» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

S9tephkaniex76


Jojobaöl

Ich wollte nur sagen, daß das Jojobaöl bei dem kleinen Riß echt Wunder gewirkt hat. Ich hab es abends ganz dünn auf die Stelle aufgetragen (im unteren Bereich zwischen der großen und kleinen Schamlippe links), und schon am nächsten Morgen hab ich nichts mehr gespürt.

F(ir<enzeF007


an Stephanie

das Jojoba-öl: was für eins hast du da genommen? Mit einem Öl kann man ja sehr effektiv "arbeiten", man kann es super verteilen und man kann es gar nicht zu dick auftragen.

Kannst du denn alles wieder ganz normal machen? Ich freu mich für dich, dass es jetzt so gut läuft.

Bei mir sind die Schwellungen im Moment nur noch sehr gering. Seit ich mich mit meiner Kleister-Vaseline angefreundet habe (was blieb mir anderes übrig) und REGELMÄßIG (also nach jedem Toilette gehen) einen dünnen Film auftrage, hat es nochmal einen Sprung gemacht und auch das Erwärmungs-gefühl ist weniger geworden. Die weißen Stellen sind fast ganz weg, nur noch an einer kleinen Stelle. Stundenweise hab ich auch wieder Unterwäsche tragen können (z.B. zum Stadtbummel) und es war ok. Beim Sitzen darf ich es nicht übertreiben, aber es geht so dann und wann mal ne kleine Weile. :-)

Momentan bin ich also ganz zufrieden.

Am Montag bin ich wieder bei der Hautärztin zur Kontrolle, dann sind auch die Blutergebnisse da (wurde im Zusammenhang mit Allergien getestet). Dann will meine Gyn noch Akkupunktur machen.

LG an alle, Firenze

Smtepfha!nixe76


@Firenze

Das ist ganz schlichtes reines Jojobaöl ohne Zusätze, wie man es in der Apotheke oder im Spinnrad-Bedarf (da hab ich's her) bekommt. So ein braunes Fläschen auf dem steht: Jojobaöl, kaltgepreßt, k.b.A., und zwei Sätze dazu, wie es wirkt (entzündungshemmend, zieht schnell ein usw.). Ich benutze das auch zur Körperpflege und fühle mich ganz wohl damit (bin da sehr puristisch und mag's am liebsten natürlich). :-)

Ja, ich würde schon sagen, daß ich wieder alles machen kann. Zum Geschlechtsverkehr kann ich nicht so viel sagen, weil ich meinen Freund ja nicht so oft sehe (Fernbeziehung), und wenn, dann hab ich auch nicht immer Lust. Aber was Selbstbefriedigung angeht, da geht im Grunde alles wie gehabt. Ich hab zwar schon lange nicht mehr nachgeschaut, wie meine Schleimhaut jetzt aussieht, aber sie fühlt sich besser an als noch vor 2 Monaten. Das merke ich hauptsächlich daran, daß ich mich wieder überall berühren kann, ohne daß es weh tut oder unangenehm ist. Gerade der Bereich unterhalb der Klitoris war lange Zeit sehr berührungsempfindlich - es tat nicht direkt weh, aber es war ein sehr unangenehmes unbehagliches Gefühl, wenn ich mich dort berührt habe. Das habe ich jetzt nicht mehr. Also es scheint echt alles damit zu tun zu haben, daß die Schleimhaut nicht in Ordnung war/ist. Und es stimmt: Letztendlich erholt sie sich. Es dauert eine Weile, aber sie erholt sich!

Es freut mich, daß es bei Dir mit der Schwellung besser geworden ist und Dir die Kleister-Vaseline hilft. Da fällt das Anfreunden doch gleich viel leichter. ;-) Und schön auch, daß die weißen Stellen endlich weggehen! Mit denen hattest Du ja wirklich ununterbrochen zu tun in den letzten Monaten, oder?

FNirenz}e0x07


an Stephanie

ja das stimmt, diese Verhornungsstörung - so nenne ich es mal - hat mich am meisten beunruhigt und sie ist auch jetzt erst durch die Cortison-Creme weggegangen.

Mit dem Berühren ist das so ne Sache, beim direkten Anfassen (Waschen) oder vor allem wenn Wäsche dran kommt, ist das noch nicht schmerzfrei bei mir. Vor allem an der Stelle wo die inneren Schamlippen in den Kitzler übergehen (kann mann das so sagen?) da tut es weh, da ist auf der linken Seite wie so eine Art kleine Kerbe und bei leichtem Druck (halt beim Eincremen) fühllt sich das wie ein blauer Fleck an. Vor allem auch wenn die Unterwäsche dort "drückt" (kann man nicht wirklich Druck nennen, denn ich trage wenn überhaupt nur lockere), ist es unverhältnismäßig schmerzhaft. Ich schätze das liegt daran, dass frau dort ja ganz besonders empfindlich ist.

Also von GV bin ich noch ne ganze Ecke entfernt. Zumindest kann ich mir so langsam wenigstens wieder vorstellen, Lust zu empfinden (also in Gedanken), was ich bei der monate-langen Dauerüberreizung gar nicht konnte (verständlicher Weise...).

Vielleicht hol ich mir das Öl mal, ich bin ja auch so ein Bioladen+Öko-Fan und immer noch auf der Suche nach dem ultimativen Körperpflegeprodukt (hab für trockene Haut Eubos Urea und das ist klebrig).

Viele Grüße, Firenze

Sgtephtaniex76


@Firenze

Das Öl soll auch sehr gut verträglich sein, wenn man zu Allergien neigt (wird z.B. auch bei Neurodermitis zur Hautpflege empfohlen). Ich denke mal, letztlich kann man wahrscheinlich auf alles allergisch reagieren, aber ist gut zu wissen, daß das allergene Potential bei Jojobaöl sehr gering ist. Wenn man googelt, findet man einiges dazu, also sowohl zur Verträglichkeit als auch zu den Anwendungsmöglichkeiten. Ich denke, ich hab damit jetzt "meins" gefunden, und werde es einfach bei Bedarf anwenden. Also wenn ich das Gefühl habe, die Haut ist trocken und rissig, oder nach der Rasur. Man sollte glaub ich nur aufpassen, daß es nicht auf die Schleimhaut kommt.

Am Übergang vom Kitzler zu den kleinen Schamlippen hatte ich auch lange Zeit Probleme. Bei mir war es, wie bei Dir, auch nur auf der linken Seite. Allerdings keine Kerbe, sondern mehr so ein Knubbel, so eine stecknadelkopfgroße Schwellung, die auch lange gebraucht hat, bis sie besser wurde. Das rieb dann manchmal auch ganz unangenehm an der Unterwäsche und fühlte sich so ganz ungeschützt und empfindlich an. Auf den Fotos, die ich gemacht habe, kann ich sehr schön mitverfolgen, wie es immer kleiner wurde.

Das mit der Lust hat bei mir auch eine Weile gedauert. Irgendwie gewöhnt man sich dran, daß vom Unterleib/Genitalbereich nur unangenehme Gefühle kommen. Und das abzulegen, hat bei mir ein bißchen gedauert.

Fniurenz{e007


an Stephanie

Jojoba - Das "flüssige Gold" für die Haut.

Hört sich auf jeden Fall vielversprechend an, was ich gelesen habe. Muss ich demnächst mal im Bioladen nach gucken. Für den Intimbereich bin ich im Moment erstmal glücklich mit meiner Vaseline.

Einen kleinen Knubbel habe ich auch auf der selben Höhe, nur auf der rechten Seite. Ist schon komisch was man alles so haben kann. Mir geht es heute gut und ich konnte heute mehrere Stunden Wäsche tragen ohne dass es danach schlimmer war!!

Frarexlle


Psychisch?

Ich wollte es selbst erst nicht glauben...aber ich denke ich habe etwas herausgefunden was zumindest auf manche zutreffen könnte....und es basiert jetzt auch nur auf eigener Erfahrung...

ich hab diese Schmerzen ja grundsätzlich nur beim eindringen....nach einer weile bewegung scheint sich irgendetwas zu entspannen und es tut nicht mehr ganz so weh...ABER halt nur wenn ich nicht dran denke...

ich glaube nicht dass ich es wirklich bewusst tue...aber ich denke es könnte sein, dass einfach nur ein Schalter nicht funktioniert bei manchen....den Sex ist im grunde genommen eine ziemlich grausame Sache, weil ja schmerzen vorprogrammiert sind...sogar mein freund sagt er hatte noch nie Sex ohne Schmerzen...aber dadurch dass da irgendwie eine Art ausschalt Knopf beim GV ist interessiert es ihn nicht besonders...

ich habe die vermutung, dass die Bakteriellen infektionen etc. sehr wohl was mit dem ganzen zu tun haben...aber eher so, dass der körper da unten bei schmerzen signalisieren wollte, da stimmt etwas nicht.....als dann diese schmerzen durch eine entzündung oder was auch immer weg waren, schaltet der kopf nicht um...kann den unterschied zwischen GV-Schmerz und Entzündungsschmerz nicht unterscheiden, weil in beiden Fällen die Schmerzen durch ein dehnen der Haut verursacht werden....

und dem kopf wird dann immer wieder signalisiert: Schmerz=Gefahr, Infektion

und das GV schmerzen verursacht sollte jeder wissen....habe auch jetzt mit einigen drüber gesprochen die sagen dass sie nicht so starke schmerzen haben...aber auf der anderen seite sagen, wenn dieses umschalten oder ausschalten nicht da wäre es sich mit sicherheit anfühlen würde als würde man auseinandergerissen.

Ich werde aber diesbezüglich mal meine Mutter drauf ansprechen ob meine vermutungen stimmen könnten....sie hat Heilkpraktik, psychologie und noch einiges mehr in der richtung gelernt.

lg Farelle

cJlariDc`e957


schmerztherapie

mädels melde mich mal wieder mit news: mir gehts viiiiiieeeel besser mit den medikamenten. ich nehme gabapentin 900 mg und 25 mg amitriptilyn. habe echt total schmerzfreie phasen. außerdem benutze ich nach jeden wasserlassen feuchte taschentücher und creme mich mit lidocainsalbe ein. das mache ich nun schon einigen wochen inkl. medikamente. mir gehts echt viel besser - wie schön ist das leben ohne schmerzen :-) so löscht sich auch langsam das schmerzgedächtniss: das ist ja das ziel der schmerztherapie. ach ja ich pflege außerdem den intimbereich mit multigyn gel, damit ist auch die zeit der infekte vorbei.

lg, clarice

Fuireknze0x07


noch 2-3 Monate, möglicherweise auch länger

kann es dauern, bis sich meine Haut normalisiert hat, so lautet die Prognose der Hautärztin. Allergien hab ich definitiv keine (außer halt den Staub), aber die Lichenfizierung (Hautvergröberung) muss sich halt erst wieder zurück bilden. Dafür muss ich konsequent den Vaselinefilm auf die Haut auftragen, dabei nicht zu dick auftragen, da sich sonst die Hitze staut und es den gegenteiligen Effekt hat und gegen die Entzündlichkeit (die zum Glück inzwischen im Griff ist) das Cortison. Beim Kontrolltermin war auch die Hautärztin (nach fast 3 Wochen zwischen dem letzten Termin und diesem) mit dem Befund ziemlich zufrieden. Sie sagte auch, es sei nicht so selten, dass Frauen sowas haben und oft Gynäkologen ratlos sind. Ich hätte mir auch nochmal eine besonders empfindliche Stelle "ausgesucht". Ich kann es jedem nur raten, einen Hautarzt aufzusuchen, am Besten jemanden mit Erfahrungen auf diesem speziellen Gebiet.

Heute (und gestern) war für mich ziemlich anstrengende vollgepackte Tage, das macht sich schon ein wenig bemerkbar, aber sonst versuche ich jetzt darauf zu achten, mir Auszeiten zu nehmen und auf meinen Körper zu hören, wenn er eine Pause braucht. Morgen hab ich zum Glück wieder etwas mehr Gelegenheit um auszuspannen (kann morgen zu Hause arbeiten). Es ist schön, wenn man merkt, dass man manche Sachen langsam schon wieder etwas besser kann, das tut so gut, wenn wieder etwas Normalität Einzug hält.

Ich hoffe der Prozess der Regeneration verläuft stetig und ich bleibe von Einbrüchen verschont.

Alles Gute für jede von euch!

Firenze

@ Farelle:

die Psyche nimmt immer Einfluss - ich halte das für einen wechselseitigen Prozess

@ Clarice:

es ist schön, dass du für dich das richtige gefunden hast. Der Mensch vergisst schnell; manchmal dass Gute, aber oft auch das Schlechte

FcirenzCe007


Cortison

ab heute schleiche ich aus. Die Entzündung ist im Griff, bei großer Anstrengung (das war eine Woche!) war es gestern zwar etwas geschwollen (auf einer Skala von 1-10 war es 2-3), aber das ist jetzt auch schon wieder besser.

Vorher 2x täglich soll ich nun 2 (!) Wochen 1xtäglich die Cortison-Creme auftragen. So ist es natürlich rückblickend nicht verwunderlich, dass es beim letzten mal sofort wieder kam, da hatte ich es wohl doch immer zu aprupt runter gesetzt.

Und halt weiterhin regelmäßig die Vaseline. Dazu muss ich sagen ich hab mir nochmal ein neues (kleineres) Töpfchen mit 10g gekauft für unterwegs und dieses hab ich nicht in den Kühlschrank gestellt und siehe da: sie lässt sich viiiiel besser (d.h. dünner) verteilen. Ich hol mir dann jetzt nur noch kleine Töpfchen. Man muss ja auch auf die Haltbarkeit achten und dann tauscht man halt etwas öfter aus. Bei dem Preis auf jeden Fall machbar (52 cent und hält auch locker 2 Wochen!). Sitzen kann ich mal besser und mal schlechter und das wird wohl noch ne Ecke dauern, aber dass die Schwellungen weg sind, gibt mir schon einiges an Lebensqualität zurück.

Mit meiner Therapeutin werden wir uns demnächst an den Patientenschutz wenden, mal sehen was wir da erreichen können.

Viele Grüße und ein schönes sonniges Wochenende wünscht Firenze!

F0irenaze0&0x7


ich habe keine Hoffnung mehr. ich würde der Ärztin die mich so verletzt hat am liebsten schlimme Gewalt antun. Ob sie nochmal an mich gedacht hat? Ich denke jeden Tag an sie. Immer wenn ich mich hinsetzen will und den reißenden brennenden Schmerz fühle, immer wenn ich mich schön anziehen möchte und dann doch nur überweite Kleidung oder Röcke ohne Unterwäsche (wie demütigend) anziehen kann, wenn ich mit meinen Freunden etwas unternehmen möchte und zu Hause bleiben muss, wenn ich nach wochenlanger Abstinenz mal wieder versuche Unterwäsche zu tragen und sie mir vor Schmerzen wieder runterreiße, wie ich jeden Tag weine und verzweifle und mir nix mehr schön reden kann. Wie ich mir wünschen, dass einfach jemand von hinten an mich heran tritt und es dann einfach ein Ende hat, das ist kein Leben mehr

NIephixs


@Firenze

:°_ Gib die Hoffnung nicht auf!

Es ging dir doch schon viel besser.... Vielleicht liegt es an der plötzlichen Hitze.... Ich habe auch eine ganze Weile Ruhe gehabt, und nun seit gestern wieder extreme Juck-Flashs und dadurch extrem angeschwollene schmerzende Schamlippen... Könnte auch heulen... Ich kann dir nachfühlen wie es ist, wenn man hofft, "es" sei weg, und dann taucht "es" wieder auf...

Ach Mensch, ich kann gar nicht wirklich richtig schreiben, was ich bei deinem Posting gefühlt habe.... Ich hoffe, dass die Zeilen nur aus diesem Schmerz und der Hoffnungslosigkeit heraus entstanden sind, die dich in dem Moment umgeben haben.... Es wird wieder besser! Bestimmt!

SPteplhanieU76


@Firenze

Ach Firenze... Ich habe Dein Posting vorhin gelesen und wollte Dir antworten, aber ich habe keine Worte gefunden. Du gingst mir nicht aus dem Kopf, und ich habe mich immer wieder gefragt, wie ich Dir helfen kann. Ich würde Dir so gerne was Aufbauendes, Mut machendes schreiben... Manche Tage sind einfach beschissen und düster, und da kann einen nichts aufmuntern. Das einzige, was mir in solchen Situationen hilft, ist schlafen. Wenn man dann wach wird, hat man wieder ein bißchen Abstand und spürt die Verzweiflung nicht mehr so stark. Ich denke an Dich, und ich hoffe, Du findest wieder neuen Mut!

@ Nephis:

Ich hab auch wieder so ein leichtes Brennen und Wundgefühl und eine leichte Schwellung, seit es so warm ist, und das, obwohl ich meistens unten ohne rumlaufe. Echt komisch.

A+ndr0eax80


@ Firenze

gib den Mut nicht auf! Ich fühl mich grad ähnlich wie Du. Allerdings nicht aus Schmerzen heraus sondern aus einer tiefen Depression in die ich mich hab leider fallen lassen, in einem Moment wo einfach alles zu viel war.

Es ist verdammt schwer gerade dann nach vorn zu schauen, aber es ist ganz wichtig! Ich neige in solchen Momenten auch immer dazu, allen in meiner Umgebung und allen Situationen die Schuld zu geben für mein Unglück, aber das ist falsch. So zieht man sich nur noch mehr in die Hilflosigkeit.

Wir haben die Macht! Jeden Morgen wachen wir mit einem Klumpen Energie auf. Und jeden Morgen können wir entscheiden, wie wir ihn einsetzen. Ob wir ihn fürs Jammern verwenden, fürs uns selber bemitleiden oder für produktive Dinge, positives, Heilung. So wie wir uns in unserem Kopf uns die eigene Realität erschaffen, so verändert sich auch unser Körper. Ich habe zum allerersten Mal eine Depression und fast Null komma nix Schmerzen! Das hab ich einzig und allein meinem starken Willen zu verdanken, der mich nicht allzu tief im Loch sitzen lässt. Meinem Willen immer wieder aufzustehen und POSITIV zu denken. Ich frag mich auch oft, wozu? Es kommt doch eh nix gutes. Zack, schon wieder ein Arschtritt. Zack, schon wieder eine Absage. Zack, schon wieder verloren. Aber bei all dem Schmerz, egal ob körperlich oder geistig, wir sind verantwortlich! Und wir allein können das ändern!

Erinner Dich an die Tage wo es Dir besser ging. Du weißt es geht! Erinner dich auch an dein inneres Gefühl, was du dabei hattest. Welchen positiven Schwung, welch Hoffnungsschimmer. Du kannst diesen Punkt wieder erreichen, du musst nur dahin gehen. Je mehr du dich in die andere Richtung mit deinen Gedanken bewegst, desto schlimmer wird auch deine körperliche Situation. Wenn Du im Kopf aufgibst, warum soll dann dein körper noch weiterspielen? Versuch in dieser schwierigen Situation lieber zu sehen was du hast. Liebe es, sei stolz darauf. Sieh wer Du bist, was du kannst, wen du liebst, wer dich liebt. Wie schön die Welt ist, um dich herum. So wirst Du Stück für Stück wieder raus kommen. Halt dich an den Grashalmen fest. Irgendwann bekommst Du einen Baum zu fassen und irgendwann bist du selbst der Baum. Stark, kräftig, gesund und dich kann nichts mehr so schnell aus dem Gleichgewicht werfen.

Komm mit uns, wir gehen hier alle weiter. Die Kunst des Lebens ist, immer wieder aufzustehen. Hopp, hopp... die Sonne scheint, das Leben lacht. Lass es nicht an dir vorbeiziehen. Akzeptier Deine Situation und blick nach vorn. Geh mutig durch und es wird definitiv besser!!!!

F-irenzie:00x7


danke an euch beiden; es ist schön, wenn man spürt, dass man nicht alleine ist. Es tut mir leid, dass es bei euch auch im Moment nicht so gut ist. Ich schätze auch, dass die Hitze stark dazu beiträgt. Ich bin auch die letzten 3 Tage ausschließlich "luftig" herumgelaufen (sogar beim arbeiten!), habe gestern und heute überhaupt nicht gesessen und die Schwellung war Skala 4-5 als ich nach Hause kam und alles sah rot aus. Dabei freu ich mich seit ein paar Tagen, wie weich und fein gepflegt die Haut inzwischen ist (außer natürlich an den weißen Stellen :-/, da tut sich irgendwie kaum etwas). Da war alles wieder kaputt meine Hoffnungen als ich heute heim kam.

Dann planen wir schon seit einiger Zeit eine Tour mit Freunden und nun steht der Termin in einer Woche und ich bin gezwungen, mir (mal wieder) eine Ausrede einfallen zu lassen, warum ich (mal wieder) nicht mitkomme... :°(

Es ist doch einfach zum heulen. Ich kann ja noch nicht mal normal laufen im Moment, alles hyper-empfindlich!

Ich schätze das kam alles zusammen. Inzwischen hab ich mich wieder etwas beruhigt. Traurig bin ich trotzdem noch. Und ich sehne mich nach schlechtem Wetter. Verrückte Welt...

Cortison bin ich ja wieder am ausschleichen; wenn es diesmal nicht den Erfolg brachte, werde ich danach wohl keinen Versuch mehr damit starten. Hauchdünn Vaseline nehme ich vor u. nach Toilette und nach dem Duschen und bevor ich irgendwo hin aufbreche. Hab sie immer dabei. Bekomme seit letzter Woche auch Akkupunktur bei meiner Gyn, was unterstützend beim Ausschleichen helfen soll.

Zur Therapeutin gehe ich auch noch, aber es fällt mir gerade schwer zu üben, da alle meine schönen Bilder weg sind... :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH