» »

Angeschwollene Schamlippen und starker Juckreiz

L#ila baxby hat die Diskussion gestartet


Seit zirka einer Woche juckt der Scheideneingang sowie der umliegende Bereich und die inneren Schamlippen sind jetzt auch angeschwollen.Hab schon den gesamten Bereich mit Penatencreme eingecremt in den letzten zwei Tagen und es hat heut auch weniger gejuckt solange ich gesessen hab,aber die plötzliche Anschwellung macht mir schon Sorgen.

Ich hatte weder Sex in den letzten Monaten noch muss ich dauernd Pipi,sodass eine Blasenentzündung auszuschließen scheint.Ich juck mich nur ständig stark in dem Bereich.Hab vorhin auch festgestellt dass die Haut dort nicht mehr glatt sonder eher picklig ist.Kommt das vom ständigen jucken?

Ich hatte bzw bin noch in einer Endphase von Lippenherpes in den Mundwinkeln,hab aber mir ständig Hände gewaschen und an meine Scheide fass ich mir ja sowieso nicht im Laufe des Tages,sodass eigentlich keine Übertragung stattfinden konnte.

Seit ich umgezogen bin hab ich allerhand von gesundheitlichen Mängeln angefangen bei Zahnschmerzen,Muskelkrämpfen,Herpes und nun die jetzige Geschichte.Ist auch alles sehr verkeimt hier aber ich hab extra meine eigene Bettwäsche auch aufgezogen,sodass auch keine Bakterien rankönnen.

Kann mir jemand weiterhelfen und weiß,was das sein könnte?

Falls es doch Herpes sein sollte kann ich die Lippenherpescreme in dem Bereich verwenden?

Oder bin ich auf dem guten Weg mit der Penatencreme und muss nur Geduld haben?

Ich hab nächstes Wochenende seit längerem ein intimeres Treffen und würde bis dahin gern wieder heil sein :(

und zum Gyno will ich auch nich weil meine Eltern die Rechnungen automatisch bekommen und die nichts von solchen intimen Sachen wissen müssen.

Antworten
v,es9pxa


ich würde da nicht selbst herumdoktern, ohne eine ahnung zu haben, was sache ist, sondern zum frauenarzt gehen - das hört sich nach einem pilz und/oder einer bakteriellen infektion an. das muss richtig behandelt werden, andernfalls kann es auch zu schweren entzündungen führen! dass du zeitgleich herpes hast, lässt darauf schließen, dass dein immunsystem momentan wohl nicht ganz auf der höhe ist, da brechen solche dinge gerne mal gleichzeitig aus.

K&am8izkaYzi03815


Ich hab nächstes Wochenende seit längerem ein intimeres Treffen und würde bis dahin gern wieder heil sein :(

Dann solltest du bis dahin zum Arzt gegangen sein.

Anderenfalls kann es 1.) ganz schön weh tun und 2.) je nachdem ob ihr mit Kondom verhütet oder nicht für den Herren auch noch ansteckend.

Deine Mutter wird in ihrem Leben garantiert auch schonmal eine gynäkologische Infektion gehabt haben *:)

R0Ficxhte


...und der Vater vielleicht auch.

R(Ficwhtxe


oben war ein kleiner Scherz ;-)

wenn du unbedingt den Rat eines Laien möchtest, könntest du Aleonor fragen. Sie ist fachkompetent.

Kkamiknazi0k815


Auch Aleonor wird nicht durch ihre mystische Glaskugel diagnostizieren können, ob es sich hier um eine Infektion mit wasauchimmer handelt. Ferndiagnose via Internet geht halt leider noch nicht.

Ich versteh auch immer nicht, wieso da ewig selbst dran herumgedoktort wird :|N

RzFiRchte


weil kluge Leute mit entsprechender Erfahrung oftmals mehr Gefühl für eine akute und vllt. nicht ganz klar zu erkennende Veränderung haben als Schulmediziner. Ich habe auch mal einen Pilz erwischt und erschreckendes Herumgedoktere einer Ärztin erlebt.

Aleonor braucht keine Glaskugel, das weiß ich jedenfalls... ;-) :)z

sSusanxni


Du möchtest doch nicht im Ernst weiter juckende Schamlipen haben, ggf einen Partner anstekcne und das nur weil die Eltern e Rechnung nicht bekommen sollen.

Sag doch Deinen Eltern, "ich war beim Gyn, es kommt eine intime Rechnung, bitte nicht aufmachen, Diagnose behalte ich und Rechnung mit Bankverbindung bekommt Ihr, und nein ich bin nicht schwanger."

Aber ich bin auch der Meinung auch Deine Mum wird mal einen Pilz gehabt haben.

KDamik}azi0x815


Ich habe auch mal einen Pilz erwischt und erschreckendes Herumgedoktere einer Ärztin erlebt.

Du weißt aber nicht, ob die Dame einen Pilz hat. Das wird ihr hier niemand diagnostizieren können. Und einfach mal so eben Pilzcreme drauf zu schmieren, kann die Sache, wenns blöd läuft, noch verschlimmern. Pilzcreme wird zwar gern verwendet wie Nivea, aber sie trocknet die Schleimhäute enorm aus. Juckreiz, Brennen und sogar Blutungen können nach ausgiebiger Verwendung von Pilzcreme auch gerne mal auftreten.

Mir persönlich wäre das Risiko zu groß, mir meine Schleimhäute mit privater Verarztung ins Blaue hinein zu ramponieren. Und ja, ich weiß sehr gut, wovon ich spreche ;-)

Dtitox89


Hallo. GEH BITTE ZUM ARZT! es gibt spezielle crems für den vaginalbereich, sowas wie herpescreme für den mund wird nichts bringen! hab keine angst, viele frauen haben sowas, ohne sich vorwerfen zu müssen, dass die unsauber sind.

cEoSraz^on8x1


Warum muss es eigentlich immer gleich ein Pilz oder eine Infektion sein?

Ich hatte auch mal solche Symptome und da war es eine allergische Reaktion auf ein Waschmittel.

Kaamifkaz<i0815


Warum muss es eigentlich immer gleich ein Pilz oder eine Infektion sein?

Ich hatte auch mal solche Symptome und da war es eine allergische Reaktion auf ein Waschmittel.

Klar, das kann alles mögliche sein. Aber Infektionen sollten m.E. schon ausgeschlossen werden.

cnoraz;oxn81


Das steht außer Frage, klar. Ich finde nur, man sollte nicht immer gleich den Teufel an die Wand malen. ;-)

H>lo@dyn


sowas wie herpescreme für den mund wird nichts bringen!

Ähh wenn es ein Genitalherpes ist dann schon. Allerdings kann nur ein Gyn beurteilen, was es ist und was hilft. Könnte nach meiner bescheidenen Meinung entweder Herpes oder ein Pilz sein.

Wegen der Rechnung. Ich bin mir sicher, dass deine Mutter auch schon mal nen Pilz hatte. Das hat nix mit Hygiene oder sonstwas zu tun. Im Gegenteil, übertriebene Intimhygiene begünstigt Pilze.

Bitte geh zum Arzt. Sowas kann ganz böse enden. Mal davon abgesehen, dass das ja wirklich extrem unangenehm ist.

SchaVyenxne


weil kluge Leute mit entsprechender Erfahrung oftmals mehr Gefühl für eine akute und vllt. nicht ganz klar zu erkennende Veränderung haben als Schulmediziner. Ich habe auch mal einen Pilz erwischt und erschreckendes Herumgedoktere einer Ärztin erlebt.

Aleonor braucht keine Glaskugel, das weiß ich jedenfalls... ;-) :)z

RFichte

Das kann ich nur absolut bestätigen! @:) Was sich manche Ärzte leisten ist Haarsträubend! Aber leider haben es die meisten Ärzte auch nicht gerne, wenn man sie fragt, ob es nicht mit diesem oder jenem zusammen hängen könnte.

Ich quäle mich schon viele Jahre herum und mir geht es durch Schmerzen im rechten Oberbauch, fast ständigem entweder extremen schwitzen oder frieren herum, aber kein Arzt konnte oder wollte mir bis jetzt helfen. Meine frühere Hauzsärztin hat in die Welt gesetzt das käme von der Psyche und fertig.Obwohl ich zwei mal starke Darmblutungen hatte wird dem nicht weiter nachgegangen. Jedenfalls helfe ich mir jetzt selbst, bete zu Gott um alles was ich tun könnte. Ich habe 2 Mittel im Internet gefunden die mir zum Teil schon helfen.Ich nehme Curcuma Kapseln, denn Curcuma wirkt wunderbar auf den Darm, hilft auch bei Entzündungen und vielem mehr. Außerdem nehme ich noch Astraxanthin noch nicht so lange, aber ich bin schon nicht mehr so müde und erschöpft...aber viel kann ich persönlich noch nicht dazu sagen. Einer Freundin von mir hat es sehr geholfen.

eigentlich wollte ich nur einen Satz schreiben :-)

Liebe Grüsse :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH