» »

Nahtkorrektur nach Dammriss bei Geburt

Crhr7its:six2 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Jetzt muss ich doch mal um Erfahrungen fragen, weil mich das ganze ziemlich nervös macht und ich wissen will was auf mich zukommt.

Ich habe im Mai entbunden und bin da leider am Damm 2. Grades gerissen. Das wurde dann auch nach der Geburt gleich vernäht und ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass es zu eng geworden ist. Der Arzt meinte zu mir, dass sich die Fäden so nach etwa 4 Tagen von selber auflösen würden, was aber nicht der Fall war. Ich habe mich dann 6 Wochen hinhalten lassen, bis meine FÄ dann endlich die Fäden gezogen hat.

Seitdem habe ich aber Schmerzen beim sitzen und GV ist überhaupt nicht mehr möglich. Es ist einfach zu eng. Ich habe ein Häutchen, was vorher da nicht war, hat auch meine FÄ jetzt gestern so gesagt. Außerdem ist der Rest der Naht auch nicht gerade super geworden.

Jedenfalls soll das jetzt in einer OP korrigiert werden. Ob das aber nur örtlich betäubt oder unter Vollnarkose gemacht wird, konnte mir meine FÄ nicht sagen. Ich kann mich noch zu gut an die Schmerzen beim nähen erinnern. Es war schlimmer als die Entbindung. Aber deswegen auf eine Vollnarkose bestehen?

Hat jemand Erfahrungen mit so einer Korrektur OP und wie wurde das gemacht? Wie lange hattet ihr danach dann noch Schmerzen? War es danach denn dann im Vergleich zu vorher besser?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe @:)

Antworten
A5leoxnor


Wer macht denn die OP und wann hast du das Vorgespräch dafür?

C6hrissxi2


Vorgespräch habe ich nächste Woche in der Klinik in der ich auch entbunden habe. Genäht hat mich damals ein Oberarzt, jetzt habe ich einen Termin beim Prof. Warum fragst du?

Meine FÄ meinte ihr würde es schon in den Fingern jucken das selber zu machen, aber sie hätte nicht die Möglichkeit. Wenn es ein Jungfernhäutchen wäre, was nicht ganz gerissen ist, hätte sie nicht lange gefackelt :-/

ACleonxor


Weil du dann direkt dort fragen kannst wie das ganze abläuft. Ich würde dir empfehlen einen Zettel zu nehmen und dir alle Fragen aufzuschreiben.

Muss ich immer machen weil ich sonst grundsätzlich die Hälfte vergesse. -.-

s}yrixen


:°_

C$hri&ss_ix2


Danke Aleonor, aber das ist mir auch klar, dass ich dort fragen kann wie das gemacht wird. Ich bin nur ziemlich nervös und möchte gerne mal allgemein wissen wie so die gängige Praxis ist, bevor ich meinen Termin habe. Normalerweise hätte ich nämlich direkt einen Termin zur OP bekommen, ohne vorher diesen Termin, auf den ich jetzt bestanden habe.

Immerhin ist mein Baby erst 5 1/2 Monate alt, ich stille noch und weiß auch gar nicht wohin mit dem kleinen wenn das was längeres sein sollte mit übernachten oder so.

soyrxien


Bei Eltern.de

Hallo,

ich habe meine Naht korrigieren lassen. Auch etwas 3- 4 Monate nach der Geburt, weil es beim Sex weh tat. Die Haut war an der Stelle so blöd zusammengewachsen. Ich war dann im KH und hab mir mit lokaler Betäubung die Nahr an der Stelle aufschneiden und neu nähen lassen. Ich bin auch froh, dass ich das gemacht habe. Ich war zuerst skeptisch, aber man setzt sich da auf einen Frauenarztstuhl und dann piekt es an der Stelle wie halt beim Zahnarzt im Mund. Die Naht war danach innerhalb einer Woche verheilt echt Klasse und nach 6 Wochen warten wegen dem Gewebe, tat dann auch nichts mehr weh wenn wir uns liebten. Wenns dir weh tut mach einfach. Meine Frauenärztin wollte mir zuerst eine PDA oder Vollnakose andrehen aber das ist wirklich nur ein Pieks von der Spritze kein Brennen kein Ziepen=).

snyrKixen


und hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Saeuglinge/329544/]]

C"hrissFiE2


Danke Syrien @:)

Naja wenns wie beim Zahnarzt ist, wird es bei mir wohl in einer Vollnarkose enden :=o War beim Weisheitszahn ja auch schon so. Erst normale Betäubung, dann nochmal und nochmal und nochmal.... Eine Stunde hat sie an dem Zahn rumgemacht und dann bin ich beim Zahnchirurgen gelandet, weil das örtliche nicht gewirkt hat :-/ Dafür kamen dann alle 4 auf einmal raus ;-D

Bei einer OP am Finger wars ähnlich, da habe ich auch jeden Schnitt und jeden Stich gemerkt, aber es war gerade noch zum aushalten. Aber da unten :-o

N ici3_76


Chrissi auf Syrien kann man sich halt verlassen gell! ;-)

Dass bei Dir die Betäubungen so schlecht wirken ist doof aber vielleicht gibt es ja was stärkeres! Ansonsten Vollnarkose bekommt man ja beim KS auch. Aber das eine liest sich ja gut wenn sie danach beschwerdenfrei war! :)^

Wünsch Dir viel Kraft, dass Du es schnell und gut überstehst! :)_ @:) :)*

Man da bekommt man ja Angst steht mir ja alles noch bevor! :-/

Cvhrfis`si2


Vollnarkose beim KS :-/ Ist mir neu ;-D

Es muss bei dir ja nicht unbedingt reißen unter der Geburt. Bei mir ging es halt sehr schnell und deswegen ists wohl passiert. Und selbst dann muss man mit der Naht ja keine Probleme haben. Hab gelesen, dass nur 1% der Frauen nach der Naht nochmal korrigiert werden müssen. Tja und ich bin halt mal wieder die eine von den wenigen die es gibt. Wie immer halt %-|

Schade, dass hier keine eigene Erfahrungen hat und mir die Angst nehmen kann :-/ Aber 1% ist halt doch wenig :=o

NGici_x76


Gibt es hab ich bei "My Baby" oder "Deutschland wird Schwanger" gesehen! ;-D Bring es aber nicht mehr auf die Reihe! ;-)

Klar weiß ich doch muss ja bei mir nicht so sein aber aufbauend ist nicht gerade was es alles gibt. Und da ich ja im Moment wie Schatz immer sagt eh bei allem hier schreie! :(v %-|

Ja 1 % ist wirklich wenig oder die Betroffenen haben es noch nicht entdeckt.

Ich würde Dir gerne die Angst nehmen aber weiß nicht wie!!!! :-/

Vielleicht ist es ja aber wirklich nicht so schlimm wie die eine im anderen Forum schreibt vor allem wenn danach alles wieder gut ist!!!!! :)^ :)z @:)

CFhr/issi2


Danke Nici @:)

Naja mal abwarten, ob hier sich noch jemand produktiv meldet. Ansonsten habe ich ja nächste Woche den Termin beim Prof.

NAici9_76


Genau und solange hast Du ja noch uns im Lieblingsfaden gell! :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH