» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

-9Kxadti


Östrogencreme

Hallo alle Zusammen,

mein Gyn hat mir heute eine Östrogencreme und Scheidenzäpfchen aufgeschrieben. Er meint, meine Haut wäre vielleicht einfach nur angeriffen und gereizt. Naja...

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Hat es bei euch geholfen, gar nicht gebracht oder die Symptome verschlimmert?

Bin für jeden Erfahrungswert dankbar..

LG/ Kati

C`ha"nexm


@Kati

Haben alle schon durchprobiert - schaden kann es wahrscheinlich nicht wirklich, aber helfen tut es auch nur dem Hersteller. Ich kann es nur leierkastenartig wiederholen, die Nervenschädigung ist eine dauerhafte, du kannst nur starke Reibung vermeiden. Probiers mit Vaseline, oder wenn dir das nicht gefällt mit Johanniskrautöl oder sonstigen Cremes, die die Haut gleitfähig halten. Keine engen Hosen, keine Synthetik.

Und versuch dich mental auf etwas anderes zu konzentrieren, so wie das Leute tun, die einen Tinnitus haben.

JRustCh8a8os


also...

ich probiers jetzt mit homöopathie. ich bin mit meinem latein am ende, ich hab keinen bock mehr von den ärzten nicht ernstgenommen zu werden. die homöopathin wo ich jetzt ein vorgespräch hatte, meinte sie hätte schon patientinnen mit sowas (vulvodynie) erfolgreich behandelt (sie ist ausserdem frauenärztin), und bietet mir PROGNOS und MORA als therapien an. hat vielleicht jemand mit sowas schon mal erfahrungen gemacht?

ansonsten empfehle ich immer wieder gerne die deumavan-creme oder auch hametum (rein pflanzlich, aber sehr fettig - fühlt sich aber gut an find ich)

drückt mir die daumen... :-/

-dKat;i


@JustChaos

Oh, woher kommst du denn? Ich suche (Köln) auch noch einen guten Homöopathen!!! Vielleicht kannst du mir weiterhelfen?

-fKatxi


@chanem

Chanem, dass Problem ist ja leider wie hier wohl allen bekannt ist, dass die Ärzte einen nicht wirklich ernst nehmen und nicht

glauben, dass man Nervenschmerzen hat. Ich habe gestern noch mit meinem Gyn drüber gesprochen und er meinte, dass

Vulvodynie eine Kopfsache wäre. Und überhaupt, ich bin ja noch eine junge Frau, ich kann sowas gar nicht haben!

Spinner! Mehr sag ich dazu mal nicht!!!

Allerdings hat er mir das mit der Creme recht plausibel erklärt und ich will es zumindest mal versuchen. Wenn das nicht

hilft habe ich vor, meinen Hausarzt zu bitten mir Amitriptylin aufzuschreiben. Ein Antidepressivum, dass bei Nervenschmerzen

eingesetzt wird. Vielleicht kann man so auf lange Sicht das Schmerzgedächtnis löschen...

Und wenn ich einen guten Homöopathen finde, werde ich auch das mit viel Geduld in Angriff nehmen. Auf Besserung warten ist

ja inzwischen nicht mehr schwer, denn die Schmerzen sind langsam zum Alltag geworden und gehören mit dazu.... :-(

Momentan verwende ich Deumavan-Creme und wie du schon schreibst, keine engen Hosen etc.. Kann ich eh nicht tragen, dass

vermeidet man automatsich. Und es stimmt, wenn man sich ablenken kann, merkt man für eine gewisse Zeit die Schmerzen nicht mehr.

So bin ich z. B. beim Sport absolut schmerzfrei. Auf der Arbeit leider nie, weil ich ständig sitze und da die Beschwerden schlimmer

werden. Hat jemand einen ultimativen Tip? Ich werde jetzt wohl mal einen Kurs in Autogenem Training belegen. Mal sehen,

ob das was bringt für zwischendurch zur Entspannung..

LG/ Kati

BtarLbara*82


An alle, die die Pille abgesetzt haben:

Hm, leider hat niemand auf meinen Beitrag reagiert.

Hat irgendwer sonst noch beim absetzten der Pille gemerkt, dass sich zellen ablösen ???

Ich bin so trocken, dass ich denke es knirscht, aber es tut nicht weh dabei. Und ich habe immer wieder neue weiße klumpen in mir.

Die Anti-pilz-tablette hab ich genommen, das hat nichts geändert. Aber ich hatte ja sowieso keine richtigen Pilzbeschwerden, außer gan anfangs mal nen Tag.

Bin ein wenig ratlos. Dachte das wird besser, wenn ich die Pille absetze. Warscheinlich muss ich doch Uni ausfallen lassen und nächste Woche mal zum FA.

LG

A\ndrevax80


@ Kati

Bist Du mit Deiner Arbeit zufrieden? Oder stört Dich irgendwas? Kollegen oder die Arbeit an sich? Wahrscheinlich hast Du eine Arbeit die Dich nicht vollkommen auslastet.. - damit meine ich folgendes: Beim Sport (natürlich kommt es auch auf den Sport drauf an) konzentriert man sich voll und ganz darauf.. Muss man ja auch, ansonsten bringt man sich entweder selber in Gefahr wie z.B. beim Kite-surfing oder man verliert wie bei Mannschaftsspielen etc..

Arbeit wird irgendwann zur Routine und dann macht man Dinge automatisiert während die Gedanken ganz woanders sind.. Meine ersten Fragen die ich Dir oben gestellt hab, sind nur eine Möglichkeit.. Dass Du die Schmerzen bei der Arbeit hast, hat nicht unbedingt was damit zu tun, dass dir die Arbeit nicht gefällt.., es kann auch sein, dass Du z.B. Angst hast, was falsches zu machen, einen übertriebenen Ehrgeiz hast oder einfach nur Druck/Stress.. Achte mal darauf, mit was Du Dich alles so am Tag gedanklich auseinandersetzt.. Wir alle führen Kopfgespräche! Achte darauf welcher Art diese sind.. Ärgerst Du Dich über irgendwas oder bist Du unzufrieden wegen irgendwas.. Planst Du in Deinem Kopf schon andere Dinge und stresst Dich dabei, weil Du nicht weißt wie Du das alles schaffen sollst?.. Achte mal ganz bewußt darauf.. Kopfgespräche sind schwer abzustellen.. Aber es geht!!! Und zwar wenn wir mit uns vollkommen im Reinen sind! (dann verschwinden diese sogar von ganz allein) Mir ist aufgefallen, dass jedes Mal wenn ich diese Gespräche in meinem Kopf führe irgendwas in meinem Leben nicht stimmt.. Und jedes Mal wenn das so ist, sind auch die SChmerzen da..

Thema HOMÖOPATHIE:

Ich selber habe gute Erfahrungen gemacht.. Damals wurde mein Imunsystem gestärkt, was mich von Schmerzstufe 9-10 auf immerhin 4-5 gebracht hat.. Doch musste ich die Frau irgendwann sein lassen, da sie mit dem kleinen Erfolg nicht zufrieden war und mir Dinge an den Kopf warf die einfach nicht in Ordnung waren wie z.B.: dann sind sie halt von ihrem Vater missbraucht worden.. Das ist schon ziemlich heftig, was man sich da manchmal so anhören muss.. Aber so an sich war ich mit der Homöopathie sehr zufrieden..

In dem Buch Schicksal als Chance von Thorwald Dethlefsen wird auch geschrieben, dass die Homöopathie die einzige wirkliche Heilmethode ist, da sie gleiches mit gleichem behandelt und nicht dagegensteuert.. Allerdings gibt es unter den Homöopathen auch sehr viele schwarze Schafe.. Da muss man echt an einen wirklich guten geraten! Also nur auf sehr gute Empfehlung zu jemanden gehen!- Ansonsten ist es das Geld nicht wert! Ich habe einen auf Empfehlung bekommen in Leipzig.. Allerdings kostet mich dieser schonmal 200,- für das Anfangsgespräch, was 2 1/2 h gehen wird und wo aber mein gesamter Körper untersucht wird.. Nunja.. weiß noch nicht ob ich mir das leisten kann.. derzeit sowieso nicht, aber der Termin ist eh erst im August..

Thema östrogensalbe:

Die hat auf jeden Fall auch immer Besserung bei mir gebracht.. Vor allem in der Zeit wo ich noch gar nicht wußte wohin.. Habe diese aber schon lange nicht merh genommen, da ich ja jetzt eher auf die natürliche Methode vertraue.. Dennoch glaube ich daran, dass sie was bringt.. Da ja auch der Hormonhaushalt durcheinandergebracht wird, wenn man mit sich selbst nicht vollkommen im Reinen ist, oder wenn das Immunsystem schwach ist.. Es wird vielleicht Helfen, aber ihr müßt Euch bewußt sein, dass es nichts LÖSEN wird.. Das Ursprungsproblem ist das nicht! Und das müßt ihr erstmal finden! Und das liegt bei jedem woanders..

-,Kat_i


@Andrea

Hallo Andrea,

ganz lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Ich antworte mal in den Kategorien 1.), 2.) und 3.) ;-)

1.) Ich bin mit meiner Arbeit alles andere als zufrieden. Mein Chef ist gelinde gesagt nicht mein Fall! Ich

habe ständig Angst etwas falsches zu machen und die Kopfgespräche die du beschreibst, kenne ich nur

zu gut. Allerdings komme ich mit meinem Chef augenblicklich ganz gut aus und ich bin auch schon arbeitssuchend

gemeldet bei der Personalabteilung, so dass ein Ende in Sicht ist. Allerdings glaube ich nicht, dass die Schmerzen

von meiner Unzufriedenheit kommen. Ich glaube aber, dass sie durch meine Unzufriedeheit hier mehr im

Vordergrund stehen und somit stärker empfunden werden als bei Dingen die mir viel Spaß machen wie z. B.

Reiten etc... Ausserdem sitze ich auf der Arbeit fast nur und das macht die Sache auch noch schlimmer. Beim

Laufen und Stehen sind die Schmerzen besser oder sogar manchmal weg.

2.) Puh, dass klingt ja zunächst sehr gut, was du über die Homöopathie schreibst. Aber da erstmal einen guten

finden... Meine Schwester lässt sich nur noch homöopathisch behandeln, allerdings hat sie auch noch nicht

DEN ultimativen Geheimtip gefunden... Leider... Da bleibt also nur ausprobieren, hoffen und die Geduld nicht

verlieren. Das Homöopathie wirklich hilft, habe ich bei meinem Pferd gesehen. Das war keine Einbildung, der

konnte mit seiner Arthrose plötzlich wieder laufen, Bocksprünge machen und hat seine Lebensfreude wiederentdeckt,

und das alles durch ein paar Globuli! Echt unglaublich, aber wirklich wahr! Aber wem sag ich das ;-)

Aber schon krass, was du da über die Therapeutin schreibst. Aber das erleben wir ja leider alle tagtäglich in den

Praxen! Mein Gyn will mir auch immer einreden, ich müsste eine Therapie machen, dann würden die Schmerzen

schon von alleine verschwinden. Ich hätte garantiert sexuelle Probleme mit meinem Freund. Ja die habe ich auch.

Aber erst, seit ich die Schmerzen hab, vorher war alles bestens!

Das Immunsystem versuch ich auch grad zu stärken, in dem ich eine Kur mit Symbiolact mache. Hat mir mein

Hausarzt empfohlen. Es kann ja nicht schaden!

3.) Das klingt sehr gut! Dass ich damit nicht die Ursache bekämpfe weiß ich, aber es wäre schön, wenn ich ein

bischen besser durch den Tag käme und mal von Schmerzstufe 8 - 9 runterkäme...

Lieben Gruß

Kati

J@ust;Chaos


@kati

hallo,

ich komme aus bielefeld, und die frauenärztin bei der ich war heisst appelhans [[http://www.dr-appelhans.de]] . da hat mich erstmal total erleichtert dass sie den begriff vulvodynie kannte (jemand hat mich ernstgenommen!!!! :-) ) und sie meinte, sie hätte schon frauen damit erfolgreich behandelt. keine ahnung ob das so is... ich möchte sie beim nächsten termin fragen, ob sie ebendiese fragen kann ob ich mich mal bei denen melden kann. zwecks erfahrungsaustausch... ich kenn hier sonst auch keine guten ärzte.

ansonsten kann ich dir über die homöopathin noch nicht viel sagen. es klang vielversprechend, aber tut es das nicht immer? am mittwoch hab ich den ersten termin bei ihr, zur schmerztherapie, termine für die behandlung selbst (prognos) gibts erst wieder ende juni :-(

aber das ist momentan mein einziger hoffnungsschimmer...

LG!

-iKati


@ JustChaos

Es wäre lieb, wenn du mich diesbezüglich auf dem Laufenden halten könntest ??? ? Ich fahre bis Bielefeld von Köln aus zwar eine ganze Weile, aber mitlerweile ist mir auch das egal und ich würde auch nach Bielefeld fahren für eine Therapie, wenn sie denn hilft.

Hab mitlerweile teilweise so starke Schmerzen, dass mein Job leidet und mir ist alles Recht, wenn das nur endlich besser wird.

LG / Kati

J5ustChxaos


@ kati

na das mach ich doch glatt! ;-) ich schreib dir mal ne PN mit meiner email-adresse, ich bin sonst nich so oft hier im forum.

LG

JC

I?rynxa70


Lasertherapie

Hab' gehört, daß eine Lasertherapie ist in Gynäkologie stimmt als Therapie benutzt, bei chronischen Entzündungen, nicht für OP. Ob irgendwer etwas davon gehört oder gewußt? Sowie Fachleute und/oder Kliniken, die sich diesen Fragen gewidmet sind? Das könnte noch eine Chance für uns sein...

Pvulc iot txa


Laserop

Hallo!

Ich leide auch an Vestibulitis. Habe auch schon eine OP gemacht, welche aber nichts genützt hat.

Ich war im Universtiätsspital in Basel. Dort hat mir der Arzt gesagt, dass sie mit OP schon gute Erfahrungen gemacht haben, aber mit der Laseroperation sei es in der Regel eher schlimmer geworden.

Möchte jetzt etwas auf natürlicher Basis machen. Kennt sich jemand damit aus?

Ckhan!em


@ kati -Besserung

Hoffnung auf Besserung ist auf jeden Fall berechtigt, Kati. Ich habs ja schon oft geschrieben, ich bin seit Monaten (fast) schmerzfrei. Natürlich merke ich, daß die Haut empfindlicher ist als früher, aber es ist wirklich auf einer Skala 0-10 immer so in dem Bereich 1-maximal 3. Beim Sex merk ich nur was, wenn wir zwei Mal hintereinander schlafen und das ist jetzt nicht so häufig.

Ic hab halt vor zwei Jahren zunächst eine Aufbaukur für die Darmflora, eine Impfung gegen die Pilze gemacht und auf Empfehlung meines Urologen angefangen regelmäßig zu laufen,um das Immunsystem zu stärken. Ich nahm KEINE Chemie mehr und langsam, langsam fing es an besser zu werden (auch wenn es manchmal juckte und brannte bin ich NICHT zum Arzt). Daneben habe ich natürlich alles gelesen was es an Selbsterfahrungsbüchern gibt, angefangen von Louise Hay, über Erich Fromm und am Ende sogar die Bibel. Einfach um meinen Glaubenssätzen über Sexualität und das starke Verbot das uns allen in irgendeiner Form anhaftet auf die Spur zu kommen.

Irgendwann bin ich dann bei Familienaufstellungen gelandet - und ich glaube das war ein großer Meilenstein, denn danach gings mir schubweise nochmal viel besser.

Ich werd jetzt nochmal eine Aufstellung machen wo ich die Scmerzen stelle und frage wovor sie mich schützen wollen. Ich erzähls euch dann - mulmig ist mir schon. Denn das hab ich gelernt die letzten beiden Jahre: es gibt eine Menge Sachen über mich selber die ich vielleicht gar nicht wissen will.

Ich erzähls euch dann.

JIustChmaos


@ pulciotta

hallo,

hab dir ne email geschrieben!

ich fange nächste woche mit homöopathie an und bin super-gespannt (siehe ein paar einträge weiter oben)

über die lasertherapie hab ich auch schon eher negatives gehört. würde also lieber die finger davon lassen.

JC

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH