» »

Ärgerlicher und peinlicher Vorfall beim Frauenarzt

PEunicxa85


Klar ist es nicht ok aber es gibt Schlimmeres. Die Frau wirst du nie wieder sehen.

Mir wär das egal. Noch dazu bist du ja normal dagesessen

m#arika sOterxn


Ich frage mich sowieso wieso manche Mütter ihre unerzogenen Bälger auch mit zum Frauenarzt nehmen müssen. Das Kind bekommt doch den Schock des Lebens, die Mutter so auf dem Stuhl sitzen zu sehen...

ich werde das gefühl nicht los, dass das hier so einigen frauenarzt-phobikerinnen gut getan hätte, wenn sie das schon als kind als ganz normale ärztliche untersuchung kennen gelernt hätten :=o

PJunoi)ca85


Also ich hätt das als Kind nicht sehen wollen... Is ja wie aus nem Horrorfilm.

Meine Mam hatte mir zwar mit 3 schon erklärt, warum man die Regel hat (ich hab sie bluten sehen) aber zum FA hätt ich nich mitmüssen. Hat sie auch nicht gemacht.

Mich nerven die Kinder beim FA auch immer....

FMlameH79


Naja in der regel geht man ja auch alleine zum FA. Nur manchmal gehts eben nicht anders, grad wenn man akut was hat. Ich hatte meine Tochter auch schon mit, nur wartete sie dann bei den Schwester draußen der Rezeption. Ich hätte sie da niemals mit reingenommen.

Ich habe auch schon andere Mütter mit Kinder dort gesehen, aber genervt hat mich da nie ein Kind. Es war sicher eine Ausnahme bei der TE und ich find es erschreckend, was hier so Worte wie "Bälger ind Gör" fallen.

b9urgfAraeu`lein


naja, irgendwo haben die posterinnen mit den 'bälgern und gören' vll sogar recht, gerad wenn sie von solchen kindern reden wie sie im eröffnungsbeitrag beschrieben wurden.

also bei mir war das früher auch so, dass ich mich ausziehen musste, bevor mit dem arzt gesprochen wurde. meine mutter hat mir aber mal die tipp gegeben, einen rock oder ein kleid anzuziehen, wenn ich zum fa muss. mach ich seitdem immer so ;-D nur halt unterwäsche aus, im mom auch strumpfhose, und fertig is^^ da steht man nich nackig in der weltgeschichte rum, aber der fa kann trotzdem seinem werk nachgehen ;-D

allerdings hab ich auch, umzugsbedingt, gewechselt, und nun gibts auch nen paravent, hinter dem frau sich auszieht, nachdem man mit dem fa gesprochen hat. und es gibt da sogar ein kinderspielzimmer ;-D ist die erste fa-praxis, die ich uneingeschränkt gut find :)^

cGlairxet


Ich wußte gar nicht, dass es FAs mit mehreren Kabinen nebeneinander gibt. Das hat so etwas von Massenabfertigung...

Bmlue`belcl>a


Hi, also ich finde, Du hast doch nix gemacht - außer da gesessen? Der Mutter hätte ich hinterher Bescheid gesagt. Der Arzt wird sicher nach diuesem Vorfall jetzt immer erst kontrollieren,ob alle Türen geschlossen sind!

Ich habe meinen Sohn auch ab und zu mal mitnehmen müssen, erstens hatte mein FA ihn ja auch entbunden und uns während der Schwangerschaft betreut - da wollte er ihn schon mal sehen, wie er sich entwickelt hat. Er durfte dann aber immer im Besprechungszimmer sitzen und ich habe ihm seinen Gameboy mitgenommen - dann hat den eh nix anderes interessiert. Ins Behandlungszimmer brauchte er auch nicht mit rein. Er hat dann schön auf mich gewartet - keine Probleme. :)^

W-olf;gang


Mit Interesse habe ich hier gelesen, denn während der Vorsorgeuntersuchung bei meinem Urologen hätte mir hätte mir Ähnliches passieren können. Es liegen aber doch zwei verschiedene Dinge vor:

a) Die Mutter hat ein unerzogenes Gör (wie alt?) als Kind. Dafür ist die Mutter verantwortlich. Das Mädchen platzt in die Untersuchung. Naja,du bist auf dem Stuhl gesessen und es war ja schliesslich kein pubertierender Junge...

b) Du findest den Arzt für kompetent und gut. Er ist aber nicht für das Benehmen seiner Patienten direkt verantwortlich.

Ich würde wegen des Fehlverhaltens der Mutter nicht den Arzt wechseln.

H"lodyQn


Für mich spricht nix dagegen gut erzogene Kinder mit in die Arztpraxis zu nehmen. Wenn das Kind wie Bluebella schreibt einfach nur da sitzt und Gameboy spielt oder so, dann wird wohl kaum jemand was sagen. Allerdings erlebe ich sehr oft Kinder die das gesamte Wartezimmer terrorisieren und die Eltern sagen nix! Und wenn man dann das Kind bittet doch nicht mehr mit Legosteinen auf anwesende zu werfen, dann wird man von diesen Müttern auch noch angemacht, dass man doch den kleinen Kevin-Justin in Ruhe lassen soll...

F~lam;e749


ich bin erstaunt, was ihr alle für schlechte Erfahrungen mit Kindern macht. Ich habe nat. auch schon ungezogene Kinder gesehen, aber meistens sind sie doch lieb und auch die Mütter sind nicht so gleichgültig.

Das ein Kind natürlich nicht stundenlang ruhig sitzen bleibt, ist ja auch klar. Bisschen Verständnis sollte man da als Erwachsener auch aufbringen können. Schließlich waren wir alle mal Kinder.

ich will damit das Verhalten im hier beschriebenen Fall nicht verharmlosen und es hätte mich auch gestört, aber es ist dann eben auch die Pflicht des Arztes seine Türen so sichern, dass eben nicht jeder rein kann, wo er will.

Das ein kleines Kind nun mal nicht weiß, was sich hinter der Tür verbirgt, ist doch logisch. Und wer selbst Kinder hat, weiß, dass Kinder unberechenbar und flink sind.

Eine Entschuldgung der Mutter wäre trotzdem sinnvoll gewesen :=o

Aber ich finde es nicht schön, dass hier alle Kinder über einen Kamm geschert werden.

Aazucen_ax1


ich lebe in Spanien und diesmal haben wir hier mehr Glück.

Alle Fachärzte sind in einem Bereich, im KH(von der Krankenversicherg)

Frauenarzt können wir uns nicht selber aussuchen, also Surpiese. x:)

Wir sitzen dann immer und fragen im Wartezimmer, wer ist es heute? Ein Mann oder eine Frau. Wie sieht er/sie aus? Wenn die Patientin rauskommt, wird gefragt; wie war er/sie denn? ;-D Das ist typisch hier. Aber auch lustig. ;-D ]:D

Das Ärztezimmer ist geschlossen und einen Krankenschwester ruft die Patieninnen auf, alle einzel. Die Tür wir geschlossen.

Die Patienntin nimmt am Schreibtisch Platz und redt kurz mit dem Arzt.

Danach macht sie sich untenherum hinter einer Spanischen Wand frei und bekommt ein Tuch.

Jetzt soll sie auf den Stuhl Platznehmen. Die Krankenschwester hilft ihr dabei.

Die Ärzte untersuchen den Patienten. Sie sind eigentlich immer freundlich.

Nur von sich aus reden sie nur das Nötigste.

.

.

Liebe Jasmin,

wechsel den Arzt nicht. Sag ihm, dass es dir peinlich war, das versteht er sicher.

Du hast dich ja ganz richtig verhalten. :)_ :)* Es war die Mutter und ihr Kleinkind. :(v

Das Lachen war nervös, weil sie wohl selber nicht mit der Situation klarkam.

Versuche es zu vergessen. ;-) Vielleicht kann ja der Gyn, demnächst das so gestalten, das so etwas nie passieren kann, und wenn er sogar etwas umbauen würde.

.

Weisst du, dass erinnert mich ein bisschen daran wenn ich in einer Umkleidekabine eines Ladens bin und plötzlich macht mir ein Kind die Tür weit auf.

.

Kopf hoch, du hast überhaupt nichts peinliches getan. Gehe weiter zu diesem Arzt @:) :)* :)* :)_ *:)

L2acos7te2x2


Klar ist es nicht ok aber es gibt Schlimmeres. Die Frau wirst du nie wieder sehen.

Mir wär das egal. Noch dazu bist du ja normal dagesessen

ganz meine rede. über die mutter würde ich mich ärgern, aber das nervige balg ist leider nur ein produkt der gescheiterten erziehung. und mein gott, hat doch keiner was gesehen...

fazit: dumm gelaufen, aber kein grund zu weinen oder gar den fa zu wechseln, der dafür ja echt am wenigsten kann!

viel glück fürs nächste mal, *wink*

VOan_ny45


Wenn du mit dem Arzt zufrieden bist, dann bleib da auch. Er kann ja nichts für diesen Vorfall.

Das die Mutter auch noch lacht, anstatt ihrer Tochter mal die Leviten zu lesen.... :|N

Das sollte ihr mal passieren mal sehen, ob sie dann noch immer was zu lachen hat. ]:D

M?ayaxna


Ich weiß nicht, ich weiß nicht...

Welcher Frauenarzt mißt selbst den Blutdruck, dazu noch auf dem Gynstuhl (auf dem man in der Regel ja nicht mal "normal" sitzen kann)...

In der Regel hat die Sprechstundenhilfe den Blutdruck bereits gemessen und liefert den Wert auf der Patientenkarte bereits mit ins Sprechzimmer!!

Und das "Problem" mit dem Kind:

Was ist da schon groß passiert? Nix.

Wenn ich mir über jedes unerzogene Gör, was mir mehrmals täglich über den Weg läuft, solche Gedanken machen würde, wäre ich in der Tat den ganzen Tag geistig damit beschäftigt.

Ist es das wert ???

HLlodxyn


Punica85 hat ja geschrieben, dass sie nervös war. Ein guter Arzt misst dann halt erst mal den RR, oder macht ne andere kleine Untersuchung um die Patientin erst mal zu beruhigen.

Ach ja das Wort Sprechstundenhilfe ist eher eine Beleidigung, als eine Berufsbezeichnung. Heutzutage nennt man die Damen Arzthelferin/MFA. Sprechstundenhilfen nennt man die, die ohne Ausbildung in der Praxis arbeiten und nur Telefondienst etc. machen. Wollt ich nur mal anmerken, da ich das jetzt hier schon öfter gelesen habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH