» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

s*usi seins


Hallo!

Ich bin absolut neu hier, benötige aber dringend Hilfe.

Und nur vom lesen der Beiträge hier fühle ich mich ein wenig geborgen.

Ich komme aus Hannover und habe mir vor zwei Monaten einen Pilz eingefangen, diesen habe ich mehr oder weniger unter Kontrolle, na ja, ihr kennt das leider ja auch.

Jetzt habe ich mich vor vier Monaten von meinem Mann getrennt, weil er mich meiner Ansicht zu wenig beachtete und Liebe gab. Nun hat er sich wirklich verändert und ich würde gerne wieder einen Versuch in Sachen Beziehung mit ihm starten, wie aber erkläre ich Ihm meine Pilzinfektion? Männer denken doch immer gleich da wäre ein anderer Mann im Spiel, wie kann ich ihm erklären das, da aber nichts war.

Ich muss mich kurz fassen da er gleich nach Hause kommt, ja wir wohnen die ganze Zeit zusammen wg. unserer drei Kinder. Mehr beim

nächsten mal. Vielleicht hat ja jemand von Euch ähnliche Erfahrungen.

Hoffe Ihr empfindet mich nicht als störent hier, werde mich bei nächster Gelegenheit ausfürlicher äussern.

Bis dann Xenia

S-araPhYimxfucca


@ susi eins

halli hallo,

also ich kann nur sagen das ich meinem freund einfach gesagt hab das ich ne pilzinfektion hab, in die apotheke muss und mir da so ne kombi packung hole und das er die salbe auch benutzen muss damit ich mich nich immer wieder anstecke !

er hat das auch ohne weiteres verstanden, bei mir rührte die infektion allerdings auch von einer antibiotikatherapie her ....

letztendlich verhält es sich aber mit pilzinfektionen im vaginalen bereich so:

jede frau trägt diese pilze (und auch bakterien) immer mit sich rum, sie sind im grunde auch nichts schlimmes solang sie eben in einer vernünftigen menge vorhanden sind ... ist dein immunsystem ein wenig geschwächt, grippaler infekt, antibiotika etc pp kann es eben sein das diese pilze sich ein wenig schneller vermehren und schon hat man den salat .... !

es hat also nichts mit einem anderen mann zu tun (kann es natürlich aber wenn es in deinem fall ausgeschlossen ist dann is einfach dein leicht geschwächtes immunsystem daran schuld) ...

ich würd es an deiner stelle deinem mann/freund auch genau so sagen ... und wenn er dafür kein verständnis hat ... joa dann weiss ich auch nich weiter ;-)

S]tepha4niex76


@susi eins

Genauso wie SaraPhimfucca sehe ich das auch. Ein Pilz ist keine Geschlechtskrankheit. Und falls Dein Mann dennoch mißtrauisch ist und Dir nicht so recht glauben mag, kannst Du ihm ja ein paar nüchterne Fakten zu lesen geben. Auf [[http://scheidenpilz.com]] gibt es einige Infos dazu (ist jetzt der einzige Link, den ich so spontan im Kopf habe). Und natürlich störst Du nicht, ist doch schön, wenn sich das hier so privat und geborgen für Dich anfühlt. @:)

@SaraPhimfucca

Hast Du meine Antwort in Deinem anderen Thread gelesen?

F(iSrenzoe00x7


xxx

in kleinen Schritten wird es besser. wirklich in kleinen. geduld ist weiterhin äußerst gefragt. nicht direkt alles wollen, wenn ein bißchen geht.

mann, ist das schwer und doch: jeder kleine fortschritt ist balsam für die hoffnung!

Stay tuned, Firenze

SutephaXnie76


@Andrea

Ich bin mir sicher, daß Du einen Weg findest, wie die Lust die Leere ausfüllen kann. Gerade hab ich nochmal Deinen Beitrag gelesen, und da kam mir der Gedanke, daß es Frauen, die z.B. mal sexuelle Gewalt erlebt haben, wahrscheinlich ähnlich geht: Sie haben gelernt, etwas ursprünglich für sie Schönes mit Schmerz und Leid zu verknüpfen. Der Körper braucht einfach eine Weile, um zu vertrauen, daß mit dem Schönen nichts Schlimmes mehr verbunden ist. Und wenn es für Frauen mit solchen Erlebnissen möglich ist, wieder Lust zu spüren, dann ist es für Dich auch möglich.

@Firenze

Oh, da habe ich Dich mißverstanden mit der Kommilitonin, entschuldige. Wie geht's Dir? Deine letzten Beiträge klingen ganz positiv und optimistisch.

Gestern hatte ich mal wieder ein Aha-Erlebnis: Offenbar vertrage ich mein Körperpeeling nicht. Ich hatte mich erst unter den Armen rasiert und danach gepeelt und die Achselhöhlen dabei ausgespart. Trotzdem brannte es dort ganz schön - so wie es manchmal auch im Genitalbereich brennt. Ein kurzer Blick auf die Inhaltsstoffe hat gezeigt, daß da u.a. Menthol und Pfefferminze drin ist. Das Zeug ist gleich in den Müll gewandert.

FrireznzJe0x07


Hey Stephanie

bei mir sind auch schon so viele Sachen aus der Dusche verschwunden... ich hatte ja diese gewisse Sammelleidenschaft, was duftende Schampoos, Cremes und Duschgels angeht und so sah mein Bad aus, wie eine kleine dm-Filiale... Mittlerweile hab ich alles verschenkt, manches weggeworfen und benutze nur noch ph-neutrales Wasch- und Cremezeugs aus der Apotheke (Eubos, Urea). Selbst dabei achte ich darauf, dass nix an den Intimbereich kommt beim Abduschen, Haare wasche ich nur über Kopf aus.

Ja, es wird besser, wenn auch langsam. Ich nehme seit 2 Wochen kein Cortison mehr, da es zuletzt nicht mehr richtig gewirkt hat und trotzdem ist die Schwellung von 10 auf 3-5 runter (morgens mehr, abends weniger), einen Tag sogar 1, trotz Beanspruchung! Manchmal kann ich für 2-3 Stunden lockere Unterhöschen tragen. Ich kann manchmal 20-30 Minuten am Stück sitzen. Danach ist die Schwellung aber mehr, also bin ich vorsichtig. Seit 2 Tagen brennt es leider wieder mehr, weiß nicht warum...

Ich mache mehrmals täglich Deumavan drauf als Schutz und seit 13 Tagen 1x täglich Oekolp (Östrogen), ab morgen nur noch jeden 2., dann jeden 3. Tag.

Gleich wird mich die Praxiskollegin meiner FÄ anrufen wegen den Ergebnissen der Mikro (meine FÄ ist im Urlaub, hatte mich aber davor noch versucht zu erreichen).

Außerdem habe ich übermorgen noch einen Termin bei einer Hautärztin, die sich mit Vulva-Beschwerden auskennt und auch mit Gynäkologen zusammen arbeitet. Der dermatologische Aspekt ja in der Hautklinik kaum adäquat berücksichtigt (Ratlosigkeit, Abstrich, direkte Überweisung in die Frauenklinik).

Auch wenn ich mich bei meiner Ärztin gut aufgehoben fühle, so wollte ich diesen Aspekt nochmal abgeklärt wissen.

F[irenzle00x7


ergänzung

Kultur, Standortflora unauffällig, alles ohne Befund

Fvirenzxe007


oder heißt das

Standardflora ???

FwirefnzeW00x7


Gestern bei der Hautärztin/Allergologin

Vermutlich reagiere ich auf eine oder mehrere Salbengrundlagen, eine die sogar in den Fettpflegecremes (und auch in der Cortison-creme, die ja auch bei Allergien eingesetzt wird) drin ist. Daher die Dauerschwellung und mittlerweile Verselbstständigung.

Nachdem die Schwellung in den letzten 3 Tagen wieder ihr Maximum erreicht hatte, habe ich gestern Abend, bevor ich ins Bett gegangen bin, mit der von der Hautärztin initiierten Behandlung begonnen: pure reine Vaseline und Cortison-SALBE (die nur aus dem Corison und Vaseline besteht), heuute Vormittag ist die Schwellung KOMPLETT WEG!

Hier ein paar Infos, bei mir passt das alles!

Allergisches Kontaktekzem

Die Symptome treten nach 24 bis 48 Stunden auf. Das allergische Kontaktekzem ist der häufigste Ekzemtyp. Es entsteht 24 bis 48 Stunden nach dem Kontakt mit dem Allergen und äußert sich in dem Einwirkungsbereich des Allergens in Rötungen, Ödemen und Bläschen, die platzen und nässen können. Anschließend können diese Herde verkrusten oder Schuppen bilden.

Bei chronischen Verläufen zeigen sich Hautveränderungen auch an Stellen, die keinen Kontakt mit dem Allergen hatten. Kontaktekzeme entstehen akut dort am Körper, wo die Haut mit dem Allergen in Berührung gekommen ist. Das Gesicht reagiert dabei besonders empfindlich.

Es gibt auch chronische Verläufe des Kontaktekzems. In diesem Fall werden die Allergene über die Lymphbahnen oder die Blutgefäße weitertransportiert. Dann kommt es auch an Stellen zu allergischen Hautreaktionen, die nicht mit dem Allergen in Berührung gekommen sind. Chronische Konkaktekzeme haben ein leicht verändertes Erscheinungsbild. Die anfängliche Entzündungsreaktion entwickelt sich zurück. Die Herde neigen aber dazu, Schuppen zu bilden. Die Oberhaut entwickelt in einer überschießenden Reaktion besonders viel Hornhaut.

Der Auslöser muß gefunden werden. Der Therapie geht eine sorgfältige Anamnese voraus. Es gilt genau zu ermitteln, welche Stoffe aus dem täglichen Leben des betroffenen Menschen als mögliche Allergene in Frage kommen. Die Lokalisation des Ekzems, sowie der Zeitpunkt des Auftretens sind dabei wichtige Hinweise.

Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Eine Unzahl von Stoffen und Mitteln kommen in diesem Zusammenhang in Frage, unter anderem Haarpflegemittel, Kosmetika, Salben, Cremes, Sprays, Schmuck, Brillengestelle, Hörgeräte, Uhren sowie alle möglichen Kleidungsstücke.

Der Epikutantest kann möglicherweise das Allergen nachweisen. Hat die Suche nach den möglichen Auslösern einige Substanzen oder Stoffe als Möglichkeit ergeben, kann ein Epikutantest durchgeführt werden. Bei diesem Test werden die verdächtigen Substanzen auf einem Pflaster aufgebracht. Das Pflaster wird dann mit einer Klammer auf die Haut aufgeklebt. Das geschieht meistens auf dem Rücken. Dort bleibt das Pflaster dann für 1 bis 3 Tage. Es darf nicht zu früh entfernt werden, weil sich die Reaktion ja erst entwickeln muß. Danach kann man dann die Reaktion der Haut "ablesen".

Meistens werden Kortikosteroide eingesetzt. Grundlage der Therapie eines Kontaktekzems ist die Meidung des auslösenden Allergens. Das ist die Voraussetzung für eine dauerhaft erfolgreiche Behandlung. Medikamentös werden in der Regel Kortikosteroide eingesetzt. Sie können in Form von Salben aufgetragen werden. Bei nässenden Ekzemen werden feuchte Umschläge mit dem Medikament empfohlen, bei sehr trockenen Erscheinungsformen fetthaltige Salben.

Da hätten wir's. Der Pricktest hat Hausstaub ergeben, weitere Tests (unter anderem ein ganzes Paket, das bei Vulvaerkrankungen Auslöser sein kann) folgen in der kommenden Woche.

Firenze

LpiTe07


Hi, bin neu hier, aber froh endlich mal zu lesen, dass auch andere Frauen Probleme mit dem Scheidenbrennen, dachte immer ich bin "verrückt" oder "verkrampft" beim GV. Habe die Beschwerden seit ca. 1 Jahr, mal mehr, mal weniger, immer beim und nach dem GV. Bin momentan in der 39.SW und seitdem ich schwanger bin wurde es schlimmer. Meine FÄ meinte ich solle schauen wies nach der Geburt is, aber hatte das vorher ja auch schon. Hatte nie ne Pilzinfektion, alle Abstriche immer ok. Hat jemand einen Rat? Belastet nämlich das Sexualleben zwischen mir und meinem Freund, wennauch er sehr verständnisvoll is.

LG, Lie07

C2h)anexm


Allergie

Ich habs schon ein paar mal geschrieben, ich bin allergisch gegen Zinksalbe und Calendula. Die sind praktisch in allen Heilcremes die man auch für Babys nimmt. Ich hatte nur Glück, daß meine Hautärztin echt ein As ist auf ihrem Gebiet und sie das sofort erkannt hat.

Ich kann mich auch erinnern, daß mein erstes Kind ganz extrem Windeldermatitis hatte und wir immer kräftig geschmiert haben. Es wurde immer noch schlimmer, bis wir ihn im Sommer einfach immer nackt laufen ließen und gar nichts mehr machten.

Aber da kommt man doch nicht drauf, weil man immer denkt, die müssens ja wissen, die Firmen. Erst jetzt wo mir das selber passiert ist, weiß ich, was ich meinem armen Kind da Monate lang zugemutet habe.

F(ire,nzes0007


an Chanem

das hat meine Mutter mit mir ganz genauso gehabt, ganz arge Windeldermatitis und dann nur noch nackt rumgerannt.

Seit heute Mittag ist die Schwellung weg. Brennen ist zwar noch da, aber ich erwarte inzwischen ja auch keine Wunder. Das mit der Schwellung ist ja schon eines, von Skala 8-9 auf 0 in 12 Stunden!!!

Oft ist es ja dieser "Propylenalkohol", ein Trägerstoff, der oft in Cremes verwendet wird. Ich hab mal nachgeguckt, der ist fast in allem drin, was ich die ganze Zeit über benutzt habe.

Shtephpani"e76


@Firenze

Mensch, da bist Du ja echt auf einem guten Weg! Kann mir vorstellen, daß Du ganz schön erleichtert bist. Ich drücke Dir die Daumen, daß die Schwellung weiter wegbleibt und Du bei den Untersuchungen nächste Woche noch mehr erfährst und dann auch entsprechend handeln kannst. @:) Mußte übrigens beim Lesen Deiner Beschreibung gleich wieder an diesen Artikel auf der Deumavan-Seite denken, den ich hier mal verlinkt hatte. Da ging es ja auch um irritative und um allergische Kontaktdermatitis.

Ich habe heute auch wieder ein leichtes Brennen und so ein Gefühl von Wundsein, was ich mir nicht erklären kann. %-| Zudem schlägt mir der Hormonentzug ziemlich aufs Gemüt - was ich zur Zeit an Stimmungsschwankungen erlebe, ist mir echt unheimlich. Und ich habe den Eindruck, Alkohol verstärkt das noch, daher werde ich für die nächste Zeit darauf verzichten. Vorhin hab ich mich eine Zeitlang wirklich ganz unbeschreiblich komisch gefühlt, ich war in einer ganz seltsamen unangenehmen Stimmung. "Mir ging's schlecht" drückt das gar nicht angemessen aus, es war irgendwie was anderes. Unter Pilleneinfluß hatte ich das nicht.

FIirenDzeQ00x7


an Stephanie

ist schon komisch, nach der ganzen Zeit der Schwellung wusste ich gar nicht mehr, wie ich eigentlich normal aussehe. Ich hoffe wir finden es bald heraus. Ich hab schon Angst vor zu viel Euphorie, ich bin schon vorsichtig geworden. Ich soll sogar die Deumavan und das Melkfett nicht mehr nehmen, wg. des Parafins, bevor wir es nicht getestet haben. Nur pure Vaseline aus der Apotheke falls es rissig ist. Die ist nicht so toll, total klebrig und lässt sich schlecht verteilen.

Sitzen ist trotzdem schwierig, aber es ist klar, dass die Haut nicht sofort wieder abheilt!!!

Bezüglich der Stimmungsschwankungen: wie weit in deinem Zyklus bist du denn? Ich hatte bevor ich jetzt zuletzt meine Tage bekommen hab, bestimmt drei Tage die Heulerei. Nicht ganz ohne Grund, da ja meine Beschwerden wieder mehr waren, aber es war unverhältnismäßig und ich hab mich schwer wieder eingekriegt. Dann hörte es plötzlich auf. Gereiztheit ist auch zunehmend ein Thema bei mir, so kratzbürstig kenne ich mich gar nicht.... :-p

Hast du denn immer die selbe Pille genommen oder auch mal gewechselt?

LG, Firenze

S9tephainieA7x6


@Firenze

Hey, ich frag mich echt, ob ich nicht auch gegen irgendwas allergisch bin. Deine letzten Beiträge haben mich wirklich nachdenklich gemacht. Ich benutze ja seit einiger Zeit Babyöl, was ich hauchdünn auftrage, weil ich kein Deumavan mehr nehmen wollte. Also ich nehme gerade so viel, um die Haut geschmeidig zu halten, also 1-2 Tropfen. Und manchmal hab ich auch wieder so ein Brennen, ganz leicht, und meine Schamlippen sind immer mal wieder geschwollen. Die werden dann richtig dick und meine Vulva fühlt sich von außen ganz heiß an. :-/ Ich lasse dann alles weg, und dann geht die Schwellung innerhalb von Stunden (!) komplett zurück und das Brennen hört auf. Dann fange ich wieder an mit dem Öl, dann dauert es ca. eine Woche, und das Brennen und die Schwellung kommen wieder. Bei einer Allergie müßte man ja eigentlich sofort reagieren, und nicht erst nach einer Woche, oder? ??? Deshalb hab ich das bisher nicht so in Verbindung gebracht, erst jetzt nach Deinem Beitrag.

Also: Ich will jetzt mal versuchen, einfach überhaupt gar nix zu nehmen, also auch kein Öl. Ich meine, früher hab ich auch überhaupt nix benutzt, höchstens mal eingefettet nach dem Rasieren, und da will ich ja langfristig auch wieder hinkommen. Ich kann mir übrigens gut vorstellen, daß Du erstmal vorsichtig bist und Dich nicht traust, Dich zu früh zu freuen. Woraus besteht denn pure Vaseline, hab da gar keine Vorstellung?

Zur Pille/Stimmungsschwankungen: Ich hab jetzt seit knapp acht Jahren die selbe genommen (Diane35). Davor hatte ich die Spirale und davor wiederum schon mal verschiedene Pillensorten probiert, die ich allesamt nicht vertrug. Ich bin heute am 11. Zyklustag und hatte heute auch schon wieder komische Stimmungen, aber seit ein paar Stunden geht's mir ganz gut und ich fühl mich ganz wohl mit mir. Hoffe mal, das hält sich zumindest den Abend über. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH