» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

S*chmAausail83


Ach ja, zu den Büchern noch: "Der perfekte Liebhaber" und "Die perfekte Liebhaberin" kann ich sehr empfehlen. |-o

MUondes9nachxt


Guten Morgen

Guten Morge, so jetzt habe ich etwas mehr Zeit, mir tut Reiki ganz gut.... also in erster Linie, hat es mir psychisch schon mal sehr geholfen. Denn wenn man seit Jahren die selben Beschwerden hat und immer wieder enttäuscht wird, ist man nicht mehr positiv zu Dingen eingestellt, sondern eher negativ. Und das habe ich in den drei malen die ich jetzt da war, mir bewusst gemacht, das man nicht weiter schwarz sehen darf..., wenn man da nicht wirklich dran glaubt das es einem irgendwann mal besser wird, dann klappt das auch nicht. Vieles ist dir vielleicht gar nicht bewusst, was dich alles beeinflusst usw., dass hat aber alles mit dem Unterbewusstsein zutun... und die Dinge solltest du versuchen herauszubekommen! Das schonmal das erste... Wenn sie dich dann massoert oder die Hände auflegt, merkst du das sich was verändert, entweder wird dir ganz heiß oder kalt oder was auch immer, das kann ganz unterschiedlich sein, sie hat mir Sitzbäder aufgeschrieben die ich täglich machen soll und alles cremes usw weglassen sondern, nur naturjoghurt einführen, zum aufbau der normalen Scheidenflora, Pille oder Nuvaring absetzen. Und ich muss sagen, mir gehts schon besser, bin noch nicht beschwerdefrei, kann ich auch nicht erwarten nach 3 mal, wo ich die Beschwerden schon seit über 3 Jahren habe... aber mir gehts schon besser und das ist die HAuptsache...

Wenn du noch fragen hast oder so, bin gerne für dich und alle anderen da...

LG

SEchmau{sal83


Hallo Mondesnacht,

was sind das denn für Sitzbäder?

LG

B@arbparFa8H2


aber wie bitte verhütet ihr, wenn nicht mit pille, denn kondome, machen es bei mir alles noch schlimmer...

BXarbDarxa82


Ich muss mal eben erzählen, ich hab nen neuen Freund, nach 2 Jahren. Natürlich wünsch ich mir die blöden schmerzen auf der stelle weg, aber das geht ja leider nicht. Ansonsten hab ich übergroßes Glück, er sieht das alles total locker, ich konnte ihm gleich alles erzählen ohne mir blöd vorzukommen, er hat direkt gesagt er kauft ne wärmflasche, damit ich auch bei ihm eine hab, wenn ich wieder so verspanungen hab und findets auch nicht komisch, dass ich mich immer mit salben oder vitamin e eincreme. Mit GV versuchen lassen wir uns zeit, er meinte auch, ich müsste immer sofort sagen wenn was weh tun würde. Ich hoffe dass das irgendwann mal halbwegs problemlos klappt. Zum Glück hat er keinen so großen Penis, da müsste es etwas leichter sein, und ich hab gleich von vornerein weniger sorge davor...

einfach gut zu wissen, dass es männer gibt, die eine frau noch genauso toll finden, wenn sie erfahren, dass es solche probleme gibt, und sie wahrscheinlich nicht problemlos Gv haben werden.

cCame;ron


gibts ja gar nich...

ich dachte ich bin die einzige die so ein problem hat...und eigentlich hab ich auch an ne infektion gedacht, nachdem ich schon harnwegsentzündung hatte und ich den tipp von meiner frauenärztin bekommen hab vor dem sex ein glas wasser zu trinken und danach auch nochmal und dann aufs klo, damit das sperma gleich ausgespühlt wird...

das brennen ist bei mir nicht immer wenn wir sex haben und ich denke ab und zu es ist nur, wenn ich trocken bin, aber mein freund meint dann immer ich wäre gar nicht trocken...

wenn es überhaupt brennt, dann meistens beim ersten geschlechtsverkehr und der dann einige stunden später oder so damit hab ich absolut keine probleme mehr...wäre denn gleitgel mal ne möglichkeit? hat jemand damit erfahrung ???

MAondes~nachxt


Das Thema Verhütung ist nicht so das Thema, weil der Sex meist vor Schmerzen ja gar nicht klappt... Gleitgel kann die Schmerzen schon angenehmner machen, zumindest schadet es nicht...

Meine Sitzbäder die ich mache sind mit Schafgarbenkraut, sie tun sehr gut...

Bin am Mittwoch nochmal bei dem Spezialisten in Düsseldorf um mit ihm meine Sitaution zu besprechen, bin mal gespannt was da wieder rauskommt...

KRTri:nxa


Hallo Mondesnacht!

klär mich nochmal kurz auf: welche beschwerden hast du genau?kommt das Jucken von Infektionen? Oder hattest du schon probleme mit infektionen?

Wer macht denn dieses Reiki und muss man das selbst zahlen?

Liebe Grüße, KTrina

M1onde5snacht


Hi, nein es ist keine Infektion nachzuweisen, meine Beschwerden äußern sich mit Juckreiz, Brennen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und das so sehr, dass er eigentlich nicht möglich ist!

Da mir seit 3 Jahren kein Gynäkologe helfen konnte, versuche ich es seit 4 Wochen mit Reiki und das klappt bisher ganz gut....aber man muss es halt selber zahlen...

Wichtig ist das man optimistisch denkt, was nach sovielen Jahren natürlich schwierig ist...

CJeniVcienxta


Schmerzen

Superklasse dass es dieses Forum gibt. Wo soll ich anfangen....vor ca 3 Jahren hat alles angefangen...mit einer Pilzinfektion nach der anderen....lasst euch bloss nicht von Ärzten abwimmeln. In den ganzen 3 Jahren war ich bei über 10 Ärzten... ein richtig guter Arzt, der hört einem zu, der nimmt sich Zeit...zu dem kann man gehen egal wie oft und wenn es alle 2 Wochen oder wöchentlich ist. Nach über einem halben Jahr ständiger Antibiotikaeinnahme und fast wöchentlicher Pilzinfektionen wurde bei mir eine Doppelung der Scheidewand festgestellt...so ein kleiner Gang rüber zum Darm....ich wurde operiert. Ob das der Grund war, also dass sich dort ständig Bakterien angesammelt haben...ich weiss echt nicht. Hatte damals einen ziemlich untreuen Freund. Auch jetzt habe ich immernoch regelmäßig Probleme mit Pilzinfektionen. Wichtig ist, dass, wenn sie wiederkehren, auch der Partner mitbehandelt werden sollte. Natürlich ist der Besuch beim Arzt nicht besonders angenehm, jedoch meine ich, dass ein Mann sowas ruhig auch einmal über sich ergehen lassen kann, wenn es zur Abklärung dient. Ich habe vorallem auch darauf geachtet, nicht viel Süsses zu essen, da Zucker der Nährstoff für Pilze sind. Wenig Alkohol trinken, wenig Fertignahrung zu sich nehmen. Wenn der Körper geschwächt ist tritt so etwas ja auch häufig auf. Ich für mich musste feststellen,dass auftretende Krankheiten oft auch etwas mit der Psyche zu tun haben. Stress, wenig Schlaf, ungesunde Ernährung....wie oft habe ich mir schon die Frage gestellt, warum ich? Ich habe mich total unweiblich und schmutzig gefühlt...aber wenn man sich einmal umhört, dann wird man feststellen dass so viele Frauen davon betroffen sind, und nicht nur 2-3 Mal im Jahr. Wenn der Partner einem liebt und einigermaßen was im Kopf hat, wird er sich damit auseinandersetzen und Verständnis dafür haben. Eine Pilzinfektion ist keine Geschlechtskrankeheit. Der eine ist für dies, der andere für das anfälliger, Frauen- schon allein vom Körperbau her sowieso. Ich habe mich auch Spritzen lassen, gegen Pilzinfektionen. Ich muss sagen dass es es mir schon geholfen hat. Hatte dann über ein Jahr lang keine Probleme mehr. Helfen kann auch wirklich die richtige Unterwäsche. Zu enge Strings schneiden in die Haut ein, reiben an der Haut und bieten somit eine größere Angriffsfläche. Am Besten sind und bleiben wirklich Baumwollunterhosen. Man muss sich ja da echt nicht die XXl Unterhosen von anno ..... vorstellen. Über längere Zeit bin ich dann zu einem älteren Professor in eine Uniklinik gegangen. Da hatte man immer Zeit ( ich ging einfach in die Ambulanz und musste dann warten). Der hat mir DEUMAVAN ( DEUMOVAN!?) verschrieben, eine simple Fettcreme mit Lavendelgeruch. Extra angefertigt für den Intimbereich. Nach jedem Waschen, duschen benutze ich diese und muss sagen dass es wirklich ein Glückgriff war. Wie oft war ich schon in der Klinik, da es gejuckt hat und ich aufgrund der Erfahrung sicher war ich hätte wieder was. Mindestens 3 Mal hat er geschaut und ich hatte nichts. Immerwieder sagte er ich müsse die Creme nehmen, da die Haut sehr empfindlich und trocken sei von dem vielen anderen Zeug. Und er hatte Recht, es wurde besser. Dies braucht aber oft Zeit. Man muss sich vorstellen wie lange es schon dauert wenn man eine Schnitwunde oder Verbrennung an der Haut hat. Leider habe ich seit der Op nun aber auch heftige Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Gleitgel hilft zwar...jedoch verspüre ich einen heftigen Druck Im Unterleib, ein Stechen dass sich verbreitet. Ständig habe ich das Gefühl ich müsste Wasser lassen und auch der Darm macht sich bemerkbar. Hinterher brennt alles und ist angeschwollen. Meinem derzeitigen Arzt erzählte ich davon. Ob es von der Op kommt, keine Ahnung. Man kann anscheinend auch auf das Ejakulat(!?) seines Partners, also auf Stoffe darin allergisch sein. Wir Frauen haben es echt nicht einfach :-(

Cqhanxem


was das Symptom spricht

jedoch verspüre ich einen heftigen Druck Im Unterleib, ein Stechen dass sich verbreitet. Ständig habe ich das Gefühl ich müsste Wasser lassen und auch der Darm macht sich bemerkbar. Hinterher brennt alles und ist angeschwollen. Meinem derzeitigen Arzt erzählte ich davon. Ob es von der Op kommt, keine Ahnung. Man kann anscheinend auch auf das Ejakulat(!?) seines Partners, also auf Stoffe darin allergisch sein.

...

schau doch einfach mal was das Symptom zu dir sagt: ich habe einen solchen Druck im Unterleib, ich möchte Wasser lassen, auch der Darm will etwas sagen. Alles brennt, alles ist geschwollen. Ich bin allergisch auf meinen Partner.

Das ist doch alles so deutlich. Es ist was da, was brennt, was dir Druck macht, was rauswill. Es tut weh und es nimmt immer mehr Raum ein, schwillt an. Kann es sein daß du allergisch auf deine (n) Partner bist? Dein erster Freund sagst du, war ziemlich untreu? Wie steht es mit deinem jetztigen und denen davor?

Ic habs schon oft erzählt, Familienstellen ist eine tolle Mehtode um rauszufinden, was genau einem die Krankheit sagen will, schaut doch einfach mal im Internet nach. Oder besorgt euch das Buch von Dr. Ilse Kutschera "Was ist nur los mit mir?". Es gibt soviele Ärzte die das mittlerweile auch machen, einfach weil es so schnell und wirksam auf den Grund kommt. Ich habs erst neulich wieder erlebt und ich kann es nur eindringlich empfehlen.

Zu Deumavan: regelmäßig cremen finde ich auch wichtig, das Jucken und Brennen läßt mit der Zeit nach und hört irgendwann ganz auf. Aber dann nicht aufhören nach dem Waschen zu cremen!

Tpor tenb5eixsser


Ich habe jetzt mitlerweile festgestellt, wenn ich mit meinem Mann Stress habe bekomme ich das BRENNEN.

Ich bekomme es auch wenn er mich "eineng" ,mich laufend fragt wo bist du denn ..haste das schon gemacht und das und das.....

Er kümmert sich um "nichts" ! manchmal bin ich davon nur noch angenervt.

Ausserdem gab es in den letzten 17 Jahren mit ihm viele Enttäuschungen (sein Verhalten)

Wenn er nicht da ist, gehts mir besser (komisch)

Ich würde auch gerne diese Familienaufstellung machen , an wem muß ich mich denn wenden ???

LG torti @:)

aqnnal1inxe


Hallo!

Ich habe jetzt net euren ganzen Thread durchlesen können, ist ja n bissi viel. Hoffe, ich darf mich mal schnell einmischen ;-)

Ich quäle mich auch schon seit 2 Jahren mit Schmerzen, brennen, jucken und stechen rum. Bei mir ist ebenfalls keine Infektion (mehr) zu erkennen!

Ich habe einen interessanten Beitrag gefunden zum Stichwort "Vulvodynie". Habt ihr das schon mal gehört? Wenn ihr das bei google eingebt, kommen ganz viele Beiträge, ansonsten, um mal schnell rein zu lesen:

[[http://www.scheidenpilz.com/special/scheidenpilz/cda/page/frame/0,2822,29-16808,00.html]]

Liebe Grüsse von einer Leidensgenossin *:)

V.inaRchexn


Hallo,

ich bin auf diesen Thread gestossen, weil ich im Internet geforscht habe, woher meine Probleme einer wunden Scheide kommen könnte. Merkwürdig ist bei mir, dass es nach dem Sex immer mal wieder auftritt, aber mein Partner dann auch die Probleme für ein paar Tage bekommt. Das ist bei meinem jetzigen und Expartner so gewesen. Demzufolge bin ich wohl die Ursache.

Alle paar Monate ist meine Scheide nach dem Sex für ein paar Tage wund und juckt. Beim Partner schwillt die Vorhaut an und ist auch wund.

Nach ca 3-6 Tagen verschwindet das ganze bei beiden wieder, und der Sex ist wieder ganz normal.

Da ich auch an Schuppenflechte leide, dachte ich dass könnte daher rühren, aber wieso sind dann auch die Partner betroffen?

Ich fülle auch mal den Fragebogen aus, und würde mich freuen, wenn jemand mit ähnlichen Problemen Rat weiß.

1. Alter

28

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

leichtes Übergewicht

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

Mehrere Jahre

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

Mehrere Stellen der Scheide - Scheidenöffnung, Schamlippen etc.

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

Leichte Rötung, kleine Risse

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

Alle paar Monate, klingt nach paar Tagen ab, wird durch Sex ausgelöst, dauerhaft empfindlich

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

Schuppenflechte

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

nein

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

nein

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

Unter Stress häufig aufgeblähten Magen

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

nein

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

ja

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

War wegen der Beschwerden noch nicht beim Arzt

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

Häufig Gelenkbeschwerden, evtl rheumatisch

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

nein

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

nein, da es zum Glück nicht sooo häufig ist

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

ja

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

häufig Kopfschmerzen

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

ich trinke sehr wenig

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

keine Ahnung

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

nein

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

nein

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

gelegentlich

25. Brennt es auch beim Urinieren?

gelegentlich

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

Tampons

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

manchmal

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

Seife

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

Beides

aqnnalmine


Hallo Vina!

Also, als aller Erstes mal:

Du hast dieses Problem seit Jahren und weisst, das deine Partner es dann auch immer hatten und warst noch nie beim Arzt ???

Ehrlich gesagt finde ich es ein bissel verantwortungslos, es könnte ja auch eine Geschlechtskrankheit sein... Aber das ist ja deine Sache und die deines Partners...

Ich würde dir trotzdem raten, ganz schnell zum Arzt zu gehen, damit ist net zu spassen und ein Patentrezept wird dir vermutlich hier keiner geben können.

Den Fragenkatalog hatte ich gar net gesehen, ich fülle ihn aber auch mal einfach aus.

1. Alter

24

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

leichtes Übergewicht

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

ca. 2 Jahre

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

hauptsächlich Scheidenöffnung, Schamlippen etc.

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

Manchmal Rötung und Schwellung

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

Beschwerden sind permanent, wird schlimmer nach Reizung (Sex, verrutschte Unterwäsche, viel laufen...)

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

Teilweise trockene Haut, Gräser- und Lebensmittelallergien

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

nein

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

früher ja, hat sich gebessert

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

Schon von klein auf Magenschleimhautentzündungen, bei zuviel Kaffe und Süss Magenschmerzen

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

nein

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

ja

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

Manchmal schwere Beine.

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

-Anfangs (Pilz-) Infektionen, späterer Ausschluss

-drei verschiedene FÄ

-7 versch. Medikamente, Salben, Zäpfchen, Orale Tabletten, Gynatren-Impfung, Selbstmedikation

-Urinuntersuchung wegen verdacht auf Balsen- oder Nierenentzündung

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

Magen-Darm-Probleme, Kopfschmerzen, Migräne, Gelenkprobleme, ständig HNO-Probleme

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

Verschieden- Phasenweise, kommt auf die Situation an.

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

Eine Zeit lang gar kein Sex, Angst vor Berührung, mittlerweile versuche ich die Schmerzen zu ignorieren.

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

ja

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

Stress, auch psychisch, oberes trifft alles zu inkl. Hautprobleme

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

Nein

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

Soweit ich weiss ja.

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

Teilweise, war früher vermehrt. Jetzt nur noch ab und zu.

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

nein

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

manchmal

25. Brennt es auch beim Urinieren?

ja, leicht.

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

Nein

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

manchmal

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

Waschen nur einmal am Tag (Befehl vom FA) mit spez. Lotion aus der Apotheke, baden darf ich net und trau ich mich auch net mehr.

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

Beides

So, hoffe ich hab nix vergessen und es war ok, das ich mich hier so "eingeschlichen" hab ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH