» »

Pcos-Selbsthilfegruppe: Austausch für Betroffene mit/ohne Kiwu

breetlxeju,ice21


Also dann sag ich glückwunsch. Mir gings nur mies damit.... aber was hat Metformin mit durchschlafen zu tun? Das ist mir nun absolut neu... und was meinst du mit MS?

PiowerfP_u*ffi


ich weiß nicht. seit mitte augst hatte ich extreme ein- und durchschlafstörungen, die sich mein hausarzt nicht erklären konnte. wir tippten erst auf stress und depressionen, aber mir gehts seelisch echt gut. dann zogen wir eisenmangel durch die ständigen straken zwischenblutungen in betracht, aber wunderhafterweise war der wert absolut im normbereich.

die schilddrüse ist auch in orndung und körperlich war bis auf meinen zyklus alles in butter.

:-/ ich weiß nicht, inwiefern dies nun verbunden war. aber wenn es sich bessert durchs met, werd ich mich nicht beschweren.

MS=mittelschmerz

ich finde es erstaunlich, dass das alles nun wie durch zauberhand aufhört.

vllt hab ich ja auch bald einen eisprung, das wäre so cool :)^

mein letzter war im mai.

M#ade_imy_Specxk


Das klingt doch echt mal nach Erfolg.

Drück dir die Daumen, dass es so bleibt.

Ich hoffe, dass ich bald meine Mens kriege durch diese komische Creme, die ich da nehmen muss und wir dann bald mit der Stimu beginnen können....

Morgen wird erstmal nen Spermio von Schatz gemacht....

My1O90+2


@ made_im_Speck

Ich bekam von den billigen Metformin auch Durchfall. Dann habe ich im Internet geforscht und rausbekommen, dass viele Met-Tabletten Milchzucker enthalten. Ein Metformin ohne MIchzucker ist

Diabesin vom Fa. TRD Pharma

Das vertrage ich super, kein Durchfall nichts.

Ich nehme morgens nur noch 1 Tablette Diabesin ein und bekomme inzwischen 1x im Monat meine Tage.

LG

MBade3_im_Spxeck


Naja, mittlerweile heißt es ja, dass es nicht die richtige Behandlung ist, wenn man weder übergewichtig, noch ne IR hat...

Deshalb bekomme ich auch kein Met mehr und bin auch ganz froh drüber...

Peow4eRrPuffti


>:(ich hab mich wohl zu früh gefreut, heute morgen hatte ich wässrigen stuhl und mir war etwas übel. in meinem metformin ist keine laktose drinne, dafür aber macrogol. hab grade gelesen, das dies ein abführmittel ist?

was soll das denn?!

das ist aber irgendwie in jedem met vorhanden, ich frage mich warum?

letztendlich wird man doch gegen diese menge vom abführmittel immun und der durchfall stoppt. aber wozu ist das drinne?

ich hab das gefühl, ich hab eine IR. ich hab schon 2 kilo abgenommen :-/ mehr als 5 sollten das auf keinen fall werden, nicht, dass ich hinterher wie ein abgemergeltes skelett aussehe.

PGowe4rPuf>fi


@ made

hast du es schon mal mit pustilla oder ovaria comp. probiert?

wie soll es jetzt weitergehen bei dir? :)D

also nachdem die mens eingesetzt hat

M`adeG_ium_SPpecxk


pustilla oder ovaria comp.

Was ist das denn?

Wenn die Mens einsetzt, wird nochmal ein Hormonstatus gemacht (also Blutuntersuchung) Danach wird mit Spritzen stimuliert (wahrscheinlich Gonal F, aber dazu hat er sich noch nicht genau geäußert, weil erstmal das Blutbild ansteht und das Spermio meines Freundes)

Das war auch bei meiner alten FÄ so geplant und jetzt sind es ja die Experten vom Kiwu.

Also Met ist für mich wirklich kein Thema mehr. IR kann ja definitiv ausgeschlossen werden.

P)o5werPhuxffi


hier gibts noch mal was zu pille und PCOS und IR, sehr interessant:

Die Therapie mit kombinierten oralen Kontrazeptiva wird bei PCOS-Patientinnen

kontrovers diskutiert. Die Präparate verbessern zwar Hirsutismus und Akne und

schützen vor der ungehemmten Stimulation des Endometriums, bei PCOS-

Patientinnen sind jedoch ihre potentiell ungünstigen Effekte auf die Insulinresistenz,

die Glucosetoleranz, die Gefäßelastizität und die Gerinnung von Nachteil. Es sollten

daher auch alternative Behandlungsmöglichkeiten in Erwägung gezogen werden. So

kann die Proliferation des Endometriums – wie erwähnt - auch allein durch zyklische

Gestagengaben unterdrückt werden.

quelle: [[http://wwwuser.gwdg.de/~ukfh/UFK/PCOS.pdf]]

@ made

das sind nährstoffe, die zu einem eisprung führen sollen. bei einige hat es geklappt, bei anderen wohl nicht. war schon jemand beim homöopath? oder hat es mit akkupunktur probiert?

Pcowe#rPuffi


woher weiß ich eigentlich, dass ich PCOS habe und kein AGS?

gXoakAind-nexnya


@ puffi:

pcos ist eine ausschlußdiagnose. sprich du weißt erst dass du es hast, wenn alles andere ausgeschlossen wurde. für Ags gibt es einen test, bei dem die nebennierin(rinde) stimuliert wird und die hormonmengen gemessen werden. das machst der endokrinologe. das sollte an sich ausgeschlossen werden.

PYowePrPufxfi


:-/ langsam beschleicht mich das gefühl, dass mein endo eine glatte null ist. am hormonstatus kann man bei AGS an sich nichts erkennen?

bei mir wurde auch nie eine klare diagnose a la PCOs gestellt, sondern nur gesagt, dass es in diese richtung gehen könnte. aber warum macht sich denn niemand die mühe, mir eine genaue diagnose zu stellen?

kann bei AGS auch PCO vorkommen? an sich ja schon oder?

gAoakinHd-nxenya


ich denke schon, denn ich wurde auf jeden fall auf ags getestet.

"Beim nicht-klassischen "Late-onset-AGS" haben die Mädchen zur Geburt kein vermännlichtes Genital; sonst entsprechen die Symptome denen beim einfachen AGS, sind aber milder ausgeprägt. Bei den Mädchen beziehungsweise Frauen fallen eine vorzeitige Schambehaarung, vermehrte Behaarung, Akne, Schweißgeruch und Regelstörungen sowie Schwierigkeiten bei der Empfängnis auf. Auch Jungen beziehungsweise Männer haben eine vorzeitige Schambehaarung. Sie leiden unter Akne und sind unfruchtbar. Sowohl die Frauen als auch Männer sind allenfalls geringfügig kleinwüchsig."

quelle: [[www.onmeda.de]]

M|190x2


ach ja, ich habe zum Schwanger werden auch

Ovaria Comp (für die Eierstöcke)

Hypophysis Stannum (stimulieren der Hirnanhangdrüse)/ Wala

genommen und meine Es waren wieder regelmässiger und ich wurde schwanger (hab 2 Kinder, 4 x schwanger). Nur, wenn ich es aufgehört habe, war wieder alles wie vorher.

Die Mittel gab es schon vor 15 Jahren !

LG

PCo$we\rPuAfxfi


@ goakind

war natürlich schon bei onmeda :)* hab auch keine der dort genannten symtome.

sollte das trotzdem noch mal überprüft werden?

irgendwie ist es immer das selbe, ich war in meinem ganzen leben nicht bei einem guten arzt.

bis auf meinen alten hausarzt, der war ein echter goldschatz, leider ist er nun in rente.

ich warte jetzt erst mal ab, ob das metformin mir einen zyklus verschafft, wenn nein, suche ich mir in 6 monaten einen neuen arzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH