» »

Behandlungsmethoden lokaler Östrogenmangel

S?weUetSaykura hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe sehr viel im Forum rumgelesen.

Ich habe das Problem, dass mir beim Sex der Scheideneingang aufreißt und ich Schmerzen habe.

Mein Verlauf bei Ärzten:

- Pillenwechsel (Lamuna, Valette, sogar die neue Qlaira): Nix gebracht. (Dachte ich mir)

Dann begleitend eine Östrogensalbe - nix gebracht.

Neue Östrogensalbe mit Cortison: Durch das Cortison angenehme Linderung, kene Schmerzen mehr. Bei einem Tag des NICHT Auftragens schon wieder Schmerzen.

Nun möchte ich noch 1,2 hormonelle Verhütungsmethoden ausprobieren, wobei ich denke, dass sie nicht helfen, und dann hormonfreie Verhütungsmittel nehmen.

Momentan habe ich den NuvaRing. Bisher keine Probleme, habe ihn ja erst seit ein paar Tagen. Momentan juckt es bei mir im Scheideneingang, kann aber auch an den Tagen liegen, denn seit ich so eine komische Binde hatte, juckt es und kratzt es so. Mal abwarten. Laut Erklärung meiner FÄ könnte der Nuvaring helfen, da die Hormone nur lokal wirken, niedriger dosiert und gleichmäßiger verteilt werden. Das kann, laut ihr, zu einer Besserung führen oder zum kompletten Abschwung, hierzu muss ich dann noch mind. einen Ring nehmen.

Wenn der nicht wirkt, versuche ich mal 3 Monate nur mit Kondom zu verhüten. Wenn hier eine extreme Besserung stattfindet, liegt es eindeutig an der Pille. (Vermute ich ja), muss aber nicht, es kann auch eine Hautkrankheit sein o.Ä., wovon ich nicht ausgehen, da meine Haut überall perfekt ist.

Wenn ich weiß, es kommt 100 % von der Pille (Der üblichen Kombipille), dann gibt es mehrere Möglichkeiten zur Verhütung (hormonfrei):

- Kondome (Mag ich nicht wirklich, sehr unangenehm, und mein Freund vermeidet sie auch)

- Diaphragma (Kenne ich nicht, hätte nix dagegen, aber kein so guter PI, leider)

-NFP (Sehr sicher, wenn man erstmal eingeübt ist, ich bin nur leider sehr undiszipliniert, hier sollte man ja direkt nach dem aufwachen die Daten notieren...Und ich bin morgens sowas von fertig, ich weiß, wie wichtig es ist (Da es ja um eine Schwangerschaft geht), aber ich bin morgens nicht imstande, zu denken, irgendwie :( Ansonsten ist es mir für den Anfang noch zu unsicher, logisch. Und verhüten mit Kondom müsste man ja dann trotzdem viele Tage im Zyklus..Mein Freund ist sowieso total dagegen, der wehrt sich und denkt das ist total unsicher. Ja ne is klar, PI von 0,8 lol)

- Gynefix (Mein Favorit.. Hier wieder das Problem: Was tun, wenn ich sie nicht vertrage? Und mein Freund stresst rum, dass er ja sich dann am Faden verletzen würde. Das möchte ich ja auch nicht. Und zu lang soll ja nicht so toll sein, aber zu kurz erst recht schmerzhaft. Und es ist ärgerlich, wenn man das Geld umsonst gezahlt hat und sie dann wieder raus muss...)

Wie ihr seht, ich habe zu allem Nachteile. Am ehesten könnte ich mir vorstellen, NFP zu machen (Erstmal richtig einüben und so) und dann parallel dazu IMMER Diaphragma (geht das eigtl.?) und in den fruchtbaren Tagen fast immer dann ein Kondom.

Ich stehe Hormonen nicht negativ gegenüber, glaube aber, dass ich sie nicht gut vertrage. Ich probiere noch den Ring zuende, dann eventuell noch die Cerazette (oder eine andere nicht östrogenhaltige Pille) und dann ist definitiv Schluss.

Noch eine Frage:

Meine FÄ meinte, ich hätte dort unten einen lokalen Östrogenmangel. Da die Pille ja Östrogen enthält, hat das für mich wenig Sinn gemacht. Ich, mit 19 Jahren, Östrogenmangel wie in den Wechseljahren? Trotz zusätzl. Östrogenzufuhr von außen? Jetzt habe ich gelesen, die Pille wirkt angeblich so auf den Körper, dass er dann aufhört, Östrogen herzustellen, weil es ja von außen beliefert wird. Daher empfinde ich es als sinnvoll, wenn überhaupt hormonelle, dann östrogenfreie Mittel zu verwenden. Denn irgendwie bringt das viele Östrogen meinem Körper nix, und wenn er nix mehr bekommt, produziert er es von selbst wieder. Meine Theorie.. Oder muss ich nun für immer damit leben? Was kann ich zum lindern tun? Ich nehme schon ab und an Döderlein Kapseln, mein jetziges Gleitgel brennt, und Deumavan habe ich auch...Meine FÄ hat auch gesagt, ich solle noch 1-2 Methoden ausprobieren und dann auf homronfreie Mittel umsteigen, sonst wird das nix mehr.

Antworten
a^gones


Durch das Cortison angenehme Linderung

VORSICHT!!

nicht längerfristig benutzen

naa}nchxen


Also deine Gedankengänge finde ich gut, weil du dich informiert hast.

Aber dieses Rumprobieren von den Hormonen, da halte ich absolut nichts von, weil du da deinen Körper richtig mit Durcheinander bringst.

Warum willst du dich jetzt noch mit den Hormonen quälen? Du kannst auch genauso gut jetzt radikal die Pille absetzen ein paar Monate mit Kondom versuchen. Und wenn es denn nicht besser wird, kannst du dich immer noch entscheiden.

Ich lese bei dir so Zweifel bezüglich der Gynefix heraus. Das kann ich gut verstehen, weil das doch was anderes ist, man muss einen Eingriff machen lassen um Verhüten zu können. Mir ging es genauso, hab das auch eine ganze Zeit mit meiner Spirale vor mich her geschoben. Als wir dann drei Kondom-Patzer hintereinander hatten, da wurde ich fix mit der Spirale. ;-D

W,interakiRnd


Hallo *:)

Und mein Freund stresst rum, dass er ja sich dann am Faden verletzen würde.

:|N Es ist doch nichtmal sicher, dass er den Faden spüren würde... und manche Männer spüren den Faden, finden es aber nicht schlimm... Klar, es gibt auch Männer, die es wirklich unangenehm finden, aber dann hat man ja immer noch die Möglickeit, den Faden rappelkurz zu schneiden... ;-)

Aber sorry, Gynefix mag er nicht, Kondome bitte auch nicht, NFP ist eh unsicher... :|N Am besten du quälst dich weiter mit Hormonen und hast Schmerzen beim Sex, nur damit er keine Hormone nehmen muss? Reichlich egoistisch würd ich sagen :=o Soll er sich halt sterilisieren lassen ]:D

Ich hab mir die Gynefix auch mit 19 legen lassen (war im Juni 08) und bin zufrieden. Nebenbei könntest du ja NFP machen

Schöne Grüße erstmal *:)

W\int2erkxind


Öhm...

nur damit er keine Hormone nehmen muss?

Hach ja, wo hab ich mein Hirn gelassen *suchen geht* Kondome natürlich ;-)

Acleonxor


Hallo SweetSakura

ich mache schon seit dreieinhalb Jahren NFP und bin sehr zufrieden damit. Ich habe zu anfang entweder mit Kondom oder Diaphragma verhütet, inzwischen sind wir ganz auf Kondom umgestiegen weil ich das praktischer finde.

Ein Dia ist aber super wenn man ein bissel schiss vor vagabundierenden super Spermien hat. ;-)

Zu NFP: ich messe nicht jeden Tag. Mal macht der Wecker nicht mit, mal bin ich erst um 5 ins Bett und hab keinen Bock und mal weiß ich das der Wert eh gestört wäre. Trotzdem konnte ich seit ich damit angefangen habe jede Kurve auswerten.

Richtig angewandt ist das Dia so sicher wie ein Kondom. Du musst dir aber die richtige Größe anpassen lassen (am besten bei ProFamilia) und immer sorgfältig darauf achten das das Dia über dem Muttermund liegt und lang genug drinbleibt.

Zu Kondomen: wir mögen auch nicht alle. Mein momentander Favorit sind Durex Gefühlsecht.

Ach ja: von Deumavan würde ich abraten, die Inhaltsstoffe sind nicht sooo pralle. Versuchs mal mit einem guten Olivenöl

RRa3iuny


Daher empfinde ich es als sinnvoll, wenn überhaupt hormonelle, dann östrogenfreie Mittel zu verwenden. Denn irgendwie bringt das viele Östrogen meinem Körper nix, und wenn er nix mehr bekommt, produziert er es von selbst wieder. Meine Theorie..

Ich habe mich dieszbezüglich mal an Orgonon (dem Hersteller der Cerazette) gewandt und die teilten mir mit, dass die körpereigene Östrogenproduktion stark runtergefahren wird. Also kommt keins von "außen" und von kein "innen" - das dürfte das Problem also eher verschlimmern.

SpweetaSakDuxra


Ok, also ich habe jetzt genug von hormonellen Verhütungsmitteln, ist nichts für mich.

Nuvaring brennt höllisch, jede Berührung schmerzt extrem. Habe sofort meine FÄ angerufen, sie meinte, sofort raus damit, hat keinen Sinn.

Nun werde ich ein paar Monate (4 oder so) nur mit Kondomen verhüten. Gefällt mir besser als Schmerzen, ich gehe mal davon aus, das kommt von den Hormonen, daher schwankt der Schmerz auch immer, je nachdem, welche Hormone ich nehme.

Nur mein Freund regt mich auf.

Der stresst total rum "Oh neee, Kondome" und spielt darauf an, dass er lieber gar keinen Sex haben möchte. So eine Scheiße. Früher ging es doch auch. Und sorry, wer einen Orgasmus hat, dem kaufe ich nicht ab, dass er mit Kondom nichts spürt -.- Wirklich. Ich habe ihn direkt angesprochen, ob er lieber möchte, dass ich Schmerzen habe und er Spaß, oder dass ich keine Schmerzen habe und er weniger Spaß. Er meinte, das habe er nie behauptet. Ist klar - aber dann sagen "Du hast ja noch 'ne Packung von der Qlaira!" Ja toll, und? Trotzdem reißt meine Scheide. Schade, dass es kein Schmerzempfindenstransfergerät gibt, damit er mal sieht, wie das weh tut. Er meinte, ich würde übertreiben >_< Also davon abgesehen ist er ein ganz toller Mann (Bin seit ich 14 bin mit ihm zusammen), aber in dieser Sache ist er kindisch und unreif. Naja.

Ich werde trotzdem mit Kondomen verhüten, im Endeffekt muss ich sie wahrsch. kaufen, mir dann auch egal. Gynefix ist er ja nicht bereit zu zahlen weil sie ja abgestoßen werden KÖNNTE x__x. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass er sich ändert. Hat er zum Glück schon oft getan ^^ Trotzdem, Gynefix scheint mir das beste zu sein. Ich werde die Kondomzeit nutzen, um mich etwas ins NFP Leben einzuführen. Und Gnyefix würde ich dann einsetzen lassen und als Unterstützung NFP, damit ich sehe, ob alles okay ist. Die würde ich mir dann zum Geburtstag oder so wünschen ;-) Und wer weiß, vielleicht zahlt mein Freund dann auch mal irgendwas. Sein letztes Argument war, er zahlt für nichts, bei dem er nicht sicher ist, dass es wirkt. Er meinte das sei ein Hirngespinst von wegen Kupferionen, die Seiten, die ich ihm gezeigt habe, hat er gnadenlos ignoriert. Argh -.- Naja, wie gesagt, er hat sich schon öfter "bekehren" lassen, wenn man lange genug geredet hat. Ich lasse das Thema jetzt erstmal und genieße die hormonfreie Zeit.

d2adxesi


hallo sweetsakura

deine worte %ÄüÄ%n deinem ersten beitrag hätten genauso gut meine sein können..

mir geht es genau so wie du mit dem riss, habe ähnliche probleme wie du. seit wann hast du den riss?

nach langem (mehr als 1 jahr) hinauschieben habe ich vor zwei wochen die pille abgesetzt und nun bin ich gespannt wie es kommt.. hatte noch keinen gv.

wollte das nur schreiben, damit du weisst, dass du nicht alleine bist mit deinem problem!

Azleoxnor


"Oh neee, Kondome" und spielt darauf an, dass er lieber gar keinen Sex haben möchte.

Da würde ich mich testweise glatt mal drauf einlassen. Mal schauen wie lange er das lustig findet. ;-)

n[anc?hen


SweetSakura,

du könntest deinem Freund mal die Packungsbeilagen von dem ganzen Hormonsch*** in die Hand drücken, soll er sich mal durchlesen. Dann drückst du ihm mal die Packung von Kondomen in die Hand, sag er soll dir mal vorlesen, was es da für Nebenwirkungen geben könnte. ;-)

Und er soll mal in seiner Verwandschaft, Bekannten oder Freundeskreis rumfragen wer davon die Spirale hat. Oder Wikipedia, da wird das auch gut beschrieben, vor allem müsste da irgendwo der Peal Index von der Gynefix stehen.

Mein Freund interessiert das alles auch nicht so sehr, besser gesagt hält er schön die Klappe, weil er weiß was ich schon alles versucht habe. Als ich ihm gesagt hab von wegen Spirale und so, was ich mich dafür quälen lasse, meinte er zu mir ja wir können es ja nur mit Kondomen machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH