» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

DBaniex25


@Andrea

Da bin ich aber auch mal gespannt, durch was dieser Knoten ausgelöst wurde. ich drücke Dir die Daumen, daß es kein Tumor ist! Und das die nächsten 2 Wochen, bis Du das Ergebnis bekommst, schnell vorbei gehen!

Ganz liebe Grüße

Danie :-)

D@anirex25


@Barbara

Oh je, das was Du da erzählst kenne ich nur zu gut. ich hatte schon sooo viele Untersuchungen und soooo viele verschiedene Ärzte. Und manchmal hat es auch so weh getan, daß ich danach vor Scherzen kaum noch laufen konnte.Einmal war ich in einer Frauenklinik, die Ärztin, die mich dort untersuchte war alles andere als vorsichtig. Es war die Hölle, das hab ich ihr auch gesagt. ich sagte, sie solle doch bitte óhne diese Metalldinger da (Spekula, oder wie die heißen) untersuchen, mein FA macht das auch so. Da meinte sie nur, daß das nicht ginge, und sie würde dann eben die für kleine Mädchen nehmen (in so einem Tonfall, den ich hier nicht rüberbringen kann, aber es war so arrogant und herablassend, eine Unverschämtheit). Ich bin nie wieder hin.

Bepanthen hab ich auch schon lange genommen. Auch Östrogen Salbe und Zäpfchen. Bei mir hats überhaupt nix gebaracht. Aber ich hoffe, daß das bei Dir anders ist!!! :-)

Ansonsten, hast Du Dir schon mal überlegt, zu einem Homöopathen zu gehen ??? Les doch mal im alternativforum nach, da steht schon viel drüber. Mir scheint es zu helfen... *toktoktok* Zumindest ging es mir schon lange nicht mehr so gut!

Liebe Grüße

Danie :-)

B<arb4ara-a0us-Bonxn


Hallo an alle,

hier ist es ja ruhig geworden.

Ich habe inzwischen meinen Uniklinik-termin verarbeitet. Hatte am Tag danach noch ein ganz elendes Gefühl, vom da liegen und sich quälen lassen.

Ich verspreche mir nicht so viel von der Östrogen-therapie, aber ich glaube Zäpfchen sind besser als nur Creme.

Davor hab ich ja eine Woche Bepanthene-Salbe benutzt, das war erst unangenehm, bis ich zuerst Multi-gyn, und danach erst Bepanthene aufgetrage habe, in der Kombination hatte es einen leichten Effekt, es kam mir weniger wund vor beim Finger einführen.

Ich glaube ich kaufe mir auch eine Dildo, zum üben und austesten, oder besser gleich einen der auch vibrieren kann, dann hab ich auc noch Freude an der Investition *grins*

Liebe Grüße

MQai~si


1. 19

2. 60 kg, 168 cm

3. seit ca. 3 Jahren (Beginn m. Sex und Pilleneinnahme)

4. Damm, Schamlippen (klein und groß)

5. Rötung, manchmal Risse

6. Beschwerden häufig nach der Menstruation (auch nicht immer). Wenn ich eincreme (z.B. mit Bepanthen) wirds besser. Nach dem Sex ist es manchmal schlimmer.

7. Pollenallergie, leichte Akne

8. schnell blaue Flecken (schon als Kind), eher nicht so schmerzempfindlich

9. Blasenentzündungen 1x monatlich (vor Pilleneinnahme nie, aber oft Angina)

10. Keine Magenprobleme

11. Kein entzündetes Zahnfleisch.

12. Sehr kälteempfindlich (kalte Füße etc.), ich fröstele schnell

13. dickere Beine (dort sitzen meine Fettdepots), 1 Krampfadernansatz

14. Ausgeschlossen: Infektionen (bakteriell, Pilz etc.), Diagnostiziert: Bindegewebsschwäche, leicht gestörtes Scheidenmillieu

Urologe, Frauenärzte, Hautarzt

Behandlungen: versch. Salben, sonst nichts

15. -

16. sensibel

17. Negative Auswirkungen auf Sexualleben

18. ohne Vater aufgewachsen (habs aber nicht als schlimm empfunden)

19. Bauchschmerzen, häufiger Harndrang, Kopfweh

20. Ich trinke genug (wegen der Blase), essen manchmal unregelmäßig

21. Nein

22. manchmal gelblich, zäh

23. -

24. Ja

25. Nein

26. früher

27. Ja

28. Mit Ph-neutralem Waschgel

29. Baumwolle, manchmal Syntetik

MFG

Maisi

Abndrexa80


Hallo Ihr Lieben...

Sorry, wenn ich mich hier etwas rar gemacht habe, aber ich habe grad ein richtig seelisches Tief aus dem ich einfach nicht rauskomme... Die ganze Vaginalgeschichte wächst mir langsam über den Kopf da sie der Grund ist für so viele Dinge... Dass ich totale Probleme in meiner Partnerschaft habe, dass ich so anfällig bin und niedergeschlagen... Dazu kommt nun auch noch tierische Zukunftsangst und meine Gesundheit ansich, die mich total runterzieht...

Zum Glück hab ich KEIN Lymphknotenkrebs, habe ich heute den Befund bekommen... Allerdings wächst mir schon wieder der nächste Knoten und irgendwas stimmt auf jeden Fall nicht... Fühl mich auch nicht grad prächtig, aber dass hängt wohl mit der gesamten Situation auch zusammen...

Frag mich ja, wie ihr damit zurechtkommt... Bisher war ich immer sehr tapfer und auch ziemlich stark und gut im Verdrängen aber so langsam kann ich es nicht mehr von mir halten...

Hoffe es kommen irgendwann mal wieder Treppen die nach oben führen... Momentan sehe ich leider nur noch schwarz...

Ich drück Euch ganz lieb und hoffe Ihr bleibt von solchen Momenten verschont...

Eure Andrea

SSamkira_x22


@ Andrea

Hallo Andrea

Ich habe gerade Deinen letzten Beitrag gelesen und möchte Dir aus der Ferne sagen, dass ich Dir ganz fest die Daumen drücke, dass es bei Dir bald wieder aufwärts geht. Ich weiss, wie es ist, wenn man den Boden unter den Füssen verliert und die Hoffnung verliert. Man fällt ins Bodenlose. Aber gib nicht auf, Andrea, es werden auch für Dich wieder bessere Tage kommen! Versuch daran zu glauben, auch wenn es schwer fällt. Ich bin auch nicht immer stark, sondern meist ziemlich verzweifelt, weil mein Problem nicht mehr weggeht. Ich hab nun am Dienstag meinen ersten Termin bei einem Homöopathen. Ich hoffe sehr, sehr darauf!

Andrea, ich wünsch Dir viel Kraft und Zuversicht!

Samira

Dda~nPie62x5


@Andrea

Liebe Andrea,

erstmal bin ich sehr froh, daß das bei Dir kein Lymphknotnekrebs ist. :-) Das ist doch schon mal was Gutes!

Ich weiß auch genau, wie Du Dich fühlst! Ich fühle mit Dir. Es ist echt schlimm, wenn man permanent irgendwie krank ist, gerade bei so einer Krankheit, über die man mit niemandem wirklich reden kann. Auch die Probleme in der Partenrschaft sind einfach nicht von der Hand zu weisen. Es treten Probleme auf, egal wie verständnisvoll der Partner ist.

Wie behandelst Du denn zur Zeit? Vielleicht solltest Du auch mal zu nem klassichen HP gehen, ich bin sehr begeistert. Im Alternativforum treffe ich mittlerweile viele "Bekannte" hier aus diesem Forum, alle versuchen den alternativen Weg. Hast Du schon mal sowas probiert? Sorry, aber ich hab nicht alle Beiträge im Kopf... (Wie auch?). ;-)

Kopf hoch, es wird schon wieder. nach jedem Tief kommt auch ein Hoch. Ich weiß, wovon ich rede. Manchmal braucht man einfahc jemanden, der einen daran erinnert!

Liebe Grüße

Danie :-)

sschnrekgge0x0


hei ihr

ich bin echt baff und feue mich, dass ich nicht alleine bin mit diesen schmerzen..mein leidensweg find lettzes jahr im dezemebr mit einer schweren BE an..durchs antibiotika natürlich ein Pilz...ok durch die mittel usw ging der dann weg.....doch ich hatte soclhe tierische schmerzen dass ich zig mal zum FA ging..blutabnahme urinprobe ultraschall...alles ok! und da smit 18 jahren ständig zum artz...alle denken ich bin bekloppt wa smachst du nach der shcule?ja ich msus mal wieder zum arzt...war jetzt beim internisten der wirklich sehr nett ist und auch alles versucht für meine Heilung dahcte eben ich hätte wieder eine harnegsinfekiotn..aber nein negativ...die haben meinen urin egshcüttelt gerüttelt ...lol ..nix zu fidnen alles bestens!!!ich glaube langsam, es hängt mit meiner Pille zusammen..belara...für amnche die meine anderen beiträge schon gelesen haben ich weiss auch echt nicht mehr weiter..fühle mich manchmal so allein gelassen...als wenn ich es mir einreden würde! habe heute beschlossen mit belara aufzuuhören und wieder auf Monostep zu wechseln.....ich weiss keine andere Lösung.....ausser dass ich wie jede woche ohne termin zum Fa gehen kann und sagen kann : hallo da bin ich wieder....die sind alle so nett da aber können mir nicht helfen!

ich habe eben schmerzen nachm waserlassen ein brennen und ein dauerndes drücken.....es macht mich fertig und ich will langsam echt nich mehr weiterleben so meine beziehugn ist schon in die brüche eggangen deshalb und das nach 2 Jahren! meina bsoluter traummann...aber ich kann ihm das nicht mehr zumuten...wenn der pillenwechsel nicht hilft dann weiss ich auch nicht weiter...verzweifelt....

MyoYnien`19x79


Re: Fragebogen

1. Alter

-24

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

-1,68m, 63kg

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

-ca. 12 Jahre

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

- Scheideneingang, Damm

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

-Damm nach Sex oft gerissen, Entzündung der Scheide

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

-schlimmer nach Sex, sonst oft gereizte Haut im Schambereich

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

-ja, Allergien, leichte Neurodermitis, trockene Haut

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

-nein

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

-nein

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

-Probleme mit Darm (Zöliakie-Gluteneunverträglichkeit)

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

-nein

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

-nein

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

-nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

-Pilzinfektionen, starke Schleimbildung der Gebärmutter, empfindliche Haut im Scheidenbereich, (FA sagte ich bin zu eng und soll meine Scheide dehnen, indem ich öfter Sex habe, auch wenns weh tut!), keine richtige Diagnose bei starkem Ausfluß

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

-nein

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

-leicht depressiv

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

-sehr problematisch, hab sehr sehr selten Sex, da ich dabei und danach starke Schmerzen habe

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

-sexueller Mißbrauch

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

-nein

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

-ja

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

-ja

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

-ja, sehr stark-gelb-grün, zähflüssig, schleimig, seit ich 12 bin!

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

-nein

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

-manchmal, ab und zu auch eingerissener, blutiger After

25. Brennt es auch beim Urinieren?

-nur nach dem Sex

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

-beides, geht nicht ohne Slipeinlagen

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

-nur beim Sex

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

-mit Intimwaschlotion aus der Apotheke

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

-beides, aber immer nur mit Slipeinlagen

Was sagt dir dieser Fragebogen jetzt eigentlich?

Ist schon erstaunlich, wieviele Frauen das gleiche Problem haben!!!

Ich dachte ich bin die Einzige!

L`azy. Doxg


@Andrea80

Hallo Andrea!

Erstmal ist es doch gut, daß der Knoten zumindest kein Krebs ist. Da bin ich ja froh!

Ich kann gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Du hast von allen hier ja glaube ich schon mit am längsten mit diesem Mist zu kämpfen. Da kann ich mir gut vorstellen, daß einem irgendwann die Kraft ausgeht. Zeitweise geht es mir genauso wie dir. Und je länger man das Problem hat, um so mehr verliert man die Hoffnung, daß es sich wirklich nochmal ändert und man einfach nur GANZ NORMAL leben kann, wie alle anderen auch. Das Problem ist vermutlich, daß man sich bei jeder Behandlung wieder neue Hoffnungen macht und dann um so enttäuschter ist wenn man merkt, daß wieder alles umsonst war. Ich nehme nun schon seit 4 Monaten die Östrogencreme, aber eine wirkliche Besserung ist nicht aufgetreten. Anfangs schon, aber mittlerweile ist alles wieder so wie immer. Manchmal glaube ich, da ist auch ein bißchen Wunschdenken dabei, daß man anfangs meint es hilft was. Bei vielen Ärzten habe ich das Gefühl, sie nehmen das Problem nicht ernst, sehen es als Bagatelle an die nicht weiter schlimm ist. Daß es sehr wohl schlimm ist, wenn man so ein Problem seit Jahren mit sich herumschleppt und eigentlich das ganze Leben beeinträchtigt, das nimmt glaube ich kein Arzt wirklich ernst. Zumindest noch keiner den ich getroffen habe. Nun war ich wieder bei einem anderen Arzt und der meinte, die Östrogencreme wäre Quatsch und waschen nur mit Wasser auch. Toll, das Gegenteil von dem was die vorige Ärztin gesagt hat ... Ich sollte mir stattdessen mal so eine Waschlotion aus der Apotheke besorgen und mich damit waschen. Toll, das habe ich doch alles schon erfolglos gemacht!!! Ja, meinte er dann, da muß man eben Geduld haben, das dauert ein bißchen bis das wieder weggeht. GEDULD ??? Ich habe jetzt seit 3 1/2 Jahren Geduld, wasche mich genauso lange schon nicht mehr mit normaler Seife und glaube kaum, daß mir ein paar nette Worte und eine Waschlotion aus der Apotheke weiterhelfen werden! Naja, du siehst, es geht nicht nur dir alleine so. Manchmal könnte man glatt verzweifeln. Im Moment habe ich von Ärzten ziemlich die Nase voll. Ich war nun schon bei 5 oder 6 von denen und kein einziger hat bisher rausfinden können was ich habe bzw. hat mehr als eine Bagatelle in dem Problem gesehen. Da ist es kein Wunder, daß man ab und zu einen Durchhänger hat und die Verdrängung nicht mehr so funktioniert wie die meiste Zeit.

Liebe Grüße

sateeffi00x7_5


Hallo an alle....

nun melde ich mich auch mal wieder.

Manche wissen ja dass ich auch schon seit Jahren ca. 3 immer wieder das problem mit vaginalen Pilzen zu tun habe... natürlich brauch ich keinem erzählen was ich schon alles ausprobiert habe, ihr kennt ja alle mittelchen... Aber mittlerweile geht es mir sehr gut ich hoffe es hält auch an:

Nachdem ich nicht nur immer wiederkehrende Scheinpilz infektionen hatte kamen auch noch schmerzen beim SEX jucken und brennen, Fußpilz hinzu.

Ich muss erst noch ein großes DANKESCHÖN aussprechen weil ich viele gute tips hier im Forum gefunden habe... Also ich hoffe es langweilt euch nicht!

Zuerst wegen dem Pilz: Mir wurde erklärt wenn man pilze in der Scheide hat man Sie auch evtl im Darm findet. Ich hatte ja uch noch Fußpilz. Hier im Forum habe ich gelesen dass eine Dame, ich weiß den Namen nicht mehr sehr gute erfolge mit kolloidalem Silber hatte. Es handelt sich hierbei um ein natürliches Antibiotikum. Ist zwar teuer aber es hilft. 1 Woche 500 ml kolloidales Silber, täglich 3 mal 1 Schnapsglas vor oder nach dem Essen. Für den Fußpilz habe ich mir ein Spray aus der Apotheke geholt, zusätzlich mit kol. Silber eingesprüht. Und was auch toll ist, gegen den juckreiz... kann man sich auch einsprühen aber kauft euch doch mal im Getränkemarkt Heilwasser, eine Flasche oder so. z.B.von Adelholzner. Damit täglich vorm Bett gehen einreiben oder sprühen und alle 3 Tage über 9Tage habe mir zusätzlich Exmykehl-Zäpfchen (danke tigerin) eingeführt. So das ist jetzt genau 14 Tage her und seitdem habe ich kein jucken mehr. Juhu

2. Problem Schmerzen beim Sex:

Ich dachte immer sobalt ich wieder Sex habe fängt das wieder an aber zuerst wollt ihr bestimmt wissen was ich da gemacht habe... zuerst mal die Behandlung wie oben beschrieben, dann Pille abgesetzt (ist auch daran schuld), wir verhüten momentan mit Kondomen, und die "Hyallo Femme" gibt es bei [[http://www.sylk.de]] das ist ein Gel, wir benützen es als Gleitgel, gibt der Schleimhaut wieder feuchtigkeit und es reibt nicht und man kann den Sex wieder genießen, vor 1 Woche haben wir es mal wieder probiert und es war toll. Ich habe mir aber gedacht es war mal wieder eine Ausnahme aber letztes Wochenende hatten wir Freitag, Samstag sogar zwei mal und Sonntag sex und mir tut nichts mehr weh es ist toll und ich freu mich einfach. Tut meiner SEELE gut! So und jetzt nehme ich als Vorbeugung täglich 1 TL kolloidales Silber und Sepia. So ich hoffe es bleibt vorerst mal so, und hoffe vielen damit geholfen zu haben. Bei Fragen könnt ihr mir einfach schreiben, ciao

wünsche euch den gleichen ERFOLG

m iax20


hallo

Zuerst mal möchte ich mich für dieses tolle forum bedanken - es tut einfach mal gut sich den frust von der seele zu schreiben und auch von anderen betroffenen Personen zu lesen und Informationen auszutauschen.

ich weiss nicht genau wie es bei mir anfing - auf einmal war ein schmerz beim sex da und der fa stellte zuerst einen pilz fest der aber gleich verschwunden ist und dann auch noch eine Infektion mit verschiedenen Bakterien die u.a. mit dem Darm zu tun haben. ich hab augmentin (antibiotika), canesten zäpfchen und anschließend die döderlein benutzt aber nach der nächsten periode fängt alles wieder von vorne an. Bis jetzt hat noch kein arzt etwas von partnerbehandlung gesagt und ich habe auch schon gelesen dass es nichts mit dem Partner zu tun hat... wie auch immer!

Jedenfalls ist es bei mir so, dass es nach bzw. während der Periode anfängt und sich mit der zeit dann bessert - ich benutze fast immer döderlein, tampos mit yogurt, homöopathische zäpfchen usw...

Aber ich muss sagen dass ich schon langsam am verzweifeln bin - ich hatte früher auch nie probleme und ich wünsch mit momentan nichts mehr, als dass ich wieder ein normales sexualleben führen kann.

Zur Zeit benutze ich auch den NUVA ring, weil ich mit evra nicht zufrieden war und die ständige pilleneinnahme mich auch nervte.

ich hoffe dass es durch den ring nicht nóch schlimmer wird, da der ja ein fremdkörper ist. ich werde meine fa jetzt mal wegen dieser impfung fragen - vielleicht hilft das ja!!! *hoffnung*

Aber jetzt zum Fragebogen

1. Alter

20

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

1,74m 54 kg

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

1/2 Jahr

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

Scheideneingang

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

nicht dass ich wüsste, vielleicht ab und zu ein bischen gerötet aber auch mein fa konnte nichts ungewöhnliches feststellen

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

Durch reizung: Sex, Tampon, Regel,...

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien.

Hatte als Kind ganz ganz leicht neurotermitis - kaum zu erwähnen - sonst keine beschwerden

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

nein

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

nein

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

ab und zu

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

nein

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

etwas

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

kolpitis (schon wieder weg)

Bakterien. Staphylokokken, Enterokokken, Koli-Bakterien

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

nein

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

ich weiss nicht recht - kommt immer auf den tag an - wechselt

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

momentan schon - jedesmal wenn wir es wieder mal versuchen wollen denk ich immer wieder daran und verdirb mir so schon die lust

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

scheidung der eltern

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

bei streit und stress Bauchschmerzen und Unwohlsein

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

ja

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

ja

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

nein

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

nein nichts abnormales

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

nein

25. Brennt es auch beim Urinieren?

kein brennen, eher ein gefühl, dass etwas nicht ganz passt

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

tampons

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

nein

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

wasser

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

eher synthetik

skteffUi00x7_5


so ich auch

1. Alter 20, fast 21

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust) 168 cm groß, 65 kilo, ein paar pfunde zu viel aber nich im Idealgewicht

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden? seit ca. 3Jahren

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren? in der Scheide

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.? Juckreiz

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel... meistens vor oder nach der Periode

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien.. Fußpilz

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken? nein

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank? nie krank

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft? selten, wenn ich was falsches gegessen habe

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet? habe zahnfleichbluten, jeden Tag

12. Seid Ihr kälteempfindlich? ja

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine? nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

FA, Pilze, wurden mir Arilin behandelt, Pilz seitdem weg, Schmerzen mittlerweile auch weg, wegen Pille absetzten, kolloidales Silber, Sepia, Exmykehl Zäpfchen, BESCHWERDEFREI

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe? nein

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn? ein wenig weinerlich, gleich auf 180

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz? ja, aber das habe ich gott sei dank endlich hinter mir

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

nein

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

nein, ich mach mir keinen stress

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug? ja, sehr viel wasser

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten? ja

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit... ausfluss blieb, riecht aber nicht unangenehm, beige

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung? ja sogar sehr

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After? ja ab und zu hab ich hämöoriden

25. Brennt es auch beim Urinieren? nein

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen? Binden

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

ja, habe ich aber mit hyallo femme in den griff bekommen

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser? wasser

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle? mittlerweile nur noch baumwollunterwäsche

A7ndrxea80


Hallo Ihr Lieben,

danke Euch für die neusten Einträge und dass Ihr so gut mithelft, auch um das Forum nicht in der Versenkung verschwinden zu lassen...

Irgendwie fing es ja bei uns allen mit Pilzen an... Jedenfalls könnte es ja mit einer Hyperreaktion auf die Pilzmittelchen zusammenhängen... Ich bin jedenfalls der Meinung dass diese ganzen Medikamente, seien es Tabletten, Cremes, Antibiotika bla bla... alles nur noch mehr aus dem Gleichgewicht bringen... Unser Scheidenmilieu ist einfach vollkommen durcheinander... Jetzt muss ja eigentlich nur noch die Ursache gefunden werden... Das kann doch nicht so schwer sein..!!! Ich klammere mich jedesmal an so ein kleines Fünkchen Hoffnung was mit jedem Arztbesuch schächer wird... Es ist total deprimierend... Ich weiß dass bringt Euch jetzt nicht gerade weiter und aufbauend ist es auch nicht... aber ich kann momentan leider selber kaum noch positiv denken... - liegt aber an meiner derzeitigen Situation...

Diese Lymphknotengeschichte wird auch immer schlimmer... Unter der Narbe sind nun schon wieder neue gewachsen und auch im gesamten Achsel und Hals/Nackenbereich bin ich nur so übersäht von diesen Teilen... Mein gesamter Körper versucht gerade irgendetwas verzweifelt in mir zu bekämpfen... Kein Wunder dass das Brennen im Genitalbereich auch grad mal wieder einen Höhepunkt erreicht hat... Mein Imunsystem scheint gerade richtig angeschlagen... Mein seelisches Tief ist auch noch nicht überstanden... Mein Freund hat mir vor ein paar Tagen gesagt dass er dieses Bruder und Schwesterleben nicht mehr lange erträgt... Er fäßt mich ja schon nicht mehr mal an... streichelt mich oder sonst irgendwas.... weil er angst hat mir weh zu tun... zur Zeit tut mir aber auch irgendwie auch alles weh... nur war das wohl in letzter Zeit wohl immer nur ein Vorwand... In Wirklichkeit sind seine Gefühle total runtergeschraubt und er sieht mich nur noch als Schwester aber als mehr nicht... Und das tut verdammt weh... Es ist irgendwie grad alles am schieflaufen... und leider ohne Lichtblicke... Normalerweise bräuchte ich jetzt echt ein Wunder... Ein Wunder das meine gesamten gesundheitlichen Probleme beseitigt damit ich meine Beziehung retten kann... Versuch es ja dennoch... leider erschwert es die gesamte Situation und wir haben uns schon viel zu weit in das Gebiet des Nebeneinanderherlebens vorgewagt...

Es tut dann richtig gut hier mal reinzuschauen und zu sehen, dass es doch irgendwo weiter geht und Ihr auch nicht aufgebt... Eure lieben Worte sind auch Balsam und geben mir einfach wieder etwas Kraft in diesem ausweglos erscheinendem Labyrinth...

Hoffe ja so sehr dass wir hier rausfinden... alle gemeinsam..

Wer von Euch hat eigentlich Interesse an einem Treffen ??? Bei der Yahoo-Selbsthilfegruppe wird gerade ein Treffen geplant... Das in Aachen fällt leider ins Wasser... Nun steht Jena an und gleichzeitig soll die Frau Dr. Greif eingeladen werden die in Jena praktiziert bzw. praktiziert hat da sie grad ne Auszeit nimmt und sie gilt als jemand die sich mit dem Thema schon auseinandergesetzt hat und auch interessiert ist neue Erkenntnisse zu erlangen, Behandlungsmethoden weiß und einen auch ernst nimmt... Wäre für sie sicherlich auch ganz interessant zu sehen wie viele wir doch eigentlich schon sind...

Meldet Euch einfach mal...

Drück Euch ganz lieb

Andrea

A@ndr9eax80


ich bins nochmal...

war grad bei yahoo drin und hab mir überlegt vielleicht ab und zu mal ein paar Infos die ich als ganz interessant empfinde hier mit reinzustellen... z.b. folgendes:

"Irgendwann bin ich dann einem Spezialisten in die Haende gefallen, der Vulvodynie diagnostiziert hat. Die Theorie hierbei ist, simpel ausgedrueckt, dass wiederholte Reize (durch die Entzuendungen und die Medikamente, die ja relativ scharf sind und die Schleimhaeute reizen koennen), die ueber das Rueckenmark ins Gehirn geleitet werden, auf Synapsen-Ebene etwas veraendern, welches zu einem sogenannten "Schmerzgedaechtnis" fuehrt. Quasi, wie wenn man bei einem Computer auf der Festplatte gewisse Signale speichert...Das Hirn glaubt dann, dass der Reiz noch vorhanden ist, und sendet weiterhin Schmerzsignale an die Nozizeptoren (die Nervenenden in der Haut). An den Nozizeptoren koennen auch Substance-P, Histamine, etc. ausgeschuettet werden, wie bei einer entzuendlichen Reaktion und teilweise findet man eine Proliferation der Nervenenden (vermehrte Nervenenden) vor...Das Ganze nennt sich dann neuropathischer Schmerz. Man muss diesen Schmerzkreislauf unterbrechen - dies kann man a!

uf verschiedene Art und Weise tun, zum Beispiel durch Antidepressiva (die in dem Fall nicht fuer Depressionen gegeben werden), Antikonvulsiva (z. Bsp. Gabapentin), etc. Ich habe neulich ein paar gute englische Zusammenfassungen rumgeschickt, und es gibt auch eine Datei ueber die Medikamente...Mir hat Amitriptylin gut geholfen, ich bin bis auf 50mg raufgegangen...Musste es aber absetzen, wegen der Nebenwirkungen, der Schmerz kam nach ein paar Monaten zurueck...Man glaubt, dass man den Schmerz nur lange genug "ausschalten" muss, dann geht er vollstaendig zurueck, ich habe es vielleicht nicht lange genug getan..."

gruß

Andrea

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH