Habe meine Tage seit 3 Tagen und immernoch starke Schmerzen im Darm. Hatte heute zum Glück frei. Keine Ahnung wie ich den Tag morgen auf der Arbeit überstehen soll...

Ich habe echt Angst zum Arzt zu gehen. :°(

w;ickki200x2


hallo ihr süßen,

den selben mist habe ich auch. blähungen, darmkrämpfe, häufer stuhlgang oder evtl. durchfall. Tip: buscopan gegen krämpfe, dolormin für frauen auch gegen krämpfe und wenns ganz schlimm ist eine imodium complex (nicht die normalen imodiums mit wirkstoff loperamid), man hört seinen darm regelrecht aufatmen, wenn man die nimmt. man muss nicht leiden, jedenfalls nicht so sehr, dass man weinend auf dem sofa liegt! scheiß tage (im wahrsten sinne des wortes) gibt es natürlich immer mal, aber man kann sich die auch erleichtern.

homöopathische mittel können auch helfen, aber wenn es hart auf hart kommt, brauche ich chemie!!!!!!!!!!!!]:D

also, alle diese dinge gibts bei eurem netten apotheker um die ecke!

parole heißt: durchhalten! (oder schwanger werden :=o kleiner scherz am rande)

macht euch schöne tage :)D

p'eps


@ wicki2002 + MissLovely

Das mit dem schwanger werden ist gar keine so schlechte Idee ;-), vielelicht habt ihr eine Endometriose.

Ich hatte das selbe Problem und nach einer Schwangerschaft war es verschwunden, kam aber nach ca. 15 Jahren zurück und bei einer Laparoskopie wurde dann eine Endometriose festgestellt.

0[so+.whaDt0


Das "stechend" erinnert mich irgendwie an Proctalgia ([[http://en.wikipedia.org/wiki/Proctalgia_fugax hier]] ein Wiki-Link, leider nur auf Englisch), das wurde bei mir durch die Menstruation auch immer schlimmer. Fühlen sich die Schmerzen so an, als hättest du einen Krampf im gesamten Beckenboden-/Anusbereich? Bei mir wurde nie was gefunden, hatte ne Rektoskopie und es wurde auch in Richtung Endometriose überlegt, bin aber organisch komplett gesund.

Die Buscopan sind ein sehr guter Tipp, ich hatte damals die Dragees. Sobald du merkst dass sich leicht was verkrampft, am besten eine nehmen, damit kommt es dann erst gar nicht zu den starken Schmerzen. Hoffe es hilft *:)

ps.: Das wurde bei mir nie von irgendwem diagnostiziert, die Ärzte haben allesamt nichts gefunden. Nach der Symtombeschreibung im Netz ist das einfach das naheliegenste.

p_ik+alyp<oop


Ich bin knapp 19 und habe die selben Probleme seit ca drei bis 4 Monaten.. seit dem ich keine Pille mehr nehme! das erstemal habe ich keine ahnung gehabt was ich tun sollte hab nur Ibus genommen aber das hat kaum geholfen.. letzten Monat habe ich hier ins Forum rein geschaut und das mit den Buscopan gesehen.. zufüllig hatte ich welche da weil ich zuvor krank war.. auf gut glück habe ich den Rat aus dem Forum angenommen und es ist das Wundermittel! nach drei minuten waren die schmerzen weg und das hält lange an! wenn die wieder kommen nehme ich eine (das dauert aber .. nach 6-8 stunden vllt mal noch eine) dann sind sie wieder weg! ich hatte keine ahnung was ich hatte und konnte den schmerz kaum auseinander halten.. ich bin froh dass ich hier antworten gefunden habe und woltle Danke sagen (:

Buscopan das Wundermittel (:

P{ferfdCefFreaxk


Ich bin 21 Jahre alt und kenne diese Schmerzen im Darm während der Periode auch. Ich habe eine sehr starke Periode 2-3 Tage so alle 2 Stunden eine große Meluna L.

Nebenbei habe ich noch meistens totalen Durchfall. Immer wenn sich bei mir was im Darm tut habe ich Schmerzen bis zum Abwinken. Es gab schon Tage wo ich nicht mal ohne Schmerztablette aus dem Bett aufstehen konnte.

Momentan bin ich selbst am Forschen was das sein könnte und was dagegen hilft. Leider bin ich da stehen geblieben das ich erstmal versuchen sollte meine Spirale rausnehmen zu lassen und zu schauen ob es dann besser ist. Aber alle anderen Verhütungsalternativen finde ich total scheiße also bin ich mir unschlüssig.

Ärzte sagen bisher immer das es halt ein Teil von mir selbst und ein Teil meines Körpers ist und das ich es akzeptieren soll und daran denken das ich dafür mal Kinder bekommen kann (schlechtes Argument. Ich mag keine Kinder und will keine bekommen alleine beim Gedanken sträuben sich mir die Haare. Also ist es ein schlechtes Argument das Leiden für Fruchtbarkeit hinzunehmen)

Ich hoffe das ich jetzt mal einen Arzt finde der in Richtung Zysten und Endometriose schaut.

Morgen kommt in der Gesundheitsbeilage meiner Zeitung auch ein Artikel darüber das starke Blutungen und Schmerzen nicht zum Frau sein gehören. Vielleicht findet sich ja da was sinnvolles.

HHoney@Horxse


Hi

Hab auch öfter die ersten 2-3 Tage ziemliche Schmerzen (auch Darm ) ich krieg auch Blähungen das ist schon scheiße aber ich kann grad noch in die Schule gehen und werd da auch nebenbei von meiner ABF was abgelenkt (an dieser Stelle ♥ an sie )

Also Ablenkung und mehr trinken als sonst helfen auch ein wenig ....

LG

D'ani*-xmc


meine freundin hatte das auch geh zum FA und lass ultraschall machen bei meiner freundin war dann wasser und das ei im bauch das musst dann wenns nicht weggeht operativ absaugen lass anschau´n

HOoneEyHorse


@ Dani

Hört sich ja nich so nett an

:-@

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH