» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

-3TofSfi4feex-


Und wie lange ist das nun her?

BViGene*_2U6


vor zwei jahren. mein arzt sagte damals es kommt vor wenn man AB nimmt, dass man dann schneller einen pilz bekommen kann.

seitdem ich die AB therapie gemacht habe ist es nicht mehr besser geworden.

-QT3offKifexe-


Von einem AB ist das gekommen? Wie lange war denn die Behandlung? Vielleicht kam es auch vom Pilzmittel?

B`ien(e_26


ja genau. das pilzmittel habe ich ja erst später bekommen.

und mit cremen habe ich ja auch viel herumgedocktert v. a. canesten, candibene, lomexin und viele kuren mit döderleins, gynophilus und hydrolact.

die risse habe ich mit bepanthen und deumavan behandelt. multigyn actigel lindert eigentlich ganz gut aber es geht nicht ganz weg.

mein FA sagt es wäre eine allergie, aber ich verwende nur mehr duftstofffreie waschmittel, keine weichspüler.

am schlimmsten ist gerade die scheidentrockenheit und die risse. die schuppen außen kommen und gehen.

-NToffixfee-


Und dieses lichen sclerrosus Krankheit wurde bereits ausgeschlossen bei dir? Google mal danach. Wurden deine Hormone schon einmal überprüft und/oder eine östrogen Salbe verschrieben?

S`te'llxa80


@ Biene

Warst du schonmal beim Hautarzt damit? Man kann auch Schuppenflechte oder Neurodermitis im Intimbereich bekommen und der Gynäkologe dürfte das vermutlich nicht erkennen, weil es nicht sein Fachgebiet ist.

Ein Allergietest wäre evtl. auch sinnvoll.

Trägst du nur weiße Baumwoll-Unterhosen?? Man kann nämlich auch auf schwarze/blaue Kleidung allergisch reagieren. Vielleicht solltest du deine Unterhosen nochmal klarspülen nach der Wäsche?

Ich würde dir in jedem Fall raten, erstmal alles wegzulassen und nur mit Öl zu pflegen.

B=iene_x26


beim hautarzt war ich noch nicht. mein FA hat auch gesagt es könnte neurodermitis sein.

ich trage nur baumwollunterwäsche aber hauptsächlich in schwarz, lila, blau usw

über lichen scl habe ich auch schon etwas gelesen, aber die hautveränderungen und das schrumpfen der schamlippen ist bei mir nicht der fall.

meine hormone wurden auch noch nicht überprüft es gab ja auch noch keinen grund dazu.

das olivenöl tut mir recht gut, ein angenehmes hautgefühl bekommt man dadurch.

Stte4lla8x0


Wenn dein Gyn das schon gemeint hat, würde ich an deiner Stelle zum Hautarzt gehen. Das Herumdoktern mit diversen lokalen Mittelchen kann sowas nämlich noch verschlimmern..und wie gesagt ist für Hautprobleme im Intimbereich der Dermatologe der richtige Ansprechpartner und nicht der Gynäkologe.

Probier mal eine Weile nur weiße Unterhosen. Es gibt eine (wohl relativ häufige) Allergie auf einen Stoff, der v.a. in schwarzen und blauen Textilien enthalten ist.

Ich empfinde die Öle auch als sehr angenehm, außerdem hat sich bei mir der Hautzustand nach einigen Wochen dadurch zusehends verbessert.

->TAoffi4fKee-


Kann mir jemand eine gute Salbe für den Intimbereich empfehlen die gereizte/gerötete Haut beruhigt und die man auch zwischen den kleinen Schamlippen anwenden kann? Denn genau dort habe ich noch eine Rötung und ein wundes Gefühl.

Weiß nicht ob man Deumavan, Kamillosansalbe, Bepanthen etc. dort anwenden darf. Möchte jedoch gerne etwas für die Wundheilung tun.

Wenn ich mit Toilettenpapier "wische" fühlt es sich besonders wund an. Beim "tupfen" ;-) geht es.

Habe hier etwas von Gynoflor gelesen (mit Estriol) aber leider ist das verschreibungspflichtig.

Kann es manchmal längere Zeit dauern, bis sich eine Scheidenschleimhaut wieder aufgebaut/regeneriert hat? Können auch orale Mittel (gegen Pilz + AB) die Schleimhaut zusätzlich reizen oder geschieht das nur bei lokalen?

BGinenex_26


bepanthen ist einer der wenigen wund heilsalben, die auch auf schleimhäuten aufgetragen werden können.

für die gerötete haut kann man auch z b multigyn actigel verwenden. das kühlt und nimmt die irritationen und ist auch gleichzeitig gegen pilze u bakterien.

lre{ sa:ng. rexal


Bepanthen ist super, Olivenöl auch.

Eine Salbe mit Estriol brachte mir bei trockener, rissiger Haut nichts.

Nach der Behandlung mit Antimyotika gegen Pilz solltest du eine Aufbaukur mit Milchsäuregel machen.

lMe nsang Greal


MultiGyn Actigel würde ich noch nicht verwenden, solange dort unten noch wunde Haut ist, das brennt dann wie Feuer.

BNienFe_x26


ich habe gute erfahrungen bei pilzen mit gynophilus kapseln gemacht.

-ZTof5fifexe-


Das brennen spüre ich jeden Tag, meistens 24h lang, aber es wechselt von der Stärke, mal brennt es leicht, vor und nachdem wasserlassen, und manchmal bekomm ich regelrechte Attacken,

Ich möchte diesen Satz einer Userin noch einmal aufgreifen. Hat jemand von euch eine Theorie oder Erklärung, warum die Schmerzen (Brennen) häufig in der Intensität wechseln, sogar mehrmals an einem Tag?

Sind es Bakterien oder Pilze -> die wüten ja eigentlich immer, daher ist eine wechselnde Intensität ja eher unwahrscheinlich, oder?

schlechter durch Sex -> auch klar durch die Reibung = Reizung an der Schleimhaut

nach Toilette -> eventuell durch Reizung des scharfen Urins?

Aber ohne Grund ??? Seltsam irgendwie...

Irgendeine Erfahrung dazu?

STteollax80


Irgendeine Erfahrung dazu?

Reizende Nahrungsmittel (scharf, sauer, histaminhaltig etc.), Stress, Verspannungen/Krämpfe im Beckenboden, Hormonschwankungen.....

Nach der Toilette ist, neben dem konzentrierten Urin, die mechanische Reizung durch das "Abwischen" nicht zu vernachlässigen.

Bei ständigem Brennen mit wechselnder Identität sind Pilze/Bakterien normalerweise nicht das Problem (selbstverständlich muss man das aber erstmal durch entsprechende Kulturen ausschließen lassen).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH