» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

M7ich!iMK


@bumblebee

ich habe zur zeit keinen freund. hatte bis anfang des jahres eine 2 1/2 jährige beziehung.

wann genau ist meine schleimhaut denn regeneriert? ich hatte lange keinen sex mehr und hatte auch lang keine probleme.. also o.b. einführen usw. war alles kein problem! dachte eigentlich, dass sich das nun ein wenig gelegt hat. aber als ich sa. wieder sex hatte, ging es sofort wieder los. :°(

und ich habe schon lust auf sex... nur sobald es dann soweit ist und es weh tut, will ich nit mehr! ich hab halt eher angst vor den schmerzen, nit unbedingt angst vor sex. im gegenteil... es deprimiert mich dann immer, dass mein körper nit so will wie ich! das is doch alles ein riesenkreislauf! bin wieder mal ziemlich am boden deswegen! ich kann mich überhaupt nit mehr richtig fallen lassen bei jemand!

werde auch nächste woche nochmal zum FA gehen... muss ich eh nochmal wegen der psychotherapie. dann lass ich mich nochmal richtig durchchecken zum 100.000 mal! :-(

aber danke, für deine worte!

mwonster_chen2e0


versucht wirklich die deumavan creme! meine scheide sah aus wie rohes fleisch sex ging ga nicht..erst als ich mehrere Monate KONSEQUENT gecremt habe, ging es besser und meine scheide ist wieder schön rosa und es tut eigentlich nix mehr weh beim sex! es sei denn wir sind mal wieder zu stürmisch... ;-)

es hat aber auch viel mit dem kopf zu tun wenn ihr an die schmerzen denkt, dann tut es natürlich auch weh!

alles liebe

bxumb/lebeex21


@ MichiMk:

Ich kann dich nur zu gut verstehen! Ich habe seit 3 Jahren keinen normalen Sex mehr gehabt... die Pilze sind zwar einigermaßen weg (hier und da mal n Jucken, aber dass ist denk ich normal) aber ich trau mich einfach nicht mit dem Poppen... hab's wo's angefangen hat natürlich öfter versucht, aber es war jedesmal ne totale Qual für mich so dass ich n Riesenschiß davor hab! Die psychische Belastung ist echt krass... hab das aber jetzt gottseidank einigermaßen im Griff sodass ich mich entspannter fühl und sich Streß bei mir nicht mehr immergleich in nem Pilz ausdrückt (was es früher bei mir immer tat). Mein Freund ist da gottseidank auch super lieb und verständnisvoll da habich echt glück!

Ich drück dir die Daumen dass es bald wieder klappt bei dir und dass du nen guten FA findest! Versuch einfach mal ein paar Monate Bepanthen oder Deumavan (was dir mehr zusagt) und sonst nix (wie gesagt, es sei denn es ist wirklich ne Infektion) und versuch auf's Poppen zu verzichten.

Ich bin inzwischen wieder so weit dass ich sag ich könnts evtl ohne diese Angst wieder versuchen - nach 3/4 Jahr Abstinenz sollt das ja auch mal so sein ;-D

Lange Rede kurzer Sinn ;-D Versuch dass sich die Schleimhaut und Haut ein paar Monate regenerieren kann (Bepanthen/Deumavan), dass muss leider sein. Ich drück dir alle Daumen und lass von dir hören ob's sich bessert/was der Arzt sagt!

Viele Grüße, *:)

MpicLhYiMK


@ monsterchen

habe das deumavan auch. is zwar angenehm, aber richtig helfen tut das bei mir nit! wie oft hast du dich denn eingecremet?

m>o5nsteZrche>nx20


du musst abwarten ds geht nicht von heut auf morgen! ich habs nach jedem pipimachen drauf gemacht weil es höllisch brannte..wi sieht deine scheide denn aus rot wund angeschwollen?

hab mehrere Monate gecremt vor dem sex, nach dem sex....ist bestimmt schon meine 5 dose die ich z.zt habe

nehmt ihr alle eine pille wenn ja welche? benutzt ihr kondome?

jPl815


Pille Lamuna 30 früher mal 20

b2ubm(b[leboee21


Hab die Pille vor 4 Monaten abgesetzt da ich keinen Bock mehr hab ständig Pilze zu haben. AUßerdem - wozu die Pille wenn ich nicht poppen kann (z.T.wg. ihr)?? Hab schon das Gefühl dass es besser wird (natürliche Feuchtigkeit), verhüten würde ich dann mit Kondom wenn ich's wieder versuch.

mlonsterrchenx20


ja es wird besser @bumble?

setze jetzt auch ab auch wenn die fa sagen neee von der pilel kommt es nich..wo ich keine pille nahm k hatte auch kein sex aber hatte null probleme und da war ich 16 und auch schon fruchtbar :-)

Z}itrone>ntorxte


@Herbststurm

Du hast geschrieben, Dein Partner hätte das Gefühl, eine ätzende Flüssigkeit trete aus Deiner Scheide aus. Dazu möchte ich saagen, dass ich einmal eine Seite gefunden habe (eine der webnigen, bei denen ich das Gefühl hatte, die Leute dort haben sich wirklich mit dem Problem auseinandergesetzt und die Frauen nicht mit den üblichen Untersuchungen wieder entlassen, obwohl es ihnen nicht bessergeht). Dort wurde von einer groß angelegten Untersuchung berichtet, bei der viele Frauen mit unserem Problem untersucht wurden. Man fand dort heraus, dass bei vielen ein Stoff abgesondert wurde, der auf der Haut brennt. Man konnte das mit einer Diät und einem Medikament bekämpfen. Fairerweise wurde dort gesagt, dass man die Probleme nicht bei allen Frauen beseitigen konnte, aber eine entscheidende Linderung der Beschwerden hätte man bei allen beobachten können. Leider finde ich die Seite nicht mehr :-( Aber wenn ich doch noch mal darauf stoßen sollte, werde ich den Link hier reinsetzen.

Zgitron)entorxte


Psychische Ursachen?

Übrigens habe ich inzwischen den deutlichen Eindruck, dass das Brennen bei mir persönlich durchaus psychische Ursachen haben könnte, denn zum einen hat mir mein Körper in dieser Hinsicht schon des öfteren Streiche gespielt (ihr würdet nicht glauben, was man sich alles einbilden kann!), da ich ein extrem ängstlicher Mensch bin, gerade vor Krankheiten, litt als Jugendliche teilweise sehr stark deswegen unter Waschzwang. Meine Ängste steigern sich regelmäßig bis hin zur Panik, habe dann richtig Selbstmordgedanken, diese sind seit dem verdammten Scheisskerl, mit dem die Probleme vor ca. 10 Monaten anfingen, sehr viel stärker und konsequenter als jemals zuvor, obwohl ich inzwischen einen sehr lieben und verständnisvollen Freund habe, der mich schon mehrmals davor bewahrt hat, eine Dummheit zu begehen. - Aber eigentlich wollte ich berichten, dass es mir einige Wochen lang schon besser ging, ich dann aber trotzdem noch mal zur Hautärztin gegangen bin, wie meine FÄ vorgeschlagen hatte, nur der Vollständigkeit halber, andere Meinung einholen und so. Die meinte dann was von chronischer Scheidenentzündung, Herpes, HPV und / oder unbekannten Viren, ihr glaubt nicht, wie ich nach Hause gewankt bin, ich stand total neben mir und hatte zwei Tage später den totalen Nervenzusammenbruch. Das Brennen fing wie auf Kommando wieder an, stärker als je zuvor. Mein Freund hat mich dann zu einem anderen Hautarzt geschleppt, der mich wieder etwas beruhigen konnte, und nach einigen Tagen wurde auch das Brennen wieder schwächer. Also, ich kenne meinen Körper am besten und vor allem meine Psyche, und die ist am Boden. Ausserdem hatte ich auf sexuellem Gebiet immer Probleme, mit meinem ersten Freund konnte ich überhaupt nicht schlafen, weil es zu weh tat. Und ich erinnere mich an zwei Situationen, als ich noch viel zu jung war, um mit irgend jemandem Sex zu haben, wo ich nachts aufgewacht bin, weil meine Scheide fürchterlich brannte. Allerdings war dieses unangenehme und verstörende Gefühl jeweils am Morgen danach wieder verschwunden. Wenn man aber im Prinzip Tag und Nacht an nichts anderes denkt als daran, was man sich da wohl eingefangen hat, zuviele Horrorgeschichten im Internet liest und eigentlich psychisch ununterbrochen auf dem Zahnfleisch geht, da frage ich mich auch langsam, ob das nicht logisch ist, daß die Probleme auf diese Weise nicht verschwinden. Wie seht ihr das? Mir haben mehrer Ärzte kategorisch gesagt: Das kann nicht psychisch sein, die Erklärung ist zu einfach. (Ist sie das wirklich??) Mein Hausarzt hat dagegen sofort gesagt, er könne sich das sehr gut vorstellen. Ich weiss überhaupt nicht mehr, wem ich was glauben soll.

mHon>steGrchxen20


habe eine fragen und zwar habe ich auch ab und an dieses brennen...benutzt du die pille?

wie hat der artz bei dir das mit den bakterien festgestellt?

ich wurde auch untersucht aber weder der fa noch das labor haben etwas gefunden alles super...von daher denke ich auch, dass es eine reine kopfsache ist

andere bekomme bauchweh, und wir eben scheidenschmerzen :-)

alles liebe

Mhichi.MK


@bumblebee

im moment ist die "entzündung" wieder zurück gegangen.. die risse sind weg (dank bepanthen). sehen tu ich sonst auch nix mehr.. is nit rot.. eher blass. und tut beim pullern auch nit mehr weh.

solang ich keinen sex habe, is das auch alles einigermaßen ok.

die pille nehm ich... valette. hatte sie mal für ein halbes jahr abgesetzt (als ich noch mit meinem freund zusammen war), aber da hab ich keine veränderung gemerkt. mit kondom hat es genauso gebrannt.. wenn nit noch mehr. habe extreme probleme mt unreiner haut bekommen dadurch und deshalb wieder angefangen.

CAh1ane]m


Psychisch

Nachdem ich ganz lange nicht mehr geschrieben war, muß ich doch mal wieder die Psyche verteidigen. Unsere Seele weiß sehr genau was wir brauchen und was nicht. Wir brauchen liebevollen zärtlichen Sex, mit viel Körperkontakt, viel einfach nur beieinander liegen und den anderen genießen. Gegen alles andere wehrt sich die Seele mit Schmerzen. So wie sie sich über den Körper immer da meldet, wo es ihr schlecht geht.

Wenn ihr mal ein wirklich gutes Buch über weibliche Sexualität lesen wollt, dann empfehle ich euch von Diana Richardson: Zeit für Weiblichkeit. Sie schreibt so wunderschön wie sehr wir uns von dem bestimmen lassen, wie andere Leute (meistens Männer) sagen, daß wir beim Sex fühlen sollen. Daß nur die Frau Sex wirklich genießt, die einen klitoralen Orgasmus hat. Daß die meisten Frauen eine tiefe Befriedigung beim penterieren empfinden können, wenn sie sich dem Mann auch innerlich hingeben können, hat uns dagegen keiner gesagt. Das Buch war für mich die Bestätigung meiner eigenen Erfahrungen - und ich hatte bis dahin immer gedacht, ich bin nicht normal, weil ich Sex ganz anders haben will.

Meine Schmerzen sind seit langem weg - dank Vaseline (oder Deumavan, nur war die mir auf Dauer zu teuer) und dank intensiver Arbeit mit meiner Seele. Sie hat es mir gedankt - und ich ihr auch.

A8ndre`a8x0


psychische Ursachen

Ihr habt ganz recht.. und ich bin froh, dass dieses Thema hier wieder auftaucht! Ich war nun seit mindestens 1 1/2 Jahren bei keinem Arzt mehr und das nach 8 Jahren Dauerbesuch und Dauermedikamente schlucken, cremen etc..

So was blödes! Hab jahrelang mit dieser Chemie meinen Körper geschwächt, war ständig krank.. Jeden Tag hatte ich ein neues Wehwechen.. Und was war meine Lösung: Arzt! Der soll mir helfen!

Ich bin so verdammt froh, vor 2 Jahren den Schritt gegangen zu sein mal bei mir selbst nachzuschauen.. Ich hab mich jahrelang auf Ärzte konzentriert, die mir helfen sollten und bin nur noch tiefer in das Loch gefallen, nach jeder Enttäuschung..

Jeder Mensch leidet aufgrund seiner Erziehung oder aufgrund dessen was er erlebt hat unter Ängsten, Sorgen, Zweifel.. Diese lassen uns verkrampft durch die Gegend laufen.. Achtet doch mal selbst drauf: Ihr seid bestimmt ALLE miteinander total verkrampft im Genitalbereich.. Konzentriert Euch mal drauf und macht Euch bewußt dass Ihr in dem Bereich anspannt, den Genitalbereich nach innen zieht.. Laßt die Anspannung los - übt den ganzen lieben langen Tag - beim Laufen, beim Sitzen, beim Arbeiten.. Das mag am Anfang vielleicht nicht sofort klappen.. Ihr werdet sehen, dass ihr schon nach ein paar Sekunden Entspannung automatisch wieder verkrampft, doch irgendwann löst ihr das Problem.., immer Stück für Stück entspannter..

Diese Verkrampfung führt zu einer schlechten Durchblutung, die Risse hervorruft. Eine weitere Theorie, die mir mal gesagt wurde und die ich für recht logisch halte ist, dass die Verkrampfung zu einer Art Muskelkater führt, welcher eine Übersäuerung mit Brenneffekt hervorruft..

Doch sei Euch gesagt, dass ihr auch nur verkrampft, wenn ihr seelische Probleme habt.. - wie gesagt vor allem Ängste, Sorgen, Zweifel, und damit meine ich nicht nur jene die sexuell bezogen sind.. Denen müßt ihr nachgehen - früher oder später..

Wahrscheinlich habt ihr ebenso auch Nackenverspannungen, die auch ein typisches Zeichen davon sind..

Doch ist diese Verkrampfung auch nur eine Ursache.. Mit seelischen Problemen schwächt ihr Euer Imunsystem, ihr werdet anfällig für alles mögliche.. Und wie Chanem sagt, unsere "Schwachzone" ist der Genitalbereich, andere kriegen Pickel, Hautausschlag, Magengeschwüre etc..

Ich kann Euch nur immer wieder ermutigen sich mit diesem Thema zu beschäftigen! Es ist meiner Meinung nach die einzigst sinnvolle langanhaltende und effektivste Heilungsmethode..

Ich kann Euch gleich sagen, Ihr werdet wahrscheinlich Euer ganzes Leben damit zu kämpfen haben, aber immer nur dann, wenn gerade irgendetwas in Eurem Leben nicht stimmt, wenn ihr Probleme mit bestimmten Menschen habt, ein unwohles Gefühl auf Arbeit, Druck, Stress etc.. Für mich sind die Schmerzen mittlerweile zu einem Zeichen geworden - der körperliche Ausdruck dafür, dass meine Seele leidet.. Oft sind die Schmerzen schon da und ich weiß noch nicht mal was jetzt schon wieder ist.. Doch dann dauert es nicht lange und ich SEHE das Problem.. Wenn ich es dann schaffe aus dem Weg zu räumen, bin ich plötzlich nach einigen Tagen wie von Zauberhand geheilt..

Befreit Euch! Versucht offener zu werden für Meinungen.. Haltet manchmal nicht stur an Eurem Denken fest, denn ich habe gemerkt, dass gerade bestimmte Denkmuster ein festfahren lassen, die nicht gut sind.. Es gibt immer tausend verschiedene Möglichkeiten die Dinge zu betrachten, warum wählt man sich dann immer oft die negative aus.. - Warum?

Ich empfehle Euch das Buch der "Pfad des friedvollen Kriegers" von Dan Millman. Es wird Euch vielleicht genauso zeigen wie mir, wie blöd man doch in bestimmten Situationen einfach ist, wobei doch alles so einfach vor einem liegt und wir es nur anders zu "Sehen" brauchen..

Deshalb: Für Euch mag es vielleicht noch unverständlich klingen, aber ich bin mittlerweile froh, diese Krankheit seit meiner Kindheit mit mir rumzuschleppen und wißt ihr warum? Ohne sie wäre ich wahrscheinlich nie soweit gekommen wie ich jetzt wär, denn diese Beschäftigung mit dem Thema hat mir ein vollkommen neues Lebensgefühl beschert - ich bin nicht mehr so ohne Selbstvertrauen, ich habe nicht mehr soviel Angst, ich habe gelernt zu verzeihen, mich in andere Menschen hineinzuversetzen und einfach meinen Horizont um viele dinge erweitert. Ohne dieses Wachstum würde ich mich immer noch mit allen möglichen Krankheiten rumschlagen, würde immer noch warten bis irgendein Arzt mir bei meinen "Krankheiten" hilft.. Doch so bin ich es los.. - ein für alle mal.. Keine Bauchschmerzen mehr, keine Kopfschmerzen, Nackenschmerzen etc.. Ich weiß jetzt dass ich ganz allein dafür verantwortlich bin wie es mir geht und ich weiß wenn es mir körperlich nicht gut geht, dann hab ich wieder ein Problem zu nah an mich herankommen lassen und worunter meine Seele leidet.. Davor bin ich nicht gefeit - nein, denn Verhaltensmuster haben mich jahrelang geprägt, doch ich weiß jetzt wie ich da wieder raus komme und mit jedem Mal geht es schneller und einfacher..

Ich drück Euch die Daumen! Ihr schafft das auch! Es ist so schön zu wissen, dass man für seinen Schmerz selbst verantwortlich ist. Man muss diesen Gedanken nur zu lassen und akzeptieren (nicht auf Ärzte, Erbkrankheit etc schieben) und man muss nach dem Grund suchen.

Liebe grüße

Andrea

b7umbvlejbeex21


@andrea

:)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

das ist genau das was ich mir auch denke denn manchmal verschwindet dieses Brennen schon wenn ich mir einfach nur sage "da ist nichts wovor ich Angst zu haben brauche!"

Vor allem erklärt das die Tatsache warum die FA's bei so vielen von uns die BEschwerden haben einfach nichts finden.

Unser Körper ist so Komplex, ebenso die Psyche. Wir müssen wieder lernen auf unsren Körper zu hören!

Ich fand deinen Beitrag sehr schön geschrieben und sehr ermutigend! @:)

Viele Grüße, *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH