» »

Alle mit Schmerzen in Scheide angesprochen

tCigerxin


hallo zusammen

ich habe hier alle beiträge mal wieder überflogen und glaube, man kann echt sagen, dass einige von uns was ganz anderes haben als andere. einfach mit ähnlichen symptomen. zum beispiel haben einige die schmerzen eher aussen, andere innen, einige schon beim sitzen, andere nur beim sex, einige mit pilz andere ohne.....aber was wir wohl alle gemeinsam habe, ist dass unsere ärzte keinen schimmer haben, was es sein könnte.. >:(

ich habe die schmerzen IN der scheide, d.h. ich spüre sie auch nur beim sex, was ihn allerdings verunmöglicht.. :-( :-(

habe jetzt eine fast 3wöchige sexpause hinter mir und hatte mal wieder sehr viel hoffnung, da ich meine schmerzen ja ohne sex nicht spüre (dafür aber den pilz und immer wieder ein brennen wegen drohender Blasenentzündung), aber die entzündung ist noch stärker als vor der sexpause.....nimmt einem echt jede hoffnung. werde jetzt mal die majorana-salbe ausprobieren, die mir mein HP verschrieben hat. werde euch dann bescheid geben!

LG

VQaumxi44


@tigerin

Die drohende Blasenentzündung kann man nach Aussagen anderer Leidensgenossinnen durch Methionin. Das erhöht die Säure im Urin und das mögen die Bakterien offensichtlich nicht. Auch Canberry Kapseln sollen hilfreich sein. Das Methionin soll angeblich keine negativen sonstigen Effekte haben.

Darf ich noch eine Frage zu den Schmerzen stellen: entstehen die nur beim GV oder auch beim Petting, Tamponeinführen, ...?

t}itgerxin


@vaumi

danke, die BE hab ich ganz gut im griff dank HP-mitteln. Cranberry-tabletten nehme ich auch.

zu deiner frage:

tampons benutze ich nicht mehr, um die schleimhaut nicht noch mehr zu belasten. bisher tat das einführen zwar nicht so weh, aber gestern musste ich die majorana salbe mit so einer pimpette einführen (so dick wie ein stift..) und schon das tat sehr weh.

fingern hab ich generell nicht mehr so gerne, da ich immer angst habe, dass er zu weit eindringt. ich bin auch sehrsehr trocken.

wieso kennst du als mann dich eigentlich so aus?

LG

V5auemi4/4


@tigerin

Ich bin 44 Jahre alt und hatte schon ein paar, wenn auch wenige, Partnerschaften.

Dabei gab es immer mal wieder irgendwelche Probleme: Regel zu früh, Zwischenblutungen, Schmerzen beim GV, Pilzinfektion, Blaseninfektion, Unlust, Regel blieb aus, unerwünschte Schwangerschaft, Abtreibung, gewollte Schwangerschaft, Geburt, ...

Und dabei lernt man recht viel.

Ich fühle mich mitverantwortlich und will mich auch kümmern. Das macht man ja sonst auch, bei Erkältung, Magendarmgrippe, anderen Beschwerden oder Erkrankungen.

Nochmal zum Thema Schmerzen: das kam immer mal wieder in den Beziehungen vor. Manchmal leicht erklärbar wie bei Blasenentzündung oder Pilzen. Manchmal auch nicht, wie bei meiner jetzigen Partnerin, mit der ich aber auch schon über 10 Jahre und immer noch glücklich zusammen bin. Sie hat Krämpfe zu einer bestimmten Zeit des Zyklus nach dem GV. Die sind brutal und es tut mir ziemlich weh, wenn sie diese bekommt.

Und da ich nicht will, dass meine Partnerin sozusagen durch mich Schmerzen hat, habe ich mich damit auseinandergesetzt, was man tun kann. Und viel probiert und gelesen und bin mit beim FA gewesen und habe mir Gedanken gemacht.

Insbesondere die Suche nach den Ursachen dieser Krämpfe hat mir viele neue Erkenntnisse gebracht, u.a. bin ich Mitglied in einer Vulvodynia Selbsthilfegruppe - weil ich mal dachte, die Schmerzsymptome meiner Partnerin könnten auch Vulvodynia sein. Denn die Ärzte können einen schon frustrieren, wenn es um Schmerzen geht. Da sind sie schnell dabei mit: Einbildung, Psycho-Scheiß und so.

Übrigens: habt ihr mal Gleitmittel ausprobiert? Wieso hast du Angst, dass er zu tief eindringt? Tut es denn nur weh, wenn er zu tief eindringt?

Bist du recht eng gebaut? Hast du das Gefühl, dass deine Vagina sich verkrampft (ungewollt, sozusagen reflexartig), wenn etwas eingeführt wird?

Es gibt ein Forum zum Thema Vaginismus. [[http://www.vaginismus-info.de]] Dort wird über Hilfsmittel gesprochen, die in einigen Fällen sehr gut geholfen haben.

Grundsätzlich zum Thema Schmerz gibt es unter [[http://www.gyn.de]] unter Sexualität eine Rubrik, vielleicht findest du da etwas oder aber auch in der Selbsthilfegruppe, die ich oben ansprach. Die ist in Yahoo unter [[http://www.yahoo.de]] unter Groups. Suche nach Vulvodynia.

Das hatte ich hier schon mal gepostet, aber bei den über 100 Einträgen kann das "untergehen".

A;ndGrea8x0


Hallo Tigerin,... ich habe noch eine mögliche Diagnose für Dich... Die ist mir gerade bewusst geworden, als Du gesagt hast, der Schmerz ist eher innerhalb der Scheide... Und zwar: Hast Du Dich schon mal auf Endometriose untersuchen lassen? Über mehrere Ecken weiß ich von einer Freundin dass die Mutter einer anderen Freundin die gleichen Symptome hatte wie ich... Genaueres weiß ich nicht, da ich nie mit ihr geredet habe... Jedenfalls hat sie nach längerem Hin und Her endlich mal einen Arzt gefunden der die Diagnose Endometriose gestellt hat... Die Schleimhaut ist dabei sehr bläulich bis schwarz... Wird bei Dir wohl nicht gut zu sehen sein, weil es ja innerlich ist... Hast Du manchmal sogar Blutungen ausser der Reihe? Endometriose spielt sich hauptsächlich im Bauchraum ab und Eierstöcke sind auch oft betroffen... Dass die Scheidenwände befallen sind ist selten aber kommt immer öfters vor... Habe diese Geschichte schon wieder völlig verdrängt, da mir 2 Ärzte durch einfaches Ansehen gesagt haben, es wäre keine Endometriose... Aber das kann ja bei Dir anders sein...

Erkundige Dich mal, vielleicht ist das ja ein Ansatzpunkt für Dich!

Liebe Grüße

Andrea

SDabin8x5


1. Alter

18

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

würde sagen normal - 1,71 und 64kg

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

Tampons konnte ich nie einführen, da ich ein zu enges Jungfernhäutchen hatte und dieses erst im Februar 2003 entfernt wurde. Danach hatte ich auch zum ersten Mal sexuellen Kontakt und da merkte ich das dies brannte. Also seit fast einem Jahr

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

eindeutig am Scheideneingang

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

Ja eine Rötung tritt immer wieder auf

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

Nur wenn sie durch Reizungen ausgelöst werden. Sex, Tampon,...also wenn etwas eingeführt wird.

Und auf Toilette aber nur wenn ich nach dem Sex gehe

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

nein

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

nein

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

in letzter Zeit schon. Hatte innerhalb von 3 Monaten: Angina, Grippe und die verschiedensten Erkältungen

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

nein

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

nein

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

naja, hab meistens kalte Füße

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

War immer nur beim Frauenarzt

- hat eventuelle Vernarbungen von der Operation ausgeschlossen

- keine Pilzinfektion

- Ortho-Gynest Salbe bekommen - nichts genützt

- danach Multi-Gyn Gel (so eine Art natürliche Befeuchtung, kann aber auch für Intimpflege verwendet werden) - hat auch nicht wirklich geholfen

- meinte auch noch, dass ich eventuell eine trockene Scheide habe (zu wenig Milchsäurebakterien)...glaube sogar das stimmt. Habe selbst schon öfter beobachtet, dass sie meistens viel zu trocken ist. Aber wenn ich dieses Gel verwende während oder nach dem GV brennt das noch mehr(obwohl dies angeblich keine NEbenwirkungen hat)

- Joghurt hab ich auch schon mal probiert

- FA meinte schlussendlich: psychischer Auslöser...

- Werde demnächst einen anderen FA probieren

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

nein

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

weine in letzter Zeit ziemlich schnell und oft...und bin auch derzeit oft überfordert

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

Ja wirken sich schon aus...Würde am liebsten so oft wie möglich und mein Freund auch, aber diese SChmerzen sind wahnsinnig belastend und störend.

Ich verbinde zwar Sex mit Schmerz, trotzdem will ich nicht darauf verzichten. Das muss doch irgendwie besser werden!!

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

nein

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

ja hab derzeit in der Schule und mit meinen Freundinnen viel Stress. Wirkt sich so aus, dass ich oft depressiv bin, weine und auch Kopfweh habe

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

Essen tu ich genug, aber trinken tu ich glaub ich zu wenig

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

meine Schwester hat auch immer ein Brennen, aber bei ihr ist das nicht so arg

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

nein

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

Schwitze nur wenn ich Sport mache oder nervös bin

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

nein, nur bei hartem Stuhlgang

25. Brennt es auch beim Urinieren?

nein, nur nach dem Sex (also wenn die Scheide gerötet ist)

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

Seit März03 Tampons(aber kann sie nur einführen mit dem Multi-Gyn-Gel, da ich es sonst vor lauter trockenheit nicht reinkriege)

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

Ja, so weit ich das beurteilen kann

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

Dusche mich täglich mit normalem Duschgel unten lasse ich aber nur Wasser ran.

Baden tu ich nicht so oft aber wenn, dann mit Schaum.

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

Synthetik und Baumwolle

frage 30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon?

Pille seit April 03: Meliane

frage 31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"?

Ja, im Februar wurde mir das Jungfernhäutchen operativ entfernt(viel zu eng und fest)

32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?

Kann ich nicht sagen. Hab es ja noch nicht so lange wie andere. Glaube aber, dass ich eine zu trockene SCheide habe und dies die Reibung und somit das Brennen auslöst.

33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?

Kann ich nicht sagen. Ich hab zwar damals schon Tampons probiert, aber das hat nicht funktioniert eben wegen dem zu engen Jungfernhäutchen

Hallo!

Da ich schon seit langem immer wieder im Internet suche und forsche welche Ursachen dieses Brennen haben könnte und mir mein FA bis jetzt auch noch nicht weiterhelfen konnte, bin ich vor einigen Tagen auf eure Seite vewiesen worden.

Finde den Einsatz von Andrea echt SPITZE und BEWUNDERNSWERT!! Bin so froh, dass ich nicht alleine mit dem Problem bin!!

Hoffe ich finde hier das Richtige womit ich meine Scherzen wegkriege

Ganz liebe Grüße

t[ige6rin


@ vaumi

das finde ich echt toll, dass du dich so sehr kümmerst, wenn deine freundin oder deine ex-freundinnen probleme haben. das ist leider nicht bei jedem mann so, viele fühlen sich auch schnell überfordert, wenn es um "frauenprobleme" geht...

diese ganzen links kenne ich schon, bin schliesslich eine aufmerksame forum-leserin :-D

das mit dem tief eindringen meinte ich aufs fingern bezogen, weil die schmerzen ja gleich hinterm scheideneingang sind. aber ich mochte fingern sowieso noch nie so sehr. mein arzt meinte, weiter hinten könne man schmerzen auch nicht so stark spüren, weil da viel weniger nerven sind. zu eng gebaut bin ich nicht (laut arzt), hatte auch vorher noch nie probleme mit einem mann. gleitmittel ist natürlich auch immer dabei, ohne dem geht es gar nicht.

mittlerweile verkrampfe ich mich sicher, da ich angst vor den schmerzen habe, allerdings kommen die schmerzen nicht DADURCH, sondern daher, dass meine schleimhaut entzündet und geschwollen ist.

bin ja jetzt beim arzt für ganzheitliche medizin und hoffe mal auf die wirkung der hp-medikamente. mein freund und ich werden auf jeden fall weiterhin regelmässig probieren.....

@andrea

ne, Endometriose wirds wohl nicht sein. war ja auch sehr oft beim fa und der hat da nix gesehen. hat auch innerlich abgetastet und die eierstöcke kontrolliert. er hat sogar einen ultraschall gemacht.

er meinte einfach, dass die schleimhaut geschwollen und entzündet sei, und ich denke mal das kommt von den ganzen chemischen pilzmitteln, die ich mir wirklich in unmengen reingezogen habe (natürlich auch auf anraten des fa's hin.. :-( )

es ist auch nicht sooo tief inder scheide, eher so auf den ersten 5 cm. aber gerade so weit innen, dass ich beim abwischen oder sitzen nichts spüre.

LG

L]azyF Dog


Hallo!

Ich habe hier in dem Thread schon länger nichts mehr geschrieben weil es nichts neues gab, aber immer mal wieder reingelesen. Ich habe die Beschwerden ja nun seit ca. 3 Jahren eigentlich permanent, mal mehr mal weniger, durch Reizung wird es schlimmer. War seitdem insgesamt bei 3 verschiedenen Frauenärzten, denen allesamt außer allen möglichen Pilz- und Bakterienmitteln einschließlich Antibiotika nichts eingefallen ist. Nun war ich heute mal wieder bei einer neuen Ärztin (man soll ja nie aufgeben) und kaum zu glauben aber wahr: Es war das 1. Mal, daß ich das Gefühl hatte, es hört mir jemand WIRKLICH zu! Ich habe ihr erzählt, daß ich schon unzählige Antibiotikabehandlungen hinter mir habe und so ziemlich alles an Cremes und Zäpfchen hatte und hinterher war es meistens schlimmer als vorher. Sie hat mich dann untersucht und sofort festgestellt: Die Entzündung ist nur außen am Scheideneingang, an den Schamlippen, in der Scheide ist nichts. Ja sicher, das sage ich seit 3 Jahren allen Ärzten, aber es hat noch nie jemand interessiert! Ihrer Meinung nach habe ich auch weder Pilze noch Bakterien (natürlich nicht, es hat ja auch noch nie ein Mittel dagegen IRGENDWAS gebracht), sondern diese REizung muß woanders herkommen. Und sie möchte auch der Ursache auf den Grund gehen. ENDLICH! Die erste Ärztin seit 3 Jahren, die mir nicht sofort nach Beschreibung meiner Beschwerden irgendein Pilz- oder Bakterienmittel aufschreibt und mich wieder wegschickt! Haben bisher alle anderen so gemacht. Kam ich dann wieder und sagte, daß es trotzdem nicht besser ist wurde nochmal irgendwas verschrieben und fertig. Wenn ich Beschwerden habe, dann kann es nur an Bakterien oder Pilzen liegen laut den Ärzten ... auch wenn ich sämtliche Mittel bereits ohne Erfolg versucht habe, verschreiben sie grad wieder das gleiche! Das soll mal einer kapieren. Sie hat mir jetzt erstmal die Salbe Linoladiol verschrieben und ich soll versuchen, ob es damit besser wird. Hat die von euch schonmal jemand gehabt und hat sie was gebracht? Und ich soll mich nur noch mit Wasser waschen, nur Baumwollunterwäsche tragen (mach ich sowieso) und die Unterwäsche doppelt ausspülen in der Waschmaschine und natürlich ohne Weichspüler. Mal sehen ob es was bringt. Ich bin jedenfalls erstmal froh, daß ich endlich eine Ärztin gefunden habe, die der Sache mal wirklich auf den Grund gehen will und mich nicht mit irgendwelchen Rezepten abspeist. Es ist eine ganz junge Ärztin, die grade erst die Praxis übernommen hat. Vielleicht sind junge Ärzte noch nicht so verbohrt wie ältere, die bloß auf die ewig gleichen Mittel setzen und kein bißchen flexibel mehr sind!

Ach ja, ich bin übrigens in der 17. Woche schwanger und das Baby ist völlig normal und zeitgerecht entwickelt und ich habe überhaupt keine Probleme oder Beschwerden. Bis auf die natürlich, die ihr alle habt, aber eben keine wegen der Schwangerschaft. Ist vielleicht für die Mädels hier die sich irgendwann mal Kinder wünschen eine gute Nachricht, daß man trotz dieser blöden Krankheit ganz normal schwanger werden und das Kind austragen kann. Ist schon meine 2. Schwangerschaft während ich diese Beschwerden habe und auch die erste ist völlig problemlos verlaufen.

Liebe Grüße

Dna=niex25


@Sabi

Also, daß das Multi Gyn Geld brennt , ist völlig normal. und zwar ist das so, daß das Gel den ph-Wert in der Scheide verringert bzw. neidrig hält. Und wenn Du einen zu hohen ph-Wert hast (vor/nach der Periode, bei Infektionen, besonders nach dem Sex (Sperma erhöht den ph-Wert, deshalb bekommen viele Frauen auch nach dem Sex schneller Infektionen, da hoher ph-Wert=erhöhte Anfälligkeit) und dann das Geld drauf machst , kann es brennen, weil sich ja dann der ph-Wert verschiebt. Das ist aber angeblich nicht schlimm und hört nach eiiger Zeit auf (eben dann, wenn der ph-Wert wieder ok ist). Das kann ein paar Tage dauern. Wenn Du das mal prüfen willst, kauf Dir in der Apotheke mal so ph Teststäbchen und teste mal die Scheidenflüssigkeit, besonders nach dem Sex. ich hab das mal gemacht und hatte nach dem Sex (ohne Kondom natürlich) einen Wert von ca. 9! Normalerweise sollte da 3,5 bis 4 sein!

Also porbier das ruhig weiter, mir hat es leider nicht geholfen, aber Dir hilft es vielleicht! ;-)

Liebe Grüße

Danie :-)

D)anixe25


Ups...

...natürlich meinte ich nicht Multi Gyn Geld sondern Gel... Scheiße, wenn man so schnell tippen will... :-o

stteffiZ0047_x5


habe was gefunden!

Hallo

Es handelt sich nur um homöopatische mittel:

Gibts in der Apotheke!

Verwenden sie die C30 Potenz. Einnahme 4 mal täglich über eine woche!

Schmerzen beim Sex:

1. eine Schwellung der Schamlippen wird durch kaltes wasser gelindert. Die Scheide wird als eng empfunden. Wundheit und empfindlichkeit im gesamten Unterleib und im Becken. Dann nehmen sie: Apis mellifica

2.Die Scheide wird als heiß und trocken empfunden. Gefühl, als ob der Inhalt des Unterleibs gleichsam herausfällt. Es kommt zu Kreuzschmerzen. Dann nehmen sie: Belladonna

3. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr mit brennender Scheide und Wund sein. Gefühl der Lustlosigkeit und Aphatie. Dann nehmen sie: Berberis aquifolium

4. Nach dem Geschlechtsverkehr kommt es zu Blutungen. Brennen und Wundsein der Scheide. Gefühl der Wundheit der Beckenorgane: juckende, brennende und geschwollene Scheide. Dann nehmen sie:Kreosotum

5. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr durch trockene und schmerzempfindliche Scheide. Dann nehmen sie:

Lycopodium

6. Die Geschlechtsorgane sind äuserst empfindlich, Gefühl von innerlichem und äußerlichem kribbeln. Es treten Schmerzen und Krämpfe der Scheide auf. Starkes sexuelles verlangen. Dann nehmen sie: Platinum

7. Schmerzen der Scheide beim Geschlechtsverkehr. Es handelt sich um einen prolaps (vorfall) oder aber wird zumindest als solchen empfunden. Dann nehmen sie: Sepia

Viele Frauen mit diesen Beschweren weisen keine offensichtliche körperlichen Mißbildungen auf. Furcht vor einer Schwangerschaft ist häufig der Hauptgrund, obwohl auch andere Ängste und schlechtes Allgemeinbefiden in frage kommen. Zu der physischen Ursachen zählen ein intaktes oder zartes jungfernhäutchen, ein enger vaginalkanal, scheidenausfluß, fissuren der scheide, empfindliche eierszöcke, tumoren und unterleibsentzündungen. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr treten oft nach der geburt eines kindes vor allem nach einem dammriss auf. In allen genannten Fällen sollte ärztliche beratung und abklärung erfolgen.

Falls sie fragen haben bitte eine privatmail schicken...

Lesen sie die Symptome durch, und finden sie heraus, die am ehesten den Ihren entsprechen, um so die passendeste Arznei auswählen zu können.

Vor der Einnahme der Arznei sollte die letzte Mahlzeit mindestens eine halbe Stunde zurückliegen. Auch sollte der Mundraum frei von anderen Geschmacksstoffen (z.B. Kaugummi.ect...) sein.Lassen sie das Mittel langsam im Mund zergehen.

Tritt eine Besserung ein, dann nehmen sie die Arznei weniger häufig ein und setzen diese bei Beschwerdefreiheit ganz ab. Bei erneutem Auftreten der Symptome sollten sie die empfohlene Arznei wieder einnehmen.

VVau mi44


@tigerin

Vielen Dank für die Blumen.

Ich wünsche dir, dass die Entzündung und die Schwellungen bald Vergangenheit sind und du wieder ein Sexualleben haben kannst, wie es offensichtlich früher mal war.

Alles Gute!

tCigeFrKi?n


hyalofemme

benutzt ihr das auch als gleitmittel?

fxunnyx01


1. Alter

25

2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)

167 cm, 57 kg

3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?

Seit ca. drei Jahren. Davor schon ca. zwei Jahre massive Scheidenpilze. Seit der Pubertät oft Ausfluss, Pilze etc.

4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?

Vor allem am hinteren Scheideneingang brennen und Rötung. Beim Sex Stechen in der Scheide. Gesamte Vaginalbereich oft entzündet.

5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?

Mal mehr mal weniger gerötet.

6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...

Unterschiedlich. Mal permanent, mal ganz weg. Durch enge Kleidung wirds meist schlimmer. Auch wenn ich mal längere Zeit nicht zum Pinkeln kommen :-) Nach und während der Regel meist schlimmer.

7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..

nein

8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?

wenig schmerzempfindlich, aber schnell blaue Flecken

9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?

Abgesehen von Unterleibsbeschwerden aller Art bin ich extrem gesund und quasi nie krank oder auch nur erkältet.

10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?

nein

11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?

nein

12. Seid Ihr kälteempfindlich?

nein

13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?

nein

14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.

Seit fünf Jahren fast ununterbrochen Pilzinfektionen, selten Bakterieninfektionen. Mindestens einmal jährlich Blasenentzündungen. Sämtliche Pilzmittel (oral und vaginal) in rauhen Mengen ausprobiert, Gynatrenimpfung, Pille wechseln, Pille absetzen, Diabetessuchtests. In letzter Zeit hatte ich Beschwerden und angelegte Pilzkulturen ergaben, dass ich keine Scheidenpilze habe.

15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?

Endogene Depressionen (aber in den letzten fünf Jahren nicht akut)

16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?

weinerlich, überfordert, labil, depressiv (ohje, hört sich schlimm an ;-D )

17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?

Habe kaum noch Sex mit meinem Freund. Es tut auch weh, wenn ich sonst keine Beschwerden habe. Ist natürlich ein großes Problem, aber wir suchen zusammen nach Lösungen. Früher hatte ich gerne Sex, mittlerweile bin ich absolut lustlos geworden :-(

18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...

Dauerdepressive Mutter, distanzierter Vater. Kindheit war aber trotzdem ganz schön.

19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...

nein

20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?

Essen: ja Trinken: könnte mehr sein, aber noch im Rahmen

21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?

Weiß ich nicht.

22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...

Während des Eisprungs oft gelblicher Ausfluss, ansonsten kaum.

23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?

Schwitze eher extrem wenig.

24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?

Nein.

25. Brennt es auch beim Urinieren?

Manchmal

26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?

Beides so wenig wie möglich, aber nicht immer vermeidbar.

27. Habt Ihr eine trockene Scheide?

Oft

28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?

Nur mit Wasser oder ohne Wasser mit Öltüchern.

29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?

Seit den Pilzinfektionen fast nur noch Baumwolle *nerv*

frage 30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon?

Hab seit 1/2 Jahr die Pille abgesetzt. Seitdem ist es ein bißchen besser. Davor vier Jahre Minisiston.

frage 31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"?

Nichts.

32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?

Ich vermute durch zuviel Antipilzmittel. Mittlerweile kann ich KEINE Creme mehr auftragen, selbst Milchsäurezäpfchen oder Fettcreme brennen und entzünden alles. Reaktion auf Konservierungsstoffe (?) Öltücher über längere Zeit geht auch nicht.

33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?

Nein erst zehn Jahre später.

fmunnyx01


Die Umfrage finde ich super! Was mir auch aufgefallen ist (wurde ja schonmal angesprochen) ist, dass keine Frau bisher übergwichtig war. Als ich vor fünf Jahren mit meinem Freund zusammen gekommen bin und zeitgleich die Pilzinfektionen einsetzten, wog ich noch fast 20 kg mehr. Die Schmerzen beim Sex sind erst dazugekommen, als ich abgenommen hab. Das muss jetzt nicht im Zusammenhang stehen, könnte aber......

Was leider nicht im Fragebogen aufgeführt ist, sind Ernährungsgewohnheiten. Ich bin Vegetarier, esse aber sehr viel Milchprodukte und Zucker und es würde mir soooo schwer fallen, darauf zu verzichten.

An Zinkmangel hatte ich auch schon gedacht und habe deshalb über ein halbes Jahr Zinkorotat POS (das Präparat das so ziemlich am besten vom Körper aufgenommen werden kann im Gegensatz zu vielen Drogeriezinkpräparaten) und Eisen genommen. Hat aber nichts geholfen.

Ansonsten wäre ich dankbar, falls jemand einen guten FA in Berlin kennen würde. Spezialisten/ Unikliniken würden mich auch interessieren. Ich hätte auch kein Problem weiter weg zu fahren und selber zu zahlen, wenn es sich denn lohnt. Die Uniklinik in Jena hört sich ja nicht so toll an >:( .....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH