» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

paromiUsxe


Endlich Hilfe!!!

Ich bin sehr erleichtert, dass außer mir noch andere dieselben Symptome haben. Nachdem meine Ärzte nicht weiter wussten, dachte ich, ich wäre damit alleine! Auf der anderen Seite stimmt es mich ziemlich mutlos, wenn euch allen auch nicht geholfen werden konnte... Mich machen diese Schmerzen und die Aussichtslosigkeit der Situation fertig. Ich weiß echt nicht mehr weiter, weil mittlerweile meine Beziehung sehr drunter leidet. Mein Freund hat unglaublich viel Geduld mit mir, aber jetzt geht seit so vielen Monaten NICHTS mehr! Ich hätte so gerne wieder normalen Sex ohne Gleitcremes, Zäpfchen, Schmerzen & Co.

DANKE, ANDREA, für die Initiative zu diesem Fragebogen, Die Entdeckung dieses Forums hat mir wieder Mut gemacht! Wir müssen wohl versuchen, uns selbst zu helfen!

1. Alter - 20

2. Größe und Statur - sehr schlank , 58kg, 176cm

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden? –seit mehr als einem Jahr

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren? – Brennende/stechende Schmerzen im Eingang, wenn mein Freund versucht, einzudringen

(fühle mich nicht zu trocken; Gleitgels helfen nicht; habe das Gefühl "zu eng" zu sein – kennt das sonst noch jemand?)

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

-häufig weißlicher Belag wg Pilzinfektion

-habe den Eindruck, dass dieser Bereich früher glatter war

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

- immer durch Berührung ausgelöst, wenn mein Freund versucht, einzudringen, später lang anhaltendes Brennen

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien... – Leichte Allergie auf Parfümstoffe; leicht fettige Haut im Gesicht (T-Zone), sonst eher trockene Haut

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken? –nicht außergewöhnlich stark

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank? –sehr häufig Erkältungen und Pilzinfektionen

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft? –Darm-/ Durchfallbeschwerden bei Stress und in Angstsituationen

11. Ist Euer Zahnfleisch des öfteren wund oder entzündet? -Erst seit Kurzem empfindlich & gerötet

12. Seid Ihr kälteempfindlich? –Friere leicht, zugempfindlich

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine? -Nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten. –Schon mehr als 12 Mal Candidainfektionen, behandelt mit den üblichen Salben, Zäpfchen & Tabletten; Mikroskopische Untersuchungen, virale und Bakterielle Untersuchung von Abstrichen im Labor – kein Ergebnis; Ovestin Salbe & Tabletten zur Behandlung des Östrogenmangels -> kurzfristige Besserung; 2 Verschiedene FA & 1 Homöopath: ohne Erfolg

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn? -Bin sehr lange gut belastbar, dann kommt der Punkt, wo ich krank werde & merke, dass ich mich wieder übernommen habe mit Terminen, Aufgaben...

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz? –Nach diversen Behandlungen hatte ich immer wieder Hoffnung, wir haben wieder versucht, Sex zu haben. Ist aber nicht mehr mögl., weil ich die Schmerzen nicht ertragen kann. Habe zwar Lust, kann sie aber nicht so ausleben, wie frau sich das vorstellt

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc... -Nein

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen... –Ja. Selten Migräne, häufig langwierige Erkältungen, Pilzinfektionen

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug? –Esse viel & ausgewogen, trinke weniger, als man sollte

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten? –Meine Mutter hat auch öfter Candidainfektionen, die Schmerzen habe nur ich

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit... –meistens habe ich Ausfluss, häufig gelblich, manchmal trüblich weiß & schleimig, letzte Blutung war weniger rot als schwarz

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung? –Nein, höchstens wenn ich mich verstpäte & sehr in Eile bin oder in extrem peinlichen Situationen

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After? -Nein

25. Brennt es auch beim Urinieren? -Nein

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen? –Tampons selten, jetzt wegen der Schmerzen nicht mehr, SE auch selten

27. Habt Ihr eine trockene Scheide? -meistens

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser? -Unter der Dusche: Nur Wasser oder "Sagella"-Waschlotion mit Milchsäure. Ich bade nicht mehr, weil ich danach für Pilzinfektionen sehr viel anfälliger bin.

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle? -Jetzt fast nur noch Baumwolle

30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon? –1Jahr Pille, dann 1x 3-mon-Spritze, dann 1 Jahr Implanon, wegen der Beschwerden entfernt, jetzt Minipille "Minisistron"

31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"? -Nein

32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?

- Hormonungleichgewicht!

- Imunschwäche

- Schleimhautprobleme

33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?

- Nein

pHromiBse


Endlich Hilfe!!!

Ich bin sehr erleichtert, dass außer mir noch andere dieselben Symptome haben. Nachdem meine Ärzte nicht weiter wussten, dachte ich, ich wäre damit alleine! Auf der anderen Seite stimmt es mich ziemlich mutlos, wenn euch allen auch nicht geholfen werden konnte... Mich machen diese Schmerzen und die Aussichtslosigkeit der Situation fertig. Ich weiß echt nicht mehr weiter, weil mittlerweile meine Beziehung sehr drunter leidet. Mein Freund hat unglaublich viel Geduld mit mir, aber jetzt geht seit so vielen Monaten NICHTS mehr! Ich hätte so gerne wieder normalen Sex ohne Gleitcremes, Zäpfchen, Schmerzen & Co.

DANKE, ANDREA, für die Initiative zu diesem Fragebogen, Die Entdeckung dieses Forums hat mir wieder Mut gemacht! Wir müssen wohl versuchen, uns selbst zu helfen!

1. Alter - 20

2. Größe und Statur - sehr schlank , 58kg, 176cm

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden? –seit mehr als einem Jahr

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren? – Brennende/stechende Schmerzen im Eingang, wenn mein Freund versucht, einzudringen

(fühle mich nicht zu trocken; Gleitgels helfen nicht; habe das Gefühl "zu eng" zu sein – kennt das sonst noch jemand?)

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

-häufig weißlicher Belag wg Pilzinfektion

-habe den Eindruck, dass dieser Bereich früher glatter war

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

- immer durch Berührung ausgelöst, wenn mein Freund versucht, einzudringen, später lang anhaltendes Brennen

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien... – Leichte Allergie auf Parfümstoffe; leicht fettige Haut im Gesicht (T-Zone), sonst eher trockene Haut

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken? –nicht außergewöhnlich stark

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank? –sehr häufig Erkältungen und Pilzinfektionen

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft? –Darm-/ Durchfallbeschwerden bei Stress und in Angstsituationen

11. Ist Euer Zahnfleisch des öfteren wund oder entzündet? -Erst seit Kurzem empfindlich & gerötet

12. Seid Ihr kälteempfindlich? –Friere leicht, zugempfindlich

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine? -Nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten. –Schon mehr als 12 Mal Candidainfektionen, behandelt mit den üblichen Salben, Zäpfchen & Tabletten; Mikroskopische Untersuchungen, virale und Bakterielle Untersuchung von Abstrichen im Labor – kein Ergebnis; Ovestin Salbe & Tabletten zur Behandlung des Östrogenmangels -> kurzfristige Besserung; 2 Verschiedene FA & 1 Homöopath: ohne Erfolg

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn? -Bin sehr lange gut belastbar, dann kommt der Punkt, wo ich krank werde & merke, dass ich mich wieder übernommen habe mit Terminen, Aufgaben...

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz? –Nach diversen Behandlungen hatte ich immer wieder Hoffnung, wir haben wieder versucht, Sex zu haben. Ist aber nicht mehr mögl., weil ich die Schmerzen nicht ertragen kann. Habe zwar Lust, kann sie aber nicht so ausleben, wie frau sich das vorstellt

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc... -Nein

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen... –Ja. Selten Migräne, häufig langwierige Erkältungen, Pilzinfektionen

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug? –Esse viel & ausgewogen, trinke weniger, als man sollte

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten? –Meine Mutter hat auch öfter Candidainfektionen, die Schmerzen habe nur ich

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit... –meistens habe ich Ausfluss, häufig gelblich, manchmal trüblich weiß & schleimig, letzte Blutung war weniger rot als schwarz

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung? –Nein, höchstens wenn ich mich verstpäte & sehr in Eile bin oder in extrem peinlichen Situationen

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After? -Nein

25. Brennt es auch beim Urinieren? -Nein

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen? –Tampons selten, jetzt wegen der Schmerzen nicht mehr, SE auch selten

27. Habt Ihr eine trockene Scheide? -meistens

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser? -Unter der Dusche: Nur Wasser oder "Sagella"-Waschlotion mit Milchsäure. Ich bade nicht mehr, weil ich danach für Pilzinfektionen sehr viel anfälliger bin.

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle? -Jetzt fast nur noch Baumwolle

30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon? –1Jahr Pille, dann 1x 3-mon-Spritze, dann 1 Jahr Implanon, wegen der Beschwerden entfernt, jetzt Minipille "Minisistron"

31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"? -Nein

32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?

- Hormonungleichgewicht!

- Imunschwäche

- Schleimhautprobleme

33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?

- Nein

tEigJerinx2x2


1. Alter

-22

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

- 174cm, 57kg, schlank aber nicht dünn

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

-die letzten 18 monate pilz am stück, aber mit 12 die erste pilzinfektion und in den folgenden 8 jahren ca. 3-5 mal. seit 3 monaten scheidenentzündung, also schmerzen beim sex (nicht durchgehend, eher schubweise

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

- scheideneingang

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

- rötung

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

-schmerzen nur beim sex, anfassen ist ok, aber unangenehm, da trocken. wird schlimmer bei starkem pilz.

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

leichte akne im gesicht, sonst überall sehr trockene haut

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

-nein

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

-sehr oft erkältet. abwehrkräfte gleich null

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

-hatte ich vor1-2jahren. immer wenn ich grosse portionen oder sehr fettige sachen gegessen habe, kamen nacher starke magenkrämpfe. hat aber von alleine aufgehört. vor 15 monaten hatte ich gastritis (es hat geheissen wegen übermässigen essens-ich war vorher 1 woche in den ferien ;-))

11. Ist Euer Zahnfleisch des öfteren wund oder entzündet?

-sehr selten

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

-je, ich friere immer!

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

-nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

Krankheiten:

- hatte in den letzten 18monaten 7 mal blasenentzündung, immer begleitet von pilz, der dann nicht weg ging.

-"vaginitis", also entzündung der scheidenschleimhaut seit ein paar monaten mal mehr, mal weniger.

Medikamente:

-bei jeder (!) blasenentzündung antibiotika, da ich immer schnell blut im urin hatte und dann die gefaht einer verschlimmerung zu einer nieren-becken-entzündung besteht.dazu regelmässig nieren-blasen-globuli von similasan, dazu diverse chin.Kräuter und preiselbeertabletten. Impfung mit urovaxon ohne wirkung.

-wegen dem pilz öfters canesten oder fungotox, das sind vaginaltabletten mit salbe. dazu auch diflucan (Fluconazol), von denen ich bestimmt schon 30 stück geschluckt habe und die jetzt gar nichts mehr bewirken. dazu wieder chinesische kräuter, joghurt-tampons. pilz-impfung (null wirkung). Exmykehl (hp-medikament)

-wegen derscheidenentzündung habe ich "pevisone" creme bekommen, die schien mir aber zu agressiv, und nicht unbedingt geeignet! nun versuche ich es mit öl und deumavan.

Ärzte:

-3 frauenärzte

-1 allgemeinmediziner

-1 TCM-arzt

-1 komplett-untersuchung von einem urologen incl. CT, ohne befund.

-nun seit ein paar wochen bin ich in einer klinik für ganzheitliche medizin, bei der mir sehr viele homöopathische sachen verschrieben wurden.

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

-nein, hauptsächlicht blasenentzündung, pilz, scheidenentzündung. (das reicht aber auch ;-) )

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

-eigentlich bin ich eher stark und belastbar, ich bin in den letzten monaten durch die dauernde krankheit aber sehr zebrechlich geworden, jede kleinigkeit stresst mich und ich bin immer wieder depressiv.

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

- es ist mir zum glück noch möglich, ca. 2 mal die woche sex zu haben, dann schmezt es aber vor allem in den ersten minuten und allzu lange halte ich es auch nicht aus. hatte aber auch eine zeit (ein paar wochen) in der gar nichts ging, das hat sich angefühlt als ob ich unten herum alles aufgeschnitten hätte! und ohne gleitcreme laüft gar nichts, da ich nicht mehr richtig feucht werde.

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

- lange geschichte....die kurzfassung ist dass ich beim ersten mal (mit 17) fast verblutet wäre. ich habe während 6 stunden 1 liter blut verloren und konnte nachher keine 3 schritte mehr am stück machen und bin dauernd in ohmacht gefallen wegen dem blutverlust. war echt scheisse, v.a. weil ich die ganze nacht alleine war ,die ganze wohnung vollgeblutet und vollgekotzt (sorry) habe und dachte ich würde sterben. der typ hat sich auch nie mehr gemeldet. der arzt bei dem ich nacher war wusste nicht mal,was das war, er sagte, er hätte sowas noch nie erlebt, ich hatte wohl "einfach" einen riss in der schleimhaut, aus welchen gründen auch immer. danach habe ich mich 1 jahr lang nicht mehr getraut und mich dann vor dem zweiten mal vollaufen lassen, damit ich überhaupt den mut finde, es nochmal zu versuchen. -war keine schöne zeit, aber ich hatte nacher zum glück nie wieder blutungen beim sex, aber noch lange zeit angst davor. das ist jetzt vorbei, aber es ist schon möglich dass es irgendwo doch eine ursache für meine jetzigen probleme ist, v.a., da ich es nie verarbeitet, sondern einfach verdrängt habe. erzählt habe ich es auch erst einer person aber die ganze geschichte werde ich wohl nie irgend jemandem erzählen können. das ist heute aber für mich wirklich nicht mehr so schlimm,wie es sich jetzt anhört, da ich dieses problem nie wieder hatte und es auch schon über 5 jahre her ist.

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

- habe momentan sehr wenig zu tun, bin dafür aber wie gesagt sehr leicht gestresst.

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

-ja

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

-meine mutter hatte früher (als sie in meinem alter war) auch öfters blasenentzündung und pilz, das hat sich aber gelegt, als sie die pille abgesetzt hat. schmerzen beim sex hatte sie aber nicht.

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

-weisslich

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

-nein

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

- nein, habe einfach den juckreiz am after vom pilz.

25. Brennt es auch beim Urinieren?

-nur bei blasenentzündung

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

-ich höre jetzt mit beidem auf und schau mal, obs was bringt.

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

-ja!!

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

-nur noch kurz mit wasser, baden tu ich nicht mehr.

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

-mal so, mal so. ich achte jetzt darauf, mehr baumwolle zu tragen.

30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon?

-pille seit 5 jahren (4 jahre Diane, jetzt yasmin)

31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"?

-nein

32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?

-chinesische medizin sagt, auslöser für solche krankheiten sei "zu viel feuchtigkeit im körper" durch falsche ernährung, also zu viel süsses, zu viele milchproduke oder weissmehlprodukte.

-psychische ursachen

33. Haben die Schmerzen mit Einstetzen der Periode angefangen?

- ja, ziemlich zeitgleich

tFige^rin2x2


berichtigung!

bie der letzten frage habe ich wohl ausversehen eine antwort von jemand anderem mitkopiert. meine antwort ist eigentlich : nein!

LG und danke an andrea für die eigeninitiative und gute besserung an alle ;-)

x^angpeli*x


1. Alter

20

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

normal - 1,60m, 51 kg

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

seit ca.5-6 Jahren

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

innere Schamlippen, innnen

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

nein

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

NUR während Sex, und etwa einen halben Tag "danach" während Urinieren

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

leichte Neuroderm. und sehr trockene Haut

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

schmerzempfindlich- ja

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

nein

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

vermutl. Lactose Abbauschwäche

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

nicht öfter als normal

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

ja, frierkatze

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

manchm. wenn müde, Schmerzen

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

Hatte NIE eine Pilzinfektionen-

Keine Roetung -

Frage nach seelischen Problemen von FA kenn ich auch - bin auch genervt , weil - negativ

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

HAE, (geht in einklang mit Östrogen allergie)

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

leicht überfordert, weinerlich

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

Ja, weil es nur dann auftritt. Mein Verlobter hat mich deshalb betrogen, mein Neuer Freund findet mich "frigide" (fürchte der verlässt mich auch demnächst)

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

Selbstmord Onkel.

Bin ständig auf der Suche "nach mehr" da FA immerwieder Frage nach evtl. Missbrauch stellt

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

Wenn Stress dann BAuchweh + Schwellung ( Rückzuführen auf Krankheit)

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

kein regelm.Essen, trinke nicht genug

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

weiss ich nicht

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

schätze normal

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

nein

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

nein

25. Brennt es auch beim Urinieren?

nein

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

Nichts, nehem Cerazette..... ;-D.

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

nein, denk nicht

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

nur Wasser, Ph-Neutrale Seife

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

beides

frage 30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon?

Pille seit 1-2 Jahren Cerazette

frage 31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"?

- nein

32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?

Keine Ahnung

33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?

Seit dem ersten mal.....

"körperlich fit & alles okay" so der FA ....

ekichdhörnxchen


auch probleme

1. Alter

-21

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

- 158cm, 49kg, schlank aber nicht dünn

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

bewußt seit 3 monaten, dachte davor immer es sei eine pilzinfektion

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

- scheideneingang, kleine schamlippen, z. T. das Gefühl, dass meine Scheidenschleimhaut "sehr dünn" ist in der Vagina

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

- FA meint nichts auffälliges

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

- im moment leichtes Brennen, selten Jucken die ganze zeit, bei sex und berührung schlimmer, besonders danach & bei spermakontakt (wenn ich sehr feucht bin oder mit gleitcreme manchmal besser), "danach" auch beim wasserlassen

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

- überall sehr trockene haut

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

-nein

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

-sehr oft erkältet

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

-hab ab und zu Sodbrennen

11. Ist Euer Zahnfleisch des öfteren wund oder entzündet?

- nein

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

-nicht besonders

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

-nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

seit dem "Ersten Mal", seit 2 1/2 Jahren, immer wieder Pilzinfektionen, bzw dachte das es welche seien (habe z.T. selbst behandelt, danach besser).

FA fand bei letzter Untersuchung keine Pilze, meinte vielleicht nur unterfettung.

Fettcreme hat auch äußerlich ne Zeit gelindert, innerlich nach Sex das gefühl von wundsein, also östrogenzäpfchen (OeKolp) verschrieben bekommen.

Hat innerlich auch gewirkt ( hatte während der zeit aber auch kein sex).

Dann Brennen und Jucken im Scheideneingang ganz stark, auch ohne sex, trotz einfetten.

Linoladiol-H verschriebenbekommen ( östrogen-, cortison-, linolhaltig), hat schmerzen gelindert, beim sex aber immer noch starkes brennen, bzw danach.

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

-nein

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

-nein

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

- es fängt schon an, dass ich jede lust schon im keim ersticke, weil ich das gefühl hab es wird wieder wehtun. hatte z.b. auch schon länger keinen richtigen orgasmus mehr. Wir versuchen es jetzt sehr vorsichtig, mit viel vorspiel, und langsamem eindringen bzw Gleitcreme, hilft manchmal ein bisschen. hab ja immer noch die hoffnung dass ich's wieder wegkriege!

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

- Scheidund der Eltern, hab ich aber mittlerweile ganz gut verarbeitet

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

- habe mich in den letzten Monaten um meine großeltern gekümmert, während der Zeit ist mein opa gestorben, hab noch ziehmlich dran zu knabbern, schätze deshalb das 1. Mal seit 5 jahren wieder migräne

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

- ich geb mir mühe

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

-ja

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

- weisslich, manchmal krümelig, manchmal gelblich

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

- nein

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

- nein

25. Brennt es auch beim Urinieren?

- nur manchmal nach dem sex

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

- ich hab mit beidem aufgehört, benutzt nur noch viiiiel toilettenpapier, habe das Gefühl es ist sauberer, reizt nicht + kein schwitzen

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

- hab das Gefühl sie ist trocken, mein freund meint aber nein.

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

- nur noch mit wasser, baden tu ich selten, wenn mit kräuterbad.

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

- mal so, mal so, ob baumwolle oder nicht macht bei mir nicht so viel unterschied, hab keine infektion

30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon?

-pille seit 2 1/2 jahren (yasmin, leios, jetzt valette)

31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"?

- nein

32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?

- falsche ernährung (zu viel süsses, zu viele milchproduke oder weissmehlprodukte) der letzte eintrag über chinesische medizin hat mich drauf gebracht:

während ich dachte ich hätte pilzinfektionen, habe ich für mich eine zucker & weißmehldiät gemacht, d.h. gänzlich drauf verzichtet (soweit ich durchgehalten hab). Es hat auch tätsächlich geholfen.

Dann hat mein FA mir gesagt, dass neue studien ergeben haben, dass die zuckerzufuhr nichts mit pilzinfektionen zu tun hat. Ich hab die wirkung daraufhin auf den placeboeffekt geschoben, und war heil froh wieder alles essen zu können.

seit dem ist es dann wieder schlechter geworden nur dass ich jetzt weiß, dass es keine pilzinfektion ist.

noch was:

da viele der frauen, die glauben an einer pilzinfektion zu leiden eigentlich gar keine haben, aber trozdem jahrelang angenommen wurde zucker begünstige/bedinge eine infektion, ist doch der schluß naheliegend, dass zucker eben dieses einer pilzinfektion ähnliche scheidenbrennen/jucken begünstigt.

Ich werde jedenfalls jetzt wieder auf zucker und weissmehl verzichten, und hoffen, dass ich meine erfahrung mit dieser diät richtig gedeutet habe.

33. Haben die Schmerzen mit Einstetzen der Periode angefangen?

- nein, nach dem ersten Geschlechtsverkehr, zumindest die Pilzinfektionen, dass es dann doch nicht immer welche waren hab ich ja erst vor 3 monaten rausgefunden!

PS: würde mich interessieren, ob noch andere ähnliche erfahrungen mit einer zuckerdiätgemacht haben?

außerdem find ich's interessant, dass alle normal bis schlank oder sogar sehr schlank bis untergewichtig sind. - hormonbedingt?

weiß jemand wie östrogenmangel festgestellt wird oder sind die östrogenpräparate nur auf verdacht verordnet worden? Bei mir war das zumindest so.

Wie wirkt der östrogenmangel auf fett/bindegewebe bzw stoffwechsel oder ganz speziell die schleimhäute?

liebe Grüße

tahea sxun


promise...

du bist ein schlankes persöhnchen wie ich auch.Wiege 54 bei 1,72 Körpergrösse.

Könnten deine Anfälligkeit auch an Vitaminmangel und untergewicht liegen?

Auf jeden fall solte man als Raucher und Untergewichtige auf ein gesundes und ausgewogenes leben achten.

denn sex ist nicht immer eine wohltat für jedermann...

Nur ein Tip von mir.

Küsschen

AAndrcea8x0


Hallo Mädels,

bin ja noch immer dabei mit der Steckbriefauswertung und jedenfalls ist es schon sehr auffällig wie auch Eichhörnchen schon festgestellt hat, dass hier viele Frauen schlank bis sehr schlank sind... Vitaminmangel oder sonstiger Mangel wäre da ja schon möglich...

@eichhörnchen

Östrogenmangel kann man sicherlich einfach mit einer Blutuntersuchung feststellen... Bei mir wurde nix untersucht, ich habe einfach eine Östrogensalbe verlangt, weil es in vielen Fällen schon Besserung gebracht hat...

Sag mal, was mich ja mal interessieren würde... Du schreibst, genauso wie Tigerin, dass Du weder Tampons noch Binden benutzt... Was machst Du/Ihr denn dann?

Xangelix schreibt etwas von Cerazette... Davon hab ich auch noch nie was gehört... Was ist das genau ???

zu meinem aktuellen Zustand: momentan ist alles mal wieder schlechter geworden und ich hab das Gefühl, die Östrogensalbe hilft mir nicht grad weiter im Moment... Vielleicht sollte ich doch wieder von 2 Mal die woche auf einmal am Tag erhöhen... Meine Akupunkturbehandlung ist ja nun auch beendet, kann gut möglich sein, dass es damit auch zusammenhängt... Kann erst in einem Vierteljahr wieder behandelt werden...

So, hoffe, Ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen..

Wünsche uns allen, dass wir endlich Lösungen finden... Aber gemeinsam ist es wahrscheinlich als alleine...

Liebe Grüße

ADndrexa80


@tigerin

Du schreibst dass Du ständig Pilzinfektionen hast und Blasenentzündungen... Deine Schmerzen im Scheideneingang können von den Antibiotika kommen, die Du bei den Blasenentzündungen bekommst, diese zerstören leider die gesamte Scheidenflora und begünstigen Pilze und Bakterien... Hast Du Dich schon mal auf Bakterien untersuchen lassen? Pilze verursachen Jucken, Bakterien Brennen... Lass Dich auch mal auf Viren untersuchen... - obwohl Du bei denen die Schmerzen permanent haben müßtest...

Wenn Deine Pilzinfektionen nicht weggehen, dann versuch es mal mit Gynathrenspritzen... Die sollten Dich jahrelang davon befreien... - wenn es sich denn wirklich um Pilze handelt....

tcigFer)inx22


@andrea80

hallo

wegen den binden: die frage ist ja, ob man tampons oder SLIPEINLAGEN benutzt, und ich verstehe unter slipeinlagen die, die man jeden tag benutzt, also alldays,carefree etc.. die benutze ich nicht mehr und koche meine unterwäsche dafür. wenn ich periode habe, habe ich bis jetzt immer tampons benutzt, werde aber ab dem nächsten mal auf binden umsteigen.

das die antibiotika alles kaputt macht, weiss ich und ist bestimmt auch ein mit-grund für meine ganzen probleme. bis der körper wieder alles regeneriert hat, was die antibiotika kaputt gemacht hat, dauert es 8 JAHRE!!! nur leider hatte ich die blasenentz. immer so stark, dass ich nicht mehr umhin konnte, da es sonst eine nieren-becken entz. geworden wäre und das sch... gefährlich ist. zu deinen anderen fragen: bei den blasenentz. hatte ich immer bakterien, wenn denn der arzt überhaupt mal auf die idee kam es zu untersuchen. war zuallererst mehrmals bei nem allgemeinmediziner, der hat gar nix untersucht und mir einfach eine packung antibiotika in die hand gedrückt.......kann mittlerweile mit diesen typen gar nicht mehr anfangen! pilze habe ich sicher, dass hat der fa jedesmal untersucht, und ich war ne zeitlang wirklich jede woche da. jetzt gehe ich aber nur noch zu einem arzt für ganzheitliche medizin, weil die anderen nichts gebracht haben. eine pilzimpfung (3 spritzen) habe ich schon gemacht, aber war nix.

lg tigerin

MOonna21


hallo euch allen!

als ich eure Beiträge gelesen habe, fiel mir ein Stein vom Herzen. die ganze zeit dachte ich, ich stünde mit meinen Problemen alleine da. nun konnte ich mit Erstaunen feststellen, dass sich meine Probleme mit euren antworten (fragebogen) decken. in kürze:

1,60m, 49kg, 21j, schmerzen in der scheide seit 2,5 jahren. Diagnosen waren Entzündungen, Pilze, Pillenunverträglichkeit...

Habe die unterschiedlichsten Fachärzte besucht und kein langfristiges Linderungsmittel gefunden. Mein Zahnarzt hat mich vor ca. einem Jahr nicht mehr in Ruhe gelassen, weil an einem Frontzahn der unteren Schneidezähne das Zahnfleisch zurück gegangen ist und ich ständig weissen Belag auf der Zunge hätte.

Ständig wies er mich auf eine Vergiftung im Körper hin, dies nahm ich zu Beginn jedoch nicht sehr ernst. Im September 2002 wechselte ich meinen Frauenarzt und trat in Behandlung zu einer Gynäkologin, die sich auf Naturmedizien und Akupunktur spezialisiert hat. Sie behandelte meine derzeitige Pilzinfektion mit einer Antibiotikatablette und einer anschließend homöopatischen Behandlung mit Impfung u.s.w. Die Pille musste ich sofort absetzen und begann eine Hormon- Ersatz- Therapie, die ebenso zur Verhütung dient. Sie gab mir den Auftrag in meiner Umgebung nach Umweltgiften zu suchen, weil sie eine Umweltvergiftung bei mir vermutete. Sofort wurde ich stutzig und dachte an meinen Zahnarzt. Ziemlich schnell wurde ich fündig und bekam heraus, dass mein Elternhaus mit einem giftigen Holzschutzmittel gestrichen wurde. Meine Mutter hat dieses sogar verstrichen als sie mit mir schwanger war. Zwei Jahre nach unserem Hausbau wurde die Farbe dann vom Markt genommen, weil sie für Gesundheitsschäden sorgte. Nun die Erklärung der Ärztin für meine Beschwerden: Beinahe achtzehn Jahre lang habe ich dieses Formaldehyd- haltige Mittel über Haut- und Atemwege aufgenommen. Dieses lagert sich in den Schleimhäuten des Körpers ab, deshalb auch die vielen Magenbeschwerden, Blasenentzündungen, Atemwegserkrankungen... Vor drei Jahren zog ich von zu Hause aus, nun konnte mein Körper kein Gift mehr aufnehmen und fing sich an zu entgiften. Dies geschieht wiederum über die Schleimhäute und bei mir speziell über die Scheidenschleimhaut. Der Körper sucht sich für die Aussonderung der Gifte eine Schwachstelle aus. Deshalb habe auch ich immer jede Menge Ausfluss. Interessant ist es, wenn ich eine Erkältung habe und die Nase läuft. Dann habe ich überhaupt keinen Ausfluss aus der Scheide. Im Moment mache ich eine Entgiftungstherapie, indem ich Infusionen bekomme, die dieses Gift in meinem Körper binden sollen, so dass es besser und schneller ausgeschieden werden kann. Diese Behandlung ist sehr teuer und zeitaufwendig und auch körperlich belastend. Doch seitdem ich zu dieser Ärztin in Behandlung getreten bin, habe ich keine Entzündung und Pilzinfektion mehr gehabt. Auch bin ich viel seltener krank als vorher und brauche keine Antibiotika zur Ausheilung. Die Schmerzen in der Scheide, vor allem beim Sex halten jedoch noch an. Meine Ärztin begründet dies, weil sich als Schutz einfach dort ein Schmerzzentrum gebildet hat. Sie riet mir nun, nach der Entgiftungstherapie mit einer Anti- Schmerztherapie fortzufahren, z.B. über Akupunktur. Soweit bin ich jedoch noch nicht.

Auch meine Beziehung leidet erheblich unter dieser Problematik, doch besteht sie diese harte Probe, wird sie ewig halten.

Ein Tipp von meiner Ärztin an meinen Freund und mich: Streicheleinheiten, Zärtlichkeiten... dürfen trotz allem nicht fehlen, um die Psyche stabil zu halten. Ich hoffe dieser Beitrag kann irgendjemand helfen, sowie Eure Beiträge mir geholfen haben.

Ich wünsche Euch alles Gute, viel Kraft und Mut.

kjatieIscacrHlextt


hallo! ich weiß nicht, ob ich auch angesprochen bin, aber tatsache ist, dass ich schmerzen habe... weiteres im fragebogen:

1. Alter - 19

2. Größe und Statur - sehr schlank 1,60 45kg

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden? immer mal wieder, seit ca. nem jahr

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren? – im scheideneingang, ebenfalls beim geschlechtsverkehr, manchmal auch etwas weiter drin

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

nach dem gv gerötet, das beruhigt sich dann nach einiger zeit

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter?bei oder auch nach GV, während meiner periode beim einführen eines tampons

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? neurodermitis besonders im winter, sowieso eine sehr trockene haut

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken? –nicht außergewöhnlich stark

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank? chronische blasenentzündungen, dadurch auch mal pilze

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft? magenschleimhautentzündungen bei außergewöhnlichem stress

11. Ist Euer Zahnfleisch des öfteren wund oder entzündet? -nein

12. Seid Ihr kälteempfindlich? –ich friere ständig,fast immer..

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine? -Nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? gestörtes scheidenmilieu durch das häufige antibiotika, werde demnächst nochmal meinen FA fragen

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe? wie gesagt: BEs ohne ende, appetitmangel

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn? versuche stark zu sein, aber manchmal hab ich so phasen, da bringen mich selbst kleinigkeiten zum weinen..

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz? merke selbst, dass ich zwar unheimliche lust auf ihn habe, aber schon angst vor dem moment des eindringens (genieße mehr das ganze davor) und verkrampfe ziemlich..

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc... -Nein

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen... –Ja. magenschmerzen, appetitlosigkeit, BEs

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug? meistens schon regelmäßig, habe seit monaten allerdings kaum hunger... ich versuche gerade wegen BEs viel zu trinken... schaffe aber "nur" 3l höchstens

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten? –nein

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit... –komme ohne slipeinlagen nicht aus, manchmal gelb/bräunlich

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung? –nein, selbst wenn ich sport mache, kaum

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After? -Nein

25. Brennt es auch beim Urinieren? bin wegen der BEs glaub ich schon paranoid... deswegen ziemlich oft

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen? slipeinlagen täglich, tampons jetzt weniger, leider

27. Habt Ihr eine trockene Scheide? -meistens

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser? nehme beim baden schon schaum..bin ein badefan.. :-) ansonsten manchmal mit LIASAN INTIMA

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle? -ich weiß, baumwolle ist besser, aber meistens ist es synthetik

30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon? –3jahre die cilest,dann ein paar monate lamuna und jetzt seit 3monaten das evra verhütungspflaster

31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"? -nein

32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?

-wahrscheinlich zuviel antibiotika, stress...

33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?

- Nein

LBanya


Vulvodynie

Liebe Leidensgenossinnen,

vielen Dank für die Initiative mit dem Fragebogen. Wie hier jemand schon mal schrieb: Wir müssen das Rad nicht neu erfinden, und wir sind mit diesen Krankheitsbildern auch nicht allein auf der Welt.

Das Phänomen "Vulvodynie" heißt erst mal nix anderes als "Schmerzen an der Vulva". Die Vulva ist, im Gegensatz zur Scheide oder Vagina, der äußere Schleimhautbereich. Dort gibt es ganz verschiedene Erscheinungen von Schmerz: Jucken, Brennen, Stechen etc. Je nach Ursache und Erscheinung unterscheidet man verschiedene Formen wie die zyklische Vulvodynie (die immer nur an bestimmten Zyklustagen auftritt) oder die Vestibulitis (Schmerzen im Vestibulum, dem Scheideneingang). Eine Sonderform sind die Vulva-Dermatosen, chronische Hauterkrankungen der Vulva. Die bekannteste ist Lichen sclerosus, mit größter Wahrscheinlichkeit eine Autoimmunerkrankung - die habe ich.

All diese Krankheiten werden sehr oft nicht erkannt, und wenn, dann gehen die Meinungen über die Behandlung auch sehr auseinander. Die hier auch schon mal zitierte Low Oxalate Diät ist so ein Beispiel. Ganz oft werden die Frauen jahrelang vergeblich gegen Pilzinfektionen behandelt, die gar nicht da sind - oder die doch da sind, weil die Haut durch die unerkannte Krankheit so anfällig ist.

Wer sich nun durch die Literatur fräsen will, dem empfehle ich Englischkenntnisse und die folgenden Links:

[[http://www.vulvarhealth.org/disorders.html]]

[[http://www.mja.com.au/public/issues/178_08_210403/wel10498_fm.html]]

[[http://www.vulvarpain.icomm.ca/]]

auf Deutsch:

[[http://www.medical-tribune.de/GMS/bericht/pilze]]

Und noch ein Tipp: Ein Besuch beim Hautarzt ist manchmal hilfreich. Die Vulva-Dermatosen zählen zu den Hautkrankheiten, weil manche auch an anderen Körperstellen auftreten können, der Lichen Planus zum Beispiel im Mund. Speziell zu Lichen sclerosus gibt es die Seite

[[http://www.lichensclerosus.de]]

Viele Grüße, Lanya (38)

Aandr&ea80


erstmal danke für die neuen Einträge...

@ Mona:

Du hast ein ganz neues Gebiet hier mitreingebracht, was ziemlich logisch klingt.. Ich denke, dass wir diese Möglichkeit nicht ausser acht lassen sollten... Ich selber glaube zwar nicht dass ich davon betroffen bin, da ich schon so oft den Ort gewechselt habe, aber möglich wäre es trotzdem... Was die Antischmerztherapie betrifft habe ich selber schon einige Erfahrungen gemacht... Wenn ein Schmerz über eine längere Zeit besteht, dann prägt sich ein ausserordentliches Schmerzgedächtnis aus, welches nicht so leicht wieder gelöscht werden kann... Bei der Schmerztherapie die ich gemacht habe, bekam ich 2 mal die Woche kaudale Blockaden. Das sind Spritzen, die ich über dem Steißbein eingeführt bekommen habe, die den gesamten Bereich betäuben sollten... Hat allerdings überhaupt nichts gebracht, die Schmerzen sind nur noch schlimmer geworden...

Akupunktur habe ich die erste große Sitzung hinter mir, das waren 12 Male... Vor einem Vierteljahr wiederholt man diese aber nicht. Ich finde, sie haben Linderung gebracht, leider sind die Beschwerden jetzt wieder schlimmer wo die Behandlung vorbei ist...

@ katiescarlett:

Mal eine dumme Frage: Was ist BEs? Hab keinen blassen Schimmer was das sein könnte....

@ Lanya:

danke für die Links... Es steht doch immer irgendwo etwas anderes darin und man kann noch mehr Infos zu dem Thema finden... Bei welchem Arzt bist Du in Behandlung und in welchem Ort? Die eine Seite war von Halle-Wittenberg! Kommst Du aus der Gegend ???

t0aer/e1


Lichen sclerose

Hallo,

ich bin 31 Jahre alt und habe seit 13 Jahren Lichen sclerose, die aber erst vor ungefähr einem 3/4 Jahr erkannt worden ist. Ich bin von insgesamt 7 Frauenärzten behandelt worden.

Ich habe folgende Symptome: ständiger Juckreiz (wie bei einer Pilzinfektion), Risse, Schmerzen beim GV, Schmerzen beim Wasserlassen, ...

Ich wurde behandelt auf eine Pilzinfektion, auf Schuppenflechte und auch auf eine Überempfindlichkeit gegenüber Waschlotions.

Bei mir wurde eine Hautprobe in die Dermatologie geschickt.

Seit dem weiss ich womit ich es zu tun habe. Lichen sclerose.

Ich weiss nun wie ich auf meine Beschwerden reagieren muss, und möchte nicht, dass jemand so lange wie ich unwissend bleibt.

:-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH