» »

Schmerzen beim Sex

BharcCeloneOtxa


die pille kann es nicht sein,weswegen du schmerzen hast.

Und wie kommst du zu der Erkenntnis?

k.ro_kxo7


die pille kann es nicht sein,weswegen du schmerzen hast.

Wieso nicht?

M9e!d*ihrxa


die pille kann es nicht sein,weswegen du schmerzen hast.

Es kann die Pille sein. Viele Frauen hatten Probleme damit und nach dem Absetzen wurde es für die Meisten besser.

das hatte ich vor der pille noch nie,nur ich frag mich,was ich -wenn ich sie absetzte und es nicht hilft

Das weißt du ja nicht. Aber wenn du es probierst, müssen es mind. 6 Monate sein und du darfst dir keine Wunder erhoffen, dass es gleich sofort wieder normal ist bei dir.

Bnarc>elonxeta


@ Kroko

@:) ;-D

S8prin9gchixld


vaginismus ist eher selten.

Irrtum - es leiden sogar eine Menge Frauen daran. Die Dunkelziffer muss außerdem gewaltig sein. Bis mein Problem einen Namen hatte sind einige Jahre ins Land gezogen.

also eng is da eigentlich nichts,nur halt verkrampft wenn ich merke dass es weh tut...

Da Vaginismus auf die Weise auch ausgelöst werden kann solltest Du Dich in nächster Zeit nicht mehr außerhalb Deiner Schmerzgrenzen bewegen, d. h. wenn Dir was wehtut hör besser auf!

es ist ein schmerz im oberen drittel der scheide

Das hört sich nicht nach Vaginismus an; der Muskel liegt wie gesagt am Scheideneingang bzw. kurz dahinter.

was kann man eigentlich tun,wenn man vaginismus hat?

Man übt (z. B. mit so genannten Vaginaldilatoren oder mit den eigenen Finger) mit immer größer werdendem Durchmesser das Gewebe wieder zu lockern (bzw. zu Anfang die Berührung überhaupt erst zuzulassen). Zusätzlich macht man Beckenbodentraining um zu lernen den Muskel bewusst zu entspannen.

lfil aloctu%s23


@ Springchild

Nein, ich habe keinen Vaginismus...tut mir leid, falls ich was gesagt haben sollte, was nicht stimmt :)*

B@arcpel/onetxa


Ich musste mir ja schon wegen meinem Pillenproblem von mehreren FAs anhören, dass es an meinem Freund liegt, wenn ich mir da vorstelle, was sich dann die Frauen mit Vaginismus anhören müssen.. schon traurig. Kein Wunder, wenn man irgendwann nicht mehr zum Arzt geht oder die Schuld bei sich sucht.

hmexexT.


Das du verkrampfst wenn du merkst es tut weh halte ich für eine normale körperliche reaktion.

Ich sage die mal was ich tun würde,

alle chemischen verhütungsmittel in den müll schmeißen und auf NFP oder eine gynfix umsteigen, vorübergehend ev. kondome.

tampons und binden ebenfalls in den müll und eine menscup kaufen (diese drecksdinger trocknen die scheide in hohem maße aus)

Scheidenpflege täglich z.b. mit lavendelöl, aber ein guter apotheker kann dich da beraten.

Dann hast du in 6- 12 monaten keine beschwerden mehr, an vaginismus glaube ich nämlich nicht.

Ach ja laß dich mal auf glamydien untersuchen.

gute besserung wünscht dir eine hexe, die hier leider nicht hexen kann.

Sdpri|ngchFixld


@ lilalotus:

Macht doch nichts. @:) Ist nur so dass es auch bei Vaginismus gerne brennt und scheuert und sich gereizt anfühlt.

@ Barceloneta:

Hör mir bloß auf! "Ihr Freund ist nicht der Richtige" kenn ich auch gut (ach ja, und deswegen kann ich mir keine Tampons einführen?!).

M1edihxra


@ Springchild

Dann nimmst du dazu noch die falschen Tampons. ]:D :)_

S;prisnKgch)ild


@ Medi:

Bitte Vergangenheitsform, inzwischen hab ich sowohl die richtigen Tampons als auch den richtigen Freund. ;-D ;-D ;-D

Miediuhxra


;-D

Sorry. ;-)

B5arcelo_netxa


@ Springchild

;-) Schon verrückt, wie gut die FAs unsere Freunde kennen, ohne sie je gesehen zu haben!

ach ja, und deswegen kann ich mir keine Tampons einführen?!

Und mein Finger und mein Dildo sind auch nicht die richtigen? ;-D

Ruainxy


ich nehme "leona hexal"...er meinte die wäre für anfänger zeimlich gut,nur mir wurde nachdem ich sie einige zeit eingenommen habe immer zeimlich übel...deswegen sollte ich sie wechseln,gleichzeitig um auch zu schauen ob es mit den schmerzen besser wird..zuzeit nehme ich die lamuna 20

Ich hatte die Leios (baugleich mit der Leona) und hatte die erste Zeit ein Brennen in der Scheide, das immer weiter nach unten "gewandert" ist und dann tat es nach ca. 2 Monaten Einnahme direkt links und rechts neben dem Scheideneingang. Es war ein sehr starkes Brennen, sehr druckempfindlich, immer leicht rot und angeschwollen. Ich habe nach 8 Monaten die Pille abgesetzt. Die Beschwerden wurden nach und nach weniger, bis sie nach 5 Jahren ganz verschwunden sind.

Vor der Pille hatte ich überhaupt keine Probleme, das Brennen und die Schmerzen begannen erstmalig nach 14 Tagen Pilleneinnahme.

yFeU-ye


Ich kann nur sagen: Hatte fast seit Beginng meiner GV-Karriere Schmerzen...habe die Pille abgesetzt und als ich nach 2 Monaten das erste mal wieder GV hatte: keine Schmerzen mehr.

Und sehr sehr schnell auch so schon Besserung bemerkt.

Ich kann nur befürworten das auszuprobieren, nehmen kannst du sie immer noch wieder ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH