» »

Spüre beim Sex kaum etwas - Scheide zu weit

_)Majxa_ hat die Diskussion gestartet


nachdem ich schon seit langem eine stille Mitleserin in diesem Forum bin, kommt heute nun doch mal mein erster Beitrag.

Das Problem ist mir auch reichlich peinlich, und ich habe zwar Diskussionen gefunden, die in diese Richtung gehen, aber mein Problem leider nicht ganz erfassen.

Ich habe das Gefühl, dass sich meine Scheide in den letzten zwei bis drei Jahren extrem geweitet hat. Ich spüre zwischenzeitlich beim Sex so gut wie gar nichts mehr, und mein Freund leider auch nicht :°( . Das Problem wird dadurch verstärkt, dass ich auch sehr schnell sehr feucht werde (das war aber schon immer so), und sich dadurch die Reibung natürlich nochmal vermindert (eigentlich kann von Reibung gar keine Rede mehr sein).

Dass sich die Scheide geweitet hat, kann ich auch mit Sicherheit sagen, da ich seit über zehn Jahren einen einzigen Dildo besitze, der eben vor zwei Jahren noch kaum gepasst hat (jetzt lauf ich aber gleich rot an....) und zwischenzeitlich kann ich den ohne großes Vorspiel einführen und merke dabei auch nicht mehr viel. Auch der Effekt, dass sich nach dem Orgasmus die Scheide wieder "zusammen zieht", ist nicht mehr merklich vorhanden. Vor zwei Jahren hatte ich da noch das Problem, das ich den Dildo dann nur noch unter Schmerzen wieder heraus bekam... und auch Sex war nach einem Orgasmus nur noch unter Schmerzen möglich.

Meine Frauenärztin (die im übrigen auch noch eine gute Freundin von mir ist), meinte dazu nur, dass meine Scheidenmuskulatur sich anfühlen würde, als hätte ich bereits zwei Kinder bekommen. Tja, aber ich habe eben noch kein einziges.... Und ich solle Gymnastik für die Beckenbodenmuskulatur machen. Auch das habe ich nun schon über einen längeren Zeitraum und ohne Erfolg praktiziert. Dazu kamen noch Liebeskugeln (die von FunFactory, die auch für das Rückbildungstraining nach einer Geburt empfohlen werden). Die kann ich problemlos, auch Stundenlang und bei allen sportlichen Aktivitäten, drin behalten, merke aber keinen Effekt.

Vielleicht noch interessant bzw. als Hintergrundinformation, ich hatte im letzten Jahr eine starke Gewichtsschwankung (Trennung vom meinem Ex-Freund, - 10kg), bin jetzt wieder auf meinem Normalgewicht (63kg auf 1,70m), und habe leider schon immer ein sehr schwaches Bindegewebe (liegt in der Familie).

Wer hat ähnliche Probleme (auch nach einer Geburt), wie geht ihr in der Partnerschaft damit um, bzw. hat jemand so ein Problem schon "erfolgreich" lösen können? Hat jemand eine Sportart gefunden, durch die sich das Problem merklich gebessert hat (ich bin nicht sehr sportlich, habe aber nun eben wegen dem Beckenboden seit einigen Monaten das Reiten nach langen Jahren wieder angefangen).

Wie sieht es aus mit Training durch Elektrostimulation (das von einer Klinik, der Name fällt mir gerade nicht ein, zur Rückbildung nach der Schwangerschaft empfohlen wird, weil dadurch die glatte Muskulatur, die nicht bewusst angespannt werden kann, trainiert werden soll), hat das schon mal jemand probiert?

Viele Grüße

Maja

Antworten
h/ex[eTx.


Da hast du dir ja ein richtiges problem eingefangen wie mir scheint. Das einzige mittel das ich kenne ist ein gezieltes tägliches pc-muskel training. zusätzlich ev. ein trainig das die muskulatur im ganzen körper strafft, speziell aber oberschenkel, bauch und unterer rücken. Von elektrostimulation halte ich nicht viel weil alle studien im zusammenhang mit muskelaufbau negativ waren. Ich meine damit geräte wie bauchweg, oder straffe oberschenkel usw., da wird der pc muskel auch kaum trainiert werden, denke ich mal. Übrigens m.e. sind die effektivsten trainigseinheiten für den pc-muskel die ohne love-balls oder sowas, auch weil du die immer und überall machen kannst, täglich mehrmals uns in regelmäßigen abständen.

P4UMAFBROS;CH


hy du,

das nennt sich "lost-penis-syndrom" oder symptom (zumindest bei männern), googel das mal, vielleicht kommt was bei rum.

mLa=rika Bstexrn


was ziemlich auf die vaginalmuskulatur geht, ist auch auf inlinern/rollschuhen/schlittschuhen achten zu fahren, also vorwärts zu kommen, indem man die beine auseinander macht und wieder zusammendrückt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH