» »

Always Maxi Binden

mhalsangKo


@ Martinaa

Ich trage meist ganz normale Slips während meiner Mens. Da lassen sich die Flügel am besten befestigen. Wenn ich nachts die dickeren Binden ohne Flügel trage, ist es aber auch mal ne engere Panty.

@ Sandra

So einen hohen Bindenverbrauch habe ich zum Glück nicht. Dann bist du ja ständig am nachkaufen... :(v Das geht dann ja auch ganz schön ins Geld. :-( Aber was bleibt dir auch anderes über...?

seaDnd;ra_1_9


Hallo,

sry lange nicht gepostet :=o - aber habe mal wieder meine lustigen Tage :(v und damit Grund was zu schreiben :)=. Ich hatte gestern Training und es ist wieder so übel "gelaufen" dass ich die Dicken Binden benutzen musste - es ist so nervig - meine beste Freundin hat mich sogar drauf angesprochen - weil sie meinte dass man es sich heftig abzeichnet unter der Hose - dass ich mir heute noch mal die Always NAcht (ultra) gekauft habe. Aber ich habs mal tagsüber angetestet - aber die sind echt so scheisse^^ - geht dass nur mir so ??? ? Aber nach kürzester Zeit fühle ich mich voll feucht und ich muss die so oft wechseln dass es einfach nur nervt!???

lg sandra

mva7lawngo


Hi Sandra!

Mich hats gestern auch wieder erwischt. Ich blute momentan echt heftig. Aber Tampon und Binde haben bis jetzt ganz gut dicht gehalten. Werde mir aber gleich für die Nacht die Maxi-Nachtbinde von Camelia einkleben. Sicher ist sicher!

Beim Sport würde ich an deiner Stelle auch lieber auf dünne Binden zurückgreifen. Wenn du ne schwarze Radlerhose oder Leggins trägst, ist die Binde kaum zu erkennen. Und wenn was daneben gehen sollte, fällt es bei schwarzer Kleidung auch nicht sofort auf ;-)

LG malango

M?aibjluQetue x90


Huhu,

hachja, ich wollte gestern erst den ganzen Schmodder weg werfen, aber ich trau meinem Körper nicht :=o :=o

Meine FÄ hat mir gestern die Spritze verpasst, mit dem zusatz, ade Blutung.......

Schön wärs ja....

Ekhemali1gerF NuHtz]er (#282/877x)


@ Maiblüte:

Die DMS? In deinem Alter?? :-o

M$aoibZluete x90


Jap, so hab ich auch geguckt....

Dachte eig das sie mir eine stärkere Pille verschreibt......

Aber dann hat sie wieder auf den ollen Bogen der einen Klinik geguckt und meinte, das passt ja, von wegen Diagnose und so-.-

Naja mal gucken wie das nun ausgeht...

M3edixhra


Wenn die neue Spritze ansteht, dann einen anderen FA suchen. Die DMS ist nicht für dich geeignet! @:)

MDa-ibluhete( 9x0


Naja aber wieso sollte sie mir etwas verschreiben was nicht für mich geeigent ist?

Mein Ziel war es ja eigendlich, die Blutung nicht mehr zu bekommen, da ich da halt immer noch nicht mit klar komme, was auch nicht wirklich normal ist oder?

Wechseln werde ich schon aus dem Grund nicht, das ich froh bin überhaupt zu ihr gegangen zu sein (bei der ist meine Mutter damals schon gewesen) und ich wollte ursprünglich auch zu einer anderen, hab mich aber nicht getraut.

M5edixhra


Wenn sie die Packungsbeilage gelesen hätte, wüsste sie zum. das hier:

Dreimonatsspritze senkt den Mineralgehalt der Knochen

Während der Anwendung der Dreimonatsspritze mit dem Wirkstoff Depot-Medroxyprogesteronacetat verringert sich die Knochendichte deutlich. Grund hierfür ist ein Östrogenmangel im Körper. Die Dreimonatsspritze enthält nur ein Gestagen, das durch die hohe Dosierung, die täglich aus dem Depot freigesetzt wird, den Eisprung unterdrückt. Der Körper bildet selbst nur noch wenig Östrogen. Für den Aufbau von Knochensubstanz ist das Hormon jedoch unverzichtbar.

Besonders nachteilig könnte sich dieser Effekt bei jungen Frauen auswirken. Bis zum Alter von etwa 30 Jahren baut der Körper Knochensubstanz auf und erreicht zu diesem Zeitpunkt seine höchste Dichte, die so genannte peak bone mass. Danach beginnt langsam der Abbau von Knochensubstanz. Wird in jungen Jahren die maximale Knochendichte nicht erreicht, kann später im Leben Knochenschwund (Osteoporose) drohen.

Zwar steigt die Knochendichte nach dem Absetzen der Dreimonatsspritze wieder an; ob das entstandene Defizit jedoch komplett aufgeholt werden kann, ist unsicher. Die amerikanische Arzneimittelzulassungsbehörde empfiehlt deswegen, die Dreimonatsspritze nicht länger als zwei Jahre anzuwenden.

Weitere unerwünschte Wirkungen, die auf Grund des Östrogenmangels auftreten können sind Zyklusunregelmäßigkeiten, Gewichtszunahme, Akne, Haarausfall und depressive Verstimmungen. Auch die Fruchtbarkeit kehrt nach Absetzen nur sehr zögerlich zurück, manchmal erst nach ein bis drei Jahren.

Außerdem wirkt sich die Spritze negativ auf die weibliche Fruchtbarkeit aus. D. h., wenn du mal Kinder haben willst, kann es meist bis zu 36 Monate dauern, bis du schwanger werden kannst – manchmal auch gar nicht mehr.

Der HERSTELLER empfiehlt das so.

M'edih*ra


Vor allem: Wenn du NWs hast, musst du warten, bis die Wirkstoffe komplett abgebaut worden sind.

Um eine Blutung zu umgehen, könnte man die Pille ohne Pause durchnehmen.

KNam[ikazix0815


Naja aber wieso sollte sie mir etwas verschreiben was nicht für mich geeigent ist?

Wahrscheinlich weil sie sich nicht informiert hat und der Pharmavertreter so nette Gimmiks da gelassen hat.

Medihra hat vollkommen recht: die DMS ist in deinem Alter ungeeignet, und das laut Herstellerangaben. Die sind nämlich haftpflichtig, sollte irgendwas nicht rund laufen auf Grund ihrer Produkte. Aus Spaß geben die solche Informationen ganz sicherlich nicht raus.

Die DMS soll laut deren Angaben nur verwendet werden, wenn alle anderen Formen der Verhütung ausgeschlossen sind, sie soll nicht länger als 2 Jahre verwendet werden (spätestens dann stehste vor dem gleichen Problem wie jetzt) und sie soll nur von (älteren) Frauen mit abgeschlossener Familienplanung verwendet werden.

Aber dann hat sie wieder auf den ollen Bogen der einen Klinik geguckt und meinte, das passt ja, von wegen Diagnose und so-.-

Was für eine Diagnose meinte sie denn, wenn man fragen darf?

M>aiblu<etYe x90


mittelschwere depression und borderline....

Genau hab ich das gerade leider nicht im kopf und der ordner ist auch nicht in greifbarer nähe

M)edih{ra


Bei Depressionen sollte man auf hormonelle Verhütung verzichten. :-o

K=amik;azi0x815


mittelschwere depression und borderline....

Besonders Depressionen können durch hormonelle Verhütung gertiggert oder ausgelöst werden.

Ist mir auch nicht bekannt, dass bei solchen Diagnosen die DMS 'passen' würde – eher im Gegenteil. Komische Ärzte ":/

M/aiblu"ete+ 9x0


Verzichten konnte ich auch lange, aber ich hatte immer einen unregelmäßigen Zyklus wobei die Blutung hefitg war und ich mich nicht mal mehr in die Schule getraut habe....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH