» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

Sytephanrie76


@Firenze

Ja, so hab ich das auch gemacht, ganz dünn aufgetragen auf den Bereich, der bei mir so doll gerötet war (also zwischen den Schamlippen). Das mit der Wärmflasche ist ja echt komisch, da hätte ich jetzt auch eher den umgekehrten Effekt vermutet (daß die Seite durch die Wärme eher anschwillt). Manchmal kann man sich wirklich nur wundern, was der eigene Körper für Überraschungen bereithält.

Ich hab während der Linoladiol-Anwendung auch noch andere Sachen benutzt, z.B. ab und zu mal Deumavan und alle paar Tage ein Milchsäurezäpfchen. Das hab ich aber nicht so genau dokumentiert, sondern nur mal in meinem Tagebuch erwähnt (mit dem Beginn meiner Therapie habe ich ein Tagebuch angefangen). Bei dem Linoladiol hab ich es mir halt genau aufgeschrieben, um dann beim Ausschleichen nicht den Überblick zu verlieren. Und die anderen Sachen bzw. wenn die Schwellung wieder stärker wurde, hab ich dann in mein Tagebuch geschrieben.

Momentan geht es mir gut. Ich mache jetzt seit zwei Wochen nichts mehr, und es ist ok. Ich habe sogar die Milchsäurezäpfchen reduziert bzw. will soweit es geht darauf verzichten. Soweit fühlt sich alles gut an und sieht gut aus, also was ich so von oben ohne Spiegel sehen kann. Am Wochenende will ich mal wieder mit Spiegel gucken, was die Rötung macht, und dann auch mal wieder ein Foto machen. Das mache ich jetzt nur noch so ca. alle zwei Wochen (vorher täglich, aber in so kurzen Abständen tut sich da nicht viel).

Svtephasniex76


@Karolina

Ich könnte mir vorstellen, daß durch häufige Pilzinfektionen und deren Behandlung die Schleimhaut ganz schön gereizt ist. Und bis sich das wieder reguliert, das dauert einfach sehr lange und man braucht viel Geduld. Auf der Seite [[http://scheidenpilz.com]] gibt es so ein Expertenforum, und die Ärztin dort schreibt immer wieder, daß es mehrere Wochen oder Monate dauern kann, bis wieder alles im Lot ist. Die Schleimhaut braucht sehr lange, bis sie sich erneuert, und Selbstmedikation kann das auch nur bedingt unterstützen (bzw. macht es unter Umständen sogar noch schlimmer, so war es bei mir).

Ich bin (berufsbedingt und auch ganz persönlich) davon überzeugt, daß Krankheiten/Beschwerden meistens mehrere Ursachen haben und sich selten auf einen einzigen auslösenden Faktor zurückführen lassen. Wie stark Deine Psyche eine Rolle für Deine Beschwerden spielt, kannst Du nur selber beantworten. Ich habe kürzlich ein Buch gelesen, das sich damit beschäftigt, wie gynäkologische Beschwerden durch psychische Konflikte verstärkt, aufrechterhalten bzw. mitverursacht werden ("Frauen-Heil-Kunde: Be-Deutung und Chancen weiblicher Krankheitsbilder" von Dahlke/Dahlke/Zahn). Und auch wenn ich nicht alle Ansichten der Autoren teile, so waren doch einige interesante Denkanstöße dabei. Vielleicht könnte das ein Ansatzpunkt sein?

F#irenzxe007


Tagebuch

so ein Tagebuch führe ich auch seit ca. einem Monat regelmäßig, vorher nur sporadisch. Ich würde so gerne wieder das Melkfett zur Pflege nehmen (was mir in der Uniklinik empfohlen wurde), das enthält auch nur normales Parafin (so wie die verordnete Vaseline) + mineral oil, petrolatum (so wird Vaseline auch genannt) und tocopherol (Vit. E) (also kein Amerchol oder ähnliches). Das war mir immer angenehm und man merkt die Qualität, das ist ganz fein und lässt sich dadurch hauchdünn auftragen.

Ich war grad mal auf der Seite von denen [[http://www.eutra-shop.com/]], da gibt es auch einen link zu Deumavan.

Ich glaub ich ruf morgen nochmal an und frage die Ärztin.

Regelhaft wurde es bei mir bei fast allem zu Anfang besser, im Verlauf wieder schlechter, v.a. unter den Östrogen-Cremes, was ich aber auf die Salbe an sich zurück führe.

SgtephanHie76


@Firenze

Wenn Du so ein gutes Gefühl mit dem Melkfett hast und die Inhaltsstoffe außerdem noch passen, kann es ja eigentlich nicht schaden. Hast Du schon mit der Ärztin gesprochen?

Meinst Du mit "was ich aber auf die Salbe an sich zurück führe" die Empfindlichkeit gegenüber der Salbengrundlage?

FQir7e\nz[e007


an Stephanie

Ja, mit "an sich" meine ich die Inhaltsstoffe der Creme unabhängig vom Wirkstoff Östrogen.

Ich rufe die Ärztin heute Nachmittag an. Die Schwellung ist wieder bei 3, obwohl ich wieder 1x täglich abends nehme. Es kann ja nicht sein, dass ich immer mehr nehmen muss, damit es packt, wo soll das denn hin führen? Die rauhen Stellen sind nicht weniger geworden, ebenso das Brennen. Immer bin ich so unsicher!!

SGtepha6nixe76


@Firenze

Du klingst ganz irritiert und verunsichert, als wüßtest Du nicht, ob Du nun das Richtige tust oder gerade das Falsche. Vergiß nicht, es gibt noch ganz viel dazwischen. @:)

Wenn ich das richtig verstehe, bewirkt die Kortisonsalbe bei Dir zweierlei: Der Wirkstoff Dermoxin/Clobetasol soll gegen die Schwellung wirken, und der enthaltene Hilfsstoff Amerchol läßt die Schwellung immer wieder aufflammen. Kommt das so hin? Bitte korrigier mich, wenn ich was mißverstanden habe.

Falls es so ist, wäre es dann eine Alternative, systemisch mit Kortison zu behandeln, um den allergieauslösenden Hilfsstoff zu umgehen?

FYiresnzex007


nicht ganz

der Hilfsstoff (bzw. Emulgator) Amerchol ist in DIESER Cortison-Salbe, die ich zur Zeit nehme, NICHT enthalten. Die Schwellung flammte wieder auf, als ich begann, auszuschleichen (ein Tag ohne). Nun nehme ich es seit drei Tagen wieder täglich, aber es reicht anscheinend trotzdem nicht....

F0irenxze007


Ansage der Ärztin

konsequent wieder 2x täglich (eine Woche lang) Cortison,

dann 1x täglich (eine Woche lang) usw...

Sie meinte Vorsicht mit Melkfett, oft löst es Allergien aus, aber wenn ich es so gerne möchte, dann kann ich es versuchen und wenn die Schwellung nicht mehr wird, kann ich es nehmen (beim Epitest kam da ja nix, aber da kam auch bei meinen ganzen anderen mitgebrachten Cremes nix). Sie meinte eigentlich müsste auch die Dermoxin an sich die Haut geschmeidig genug machen, die besteht ja auch aus Vaseline. Sonst meinte sie ginge auch Bepanthen, aber ich soll erstmal nur eine testen, damit ich weiß, welche ich vertrage und welche nicht.

Der Brennschmerz, der schlimmer wird bei Wärme, ist typisch bei diesem toxischen (nicht allergischen) Ekzem. Das entsteht durch Hautschäden und Reizungen.

Wenn ich die Cortison-Salbe 2x täglich nehme, weiß ich ja, dass die Schwellung und die Entzündlichkeit weg geht. Wie es sich dann beim Ausschleichen gestaltet, ist immer so die Frage......

r?ump"letleezexr


Hallo Firenze!

Wollte mal kurz was zum Melkfett sagen: Ob Deumavan oder Vaseline oder Melkfett. Da ist überall Paraffin drin, wie du ja schon geschrieben hast. Es gibt viele Leute die sagen, dass diese Erdölabfallprodukte generell sehr schlecht für die Haut sind, da diese die Poren verstopfen.

Ich habe jahrelang andauernd Melkfett benutzt, keine Ahnung obs mir geschadet hat. Aber jedenfalls bin ich (nachdem ich das gelesen hab) auf BIO-Melkfett umgestiegen. Das sind dann natürlichere Fette. Ist zwar teurer als Melkfett aber nicht als Deumavan. Kannste ja auch mal ausprobieren!

liebe Grüße

rumpleteezer

Fbirefnze0x07


an rumpleteezer

danke für die Infos. Wenn du nach jahrelanger Anwendung keine Beschwerden davon bekommen hast, hat es dir auch glaub ich nicht geschadet. Auf jeden Fall werde ich mich mal über Bio-Produkte informieren. Es sollen nach Möglichkeit keine Zusätze wie Kamille oder Ringelblume oder sonstiges drin sein, das ist mir im Moment alles zu heikel.

Ich hab das Melkfett gestern 1x genommen, hatte das Gefühl, dass es weder gut noch schlecht war. Da ich die Cortison-Creme ja seit heute wieder morgens UND abends nehmen soll, reicht das im Moment. Die Bepanthen will ich gar nicht versuchen, in der Packungsbeilage sind drei Inhaltsstoffe ausgewiesen mit dem Hinweis, dass sie an den Schleimhäuten eine Kontaktdermatitis auslösen können. Vielleicht war das ja auch bei mir ein Mitauslöser, als ich die bei den Aufschürfungen nehmen sollte, kurz darauf fing es mit den weißen Stellen an...

r{umpqlet$e)exzer


Huhu!

Nur ganz kurz: ich weiß nicht, ob es geschadet hat oder nicht. Plage mich mit supernervigen Beschwerden rum (Juckreiz, Infektionen, Schmerzen...). Ich kann aber beim besten Willen nicht sagen, ob das Melkfett da seinen Teil zu beigetragen hat. Wenn, dann hatte es bestimmt nicht den Löwenanteil. Aber man weiß ja nie...

liebe Grüße

rumpleteezer

P.s: noch ein Tipp, den du aber bestimmt schon kennst.: Als es bei mir mal ganz ganz schlimm war und JEDE Creme die Beschwerden nur verschlimmert hat, da habe ich irgendwann mal Kamillenextrakt ausprobiert. Je nachdem, pur oder mit Wasser verdünnt. Z.B. zum auswaschen oder auf ein Wattepad und dann auf die schlimmen Stellen gelegt.

FBirenze;0x07


mit Kamille kann ich gar nicht

ich hab Sitzbäder mit Kamillosan gemacht. Die ersten zwei Male tat es gut, danach im Gegenteil...

rXumpl*etBeGezxer


Hi!

Also baden geht bei mir auch garnicht wenns grad schlimm ist. Ich weiß nicht, ob es die Wärme ist oder was anderes. Sitzbäder mach ich nur, wenn ich mal wieder schlimmere Blasen bzw Harnröhrenschmerzen hab.

Was machst du denn wenn es grad am schlimmsten ist? Ich warte im Moment auf nen Ergebnis vom Abstrich und bin mir sicher, dass da was gefunden wird. Ansonsten benutzte ich wie oben beschrieben Kamille und vor allem auch Calendula-Extrakt. Und Mulitgyngel!

liebe Grüße

rumpleteezer

F0irenzxe007


an rumpleteezer

wenn es etwas gäbe, was immer helfen würde, würde ich es die ganze Zeit machen! Ich hatte eigentlich bei den meisten Sachen zu Anfang das Gefühl, dass es hilft (Sitzbäder, Pilztabletten, Östrogencreme) und dann wurde es leider bisher immer rückläufig, nach ein paar Tagen waren die Schwellungen wieder da. Die rauhen Stellen waren bisher noch gar nicht weg :°(

Meine Beschwerden sind ja immer da, wenn auch wellenförmig mal mehr und weniger. Wenn es schlecht ist, zieh ich mich zurück, lasse frische Luft an den Intimbereich (das mache ich so oft es geht) und lenke mich ab. Oder ich mache einen Spaziergang, wenn das Hose tragen nicht zu unangenehm ist. Einfetten ist auch meistens angenehm. Wenn gar nichts mehr geht, nehme ich eine Beruhigungstablette und geh schlafen (ohne zudecken, das brennt nämlich dann wieder :(v )

Suteph3aniOe76


@Firenze

Wie geht es Dir?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH