» »

Wie gefährlich ist Östrogencreme?

dfadIesi hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Ich habe letztes Jahr lange eine Östrogencreme verwendet, weil ich unter Einreissen nach dem GV leide. Damals nah ich die Pille. Geholfen hat es nicht.

Nun habe ich die Pille abgesetzt und mein FA hat mir empfohlen auch wieder mit einer Östrogencreme nachzuhelfen.

Beim Lesen der Packungsbeilage sind mir fast die Arme gefallen, folgendes konnte ich nachlesen:

Die Hormonsubstitution sollte nur fortgesetzt werden, solange der Nutzen für die einzelne Patientin das Risiko überwiegt.

Jeder Hormonersatztherapie sollten eine Untersuchung des klinischen Allgemeinzustandes (inkl. Beckenorgane und Mammae) und eine gründliche gynäkologische Untersuchung (unter Berücksichtigung der Kontraindikationen und Warnhinweise) vorangehen. Diese sind mindestens jährlich zu wiederholen. Frauen sollten darauf hingewiesen werden, dass sie Brustveränderungen ihrem Arzt bzw. ihrer Ärztin (s. unter «Brustkrebs») mitteilen. Die Kontrolluntersuchungen, inkl. Mammographie, sollen gemäss den üblichen Screening-Methoden durchgeführt werden, wobei die individuellen klinischen Bedürfnisse zu berücksichtigen sind. Die Eigen- und Familienanamnese sollte ebenfalls berücksichtigt werden. Das Nutzen-Risikoverhältnis muss vor jeder Therapie und für jede Patientin individuell sorgfältig abgewogen werden. Es sollte immer die niedrigste wirksame Dosis und die kürzestmögliche Behandlungsdauer gewählt werden.

oder

Randomisierte kontrollierte Studien und epidemiologische Studien ergaben bei Frauen, die eine HRT über mehrere Jahre anwendeten, ein erhöhtes Brustkrebsrisiko. Bei allen Frauen sollten daher vor Beginn einer HRT sowie jährlich Brustuntersuchungen durch den Arzt bzw. die Ärztin und monatliche Selbstuntersuchungen der Brust durchgeführt werden. Abhängig vom Alter und den jeweiligen Risikofaktoren kann zusätzlich eine Mammographie indiziert sein.

Eine Metaanalyse von 51 epidemiologischen Studien zeigte, dass das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, mit der Dauer der HRT zunimmt und nach Absetzen der HRT abnimmt. Das relative Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, war 1,35 (95% CI 1,21–1,49) für Frauen, die eine HRT während 5 Jahren oder länger anwendeten

Obschon noch unklar ist, inwieweit die Resultate dieser beiden Studien auf eine jüngere Population oder auf HRT Präparate mit anderen Wirkstoffen und/oder Verabreichungswegen extrapoliert werden können, sollten sie vom Arzt bzw. von der Ärztin bei der Beurteilung des Nutzen/Risiko Verhältnisses einer HRT berücksichtigt werden.

Jetzt frage ich mich: Wie gefährlich ist so eine Creme in Wirklichkeit? Hier wird immer von Hormonersatztherapie gesprochen, das ist doch eher für Frauen in den Wechseljahren oder nicht?

und wie lange darf ich die Creme benutzen?

Letztes Mal habe ich sie sicher fast ein Halbes Jahr gebraucht, und ich wusste nicht, dass die so gefährlich ist!

Würdet ihr sie trotzdem brauchen?

Antworten
r#egis8trieGrtexrSenf


Ich würd sie an Deiner Stelle nicht nehmen, grad wenn sie Dir nichts geholfen hat. So paradox es klingt, aber die hormone der Pille können lokalen Östrogenmangel erzeugen, was die Schleimhäute spröde macht, dem versucht man eben mit der Östrogencreme entgegenzuwirken, was aber oft auch nicht ausreicht. Wenn Du die Pille jetzt nicht mehr nimmst, sollte Dein Körper wieder normal selber die nötigen Hormone produzieren und die Schleimhäute sich entsprechend von selbst erholen. Je weniger Du da von außen mit Hormonen dazupfuschst, um so besser.

Pflege Deine Schleimhäute mit ein wenig Olivenöl (natürlich nicht wenn kurz drauf mit Gummi verhütet werden soll!!!) und wenn Du magst Lavendelöl, und sorge dafür daß wenn ihr Sex habt es wirklich GUT geschmiert ist alles, im Zweifelsfall ist es auch keine Schande mit Gleitgel nachzuhelfen. Das dürfte im Endeffekt effektiver, sinnvoller und va ohne potentielle Risiken sein. :)*

dWadexsi


Danke für deine Tipps Senfi :-)

Mit Gleitgel klappts leider auch nicht, ich kann ohne gar keinen GV haben, tut zu fest weh.. mit Olivenöl versuche ich es nun seit einen Monat, seit ich die Pille abgesetzt habe, aber eben ich muss noch etwas geduldig sein..

mein FA meinte eben ohne Pille + Olivenöl + Östrogencreme wäre das beste..

aber eben, mir macht das schon ein bisschen Sorgen...

wE-86


Mir hat die Östrogencreme auch nicht geholfen. Versuch mal dich mit dem Olivenöl zu "waschen"

dOade:si


@ w-86

zu waschen? wie geht das?

hast du die creme unter pilleneinfluss probiert oder ohne pille?

also ich habe auch nicht das gefühl, dass es helfen wird, aber ich bin eben sehr erstaunt über diese nebenwirkungen einer creme!

w'-8x6


Naja, unter der Dusche einfach wie Intimwaschlotion verwenden, mit warmem Wasser abspülen und danach nur trocken tupfen. Das fühlt sich die ersten Male etwas komisch an, aber mittlerweile mag ich das Gefühl sogar recht gerne. Ich benute dafür Sesamöl, aber Olivenöl wird wohl genauso funktionieren. Wie gesagt, gib deinem Körper Zeit sich zu erholen, das wird schon wieder :)*

Ich habe die Creme ohne Pille benutzt.

d1a;desi


ich habs ausprobiert - ist sehr angenehm! Danke für den Tipp W-86!

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH