» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

dmrachpenpri0nGzesxsin


Ok, danke. ;-)

Aber ich such ja trotzdem was kondomgeeignetes.

Bin gerade auf das MultiGyn-LiquiGel gestoßen, da steht auch, dass man das zur Pflege nehmen kann bei Trockenheitsgefühlen oder als Gleitmittel. Das hört sich eigentlich ganz gut an, weil ich weg will von den ganzen Kuren, außer VagiC, was ganz gut tut. Trotzdem habe ich manchmal das Bedürfnis irgendwas draufzutun, weil es sich leicht gereizt oder trocken anfühlt.

Weiß jemand, wo genau der Unterschied zum ActiGel besteht?? Dass es die Vaginalflora verbessert, steht ja bei beiden.

P\e6ac=hesxs


1. Alter 20

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust) 1.62 m und 50 kilo schwer eher schlank

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

seit ca 3 jahren

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

scheideneingang

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

Rötung (Stark Rot)

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

Nach dem Sex besonders schlimm manchmal mehr manchmal weniger

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

Sonnenallergie ( Zulange in der sonne = pickelchen auf den knien die jucken.)

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

Weniger

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

Nein

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

In letzter zeit öfter nachts sodbrennen und übelkeit (Schwangerschaft ausgeschlossen)

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

Jap

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

Jap

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

Nein aber meine mutter

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

Sämtliche Gyns die mir Cremes ,Scheidenzäpfchen und Tabletten verschrieben haben

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

Nein

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

Mal dies mal das (kommt auf die tagesform an)

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

Selten..

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

Tot der besten Freundin

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

Kopfschmerzen nach zu langer arbeit

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

3 Mahlzeiten am tag 1,5l trinken

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

Ich denke schon

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

Manchmal Gelblich Manchmal richtig Weis

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

Weniger

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

Nein

25. Brennt es auch beim Urinieren?

Nur nach dem Sex

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

Tampons

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

Nein

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

Schaum im Badewasser und Seife

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

Beides

Ich habs langsam satt dauernt zum Arzt zu rennen :-D nich schlecht der Faden *-* :)=

t4i9ni73


hallo andrea80

ich habe deine beiträge immer mitverfolgt,mitgelitten und mitgefühlt... :)z gerade hast du wieder geschrieben wie du gesund wurdest,bist du jetzt völlig beschwerdenfrei oder was für beschwerden hast du noch?kommt der fiese pilz noch ab und zu?ich wünsche dir dass du beschwerdenfrei bist und dass es dir gut geht.danke für deine beiträge @:) gruss tini73

ANndor8ear80


Liebe tini,

danke für Deine Nachfrage. Ich bin im Grunde so gut wie beschwerdefrei. Ich hab nur noch sehr sehr selten Schmerzen in der Scheide, die ich dann aber gleich mit Multigyn Actigel bekämpfen kann. Das gleiche gilt dem Pilz. Sobald es juckt schmiere ich das Actigel drauf und gut ist. Wenn ich mal Probleme im Scheidenbereich habe dann so gut wie immer weil gerade irgendwas in meinem Leben mir zu schaffen macht. Dann ist mein Imunssystem geschwächt und die Scheide spielt verrückt. Übrigens dann nicht nur die. Dazu kommen dann abwechselnd noch Magenschmerzen, Rückenschmerzen, Hautprobleme und Kopfschmerzen... Aber da ich weiß wie ich das alles in den Griff kriege ist das mittlerweile schon fast Routine schnell wieder gesund zu werden ohne erst einen richtigen Ausbruch der Schmerzen zu haben. Und kein Grund Angst zu kriegen oder sich erneut Sorgen zu machen... Mein Gedankenkarussell spielt als Auslöser immer die größte Rolle. Da hilft nur Selbstdisziplin und auf sich acht geben. Zur Erkältungszeit ist es jedoch auch wahrscheinlicher mal wieder ein Scheidenfloradurcheinander zu bekommen... ;-)

Ich bin überzeugt dass ihr alle das auch in den Griff kriegen könnt. Habt nur Vertrauen in Euch selbst. Verurteilt Euch nicht solltet Ihr bestimmte Dinge immer und immer wieder tun die Ihr als falsch anseht. Lernt Euch auch lieben zu lernen, gesteht Euch Fehler ein. Seht Eure Einstellungen nicht als den Nabel der Welt, falls sie Euch offensichtlich nicht gut tun. Übernehmt Selbstverantwortung, gewinnt Selbstbewusstsein, versteckt Euch nicht hinter anderen, verzeiht den anderen Ihre Fehler (sie wissen es einfach nicht besser zu machen...), verändert auch mal Eure Sichtweisen, Perspektiven und Blickwinkel.... Es gibt so viel zu lernen und am Anfang steht man vor einem Riesenberg und weiß nicht wo man anfangen soll. Vielleicht denkt Ihr dass Ihr es nicht schafft oder dass das ganze Jahre dauern wird und es dann doch einfacher erscheint nach einem Wundermittel zu suchen. Dann macht Ihr aber den gleichen Fehler wie ich jahrelang. Ich hab schon im Alter von 20 (hier hatte ich schon seit vielen Jahren diese Schmerzen...) Leute angehört die mir das gleiche gesagt haben wie ich Euch jetzt... Ich habe 4 weitere Jahre daran geglaubt dass wenn ich nur richtig dran bleibe viel schneller die Heilung im Außen finde als wenn ich das mache was mir die wenigen Stimmen erzählt haben... Im Alter von 24 war ich dann so am Ende dass die Suche in mir Selbst mein letzter Ausweg war und was war ??? Schon nach einem halben Jahr hatte ich den ersten schmerzfreien Sex meines Lebens!!!!!!!! Wow, mit 24! Man muss nur anfangen. Und man muss nicht alles auf einmal lösen... Stück für Stück... Ich lern auch heute noch Dinge über mich und löse festgefahrene Einstellungen oder Kindheitsmuster. Jedenfalls solche die mir nicht gut tun. Die dazu beitragen dass mein Imunssystem wieder schwächelt und alles ins Schwanken gerät...

Horcht in Euch rein. Am besten fangt ihr damit an Euren Gedanken zuzuhören. Und immer dann wenn ihr auf irgendetwas besonders emotional reagiert dann steckt genau dahinter meistens ein wichtiger Schlüssel. Denn mit der Emotionalität versucht das Unterbewusstsein Euch zu schützen vor Verletzungen die ihr mal durchgemacht habt. Und hier könnt ihr auch gut anfangen. Der erste Schritt ist immer das Bewusstwerden von Unbewusstem. Irgendwann werdet Ihr lernen zu verzeihen, zu relativieren, zu vergessen. Bestimmte Dinge sind dann einfach nicht mehr schlimm. Sie beschäftigen Euch dann nicht mehr und ihr habt Ruhe... Gedankliche Ruhe... Und ihr findet Euer Gleichgewicht...

Jetzt hab ich schon wieder so viel geschrieben... %:| Sorry, wenn es immer das gleiche ist. Aber was anderes möchte ich Euch auch gar nicht mehr schreiben, denn nichts anderes hat mir jemals geholfen bzw. hat mich jemals geheilt, außer ich mich selbst.

Ganz liebe Grüße,

Andrea

A7ndrxea80


Hallo Ihr Lieben,

noch ein kleiner Zusatz zur Liste von Seite 155, der mir noch eingefallen ist.

...

12. wenn Ihr Sex hattet (insofern das überhaupt schon möglich ist), geht danach gleich aufs Klo zum Pullern. Damit spült ihr mögliche Bakterien vom Mann aus der Harnröhre, die da reingeraten sein könnten, und verringert das Risiko einer Blasenentzündung. Diesen Tipp hatte mir meine Frauenärztin gegeben weil ich eine Zeit lang mal mit BE's zu kämpfen hatte. Und es funktioniert. Desweiteren gleich kurz danach ins Bad springen und mit Zactoline waschen. Wenns brennt dann Actigel drauf. Brennt dann zunächst noch mehr, aber das lässt schnell nach und ihr unterstützt Eure Scheidenflora schnell wieder ins Lot zu kriegen denn Sperma hat einen anderen PH-Wert.

13. Achtet mal darauf, ob ihr Eure Scheide unbewusst nach innen und zusammenzieht, also verkrampft... Das war bei mir früher permanent der Fall. Es hat ziemlich lang gedauert bis ich da mal locker lassen konnte. Hab sehr oft "trainiert" loszulassen (teilweise alle halbe Stunde...). Wenns am Anfang schwer fällt probiert folgendes: Zieht den Scheidenbereich bewusst für ein paar Sekunden richtig zusammen und nach innen und lasst dann ganz bewusst los und locker... Je mehr ihr übt desto besser könnt ihr loslassen. Das Zusammenkrampfen stört die Durchblutung der Schleimhäute!

Vor allem wenn ihr gerade in Gedanken seid, die Euch beschäftigen, solltet ihr mal drauf achten was ihr in der Zwischenzeit körperlich für eine Haltung annehmt... Das kann ganz schön aufschlussreich sein...

Alles Gute Euch. Wenn mir noch was einfällt, ergänze ich's noch. Aber im Großen und Ganzen müsste es das gewesen sein, was ich Euch als Tipps geben kann...

Liebe Grüße,

Andrea

aHnna.acalxla


Hallo Andrea und all die anderen,

wie geht es euch heute?

Ich finde es total gut, welche Entwicklung dieser Beitrag hat.

Schwierig ist es wirklich bei einem chronischen Leiden seinen Weg zu finden.

LG Anna

n^irivanag(irl


1. Alter 27

2. Größe 1,56, ca. 48 kg, sportliche schlanke statur

3. Schmerzen seit ca. 1 Jahr

4. schmerzen bzw. brennen beim scheideneingang, jedoch nicht durchgehend, hin u. wieder 2 wochen pause-gott sei dank

5. Hin und wieder ist der Eingang gerötet, aber sehr selten

6. Die Schmerzen kommen u. gehen, in der Nacht seltener, eher am Tag u. am Abend... Merke auch wenn ich scharfes u. saures esse, dass es schlimmer wird

7. Habe trockene Haut u. im Sommer krieg ich anfangs oft kleine Pickelchen

8. Nicht schmerzempfindlich

9. Nicht sehr oft krank

10. Ja hatte schon des öfteren eine Gastritis also Magenentzündung

11. Zähne sind hin u. wieder kälteempfindlich

12. Mir ist meistens heiß wenn den anderen kalt ist u. umgekehrt

13. Ich gott sei dank noch nicht gg jedoch Binnegewebsschwäche

14. War bei mind. 5 verschiedenen Gynäkologen. Hatte anfangs eine Entzündung die mit Antibiotika behandelt wurde, die schmerzen blieben jedoch.. War beim Hausarzt, auf der Uniklinik, Urologen, Energetikern, Chinesiologen, Wunderheilern, Neurologen, Psychologen, hat nichts geholfen... Eine Ärztin die auch Chinesiologin ist hat mir einen Tee verschrieben, ich glaube der hat geholfen, dachte aber das waren eher die Antidepressiva, hab dann mit dem Tee aufgehört, Schmerzen waren da u. danach hab ich mit den Antidepr. auch aufgehört. Hatte eine Zeitlang keine Schmerzen, einen Mann kennengelernt, Sex u. schon wieder alle möglichen Bakterien, Hab orale u. vaginale Antibiotika bekommen u. die siehe da die Schmerzen sind auch wieder da.

Von den Cremes her, hab ich Dermovate verschrieben bekommen, Ovestin, Bepanthen, Linoladiol, tantum rosa, alle möglichen Pilzecremes zäpfchen u. tabletten, ernährungsumstellung ( hab ich nicht durchgezogen) etc etc etc. hab auch akupunktur u. magnetfeldtherapie gemacht.... momentan mach icht nichts außer im selbstmitleid baden

15. nein

16. bin sehr sensibel u. kann schnell in tränen ausbrechen

17. Lass mich auf keinen Mann mehr ein, meine Lebensfreude ist so gut wie verloren gegangen, außer ich bin kurz schmerzfrei, dann blühe ich u. liebe das leben... Habe Angst vor Sex, mir tut der Sex zwar nicht weh aber einen Tag später ist das Brennen schlimmer

18. Alkoholkranken Vater, Mutter mit schwachen Nerven, Bulimie bis zum 17. LJ.

19. Stress ja, jedoch halb so schlimm

20. Esse seit der Ernährungsberatung wenigstens einmal täglich warm, war vorher eher immer die Jausenesserin :-) aber esse 3 mal täglich

21. ja :-(

22. verschieden, aber ich glaub das ist normal

23. Wache oft verschwitzt auf

24. Hatte vor ein paar monaten auch brennen im after, mittlerweile nicht mehr

25. Trau mich oft nicht aufs WC weil ich Brennen habe, manchmal ist es kurz danach noch schlimmer, manchmal besser... Kenn mich gar nicht mehr aus

26. Tampons u. Slipeinlagen... Gynäkologin an der Uniklinik hat mir zu Slipeinlagen geraten

27. Die Männer sagten immer ich sei schön feucht ;-) Meine Gynäkologin jedoch, ich sei sehr trocken, außerdem hab ich selten einen Eisprung, d.h. werde auch schwer schwanger

28. Verwende seit ein paar monaten nur das Lacto Mousse aus der Apotheke

29. Beides

Hilfeee.. habt ihr schon mal was von der neuraltherapie gehört? soll wirksam sein.. laut vestibulitis forum

nBi{rv$anag`irl


29. Habe mit der Pille aufgehört, als die Schmerzen angefangen haben - keine Linderung

30. Hatte im Intimbereich nie eine OP

nNi-rvmana*girl


Vielleicht wärs noch wichtig zu erfahren, ob vor dem Auftreten der Schmerzen, oftmals Pilze vorhanden waren, die mit Zäpfchen behandelt worden sind. Bei mir war das so, hatte mind. 2 mal im Jahr einen Pilz, den ich behandelt habe u. in einer Beziehung alle 2, 3 Monate. Mich wunderts nicht dass die Schleimhaut angegriffen ist, würde jetzt alles anders machen, beispielsweise einen Gynäkologen aufsuchen, der mir orale Mittelchen verschreibt.

Also nächste Frage

Intimpilze vor dem Auftreten der Schmerzen, die mit Zäpfchen behandelt wurden?

A+n_d~rea80


Hallo Nirvanagirl,

bei den meisten (vielleicht sogar alle) hier war ein Pilz der Auslöser der mit lokalen Mittelchen versucht wurde zu bekämpfen. Cremes, Zäpfchen etc... Ich hatte mich sogar mal spritzen lassen... Das Problem ist, dass dadurch der Intimbereich extrem gereizt wurde und die Nervenenden folglich Schaden getragen haben. Ein kleines Ungleichgewicht in der Scheidenflora reicht daher schon aus um Schmerzen hervorzurufen. Und dieses Ungleichgewicht ist schnell entstanden: Durch Stress, Erkältungen, Wut, Kopflastigkeit, Unterdrückungen von Ärger etc.... Immer dann wenn unser Imunssystem geschwächt ist. Es gilt daher es sich so wohl wie möglich zu machen und gelassener zu werden usw... Für alle die das schon jahrelang haben ist das nicht unbedingt einfach weil das Schmerzgedächtnis sehr groß ist, aber es ist schaffbar! Ich hatte bis ich 24 war diese Schmerzen und das PERMANENT ohne Pause. Und jetzt bin ich seit 6 Jahren so gut wie schmerzfrei. Außer mein Imunsystem spielt gerade mal wieder verrückt bzw. mich plagt ein Kopfkino....

LG,

Andrea

B"yronxic


Hallo an alle Mitleidenden!

Auch ich habe seit einigen Monaten diese Schmerzen im Genitalbereich. Es ist schön auch mal von einem positiven Bericht zu hören, wie bei Andrea :)

Für alle, die mit ihrem Latein so ziemlich am Ende sind, möchte ich zumindest diesen Link hier einmal vorstellen. Ich hatte eine Zeit lang mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen und dabei hat mir diese Seite sehr geholfen. Unter anderem wird hier auch das Krankheitsbild (oder besser Symptom) Vulvodynie beschrieben und eine mögliche Behandlung der Beschwerden. Das Gute ist, dass man in dieser Praxisklinik eben nicht gleich weggeschickt wird, wenn es keinen Befund wie zum Beispiel Pilz gibt, sondern dass die Ursachen der Symptome sehr vielseitig gesehen werden. Mir hat es schon einmal sehr geholfen und sollten meine Beschwerden sich nicht bessern, werde ich mit dieser Klinik mal in Kontakt treten.

[[http://www.weiss.de/krankheiten/funktionelle-stoerungen-zentrale-sensitivierung/vulvodynie/]]

Ich wünsche allen eine gute Besserung!

ntadlsdtexlla


Hallo!

Ich habe im Juli 2010 das erste Mal eine Blasenentzündung gehabt... habe etliche Male Antibiotika genommen und war bei allen möglichen Ärzten. Jetzt ist April 2011 und ich habe immer noch Beschwerden. Im Dezember habe ich dann meinen Vaginalring (Nuvaring) abgesetz, weil ich bei den Nebenwirkungen gelesen habe, dass man eine Blasenentzündung bekommen kann. Es ist danach besser geworden, aber es ist nicht weg und das belastet mich sehr...

Hier mein Fragebogen:

1. Alter

19 Jahre

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

1,65-51kg, ich bin schlank und zierlich

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

seit Juli 2011

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

In der Scheide, am Anfang-also wenn mein reinlangt in die "Röhre" direkt dort (glaube ich zumindest, genau kann ich nicht sagen wo die Schmerzen herkommen)

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

eigentlich nicht (nach Frauenarzt und Urologe alles in Ordnung)

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

manchmal sind sie permanent, aber besonders wnen es gereizt wird-sehr starke Schmerzen habe ich bei dem Sex und extrem brennen tut es wenn Sperma dran kommt....

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

ab und zu Allergien im Ellenbogen, wenn ich zu viele Süßigkeiten esse

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

nein

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

na ja... shcon...

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

Magenschmerzen habe ich schon sehr lange....meistens Abends ungefähr 2mal pro Woche

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

nein

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

ja-dann sind die schmerzen beim Wasserlassen gleich schlimmer!

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

ich glaube das ist normal bei mir

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

Also angeblich hatte ich in der zwischenzeit 3 mal eine Blasenentzündung (Juli 2010-Dezember 2010) habe aber dazwischen auch immer wieder scherzen gehabt-und das ja auch jetzt.-...

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

nein

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

ich bin sehr weinerlich-und ich persönlich finde das ich auch sehr launisch bin seit ich angefangen habe die Pille zu nehmen...

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

ja Sex ist für mich schmerz, obwohl ich gerne Sex habe---aber eben definitiv SELTENER seit ich solche schmerzen habe!

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

nein

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

Stress ja, habe gerade mein ABi hinter mir-aber ich glaueb nicht dass sie jetzt was ändern wird.

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

Also ich trinke mind. 3 Liter am Tag, weil wenns weniger ist sind die schmerzen beim Wasserlassen wieder da.

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

ja

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

ja

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

ja-gelbliche Verfärbung in weißen Hemden

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

ja, beides

25. Brennt es auch beim Urinieren?

ja-aber nur wenn ich weniger als 3 lieter trinke

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

slipeinlagen

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

nicht das ich wüsste

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

Wasser-manchmal Schaum im Wasser

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

Baumwolle seit der ersten Blasenentzündung

30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon?

seit ich 16 bin nehme ich die Pille habe aber seid diesem Jahr aufgehört (Yasminelle-Nuvaring=Vaginalring)

31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"?

nein

v'ery1x9


an adrea:

tampons und slipeinlagen umbedingt weglassen, kontakt mit shampoo und anderen badelotions usw umbedingt vermeiden. begünstigt alles beschwerden, vlt wirds besser wenn du das mal alles weglässt

v\eryP19


ich hätte mal eine frage: ist schmerzgedächtnis ein psychisches problem? wie kriegt man schmerzgedächtnis weg?

vCery1x9


ich werd das ganze auch noch ausfüllen hab im moment nur keine zeit. jedenfalls ist bei mir momentan seit ein paar monaten laut fa alles ok da unten, hatte auch länger keine pilzinfektionen mehr und so. mein problem ist: permanente überempfindlichkeit, mal schlimmer, mal weniger schlimm. schmerzgedächtnis? psyche? haut noch instabil und empfindlich und muss sich erst regenerieren? was sagt ihr?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH