» »

Heute zum ersten mal FA und noch Fragen

euine {altel Bek(a,nntxe


zu dem Thema erhöhtes Thromboserisiko bei Pillen der dritten Generation war neulich ein Bericht bei uns in der Tageszeitung. Danach ist das Risiko nicht höher als bei anderen Pillen auch. Obs stimmt so, kann ich natürlich nicht überprüfen. *:)

e*sine>dx1


Frage zur Untersuchung mit dem Spekulum

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo!

Heute war meine beste Freundin zum ersten mal beim FA, letzte Woche Donnerstag war ich das erste mal. Wir haben es beide gut überstanden aber wir sind uns einig, daß die Untersuchung mit Spekulum und Abstrich viel unangenehmer war, als wir uns das vorgestellt haben. Jetzt fragen wir uns gerade, ob es vielleicht am FA lag, denn in diesem Buch auf books.google.de "Pflege konkret Gynäkologie, Geburtshilfe: Lehrbuch und Atlas für Pflegende" haben wir gelesen:

Spekulumuntersuchung: Entenschnabelspekula werden für Untersuchungen verwendet, bei denen der Arzt eine oder beide Hände frei haben muss. Ist dies nicht erforderlich, werden zweiblättrige Spekula verwendet, da sie für die Patientin in der Regel weniger unangenehm sind. Vor der Untersuchung werden die Spekula im Wärmeschrank oder in warmem Wasser vorgewärmt. Damit das Einführen für die Frau nicht so unangenehm ist, werden die Spekula auf jeden Fall vorher mit warmem Wasser angefeuchtet.

Weder bei meiner Freundin noch bei mir wurde ein zweiblättriges Spekulum verwendet obwohl das doch auch die Arzthelferin hätte halten können. Die ist die meiste Zeit nur rumgestanden und dann hätte der FA auch eine Hand für den Abstrich freigehabt. Aber stattdessen hat der FA bei uns so ein Entenschnabelspekulum verwendet und angefeuchtet hat er es auch nicht! Also zumindest können wir uns beide nicht daran erinnern. Er hat es einfach aus einer Schublade geholt und dann gleich trocken rein. Zumindest war es vorgewärmt. Aber es hat trotzdem ganz schön gespannt da unten.

Verwendet Euer FA auch ein nicht angefeuchtets Entenschnabelspekulum oder haben wir wir da einen total unsensiblen FA erwischt? Weicht da einfach die Praxis von der Lehrbuchmeinung ab?

S"ilbexr


Was für ein Spekulum sie verwendet weiss ich nicht, so genau schaue ich da nicht hin. Bisher war es aber weder angewärmt noch angefeuchtet. ;-) ich finde es auch extrem unangenehm, liegt bei mir aber eher daran, dass ich mich extrem verspanne. :-/

B_all Ahndi Chain


:-/ vll irre ich mich ja, aber glaub, weder mein fa - der seeeehr unsensible und unsympathisch war - noch meine fä, die ich jetzt habe, hat für nen abstrich überhaupt ein spekulum benutzt.

zumindest erinner ich mich daran nicht, und solange ist mein letzter abstrich auch noch ned her, 3monate dürftens sein.

ich würde beim nächsten mal einfach sagen, dass das sehr wehgetan hat und wenn er nicht drauf reagiert, wechseln!

ich finde es sehr wichtig, dass man zu seinem gyn vertrauen haben kann und schmerzhafte untersuchungen sprechen bei mir da eher dagegnen ;-)

SJilZber


hat für nen abstrich überhaupt ein spekulum benutzt.

wie ist sie dann zum Gebärmutterhals gekommen bzw. wie hat sie gesehen, ob sie dort ist?

Q;uee>n88


hmm, also wennes wehgetan hat würde ich wechseln. weder beim fa, wo ich jetzt war, noch bei dem davor hat es irgendwie weh getan, egal welches spekulum, nur bei meinem ersten war es seeeehr unangenehm, aber da bin ich auch nicht mehr.

gerade, wenn ihr das erste mal da wart, hätte er besonders vorsichtig sein müssen und euch aufklären und beruhigen müssen. wenn ihr euch unsicher seid, dann sucht euch nen anderen.

mich würde mal interessieren, was er euch so geraten hat und so, falls er das getan hat..

lg

eBsinexd1


Hallo!

Die letzten Tage war ich irgendwie total verplant. Ich bin zu nichts gekommen. Deshalb kommt meine Antwort so verspätet.

Hallo Queen88, was meinst Du mit was er uns so geraten hat? Wenn Du damit das Thema Pille meinst, hat er uns glaube ich ganz gut und ausführlich beraten, also zu Funktionsweise, Risiken usw. Auch zur Untersuchung hat er uns erklärt, was, wie oft, warum. Zu diesen theoretischenFragen hatten wir allerdings auch schon vorher einiges im Internet gelesen.

Es ist jetzt nicht so, daß wir mit dem FA total unzufrieden waren. Die Untersuchung mit dem Spekulum würde ich jetzt auch nicht als schmerzhaft bezeichnen. Sie war halt nur unangenehmer als erwartet.

Aufgrund von dem, was wir in diesem Buch gelesen haben, würde uns einfach interessieren, wie das bei anderen Ärzten gehandhabt wird. Also ob es bei uns "normal unangenehm" war oder ob wir tatsächlich den FA wechseln sollten.

eyine ailte %Bek(anntxe


hm, also ich finde nicht, dass das zweiblättrige angenehmer ist, als das andere, merke da keinen Unterschied. Ob mein FA die Dinger anfeuchtet, weiß ich gar nicht :-/, kann sein...

Wenn man diese Untersuchung als unangem´nehm empfindet, liegt es oft daran, dass man nicht entspannt genug ist. Könnte ja bei euch der Fall gewesen sein, zumal es der erste Besuch gewesen ist....

Außerdem sind so Begriffe wie unangenehm oder schmerzhaft immer relativ.

etsi7ne!d1


Vaginaler Ultraschall?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo!

Kommenden Donnerstag steht bei mir wieder ein Termin beim FA an (mein Zweiter). Schon beim letzten mal meinte der Arzt, daß er beim nächsten mal einen Ultraschall machen möchte.

Mir steht also voraussichtlich mein erster vaginaler Ultraschall bevor!

Wie fühlt sich so eine Untersuchung an? Ist das unangenehm?

Kommt dieser Ultraschallstab einfach nur gerade in die Scheide rein oder wird der hin und her bewegt?

Wie lange dauert so eine vaginale Ultraschalluntersuchung?

Das klingt jetzt vermutlich total kindisch aber ich hab echt ein bischen Bammel vor der Sache.

sVomeognefemxale


also ich hab schon einige hinter mir.

man stellt es sich wahrscheinlich viel schlimmer vor als es ist.

unangenehm ist es schon, aber es tut nicht weh (außer wenn man so ist wie ich und sich total verkrampft, aber nicht mal da hat man wirkliche schmerzen)

also beim ultraschall wird auf jeden fall ein gleitgel verwendet, damit es leicht reingeht, dann bewegt der arzt es auch leicht, um alles genau zu sehen.

es dauert alles in allem normalerweise (also bei mir bisher) so um die 2,3 minuten (wenn überhaupt so lang), ist also schnell wieder vorbei

wieso musst du es denn machen?

M#ayYfl=oXwexr


Tut nicht weh und ist eigentlich auch nicht unangenehm.

Der Schallkopf wird bewegt. Allerdings nicht in einer rein-raus-Bewegung, sondern langsam suchend.

Die Untersuchung kannst Du auf dem Bildschirm meist mitverfolgen. Ein guter Arzt erklärt Dir, was er sieht. Wenn er es nicht erklärt, frage ihn, was da gerade auf dem Bildschirm zu sehen ist. So bist Du abgelenkt und erfährst vielleicht sogar noch etwas Interessantes.

KDerstzin_mit_xPaul


Kannst du nicht einfach Ultraschall von außen machen lassen (erstmal)? Es ist doch erst dein zweiter Termin.

d_eLviatioxn


Kannst du nicht einfach Ultraschall von außen machen lassen (erstmal)? Es ist doch erst dein zweiter Termin.

Und was sollte das bringen? Dieses ewige Rausschieben fördert nur die Angst vor etwas, das überhaupt nicht schlimm ist.

Nur Mut! (Bei mir hat das auch keine zwei oder drei Minuten gedauert sondern maximal eine.)

d{eviSatixon


(Bei mir hat das auch keine zwei oder drei Minuten gedauert sondern maximal eine.)

Zusatz: Diese Untersuchung wurde bei mir schon einige Male durchgeführt, und es dauerte nie länger.

nTico&le19H90


Hallo Esined1,

das tut wirklich wirklich nicht weh, es ist nur ein wenig unangenehm, ich habe es schon öfters hinter mir wegen meiner Schwangerschaft.

mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH