» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

Lxanyxa


Vulvodynie

Hi, Andrea,

nein, ich bin in NRW. Einen guten Arzt für diese Sachen zu finden ist leider Glückssache. Aus irgendeinem Grunde ist das Wissen über diese Krankheiten auch unter Ärzten verschwindend gering. Neulich habe ich ein Dermatologie-Lehrbuch in der Hand gehabt, darin standen Dinge über meine Krankheit (Lichen sclerosus), die seit 20 Jahren überholt sind. Da braucht man sich dann wahrscheinlich nicht zu wundern...

Grüße, Lanya

tsigePriSn+22


@andrea

katiescarlett meint mit BE wohl Blasenentzündungen.

gruss

tHige-rinN22


vergiftung

wie schon oft gesagt bin ich seit kurzem in ganzheitlicher behandlung und dort wurde auch nicht ausgeschlossen, dass es sich um eine vergiftung handelt. wobei dabei von umweltgiften die rede war. auf jeden fall halte ich es durchaus für eine möglichkeit, da wir heutzutage ja wirklich von vielen giften und strahlen umgeben sind. ich habe für diesen fall mehrere medikamente (pflanzliche) von meinem arzt bekommen, zB: Chlorella-Algen-Tabletten, die entschlacken und entgiften, dazu noch De-Tox von Burgerstein und Fischöl-Tabletten auch von burgerstein zur Nahrungsergänzung. kann auf jeden fall nicht schaden!

leider kenne ich mich da nicht soo gut aus, aber auch in nahrungsmitteln stecken viele solche gifte wegen ihrer verarbeitungsart (laut TCM), ich verzichte daher schon seit längerem (meistens) auf Dosenfutter und Tiefgekühltes. auch der verzicht auf süsses (das schaffe ich persönlich zwar nicht ;-)), milchprodukte (da generell nur schädlich) , weissmehlprodukte und frisches Brot schadet nicht. des weiteren sollte man sich v.a. von frischen nahrungsmitteln ernähren und gemüse und obst immer kochen!

Ich glaube schon, dass all diese dinge sicher etwas bringen, allerdings dauert es sehr lange, bis sich der körper von jahrelanger falscher ernährung wieder erholt hat. deshalb würde ich mich nicht nur auf diese möglichkeit verlassen. ich selber achte auf diese "regeln", halte sie aber nicht streng ein. aber bei mir macht es zB schon sehr viel aus, dass ich jetzt statt weisser pasta öfters Vollkorn-oder dinkelnudeln sowie polenta und vollkornreis koche. Auch bei den getränken sollte man natürlich mehrheitlich wasser und tee trinken, und auf cola, eistee etc. verzichten.

ich weiss diese sachen,da meine mutter Trad. chin. medizin (TCM)incl. ernährungsberatung , akupunktur etc. lehrt und praktiziert.

meine schwester hat auch längere zeit eine radikal-kur gemacht, in der sie auf viele solcher lebensmittel verzichtet hat und dadurch sind ihre zahlreichen allergien sehr viel besser geworden.

beim mir haben die ganzen probleme auch erst ein halbes jahr nach dem auszug bei meinen eltern angefangen, so wie bei mona. daher könnte es möglich sein, dass auch bei mir solche "hausgifte" im spiel sind. das ist aber fast unmöglich, herauszufinden >:(

AOndreax80


das mit den Giften klingt sehr wahrscheinlich... Hoffe aber nicht, dass es so was sein könnte... Wie Du schon sagst, tigerin, ist es so gut wie unmöglich das herauszufinden...

Ich denke vielmehr, dass diese Gifte die Beschwerden nur noch verschlimmern, da die Schleimhäute ja schon sehr sensibel geworden sind....

Am liebsten hätte ich ein Rezept gegen Brennen in der Scheide... Man braucht nur eine Sache einzunehmen und schwups ist es weg... Aber das wäre wohl zu einfach....

Was ich letztens bemerkt habe ist, dass die Psyche doch schon mächtig ihre Finger mit ihm Spiel hat und sei es nur sekundär... Ich selber war und bin durch diese ganze Sache schon ziemlich frustriert. Bin seit über 2 Jahren nun mit meinem jetzigen Freund zusammen.. Leider war uns der Sex nur am Anfang gegönnt..., wahrscheinlich war es da die Neugier die die Schmerzen vergessen liess... So nach und nach wurde es wieder schlimmer und mein Freund wollte mir nicht weh tun und hat mehr oder weniger freiwillig auf "Handbetrieb" umgestellt... Doch auch einen Mann läßt das nicht kalt wenn man so lange keinen richtigen Sex mehr hat... Er wurde daraufhin sehr kindlich, habe mich mehr als seine Mutter gefühlt als als sein Freundin.. Hatten mehr eine Art Bruder-Schwester-Beziehung als alles andere... Ich wurde mit der Zeit auch immer unzufriedener... Mein Freund immer träger und ganz und gar nicht männlich... Jetzt hatte ich mehrere Wochen ständige Aussprachen mit ihm bis ich bemerkt habe, woran es liegt, dass ich so unzufrieden bin... Dieses Problem gehen wir jetzt direkt an... Seitdem hab ich wieder mehr Lust auf Sex und Berührungen bringen mir wieder mehr... Es ist gerade wieder wie am Anfang unserer Beziehung auch wenn es mit dem Schmerzen beim Sex noch nicht getan ist..

Was ich euch damit sagen will ist, dass diese ganze Geschichte ein verdammter Teufelskreis ist... Eins zieht das andere nach sich... WEnn ihr nicht mit euren Partnern über die Sache sprecht dann kann es böse enden... Denkt auch mal drüber nach, ob Euch irgendetwas schwerwiegendes an Eurem Freund nicht gefällt... Es kann schon ein kleiner Auslöser dafür sein, dass ihr euch innerlich verschliesst verkrampft und das Brennen wird von ganz allein in eurem Kopf ausgelöst...

Ich denke nicht, dass das die Lösung aller dinge ist... Ich denke schon, dass das Problem irgendwo tiefer liegt.. Doch ich habe begriffen dass die Psyche einem ganz schön übel mitspielen kann.. Versucht darauf zu achten... Vielleicht bringt es Euch etwas...

bMabettxe20


andrea80

ich habe auch dieses problem mit dem brennen und schmertzen beim sex.jedoch am scheideneingang und nicht in der scheide.ich bin nun fast ein jahr mit meinem freund zusammen.anfangs hatte ich so ein höllisches brennen beim und nach dem gv das ich weinen musste.dann bin ich zum arzt und der meinte ich solle es mit vaseline od. gleitgel versuchen.das hat ein wenig geholfen,doch trotzdem waren die schmerzen immer noch da.hatten dann also ganz lange garkeinen oder 1 -minuten sex.nun war ich vor n paar wochen nochmals beim f.arzt und der verschrieb mir ne östrogensalbe mit dem namen linoladiol.sie scheint wirklich zu wirken,die schmerzen sind ein ganzes stück besser geworden, auch wenn sie immernoch nicht ganz weg sind bin ich froh dass sich eine kleine verbesserung eingestellt hat.ich hoffe durch die salbe wird das von woche zu woche besser,nehme sie erst 2 wochen.außerdem bin ich beim psychotherapeuten und das hilft mir auch,er meint das wär zum größtenteil ne kopfsache.ich denke das stimmt zum teil auch,da die schmerzen weniger sind wenn ich es schaffe mich zu entspannen und nicht so sehr an sie zu denken.weiß auch nicht ob das an der salbe liegt,dass es besser geworden ist oder einfach an meinem glauben daran dass sie hilft.

gruß

AKndhrHea80


Hallo Babette,

bei mir konzentrieren sich die Schmerzen auch am Scheideneingang... Eine Östrogensalbe nehme ich ebenso gerade - seit etwa 6 Wochen... Finde dass alles etwas besser geworden ist, aber es ist kein Verlass drauf... Im großen und ganzen ist eine Linderung vorhanden, aber wenn ich denn dann mal denke es wird weniger, ist es am nächstne Tag gleich wieder doppelt so schlimm...

Wo gehst Du denn zum Psychotherapeuten? Ich möchte nicht zu irgendeinem gehen, der sollte schon gut sein und sich in diesem Bereich auskennen.... Hast Du Empfehlungen bekommen? Frag mich wo man das rausbekommen kann...

Sei lieb gegrüßt

Andrea

tCikgerxin


hyalofemme

ich habe mir eben die hyalofemme salbe bestellt. habt ihr damit erfahrungen? bringt das was?

LG und an alle gute besserung! ;-)

Hve`ik1emi


Re: hyalofemme

Ich finde die Hyalo Femme nicht schlecht, aber Wunder darf man sich von ihr auch nicht versprechen. Das ist so ein Gel und dadurch wirkt es ein wenig kühlend bei Juckreiz und vor allem auch lindernd bei einem Gefühl des Wundseins. Ich nehme sie allerdings nur äußerlich. Vor allem nach dem Verkehr ist sie angenehm, sofern das überhaupt mal möglich ist.... Ist aber auf jeden Fall mal einen Versuch wert, obwohl sie ja ziemlich teuer ist!

Liebe Grüße,

Heike

H.eik.emi


Hallo Andrea!

Ich hatte zwischendurch auch einen ganz schönen Einbruch trotz Ovestin Creme und dem ganzen, der zwei Wochen lang oder so ziemlich übel war. Mittlerweile ist es wieder viel besser, aber schon auch mit Aufs und Abs. Angeblich ist das wohl normal, vor allem, wenn man die Creme erst seit ein paar Wochen nimmt, aber wenn man dann wieder das besch... Gefühl hat, dass es bergab geht, hilft einem dieses Wissen auch nur bedingt....

Was mich zur Zeit richtig nervt ist, dass ich am Wochenende auch noch eine heftige Blasenentzündung bekommen habe und Antibiotika nehmen musste. Da kannst Du Dir ja vorstellen, wie sich das gerade "untenrum" wieder anfühlt. Bin mal gespannt, wie lange das dauert, bis es sich jetzt halbwegs wieder einpendelt.

Hast Du eigentlich zusätzlich auch das Blasenentzündungsproblem? Wie oft nimmst Du denn zur Zeit die Östrogensalbe?

Liebe Grüße,

Heike

aWbi24003


ursachen für schmerzen

hallo ihr lieben!

Ich habe seit etwa 2 Jahren durchgehend starke schmerzen,am anfang dachte ich noch,es liegt am unsensiblen partner,aber ich habe nun seit fast 9 monaten einen wirklich lieben freund und dennoch bessert sich nichts!

Ich habe seit fast 4 jahren immer wieder pilzinfektionen,weswegen es mir schon richtig peinlich ist,wenn ich mal wieder beim arzt anrufe..ich weiß ja,dass ich nicht simuliere,aber dennoch fühle ich mich jedes Mal schlechter,wenn ich aus dem Behandlunszi9mmer gehe..meine ärztin weiß sich keinen rat mehr,ich hab schon alle salben durch..dadurch ist natürlich die haut sehr angegriffen und das "beste" an allem ist der alkohol in den salben,.dadurch bekam ich meist solche schmerzen,.dass ich nach dem Sex kaum noch laufen konnte..eben durch die wieder aufgerissene wunde und dann kam der brennende alkohol rein oder wie auch immer...Sie riet mir nun auch zu einer Therapie,die ich auch endlich in agriff nehmen möchte..jedoch habe ich noch etwas angst davor,mich so zu öffnen...

außerdem wurden bei mir feigwarzen entdeckt,was mein problem nicht mindert,sondern es verstärkt..wir haben gar keinen sex mehr..zwar meint mein freund,er fände dies nicht so schlimm,da wir ja noch andere dinge machen können,aber dennoch habe ich nur noch schuldgefühle!

Ich soll nun zu einem spezialisten in die klinik,der mich evtl.lasert..das soll aber nicht auf dauer wirken..die warzen kämen angeblich immer wieder!

ich weiß einfach nicht mehr weiter!!!ihr habt vollkommen recht,wenn ihr schreibt,dass es ein verdammter teufelskreis ist!

ich war auch schon bei zwei anderen frauenärzten,einmal bei einer frau,die total kalt und seltsam war und meine ängste abgetan hat,und bei einem mann,der meinte,ich hätte keine warzen(er sollte vllt.mal einen autgenarzt aufsuchen,es ist wirklich offensichtilich und wurde mir ja auch von anderen ärzten bestätigt!)ich verstehe nicht,wie manche frauenärzte so unbeholfen und uneinfühlsam sein können!

Ich würde mich sehr über einen ratschlag oder einfach einen erfahrungsaustausch freuen!

Ahndrleax80


hallo abi2003,

Feigwarzen sind natürlich echt nicht witzig... Vor allem weil man es nicht richtig heilen kann... Aber gerade das sollte Dir Anstoß geben, Dich immer möglichst gesund zu halten... Diese Teile kommen ja nur immer dann wieder wenn Dein Imunsystem total geschwächt ist... Ist ja das gleiche wie mit Herpes...

Im Grunde genommen wie mit allen Viren.... Wir alle tragen sie in uns - mal mehr, mal weniger, aber die Anlagen sind vorhanden... Zum Ausbruch kommt es meist bei Stresssituationen, die man sich selber stellt... Sei es Kälte, Erschöpfung, Ekel usw...

Kann es sein dass deine Beschwerden vielleicht sogar von den Warzen kommen ??? Haben die Schmerzen zeitgleich damit angefangen?

Drück Dir die Daumen, dass das Lasern hilft... Hoffe, dir kann vielleicht noch jemand anders Tips geben aus dem Forum, der auch mit den Dingern zu kämpfen hat...

@Heike...

Man das ist ja kaum auszuhalten... Als wäre man nicht mit den blossen Beschwerden an sich nicht schon bestraft genug.... Eine Blasenentzündung hatte ich gott sei dank bisher noch nie... Blöde Antibiotika - mir tut schon alles weh wenn ich nur dran denke...

Momentan hab ich grad mal wieder ein kleines Hoch (das Hoch messe ich daran, wenn ich mal keine großartigen Beschwerden tagsüber habe - Reizung ausgeschlossen...)...

Die Salbe nehme ich jetzt 2 Mal in der Woche wie in der Packungsbeilage beschrieben, sprich mit dem Röhrchen ein und jeden Abend schmiere ich mir nochmals am Eingang etwas drauf, vor allem da wo die Drüsen sind... ( wenn ich es nicht gerade vergesse heisst das).... :-)

Die in der Uniklinik in Jena haben sich immer noch nicht bei mir gemeldet obwohl ich am 17.11. bei ihnen war... ist echt ne Schweinerei da ich die Rechnung von 97,-Euro schon bekommen habe (inklusive Chefarztpauschale, Beratung und Befund)... Dennoch habe ich nie einen Befund in den Händen gehalten.... Habe das letzte Mal kurz vor Weihnachten angerufen, da haben sie mich noch vertröstet... aber ich mein, solange kann das doch gar nicht dauern... das Labor vom FA macht die Befunde auch in max 2 Wochen und da ist der Postweg schon miteingerechnet... Naja, werde ich wohl noch mal anrufen müssen... HOffe, ich muss dann nicht gleich 10,- blechen, weil das Gespräch dann vielleicht auch schon unter Beratung läuft... Die Gesundheitspolitik kann man doch echt in den Müll werfen... Da sind Menschen wie wir, die wirklich Beschwerden haben wieder die Opfer... Aber was solls... Ändern kann man ja leider eh nichts...

Liebste Grüße

Andrea

xYang^elix


@ andrea

mein Beitrag kann man als Nichtig bezeichen, Schmerzen sind weg....

bCabettxe20


andrea 80

eigentlich bin ich nicht wegen den schmerzen unten zum psychtherapeut sondern ursprünglich wgen migräne(er ist neurologe und psychoth).über gespräche was meine kopfschmerzen auslöst,sind wir dann auch auf mein problem mit den schmerzen beim sex gekommen.die kopfschmerzen haben wohl auch zum teil was mit dem ständigen ängsten und stress zu tun die ich beim sex habe...

ich weiß nicht wirklich ob mein psychoth. gut ist,das is ja der erste bei dem ich bin,aber es hilft schon seine probleme ganz offen vor einer person darzulegen.mein therapeut analysiert vor allem meine phantasien und träume(die ich nachts habe),da ich sehr oft von sex,der funktioniert,träume.

er meinte die schmerzen unten entstehen durch ängste davor dass es eben wehtut und das ich verkrampfe(der penis meinen freundes ist ziemlich dick,und mein therapeut meint, weil ich mir die ganze zeit gedanken darüber mache das er viel zu groß ist und deshalb es da unten weh tut,ich mich somit auch nicht auf den sex konzentrieren kann). er meinte da unten kann das problem nicht an der haut liegen,wenn der hautarzt nichts entdeckt hat,aber ich denke doch dass es zum teil an der haut liegt.ich werde nun nächstes mal diesen betricht aus amerika mitnehm und schauen was er dazu sagt.was aber bis jetzt ein weinig geholfen hat sind die "sextips" die er mir bis jetzt gegeben hat.sie stützen sich auf studien anederer besonders sextherapeuten.wenn du mehr darüber erfahren möchtest sa bescheid.

p.s. hab vor ein paar tagen wieder faigwarzen bekommen, muss die nun mit ner ätzenden salbe einschmiern(danach gehn se zwar nachg ner woche woche,die schmerzen bleiben aberetwa 1-2 monate),also wird alles was bis jetzt durch die salbe linderung gebracht hat wieder zerstört.

b.abet.te20


tigerin

was is denn hyalofemme genau?woraus besteht die salbe ?

gruß babette20

BKarbarda-atus-Boxnn


Fragebogen

1. Alter

-21

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

-1,65m, eher zierlich, aber nicht dünn

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

-Ca. 6Jahre, eigentlich schon länger ich fand

immer Tampons ein wenig schwierig einzuführen, das war manchmal unangenehm

am Anfang hatte ich keine schmerzen beim Sex, habe aber immer gleitgel benutzt, ohne fand ich unangenehm, und hatte oft danach ein wundes Gefühl,

ein paar Monate später erstmals schmerzen beim Sex, die hielten an,

später chronische Pilze ca.10monate, da war eh alles wund, als ich sie los war, hatte trotzdem die schmerzen auch, bei anderen Reizungen, ohne dass ich Sex hatte,

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

-Die Innenseite der Schamlippen rings rum um den Scheideneingang, so halbmondförmige Partien auf beiden Seiten, und der Scheideneingang bis etwa 2cm in die Scheide hinein.

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

-Rötung, und ich bilde mir ein, dass die halbmondförmigen stellen dicker sind als der Rest der Schamlippen

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

-Werden hauptsächlich durch Reizung ausgelöst, diese kann sein, anfassen, Klopapier, duschen, enge Hose natürlich Sex, wird immer nach einer weile besser, z.B. nach dem duschen, dauert es manchmal eine halbe Stunde, während der Regel, ist es manchmal einfach ohne Reizung da

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

-Ich habe keinen aktuellen Allergietest, aber ich habe überall sehr empfindliche, feuchtigkeitsarme haut, benutze nur Kosmetik aus der Apotheke, oder Penaten, weil ich sonst manchmal Ausschlag kriege, reagiere aber auch auf Kontakt mit bestimmten Pflanzen.

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

-Meine Schmerzempfindlichkeit kann ich wohl schlecht einschätzen, denn ich kenne ja keinen vergleich, im Zweifelsfall eher empfindlicher, mit blauen flecken, ist es ganz schlimm, manchmal weiß ich gar nicht wo sie hergekommen sind.

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

-Wenn ich stress habe, gibt mein Immunsystem schell auf, ansonsten widerstehe ich allem, leider reagiere ich sehr auf stress, bin demnach auch häufiger mal krank, würde sagen, mein Körper sendet viele Warnsignale.

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

-Ich habe einen empfindlichen Magen, aber der meldet sich selten, hin und wieder muss ich mich von falschem essen übergeben, kann aber meistens alles essen

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

-ja

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

-Mal ja mal nein

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

-Bin ich vielleicht zu jung für, Besenreiser ganz viele, aber meine Venen wurden getestet und waren super

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

-Ich habe jahrelang versch. Ärzte nach Grund für schmerzen beim Sex gefragt –und wurde zum Psychologen geschickt.

Später bei den Chronischen Pilzen war ich bei mehreren Ärzten, auch beim Hautarzt, wegen verdacht auf eine Allergie, aber die war sich sicher, dass es keine Allergie sei, und hat noch nicht mal einen Test gemacht

Vor einigen Wochen habe ich das ganze erstmals wieder in angriff genommen. Eine Ärztin meinte, man müsste eine falte des Jungfernhäutchens wegschneiden, da war ich aber skeptische, habe mich selbst ein bisschen untersucht, bin zu einer anderen gegangen, die meinte, die falte sei zwar da, aber keine Beeinträchtigung, sie sagte es sei eine Reizung (mehr wusste sie auch nicht) und gab mir ein ganz angenehmes Gel (multigyn) und das ist der stand der Dinge

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

-Fällt mir grad nichts ein

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

-Lasse mich schon leicht stressen, aber weiß auch, was mir gut tut, und bin weil ich viel über mich weiß in mancher Hinsicht stärker

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

-Früher war es ganz schlimm, es hat mir alle Lust auf Sex verdorben, ich hatte Komplexe, weil ich dachte, ich kann meinem Freund nicht das geben, was sonst alle Leute tun, habe trotzdem mit ihm geschlafen, was die Abneigung und angst natürlich verstärkte, aber ich bin auch älter geworden (war damals so 15-17) und mache mir keinen Stress mehr drum. Ich kann mir zwar keinen penetrativen Sex ganz ohne schmerzen vorstellen, aber ich lasse es erstmal bleiben, bis ich eine Besserung habe. Meinen Freund stört das nicht, weshalb sich das nur geringfügig auf mein Sexualleben auswirkt, wir haben auch so spaß, natürlich denke ich manchmal das wäre echt noch ein großer Wunsch, mit ihm schlafen zu können, immerhin baue ich die Angst davor wieder ab, lasse mich gerne vorsichtig anfassen, was früher auch nicht der fall war.

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

-Ich denke ich habe ein gutes, aber kompliziertes Verhältnis zu meinen Eltern, was sicher einiges beeinflusst, aber die schlimmen Erfahrungen, die damit etwas zu tun haben könnten waren eher mit meinem damaligen Freund mit 15, der hat mich betrogen usw., zeitgleich hatte ich erstmals echte schmerzen, vorher nur Wundheit

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

-Ich bekomme leicht stress, Prüfungen, und so was, dann ist bei mir alles an Krankheiten drin, oft mal Kopfschmerzen, bei längerem stress Müdigkeit, Erkältung, und evtl. bei akutem auch mal Magenschmerzen.

20. Esst Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

-Ich esse laut bekannten recht gesund und auf jeden fall regelmäßig, ich trinke Unmengen stilles Wasser.

21. Seid Ihr die Einzigen in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

-Denke meine Mutter und Schwester, mit denen ich drüber gesprochen habe sind auch eher empfindlich, aber keine von ihnen hat so beschwerden, wie ich, meine Schwester wenn gaaaanz selten

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

-Hab schon immer was Ausfluss, find den aber recht normal, mal mehr mal weniger, klar bis weißlich, trocknet manchmal gelblich, ist aber laut Frauenärztin nicht unnormal.

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

-Schwitze schon schnell, ist so doof, weil ich nur milde Deos vertrage, mit stärkeren würde mir vielleicht gar nichts auffallen

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

-Manchmal, hab’s noch nicht untersuchenlassen

25. Brennt es auch beim Urinieren?

-Manchmal, Blasenentzündung war Fehlanzeige, gelegentliche Stiche in der blase und brennen blieben

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

-Nie Tampons (nicht mehr), tägl. Luftdurchlässige Slipeinlagen, wenn ich meine Tage habe Slipeinlagen oder Binden

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

-Ja

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

-Nur Wasser, habe mal sagella probiert, aber dass brennt, bade selten, wenn dann mit Buttermilch, oder Teebaumöl (Pilze) oder TotesMeerSalz.

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

-Nur Baumwolle, seit der Pilzzeit

30: nimmst du die Pille oder andere Hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon?

-Die Pille, versch. Präparate seit ca. 6Jahren, im Moment Belara

31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"?

-Nein, obwohl geplant war

32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?

-keine Ahnung aber vielleicht

Pille

Allergie

Unerkannte Infektion, oder

Pilzinfektionen haben das Gewebe zu stark angegriffen,

aber irgendwie war es schon vorher so

33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?

-schon, seitdem war ich so empfindlich auf Tampons, vorher hatte ich nichts

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH