» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

BHri"tta9ny~2


Hey Drachenprinzessin;) :-)

Ja stimmt wir können ja nichts dafür und das ist wichtig, dass die Jungs das auch wissen...aber mal ehrlich, wenn der Freund nicht zu einem halten würde, dann ist er es auch nicht wert..:) :-) Denke da haben wir beide schon Glück gehabt;) :)^ Ärtze hatte ich keine so gute..bin oft an schwarze Schafe geraten, die meinten, dass es von alleine weggehen würde...von wegen!! Meine jetztige FA weiß auch nicht viel darüber aber hat schon 2 Frauen mit Vestibulitis behandelt...mit bisschen Erfolg..die Therapie werde ich jetzt auch mal versuchen..kann ja nicht schaden;) ;-) Ansonsten tausche ich mich auf einer speziellen Homepage mit anderen Betroffenen aus und befolge ihre Ratschläge..wenn man es so will, helfe ich mir selbst und meine FA schreibt mir dann die Rezepte auf, die ich ihr vorgeschlagen habe..kann man eigentlich keinem erzählen, dass ein Nicht-Medizinerin einer Ärztin was sagen muss!!!Aber ist ja leider so...Ich und mein Freund halten uns auch nur noch mit Alternativen über Wasser und wenn wir es versuchen dann benutzen wir viel Gleitgel, sonst wär das nicht auszuhalten...ja Vestibulitis ist eigentlich am Scheideneingang, allerdings glaube ich das es auch nach drinnen ausstrahlt..zumindest hab ich auch schmerzen in der vagina...??Versteh das langsm alles nicht mehr..hab schonmal überlegt ob noch Reste des Jungefrnhäutchen übrig geblieben sind die schmerzen, aber meine FA meinte, dass das nicht der Grund bei mir sei, da die wirklich nur winzig seien.Nunja halt mich auf dem laufenden; @:) )Und viel Glück ;-)

A|ndreax80


OKAY... eine kleine Zusammenfassung für Euch. In gewisser Weise fühl ich mich als Threaderöffnerin für Euch verantwortlich...

Folgendes ist mein Rezept:

1. Pille absetzen/gar nicht erst nehmen

2. nur Baumwollslips tragen (klingt gruselig. gibts aber auch schicke mittlerweile) und diese möglichst nicht einschneidend. Die dürfen nicht reiben. Bsp: es gibt Hotpants die nur eine Mittelnaht haben und die sich dann so richtig schön schädlich in die Schamlippen reinziehen... autsch...

3. jeden Tag Schlüppi wechseln (das sollte eigentlich normal sein. Aber vielleicht nicht für jeden)

4. lieber Tampon als Binde, auch wenn es vielleicht beim Rein- und Rausholen jetzt am Anfang wo noch alles in "Unruhe" ist, etwas schmerzt (Grund: der Tampon nimmt die Regel im Inneren auf. Bei der Binde rinnt das Blut an den SChmerzstellen ständig vorbei, verklebt, Bakterien nisten etc... Ein schrecklicher Kreislauf.) Probiert's mal mit OB. Und zwar die mit "Silktouch". Die "gleiten" am besten...

5. jeden Tag waschen mit Zactoline! Am besten 1x morgens und 1x abends. Während der Regel auch ruhig mal zwischendurch, wenn's nötig ist... Zactoline ist eine emulgierende Creme ohne Duftstoffe und sonstige schädliche Inhaltsstoffe. Ein bisschen auf den Finger davon auf/in die Scheide schmieren und mit Wasser waschen... Das schützt die Scheide vor dem Austrocken. Ein Schutzfilm legt sich darüber und lässt die Haut trotzdem weiter atmen... (im Gegensatz zu Vaseline...)

6. Multigyn Actigel holen. Am besten übers Internet. Ist preiswerter. Hiermit könnt ihr überhaupt nullkommanix verkehrt machen. Das Zeug ist der Hammer. Rein pflanzlich und reguliert den Ph-Wert der Scheide. Falls Euer Imunsystem mal wieder aus den Fugen gerät und ihr mit Jucken (meistens Pilze) oder Brennen (meistens Bakterien) zu tun habt, schmiert das drauf und es brennt ganz sicher erstmal fürchterlich für ein paar Sekunden, aber schon bald habt ihr Besserung und braucht keine Pilzcremes oder Antibiotika mehr nehmen...

7. viel Trinken. Minimum 1,5l am Tag!

8. falls ihr mit Jucken zu tun habt, möglichst Zucker eindämmen (keine Schokolade...)

9. Handtücher mit denen Ihr Euch abtrocknet regelmäßig waschen

10. nochmal: außer Zactoline (täglich), Wasser (täglich) und Multigyn Actigel (nach Bedarf) nichts weiter ranlassen. D.h. auch beim Duschen drauf achten möglichst kein Shampoo oder ähnliches dran zu lassen...

11. Selbstkontrolle: Worum drehen sich Eure Gedanken nachts und tagsüber? Sind diese positiv formuliert oder negativ? Das ist mit der wichtigste und der schwierigste Teil am Heilungsprozess! Schaut am besten was ihr denkt und formuliert und berichtigt Eure Gedanken. Versucht bestimmte Sachen positiv zu sehen. Stellt Euch einfach vor, jemand anderes würde an Eurer Stelle jetzt die gleiche Situation erleben. Dieser Jemand würde die gleiche Sache ganz anders wahrnehmen. Er hat einen anderen Standpunkt, eine andere Sichtweise.

Stellt Euch Euer Problem (egal ob Sache oder Person) inmitten eines Raumes vor. Das Problem steht dort starr, es bewegt sich nicht. Ihr öffnet eine Tür und zwar die die ihr immer öffnet ohne drüber nachzudenken. Von dort aus schaut ihr auf das Problem und es sieht immer wieder gleich schlecht aus. Macht Euch bewusst, dass Eure Sichtweise nicht die einzig existierende ist und sicherlich auch nicht die förderlichste für Euch. Macht Euch bewusst dass dieser Raum noch tausend andere Türen hat. Öffnet Ihr z.B. eine auf der gegenüberliegenden Seite sieht das Problem gleich ganz anders aus obwohl es sich doch gar nicht verändert/bewegt hat....

Es kann sein, dass Euch dieses Bild am Anfang schwer fällt in die Realität umzusetzen. Dabei kann es helfen aktiv mit daran zu arbeiten dass das Problem sich bewegt, sich verändert. Somit sich zu einem besseren wandelt. Doch das funktioniert leider nicht immer. Anstrebenswert ist die Veränderung der Sichtweise in Euch drin. Lernt positiv zu denken!!! Und wisst: alles was Ihr denkt und vor allem immer wieder denkt, wird WAHR. Ihr zieht es wie ein Magnet an... Statt: Ich will nicht mehr krank sein, denkt ihr: Ich will gesund sein... Sucht nicht zu sehr nach Antworten im Außen, lieber in Euch drin.... Und übernehmt die Verantwortung für Euer Leben selbst. Verzeiht Euren Eltern für alles was vielleicht in Eurer Kindheit schief gelaufen sind. Es sind auch nur Menschen, die Fehler machen...

Wenn Ihr das alles beherzigt und an Euch arbeitet statt nur frustriert zu sein, dass Euch andere nicht helfen, werdet Ihr Eure "Mitte" finden, Euer "Gleichgewicht". Dadurch findet sich auch Euer Immunssystem ins Gleichgewicht. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie sehr Ihr mit schlechten Gedanken und Unglücklichfühlen Euch schwächt und zulasst dass Bakterien und Pilze und sonstiges Euer sensibles Scheidenmilieu angreifen können... Jeder Mensch hat da andere Kanäle. Bei manchen ist es der Kopf (Migräne), bei manchen der Magen (Krämpfe), bei manchen die Haut (Pickel, Neurodermitis...). Unser Kanal ist eben das Geschlecht und bei manchen auch noch anderes dazu. Bei mir z.B.. Ich hab gleich mehrere Kanäle. Vor allem Rücken, Magen, Geschlecht... Wenn hier irgendwas an Schmerzen passiert, weiß ich: ich sollte mal wieder darauf achten was ich denke... Und daran arbeiten... Und es funktioniert!!!

Wer noch mehr wissen will: Lest diesen Thread durch. Da geben auch andere noch solcherlei Tipps... Außerdem gibt es etliche Bücher zu dem Thema. Buchempfehlungen sind jedoch immer so eine Sache. Ich finde, die Bücher müssen Euch selbst finden... Dennoch: Bei mir hat der ganze Selbstfindungsprozess mit "Lebenzahl als Lebensweg" begonnen. Das Buch war der Auslöser bei mir mich mit mir selbst zu beschäftigen. Aber wie gesagt, das heißt nicht, dass es bei Euch ebenso sein wird. Ihr braucht vielleicht ein ganz anderes Buch was Euch in die richtigen Bahnen lenkt... Seid einfach wachsam und haltet Ausschau. Auch hier "zieht" Ihr genau das Buch was Ihr braucht ganz automatisch wie ein Magnet an... Jeder der ernsthaft mal darüber nachdenkt, kann das sicher bestätigen. Ihr denkt grad an jemanden? Plötzlich ruft er an. Kommt Euch bekannt vor ???

Alles Gute Euch,

Andrea

hdexeTx.


Ich kann Andrea nur zustimmen, bis auf einen punkt, tampons und binden, schmeißt das zeug in den mülleimer und kauft euch eine menscup, es gibt nichts besseres für diese tage. Kein austrockenen der scheide, keine reizung des muttermundes, keine müll, einfach rausholen ausleeren und weider einsetzen. Bei mir geht das an den schwachen tagern durchaus mal bis zu 10 oder 12 stunden. So ein cup kostet einmalig maximale 30 euronen und hält eine kileine ewigkeit. Meine diva ist jetzt bald im 7ten jahr, allerdings hat sie inzwischen geschwister ich habe mir nämlich zwei MeLunas gekauft. Geht einfach mal googeln auch hier im forum.

Z6inxa 5


ich habe mal nach Zactoline gegoogelt, weil ich das bislang nicht kannte und auch auf der Suche nach einer ganz milden Waschlotion bin.

Den Bestandteil Paraffin finde ich allerdings für den Intimbereich nicht unbedenklich.

wikipedia sagt: Als Bestandteil von Hautcremes wird Paraffin unterschiedlich eingestuft. Die Zeitschrift Öko-Test wertet Cremes mit einem Paraffingehalt über 10 % massiv ab, da dies die Austrocknung der Haut und damit die Bildung von Falten begünstigen könnte. Öko-Test äußert sich wie folgt dazu: "Paraffine: Sammelbezeichnung für unzählige künstliche Stoffe aus Erdöl (…) behindern die natürlichen Regulationsmechanismen (…) können sich in Leber, Niere und Lymphknoten anreichern (…)."[1] Öko-Test warnt vor mehr als 10 % in einer Creme.

hkexexT.


Zur pflege der vulva und der ev. der vagina empfehle ich rosenöl, lavendelöl o.ä. vom apotheker hergestellt etwas besseres gibt es nicht und als spielzeug/gleitmittel ohne kondome ist das zeugs auch noch genial ;-D

Bcri!ttranyx2


Wisst ihr evtl.ein gutes Gleitgel für Kondome?Ich meine das ein Kondom nicht rissig wird...ihr wisst schon was ich meine :-) ;-D

S\tellxa80


Ich nehme das Aquaglide und finde das echt gut! *:)

BtritLtany2


Hey danke Stella80, werde ich mal nach Ausschau halten;) *:)

d2rachMenpri2nzevssxin


Noch mal wegen des Gleitmittels, suche nämlich auch ein gutes. Bisher hatten wir eins von Durex, aber das wird nach einer Zeit komisch krümelig und klebt total, also nicht gut.

Waterglide habe ich mir gerade mal angeschaut, mich verunsichert aber das "pH-neutral". Wäre es nicht idealer für die eh schon empfindliche Scheidenflora ein saures, sprich mit pH um 4 zu haben, wie ihn auch die ganzen Aufbaukuren haben?

Ich meine, auf dem von Durex stand das sogar dabei, dass das den idealen pH-Wert der Vagina hat.

h4exexT.


Wenn ihr keine kondome benutzen müßt oder wollt, dann ist das ideale gleitmittel öl, nichts flutscht länger, besser und pflegt gleichzeitig die vagina und vulva. Wir verwenden dazu ein z.zt. rosenöl aus der apotheke das nicht nur zur täglichen intimpflge dient sondern auch als massageöl oder bei bedarf als gleitmittel z.b. bei av. Allerdings weiß ich aus erfahrung, daß viel flutsch auch für langen gv sorgen kann, für sehr langen weil einfach intensive reibung fehlt aber uns hat das noch nie gestört.

d5rachexnpr>inizessin


Achso, habe vergessen zu sagen - es sollte mit Kondomen verträglich sein, also nichts fetthaltiges.

Mich wundert das aber trotzdem, dass man Öl verwenden kann. Ich weiß nicht mehr, wo ich das herhabe, aber ich meine gelesen zu haben, dass Öl für die Scheide gar nicht gut ist weil es austrocknet und den pH-Wert durcheinander bringt. Bin verwirrt. %:|

Sqtell`a80


Man sollte kein Babyöl oder sowas verwenden, weil da Paraffinöle etc. drin sind (wie in Deumavan z.B. auch). Natürliche Öle sind grundsätzlich nicht schlecht, sollten aber je nach Öl evtl. auch auf die feuchte Haut aufgetragen werden.

h9exeTx.


Richtig, daher habe ich ja auch geschrieben aus der APOTHEKE zur intimpflege!!!

S4teRllBa80


Mein Beitrag bezog sich auch eher darauf

Mich wundert das aber trotzdem, dass man Öl verwenden kann. Ich weiß nicht mehr, wo ich das herhabe, aber ich meine gelesen zu haben, dass Öl für die Scheide gar nicht gut ist weil es austrocknet und den pH-Wert durcheinander bringt.

h<ex^eT.


@:) *:) Huhu, meiner auch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH