» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

a>no(nymax2


Vielleicht hilft es ja jemandem!

Hallo,

hab als Mitbetroffene viel hier im Forum gelesen, und wollte, jetzt da es mir wieder besser geht, auch einmal einen Kommentar schreiben.

Bei mir hat es vor ca. einem Jahr mit starkem Juckreiz und Brennen am Scheideneingang und den inneren Schamlippen angefangen. Bin wie so viele zuerst zigmal auf Pilze behandelt worden, sowohl lokal als auch systemisch mit Fluconazol. Hat mir nicht wirklich geholfen. Die Rötung blieb, jede Berührung tat weh und ich hatte keine Ahnung, woher es gekommen sein könnte. Meine Frauenärztin war auch ratlos, ebenso wie eine Dermatologie. Lichen sclerosus hielten beide für unwahrscheinlich.

Naja, es folgten viele, viele Cremes... unter anderem Deumavan, Multigyn, Östrogen und viele mehr... Nichts half so richtig.

Das merkwürdige war, dass es mal besser und mal schlechter wurde, ohne dass ich mir erklären konnte warum.

Als ich dann auch noch Brennen beim Wasserlassen bekam bin ich zum Urologen gegangen. Hatte auch ne schöne Blasenentzündung. Er fand die ganze Geschichte "sehr interessant" und hat sich richtig reingekniet. Infektionen mit Chlamydien und so weiter ausgeschlossen, und meinte schließlich, dass es eher nach einer allergischen Reaktion aussähe.

Seife hatte ich eh nicht mehr benutzt, das Waschmittel gewechselt, keine neue Unterwäsche. Das passte irgendwie alles nicht.

Er hat mir dann aber von einer Patientin erzählt, die eine Allergie gegen einen bestimmten Wein entwickelt hatte und ähnliche Probleme gehabt hätte. Die Allergene gelangen ja auch in den Urin, der fließt an der Innenseite der Schamlippen lang, die Harnröhre wird gereizt... usw.

Konnte mir das im ersten Moment nicht vorstellen, hab dann in meiner Verzweiflung aber einfach mal den Schokocappuchino, den ich jeden Tag getrunken hab (mal mehr, mal weniger) abgesetzt. Nach 2 Tage juckte und brannte es nicht mehr!!! Die Haut brauchte zwar noch einige Zeit, um sich zu regenerieren, aber es wird immer noch stetig besser.

Da ja auch ziemlich viele Leute in diesem Forum Allergiker zu sein scheinen, würde ich jeden empfehlen mal eine Zeit lang nur noch Wasser zu trinken.

Ist ja eigentlich ein kleines Opfer, und danach kann man ausschließen, ob es daran lag.

WIll hier gar nicht behaupten, dass dieser Ansatz die Lösung von allen Problemen ist, aber ich selbst wäre da alleine glaub ich nie draufgekommen.

Vielleicht ist es einfach ein neuer Denkansatz: Hinterfragt mal Säfte, Kaffee, Tee, Aromastoffe, Vitamintabletten und Weine...

Hoffe, ich kann jemandem damit helfen,

gute Besserung!

lkeirxa


feedback?

Hallo!

Ich kann hier gar nicht alles lesen, da ich es richtig schlimm finde was es alles gibt und jemand hat zudem ich auch angst davor habe mich nochmehr in mein problem hineinzusteigern, vielleicht kann mir jemand von euch trotzdem einen tipp geben.

Ich habe vor ca. 1 1/2 nach mehrmaligen sex mit einem nicht-beziehungsmann einen riss am scheideneingang (unten rechts) bekommen der mir seither schwer zu schaffen macht. Gut die letzte zeit war mir das alles ziemlich egal - da ich sowieso in keiner beziehung war und eigentlich kaum noch lust verspürte irgendwie sex zu haben.

Tja wie es oft so ist muss man sich dann doch wieder mit seinen wehwehchen auseinandersetzen. Ich habe jetzt einen freund und ich vermisse mein altes sexuelles empfinden und die lust. Ich reiß immer wieder auf, danach braucht mich natürlich keiner mehr angreifen 1 woche oder mehr, dann geht das spiel wieder von vorne los - sex - aua - nix mehr.

Gleitgelt, östrogensalben, pilzsalben, zäpfchen etc. nix geholfen. auch monatelange abstinenz (4 monate) haben die sache net verbessert. Es reißt immer auf der gleichen stelle auf und tut natürlich dementsprechend weh. nach dem Sex hab ich auch gut 1-2 Tage eine juckende scheide.

Würd mich um Antwort riesig freuen.

p.s. ach ja ich bin von der pille auf die 3-monats-spritze umgestiegen (vor ca. 9 monaten)

Fbiren`zdeR007


an anonyma2:

ich habe auch einen zusammenhang mit cappuchino gefunden, wenn ich mal zurückdenke. wenn es schlimmer wurde, war auch rückblickend dieser im spiel!! danke für diesen aspekt!! das löst zwar nicht alles, aber zumindest ist das ein trigger-faktor.

habe die pille wieder abgesetzt und nehme jetzt ein antidepressiva.

habe seitdem mit pilz, migräne, blasenentzündung und lippenherpes zu kämpfen. oh mann!

F`ire:n2ze0x07


an leira

hormone generell können dazu beitragen, ob aus spritze, tablette, ring oder pflaster...

DXiCeTramQado]ligxe


hey

bin wieder daheim. nach knapp 3 wochen reinster horror. was die mit mir gemacht haben war menschenunwürdig. hoffe, ihr müsst niemals das gleiche mit solchen ärzten durch machen. lg

F-i-renZzBe007


an Tramadolige

was ist denn passiert? und wo warst du?

M[ondeksna#cht


Hallöchen

nach langem schreibe ich auch mal wieder,

meine Beschwerden mit juckreiz, brennen usw, sind ja schon "lange" besiegt, seit dem ich die Reikibehandlung gemacht habe, mit Joghurt und sitzbädern behandelt habe!

Doch die Schmerzen an meiner HArnröhre blieben, nun ja nach langem hin und her bin ich dann letztes Jahr doch mal zum Urologen und der sagte dass wäre einen kleine Sache, die man aber operativ entfernen müsste, wenn es mir beschwerden macht. Schleimhaut ragte aus der HArnröhre raus und war entzündet und bildet sich auch nicht von alleine zurück!

habe diese OP nun hinter mir und bin begeistert, keine Beschwerden mehr ansich. Also tagsüber beim laufen, sitzen usw...

Doch verkehr ist trotdzem nicht wirkloich möglich, er kann zwar in mich eindringen aber Bewegung dabei ist so gut wue unmöglich mir tut es oben in der Scheide weh, da wo die Harnröhre auch entlang läuft.

Habe keine Ursache dafür warum es so ist, bin genug feucht, genug Lust auf Sex...kann es sein, dass ich einfach zu eng bin und ich deswegen die Schmerzen habe? Oder können auch Hormone daran schuld sein?

Nheme schon sehr lange keine Pille mehr, die ich nicht vertrage bzw meine wehwehchen davon evtl auch davon kamen,,,aber meine Hormonwerte sind immer was durcheinander, aber dass weiß ich nur durch die Blutwerte die ich vorliegen habe, so an sich habe ich keine anderen Beschwerden, weswegen ich die Hormone vermute!

Würde mich freuen, wenn ihr mir eure MEinung, euren Rat schreiben würdet!

Liebe Grüße

D/ieTrawmado~lige


sry @ all

war im falschen beitrag :-(

vquMokxko


Meine Erfahrungen

Hallo, liebe Leidensgenossinnen...

Bin neu hier und wollte euch mal meine Erfahrungen berichten, denn einen Aspekt hab ich hier nirgends entdeckt:

Wieviel trinkt ihr denn so täglich?

Ich hab nämlich auch oft starkes Brennen und Jucken, teilweise sogar Stechen im Scheideneingang und an den Schamlippen. Sehr oft nachts, so um 4 Uhr oder so, wach ich davon auf. Vor oder während der Periode wirds auch oft schlimmer/ häufiger.

Heute wars wieder ganz schlimm. Da fiel mir auf, dass ich wenig getrunken hatt und nach 2 Tassen Tee war das Problem Geschichte! Das is bei mir häufig so. Also der Hinweis von anonyma2 is vielleicht gar nicht blöd...Wasser. Bei mir könnte es nämlich auch an der Milch liegen, ich hab vor einigen Monaten ne Lactoseunverträglichkeit nach ner Blinddarm- OP entwickelt, da wurde mir von Milchprodukten immer schlecht. Vielleicht ging das auf die empfindlichen Schleimhäute im Genitalbereich über.

Ich hab übrigens auch seit Einnahme der "neuen" Pille (hab gewechselt) stark abgenommen und seitdem auch diese schmerzhaften Probleme. Gewichtsverlust, Pille (Hormonungleichgewicht), schwaches Immunsystem, Allergie...das alles sind offensichtlich, wie man in diesem Forum lesen kann, super Voraussetzungen für ein schmerzendes, juckendes Problem. Hab gottseidank kaum/ selten Probleme beim Sex, das liegt aber sicher auch an einem sehr zärtlichen und geschickten Freund. Also ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen: Bei mir hilft viel cremen (mit deumavan), viiiel trinken (Tee, Wasser) und ein liebevoller Freund ganz gut.

Wünsch euch baldige Besserung!

cXlarLiceU95x7


hallo zusammen,

habe deumavan und hyaluofemme gel abzugeben - natürlich unbenutzt. ich vertrage multigyn besser. Wer beides günstig haben will, meldet sich bitte per pn.

lg, clarice

nTickyx87


hallo,

vielleicht könnt ihr mir helfen.Ich hoffs jedenfalls :)z

Ich bin jetzt 20Jahre alt und habe seit ungefähr 4jahren schmerzen(brennen,jucken) beim Sex genauergesagt, nur beim eindringen(scheideneingang) und zu mehr kommt es meist nicht mehr, da dies wirklich saumässig weh tut.

Ab und zu hab ich auch das Brennen beim Wasserlassen,aber nur wenn ich übermäßig kalte füsse habe.

Wie alle anderen auch, war ich bei vielen frauenärzten, die alles untersucht haben, und meine derzeitige Frauenärztin meint, dass ich einfach zu verkrampft, also unsicher bin, und ich deswegen schmerzen dabei hab.

Die Pille hab ich übrigens vor 7monaten abgesetzt, und jetzt hab ich auch keinen freund, weil ich ehrlich gesagt angst hab eine beziehung einzugehen, in der ich nicht verstanden werde, und ich hab auch ein wenig angst vor einem weiteren versuch in richtung sex, auch wenn ich wirklich gerne ihn mal geniessen würde

Ehrlich gesagt kann ich das nicht wirklich nachvollziehen, es kann natürlich sein, aber was mach ich denn jetzt?Hat irgendjemand vorschläge oder hat die gleichen probleme?

Wär dankbar über jede Hilfe!

lg

vCuokxko


Wie oft hattest du denn schon Sex? Bei mir war's anfangs auch schmerzhaft, auch nach dem Sex noch und wurde aber mit der Zeit besser. Und ich hab sogar jetzt festgestellt, je öfter mein Freund und ich miteinander schlafen, desto weniger Probleme hab ich - weil dann einfach alles regelmäßig "massiert" und durchblutet wird, schätz ich. Hast du schon Gleitgel benutzt?

Is vielleicht so ne Art Teufelskreis, je öfter es weh tut, desto mehr verkrampfst du, machst dich fest, wirst nicht feucht genug...und schon tuts wieder weh..

Aber mit einem sehr einfühlsamen Freund könnte es ja vielleicht mal hinhauen..

Da du sonst keine Probleme beschreibst, liegts wohl nicht an äußerlichen Einflüssen, wie Pilzen, Infektionen, oder so. Is vielleicht wirklich deine Verkrampfung verbunden mit einer durch die Hormone der Pille begünstige Scheidentrockenheit...

Aber ich kann nur aus eigenen Erfahrungen sprechen...

Ich wünsch dir, dass du dich etwas entspannen kannst und es dann mit einem tollen Mann doch mal klappt und schön wird! :)*

F-aitxh29


1. Alter

29

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

1,80m,einige Kilo zuviel drauf

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

seid paar Wochen

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

bei den kleinen Schamlippen,zieht sich bis zum Scheideneingang,ab und an auch Kitzler

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

sehr trockene schrumpelige,rote Stellen,manchmal auch leicht blutig

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

Werden durch Sex ausgelöst.Wenn ich nach dem Sex auf die Toilette z.B. muss,brennt das so extrem,als würde man mir säure drauf geschüttet haben.

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

trockene Haut

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

sehr schnell

****

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

****

Hab durch Tumor Immunschwäche erlitten

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

gar nicht

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

früher häufiger,mittlerweile sehr selten

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

erst geworden

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

Durch Schwangerschaft Besenreißer bekommen,Wasser in den Beinen.Sonst nichts gravierendes!

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

****

Ist diese Frage nur auf die Symptome im Genitalbereich bezogen oder allgemein?

Ich habe leider erst für mitte Mai einen Termin beim FA bekommen,obwohl ich am Tel.extra betonte,wie sehr es schmerzt!

Ansonsten schreib ich einfach mal paar Diagnosen auf,weil ich eben nicht weiss,inwieweit die obig gestellte Frage gemeint ist.

-entzündetes Blut und Bandscheibenvorfall durch Schwangerschaft/Entbindung bedingt

-eine jetzt erst entdeckte Unterfunktion der Schilddrüse, welche laut Arzt schon seit mehreren Jahren Bestand hatte und sich dadurch ein kalter Knoten bildetet,welcher über die Jahre ein bösartiger Tumor wurde!=Strumektomie als Folge(total Entfernung des Organs)

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

****

siehe oben

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

seit der Totalentfernung der SD fällt mir vieles schwerer als zuvor,da sich mein Körper erst an die hochdosierten SD Hormonersatz Tabl. gewöhnen muss.Bin unkonzentrierter,ständig müde,sehr gereizt,weine schnell neuerdings los

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

Hab Angst vorm Sex.Mein Partner zeigt Verständnis.Aber wie lange ist die Frage.Jedesmal muss er mitansehen,wie ich nach dem Sex leide,sodass er bissl schlechtes Gewissen bekommt und sich unwohl dabei fühlt,ist nicht das Wahre.

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

Nein,das kam alles im späteren Alter..Tod der Mutter usw..

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

für andere wäre "mein"Stress wohl kein Stress,aber wie oben schon erwähnt,bin ich momentan bei allem überfordert und reagiere auch dementsprechend so!Bekomm dadurch extrem stechende Kopfschmerzen.

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

momentan esse ich nicht wirklich viel.Trinken?Manchmal wohl zu wenig

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

Keine Ahnung wegen diesen Symptomen,aber meine Schwester leidet seit Jahren an Schmerzen im Unterleib und kein Arzt konnte bisher was genaueres diagnostizieren!

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

eigentlichmomentan sehr trocken,aber dann gibt es Tage,da "fließt" es nur so.Zur Zeit riecht es oft abstoßend,sodass ich mehrfach die Unterhose wechsel.Ist meistens krümmelig,dann wieder klebrig und ab und an leicht gelblich.Hab mal einen Spiegel davor gehalten und gesehen,dass im Scheideneingang direkt wie eine Ansammlung von weisslich/gelbem Sekret ist.

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

Vor meiner SD -OP schwitzte ich nur im Gesicht.Sonst kaum bis gar nicht grossartig.Jetzt,wo ich nach der OP diese SD.Hormon Tabl. nehmen muss schwitze ich sehr schnell und das riecht neuerdings auch unangenehm.Aber gibt keine Flecken!

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

Manchmal ja

25. Brennt es auch beim Urinieren?

wie salz in einer Wunde..Hölle !!!

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

Tampons..hab aber eine geringe Regelblutung (Pille bedingt)

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

momentan sehr

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

Entweder nur mit blanken lauwaremen Wasser auf dem BD,aber das lass ich momentan der Schmerzen wegen schon weg,dann nur mit Parfumfreier Waschlotion..aber selbst die getrau ich mir net zu nehmen mehr..

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

Leider Synthetik! Und das merkt man!!!

h+asaalx00


hallo, hat von euch jemand erfahrung mit cortisoncremes an der scheide?

oder mit der wund und heilsalbe hametum?

rKaOfaellxo


1. Alter

19

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

1,60m, ca. 50kg -> schlank

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

seit über 1 Jahr

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

Scheideneingang, Damm

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

gerötet, sieht trocken aus, blutet sehr oft, rissige Haut

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

permanent, nach dem abwischen wegen Toilettengang schlimmern, genauso beim hinsetzen wenn irgendein Stoff dran reibt

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

Neurodermitis

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

schmerzempfindlich

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

nicht auffallend oft

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

gelegentlich Magenschmerzen

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

blutet nach Zähneputzen fast immer

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

ja

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

war noch nicht beim Arzt, dacht es geht durch cremen weg, keine tangas mehr tragen usw... war nicht der fall

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

schlafstörungen, erbliche fettstoffwechselstörung

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

ja

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

ja, hatte auch vorher schon fast immer schmerzen beim Sex (habe erst seit 2 Jahren Sex), jetzt seit über 2 Monaten aufgrund der Entzündung keinen Sex mehr

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

nein

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

ja, Bauch- und Kopfschmerzen, Angstzustände

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

ja, trinken manchmal zu wenig

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

ja

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

nein

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

nein

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

ja, sehr starke Schmerzen (während und nach dem Stuhlgang, Abwischen fast unerträglich)

25. Brennt es auch beim Urinieren?

nein

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

beides, Slipeinlagen täglich

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

ja

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

als ich einmal "Intima Liasan" benutzt habe, wurde es noch viel schlimmer, es blutete ständig und was unerträglich schmerzhaft. seit dem nur noch wasser, aber immer noch entzündet

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

Baumwolle

-> werde diese Woche noch zum Arzt gehen....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH