» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

b aby19x82


Therapeut

Also ich war ja schonmal bei ner Therapeutin!

Und sie hat nach 3 Gesprächen gesagt dass sie mir nicht helfen könne, dass erst das physische Problem gelöst werden müsse und wenn ich dann noch Probleme hätte, dass ich dann wieder kommen soll!!!

Klar belastet es die Seele stark wenn man so lange Probleme hat! Und wenn man merkt, dass man einfach nicht damit klar kommt und depressiv ist etc... sollte man einen Therapeuten aufsuchen... aber nicht alle brauchen therapeutische Hilfe. Ich stimme meiner Therapeutin vollkommen zu. Zuerst muss das physische Problem behoben werden, und wenn dann immernoch Probleme da sind kann man in der Seele forschen!!!

C6hanaexm


*schmunzel*

klingt eher als ob deine Therapeutin selber eine Therapie braucht - sie kann dir nicht helfen weil sie da offensichtlich bei sich selber noch nicht hingeschaut hat und Angst davor hat. Mit Sexualität tun sich auch die TherapeutInnen schwer.

Aber es gibt ja noch andere...

bIaby169x82


Sie kann mir net helfen weil meine Psyche in Ordnung ist!!!

Mein einziges Problem ist diese Entzündung!!!

bxab;y19x82


Wenn ihr ein paar Einträge vorher lesen würdet, dann würdet ihr sehen dass ich das hier bereits gepostet habe!!!

Habe "Lischen Ruber", das behandle ich zur Zeit mit einer Cortisonsalbe und mit Deumavan!

Leider habe ich 4 Jahre gebraucht um einen Arzt zu finden der das rausfinden konnte!!!

C5haNnexm


lästig

ich weiß daß ich immer wieder lästig bin - aber auch Lichen ruber hat eine Ursache. Mein Mann hatte jahrelang schwere Entzünungen an beiden Beinen und schon damals hat unsere Hautärztin ihm gesagt, das könne vom Streß kommen.

Es führt kein weg daran vorbei, daß jede Krankheit irgendwann im Kopf beginnt. Es dauert oft Jahre, bis sie sich körperlich manifestiert, weil die Seele vorher ganz viel Warnungen gibt. Aber irgendwann ist es eben dann so verfestigt, daß der Körper krank wird.

Aber das wirst du auch noch irgendwann herausfinden - so wie ich das mußte. Ich wollte auch nicht hören, also mußte ich erst fühlen - im wahrsten sinne des Wortes.

b]aby1]982


Versteh irgendwie net so ganz wie du das meinst ???

McariaxN87


also psyche spielt glaub echt ne große rolle, aber es gibt dinge, die kommen durch ansteckung

wenn ich einen hautpilz krieg, weil jemand mich erwischt, der einen hat, dann hab ich ihn trotz gesunder psyche auch...

also man kriegt auch aids nicht durch psyche oder herpes...

pauschalisieren sollte man das einfach nicht

hcotan(gel198#8


Also ich muss da baby1982 zustimmen!

Sicherlich spielt die Psyche irgendwo eine Rolle, aber nicht alle Erkrankungen kommen daher! Und ihrer Therapeutin würde ich auch Recht geben.

Wenn ich eine heftige Entzündung habe..durch Pilzinfektion oder was auch immer....dann muss ich mir Hilfe holen und zwar irgendein dummes Mittel in der Apotheke. Die Entzündung klingt sicherlich nicht von den Gesprächen mit der Therapeutin wieder ab!!! Also hat sie da doch schon recht!!!

@Chanem:

Hättest du frühere Postings von mir gelesen, dann wüsstest du dass ich kein Problem mit Sexualität habe! Mein Freund liebt mich, er hat vollstes Verständnis. Er würde mich NIE, aber wirklich NIEMALS!!! zu irgendetwas drängen! Sex habe ich, um Lust und Liebe zu spüren. Das ist momentan nicht möglich...also lasse ich es! Liebe bekomme ich von meinem Schatz auch so mehr als genug! Er hat auch kein Problem damit, dass wir selten Sex haben! Wir können unsere Lust auch auf andere Weise ausleben...auf eine Weise, die uns beiden Spaß bringt!

Klar hat sich irgendwo eine gewisse Angst entwickelt...wie soll man auch keine Angst haben, wenn man dabei höllische Schmerzen hat ???

Aber ich habe hier schon viele Beiträge zum Thema gelesen und wie oft erwähnt...wenn man sich nicht auf die Schmerzen konzentriert und versucht sich zu entspannen, dann sind die Schmerzen weniger stark...also auszuhalten!

Liebe Grüße

Angel

bjaby1k982


"ich meine krankheiten kommen nicht zufällig zu einem... sie haben eine sinn - es gibt keine zufälle!"

also ist jede Grippe, jede Erkältung und alles woran man so erkrankt für einen bestimmt oder was willst du damit sagen? Verstehe das immer noch net!? :-/

C*hanexm


Verallgemeinerung

es stimmt zwar, daß jeder Mensch völlig einzigartig und einmalig ist, trotzdem gibt es Gesetze im Universum, die völlig allgemeingültig sind. Tatsache ist, daß jeder Körper aus dem gleichen "Stoff" besteht. Wenn man bis ins kleinste uns bekante Teil geht, sind wir alle eine Zusammensetzung aus Teilchen, die sowohl Welle als auch Punkt sind. Wir kennen den Ursprung des Lebens nicht, aber wir sind alle Manifestationen seine Manifestationen (also in unserem Fall Mmensch gewordener Gott). Und insofern sind wir alle gleich. Je komplizierter dann die einzelnen Gattungen werden, desto komplexer sind natürlich ihre Reaktionsweisen, aber jede Gattung hat ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten nach denen sie funktioniert. So wie alle Vögel einen Nestbautrieb haben, alle Zugvögel ihrer inneren Uhr folgen, so haben wir Menschen bestimmte Reaktionsweisen die bei jedem gleich sind. Alle Menschen haben ein Bewußtsein, das sie mit ihrem Willen steuern können. Natürlich gibt es Unterschiede im Grad des Bewußtseins, aber wir alle haben das Vermögen. Und deshalb können wir alle Meister unseres Schicksals sein - wenn wir es wählen.

Das ist was alle Religionen uns auch sagen: daß Gott dem Menschen das Geschenk des freien Willens gemacht hat. Und wir können das so nutzen wie wir es wählen. Zu unserem Nutzen aber auch zu unserem Schaden. Wir können alle lernen den Unterschied zu erkennen - wenn wir es wählen. Verstehst du? Es ist immer unsere eigene Wahl. Und wenn du es wählst dich gegen die Erkenntnisse anderer Menschen zu verschließen, ist das deine WAHL. Du kannst natürlich auch wählen drüber nachzudenken und zu sagen ,ok, ich geh jetzt mal ein Stück mit euch und schau was dann passiert. Gott wird dich bei allem unterstützen was du tust. Er/Sie wird dich dabei unterstützen dir selber zu schaden, er wird dich dabei unterstützen dir selber zu nützen. Das ist mit was sie alle meinen, daß Gott uns immer liebt, ganz egal was wir tun. Denn wir sind ein Teil von Gott, jede/r von uns. Und ganz egal was wir tun, Gott wird uns immer vergeben. Uns jeden Irrtum nachsehen. s.o.

bdab!yR1x982


Hörst dich an wie nen Priester! :-/

Also besonders gläubig bin ich schonmal net!

Klar hat man in allem was man tut eine Wahl!!!

Aber ich weiß nicht was das jetzt genau mit dem Thema hier zu tun hat!

Man hat doch net die Wahl ob man ne schwere Krankheit kriegt oder net!?

???

B[arbaFrax82


Hallo Chanem,

ich finde sehr schön, was Du geschrieben hast. Eiegntlich habe ich etwa diese Lebenseinstellung.

Nur muss ich baby zustimmen, man hat nicht die wahl ob man krank wird oder nicht.

Meine Mutter z.b. hat friedreich'sche Ataxie,

[[http://www.uni-ulm.de/klinik/antgen/medgenet/docs/dnadiag/Friedreich.htm]]

[[http://www.genetik-regensburg.de/Friedreich_Ataxie.htm]]

da hat sie auch wenig einfluss drauf.

Aber sie kann ihr schicksal selber in die hand nehmen, indem sie ihr leben davon icht kaputt machen lässt.

Sie hat einfach gemacht worauf sie lust hatte, hat studiert, geheiratet, kinder bekommen, lange zeit gearbeitet bis es nicht mehr ging, ist gereist, und tut es immer noch. Sie, die inzwischen zunehmend probleme hat, alleine aufs klo zu kommen, alleine duschen geht schon nicht mehr, fährt in einer woche nach Kenia. Warum auch nicht.

Bei meinen schmerzen sag ich mir auch, ich lass mir mein leben davon nicht kaputt machen. Ich bin immer glücklich, wenn die schmerzen so gut sind, dass ich im alltag, beim shoppen beim in der uni sitzen keine beschwerden habe, ich lasse mir mein sexualleben auch nicht davon kaputt machen, dass eben bestimmte sachen schmerzen verursachen, die lasse ich halt sein, bis ich eine lösung gefunden habe.

Ich denke ich gehe gut mit meinem Körper um, ich bin zum psychologen gegangen und gehe zur zeit auch wieder. Die intensität der schmerzen kann ich vielleicht beeinflussen, aber ich denke es liegt nicht in meiner macht, ohne medizinische hilfe völlig schmerzfrei zu werden.

bTaby1098x2


Genau so sehe ich das auch :)^

Klar kann man es in seiner eigenen Hand wie man mit seiner Krankheit umgeht. Ob man in Selbstmitleid zerfließt oder einfach sein Leben weiter genießt... aber mehr auch nicht!

@ Barbara:

Was hat deine Mutter für eine Krankheit? Der Text in den Links ist leider etwas zu hoch für mich :-/

A"mylyx21


Hey Leute, bitte helft mir!

Habe seit 3 Jahren Schmerzen beim Sex am äußeren Scheideneingang. Mein Arzt vermutete, dass es eine Drüsenentzündung ist, doch nach langer Medikameteneinnahme ist auch er mit seinem Latein am Ende. Es belastet mich sehr stark! Ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen soll. Scheidenpilze habe ich dazu auch noch oft. Hat einer eine Idee, wovon diese ständigen Schmerzen kommen?

b=a;by%1982


Hast du die Schmerzen nur beim Sex? Oder auch wenn du zB einen OB einführen willst? Taste doch mal mit dem Finger ob du die schmerzende Stelle genau lokalisieren kannst!!!

Konntest du auch schon schmerzfreien Sex haben? Wie oft hast du einen Pilz? Kann es sein dass dein Freund dich damit immerwieder ansteckt? Das ist nämlich häufig das Problem! Denn Männer merken nicht wenn sie sich angesteckt haben. Sie haben keinerlei Symptome. Deswegen soll der Mann bei einer Pilzbehandlung auch immer mitbehandelt werden!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH