» »

Pilz?

kSatas04 hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

Ich habe vor ziemlich genau einem Jahr einen Scheidenpilz vom Frauenarzt diagnostiziert bekommen (ich selber habe davon nichts bemerkt (kein Juckreiz, Ausfluss, etc.), ich hatte nur Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (die ich damals noch nicht mit einem Pilz in Verbindung brachte :-/). Dieser wurde behandelt und ich hatte wieder mehr oder weniger schmerzfreien Sex.

Im Sommer hatte ich dann kurzzeitig sehr starken Ausfluss und wieder extreme Schmerzen beim Verkehr; beim regelmäßigen Kontrollbesuch - der zu der Zeit anstand - deutete ich schon meine Vermutung an, wieder einen Pilz zu haben - und ich hatte Recht. :-(

Ich bekam wieder Kadefungin 6 Kombipackung und den Auftrag, meinen Freund mitzubehandeln. Habe ich gemacht, zusätzlich meine Wäsche gekocht bzw. mit Desinfektionswaschmittel gewaschen.

Mein Problem ist nun: da ich außer den Schmerzen beim Sex eigentlich keinerlei Anzeichen für einen Pilz habe, weiß ich nicht, ob der nun "ausgerottet" ist oder nicht (da durch das Anti-Pilz-Mittel die Scheidenschleimhäute auch angegriffen werden, und somit auch "nach dem Pilz" noch Schmerzen auftreten können (richtig?)). :-/

Ich habe jetzt zwischenzeitlich noch einmal eigenmächtig eine Pilzbehandlung durchgeführt (mit Kadefungin 3 Kombipackung), weil ich übelriechenden Ausfluss und eben - wie eigentlich immer %-| - Schmerzen beim bzw. spätestens nach dem Verkehr hatte. Danach habe ich eine 10-tägige Kur mit Döderlein-Vaginalkapseln gemacht (unterbrochen von meiner Menstruation, also aufgeteilt in sechs und vier Tage ;-D) und danach ein paar Tage das Multigyn-Actigel verwendet.

Nachdem dadurch aber mein Ausfluss verstärkt und auch dickflüssiger wurde (ist das normal?), habe ich damit aufgehört und es nur noch vereinzelt nach dem Sex (extrem gereizte Schleimhäute) aufgetragen.

Zur Zeit habe ich wieder kleine Risse oberhalb der Klitoris (passiert eigentlich auch nur, wenn ich den Pilz habe), die ich momentan mit Bepanthen behandle (was bei mir sehr gut hilft). Und mir stellt sich die Frage: habe ich einen (Pilz) oder nicht? ??? >:(

Ich werde bald wahnsinnig mit dem ständigen Beobachten! %-| (bei dem ich auch festgestellt habe, dass der "flüssige" Ausfluss direkt aus der Scheide angenehm und "gesund" riecht, die Vulva aber unangenehm riecht (wo ja praktisch der "abgestandene" Ausfluss ist). Das ist mir natürlich sehr unangenehm und ich "erlaube" meinem Freund zur Zeit fast gar nicht da hinzufassen, wenn ich nicht gerade geduscht habe (weil ich eben einfach nicht weiß, ob es schon unangenehm riecht |-o).

Und natürlich die unvermeidlichen Schmerzen beim bzw. nach dem Sex. %-| Verdirbt mir alles (verständlicherweise). :-(

Ein Phänomen, ganz normal, ein Pilz - oder was ist das?

Antworten
k?leoineorScUhatzx81


Hi! Solltest vielleicht doch mal wieder zum Frauenarzt und einen Abstrich machen lassen!

Der kann Dir sagen ob Pilz oder nicht - evtl hast ja auch eine bakterielle Infektion - die kann & wird mit Kadefungin (z.B.) nicht besser...

Wünsch Dir gute Besserung!

k3atax04


So, Besuch beim Frauenarzt. Ergebnis: Pilz. %-|

Verschrieben bekommen habe ich wieder Kadefungin 6 Kombipackung.

Nun möchte ich aber wissen, was ich danach tun kann, um möglichst keinen Pilz mehr zu bekommen bzw. meine Schleimhaut wieder aufzubauen und ein gesundes Milieu herzustellen.

Ich habe MultiGyn Actigel und Döderlein Kapseln. Was soll ich wann am besten an die Kadefungin-Behandlung anschließen?

Ich habe auch schon vor einiger Zeit Vagisan Intimwaschlotion gekauft, weil da Milchsäure drin ist und ich dachte, damit kann ich das Scheidenmilieu unterstützen. Hilft das wirklich oder ist das unnütz?

Und: kennt jemand Vagisan Feuchtcreme? Da ich in den letzten Wochen ziemlich schmerzhafte (und tiefe :-o ) Risse am Scheideneingang nach bzw. beim Geschlechtsverkehr hatte, wollte ich die Haut damit eincremen, um ein evtl. Feuchtigkeitsdefizit auszugleichen. Da man die Salbe aber nicht anwenden soll, wenn man einen Pilz hat, habe ich lieber gewartet, bis ich einen Befund habe. ;-)

Ist diese Creme hilfreich oder sollten sich die Risse gegeben haben, wenn die Pilz-Behandlung abgeschlossen ist?

j}ubilxi


hallo kata04

also ich habe jetzt weder döderlein kapseln noch dieses gel,habe aber andere kapseln und muss sagen nach einem pilz sind die sehr gut^^

ich benutze diese vagisan feuchtcreme..und ich muss sagen,dass sie mir sehr geholfen hat...ich hatte/habe auch schmerzen beim GV,und wenn ich keinen pilz habe hält es sich in grenzen/bzw ist kein schmerz da..durch die creme ist alles geschmeidiger geworden und nicht mehr so..rau sozusagen...

wie verhütest du denn? pille? die trocknet alles schon aus da unten und dann kommen solche risse...und wenn du auch keine "sex-pausen" machst um es so zu sagen heilen die auch nicht...bei mir waren/sind die schmerzen auch durch die pille...ich habe 3 mal gewechselt,bis ich jetzt eine gefunden habe,mit der ich zwar keine schmerzen mehr habe(die kamen durch die pille,tonnenweise gleitgel hat nicht geholfen..hast du gleitgel schonmal versucht?)

aber auch ständig pilze..deswegen setzte ich wahrsch auch ab...du kannst ja ein paar monate testen wie es ohne sie ist wenn du sie nimmst...schlaft ihr ohne kondom? sperma ist nicht sehr günstig für das scheidenmilieu :-/

was immer zu empfeheln ist: ein tampon mit joghurteinfach über nacht nehmen

hm was noch...mir wurde geraten so 2 wochen nach einer pilzbehandlung kein GV ohne gummi un kein OV,damit das scheidenmilieu nicht gleich wieder im keller ist^^

so mehr weiß ich auch nicht... ;-D

ich hoff iwie konnt ich dir helfen,ich weiß wie´s ist ;-)

leibe grüße @:)

k=ata:04


Hallo jubili,

danke für deine Antwort.

Welche Kapseln hast du denn?

Als ich die Risse (bzw. den Riss) beim Frauenarzt erwähnte, hat er auch erstmal auf Trockenheit getippt. Dann aber eben den Pilz festgestellt und es damit begründet (was ja durchaus auch sein könnte).

wie verhütest du denn? pille? die trocknet alles schon aus da unten und dann kommen solche risse...und wenn du auch keine "sex-pausen" machst um es so zu sagen heilen die auch nicht...

Ja, ich verhüte mit der Pille. Ich habe mich auch schon mit nicht-hormonellen Verhütungsmitteln auseinandergesetzt, weil ich grundsätzlich nicht soo viel von der Pille halte. ;-) Bis jetzt habe ich mich aber noch nicht durchgerungen, sie abzusetzen.

Ich hoffe noch darauf, dass der Riss von der angegriffenen Haut durch den Pilz kommt. Es war wie gesagt eigentlich immer nur einer; am Scheideneingang zum Damm hin und aber auch ein Stück nach innen. Relativ heftig - also mein Freund hat sich arg erschrocken, als er das zum ersten Mal sah. :-/

Ich hab das dann immer mit Bepanthen behandelt und natürlich auch keinen Sex gehabt (das tut ja unheimlich weh :-( ), und der Riss ist auch immer abgeheilt (keine Spuren mehr davon zu sehen). Dann wieder Sex gehabt, wieder eingerissen, gleiches Prozedere von vorne. %-|

(...) hast du gleitgel schonmal versucht?)

Nein, habe ich nicht. Ich bilde mir ein, prinzipiell feucht genug zu sein. Aber man könnte es natürlich mal probieren, da hast du Recht. :)z

schlaft ihr ohne kondom? sperma ist nicht sehr günstig für das scheidenmilieu :-/

Ja, wir haben Sex ohne Kondom. Und das ist auch der Hauptgrund dafür, dass ich die Pille nehme. ;-) Weil es ohne Kondom eben doch was anderes ist und ich ihn gerne "nackt" in mir spüre.

Dass Sperma das Scheidenmilieu neutralisiert, ist mir bekannt. Allerdings müsste eine gesunde Scheide das eigentlich aushalten, oder? ":/

was immer zu empfeheln ist: ein tampon mit joghurteinfach über nacht nehmen

Den Trick kenne ich schon. ;-) Behagt mir im Moment aber auch nicht so, da meine Schleimhaut derzeit so gereizt ist, dass der Tampon sogar bei der Blutung schon recht unangenehm anzuwenden war.

Danke für deine Tipps. Vielleicht melden sich ja noch andere, die auch ein paar Ratschläge haben. @:)

K-amwikazi0%815


Ich hoffe noch darauf, dass der Riss von der angegriffenen Haut durch den Pilz kommt. Es war wie gesagt eigentlich immer nur einer; am Scheideneingang zum Damm hin und aber auch ein Stück nach innen. Relativ heftig - also mein Freund hat sich arg erschrocken, als er das zum ersten Mal sah. :-/

Ich würde mich an deiner Stelle dazu durchringen, die Pille mal abzusetzen und abzuwarten, was passiert.

Wenn du mal einen Blick in die Packungsbeilage wirfst, wirst du nämlich auch Pilzinfektionen unter den häufigsten Nebenwirkungen finden. Ob du deinen Riss auf Grund von Trockenheit, oder auf Grund von den Infektionen bekommst, wäre mir an deiner Stelle egal. Er ist da und er soll weg und deine Scheidenschleimhäute sollten optimalerweise nicht permanent mit Infektionen und scharfen Behandlungen belastet werden.

Zum Aufbau finde ich die Mittel, die du hast, schon sehr gut (also Döderleins und Multigyn). Da könntest du vielleicht bei der Milchsäure mal gucken, ob du ein bestimmtes Präparat besser verträgst (gibt es ja verschiedene von).

Ansonsten kannst du deine gespannte Haut mit nativen Pflanzenölen einreiben, damit sie etwas elastischer wird (Jojoba- und Olivenöl haben auch eine leicht entzündungshemmende Wirkung).

Dass Sperma das Scheidenmilieu neutralisiert, ist mir bekannt. Allerdings müsste eine gesunde Scheide das eigentlich aushalten, oder?

Eine gesunde Scheide schon. Aber bei dir hört es sich derzeit nicht unbedingt nach einem stabilen Milieu an :)*

k@at>a0O4


Hallo Kamikazi0815,

danke auch für deine Antwort.

Wenn du mal einen Blick in die Packungsbeilage wirfst, wirst du nämlich auch Pilzinfektionen unter den häufigsten Nebenwirkungen finden.

Ja, das weiß ich. Und ich weiß auch, dass eine weitere Nebenwirkung Trockenheit der Scheide sein kann. Dessen bin ich mir bewusst. (und trotzdem kann ich mich im Moment noch nicht überwinden, die Pille abzusetzen. albern, ich weiß.)

Zum Aufbau finde ich die Mittel, die du hast, schon sehr gut (also Döderleins und Multigyn). Da könntest du vielleicht bei der Milchsäure mal gucken, ob du ein bestimmtes Präparat besser verträgst (gibt es ja verschiedene von).

In welcher "Reihenfolge" sollte ich denn die zwei Mittelchen anwenden? Also soll ich nach der Pilzbehandlung sofort mit den Döderlein-Kapseln weitermachen oder lieber mit dem MultiGyn-Actigel?

Ansonsten kannst du deine gespannte Haut mit nativen Pflanzenölen einreiben, damit sie etwas elastischer wird (Jojoba- und Olivenöl haben auch eine leicht entzündungshemmende Wirkung).

Kennst du die Vagisan Feuchtcreme? Hilft die genauso? Und bringen diese Öle das Milieu nicht wieder durcheinander?

Dass Sperma das Scheidenmilieu neutralisiert, ist mir bekannt. Allerdings müsste eine gesunde Scheide das eigentlich aushalten, oder?

Eine gesunde Scheide schon. Aber bei dir hört es sich derzeit nicht unbedingt nach einem stabilen Milieu an :)*

Ja, aber ich möchte ja zu einem gesunden Milieu zurück. ;-) Also sollte ich jetzt wirklich in der Anfangszeit nach der Behandlung Geschlechtsverkehr nur mit Kondom haben? Oder lieber gar keinen? Oder wann hat sich das Ganze hoffentlich wieder so eingependelt, dass keine Kondome "nötig" sind?

KcamikazSi081x5


Ja, das weiß ich. Und ich weiß auch, dass eine weitere Nebenwirkung Trockenheit der Scheide sein kann. Dessen bin ich mir bewusst. (und trotzdem kann ich mich im Moment noch nicht überwinden, die Pille abzusetzen. albern, ich weiß.)

Albern würde ich das nicht nennen. Ich kann die Unsicherheit nachvollziehen, weil man ja auch leider immer eingeimpft bekommt, die Pille sei das einzig selig machende Verhütungsmittel - Aufklärungsarbeit hinsichtlich Risiken und Nebenwirkungen, oder gar hinsichtlich Alternativen, wird ja kaum bis gar nicht betrieben.

Ich kann es also nachvollziehen, warum einen der Gedanke die Pille abzusetzen erstmal erschreckt. Aber: wenn man schon länger mit solchen Problemen (chronische Infektionen und den ganzen Rattenschwanz) zu kämpfen hat, ist es in meinen Augen 'gefährlich', sich da nicht heranzuwagen. Denn - vorausgesetzt, die Pille ist tatsächlich Ursache der Probleme - je mehr Zeit verstreicht, desto mehr wird die Haut in Mitleidenschaft gezogen, desto länger dauert es, bis sie sich wieder erholt (wenn sie sich wieder erholt, die Fälle gibt es leider auch).

Ich persönlich habe leider 6 Jahre damit verschwendet, mich an ein Verhütungsmittel zu klammern, das mich letzten Endes nur kaputt gemacht hat. Das ist dann nicht mehr albern oder gefährlich, sondern nur noch traurig, wenn man die Zeit bedenkt, die man sich mit dem ständigen Rumdoktoren, Selbstbeobachten, Schmerzen und Unwohlsein versaut (auch auf die Beziehung bezogen).

Es gibt aber wirklich sichere nicht-hormonelle Verhütungsmittel, die den gleichen PI (Sicherheit der Verhütung) erreichen, wie die Pille, den Körper aber eben nicht so belasten und keine Medikamente sind ;-)

In welcher "Reihenfolge" sollte ich denn die zwei Mittelchen anwenden? Also soll ich nach der Pilzbehandlung sofort mit den Döderlein-Kapseln weitermachen oder lieber mit dem MultiGyn-Actigel?

Ich würde erstmal mit Milchsäure gezielt für ein 'gutes' Klima sorgen und dann das Multigyngel dazu nehmen (bzw. dann anstatt der Milchsäure, damit das Klima auch erhalten bleibt).

Man sollte in solchen Fällen auch nicht übertherapieren, das kann einem die Haut nämlich auch übel nehmen und dann beginnt sie zu jucken und zu brennen, einfach, weil man zuviel auf einmal da drauf geklatscht hat.

Kennst du die Vagisan Feuchtcreme? Hilft die genauso? Und bringen diese Öle das Milieu nicht wieder durcheinander?

Die Öle bringen das Milieu nicht durcheinander. Das würde nur bei Mineralölen passieren (also auf Basis von Paraffin bzw. Vaselin). Vagisan Feuchtcreme kenne ich leider nicht. Deshalb kann ich dazu leider nichts sagen :)*

Ja, aber ich möchte ja zu einem gesunden Milieu zurück. ;-) Also sollte ich jetzt wirklich in der Anfangszeit nach der Behandlung Geschlechtsverkehr nur mit Kondom haben? Oder lieber gar keinen? Oder wann hat sich das Ganze hoffentlich wieder so eingependelt, dass keine Kondome "nötig" sind?

Während der akuten Infektion würde ich auf GV vermutlich ganz verzichten, weil das ansonsten die Schleimhaut nochmal zusätzlich strapaziert. Danach vielleicht auch erstmal mit Kondom. Du kannst ja einfach mal ausprobieren, ob du damit nicht besser fährst. Ich denke, das ist eine persönliche und individuelle Sache.

S'amlemxa


Hast du es schon mal mit einer Menstruationstasse versucht? Die sind besser als Tampons.

Außerdem könnte es (falls du hormonell verhütest), auch an den Hormonen liegen, dass du ständig Pilzinfektionen hast.

K4anm!ikazxi0815


samlema

Ja, ich verhüte mit der Pille.

;-)

Dass es an der Pille liegen könnte, weiß sie, glaub ich, auch schon @:)

k6atax04


Hallo,

ich habe letzte Nacht die letzte Kadefungin-Tablette verbraucht. Heute morgen habe ich noch einmal die Salbe aufgetragen, aber jetzt weiß ich nicht wirklich weiter. :-/ Woher weiß ich denn, dass der Pilz wirklich weg ist? Sollte ich zur Sicherheit lieber noch einmal zum Arzt gehen? Ich habe etwas Schiss, dass er nicht weg ist und ich das Ganze weiter mit mir herumschleppe und nichts besser wird. :-|

Wie oft sollte ich denn Olivenöl (oder auch die Creme) auftragen? Täglich? Einmal wöchentlich? Mehrmals täglich? ;-D ???

Huh, und eine ganz neue Frage: ich habe von Anfang der Behandlung an, wieder Risse oberhalb der Klitoris (kleine feine, nicht so welche wie der am Scheideneingang). Normalerweise behandel ich so etwas mit Bepanthen, das habe ich jetzt aber nicht gemacht. Ich vermute, dass die aufgetragene Pilzsalbe nicht unbedingt zur Heilung der Risse beigetragen hat, weil die ja die Haut eher zusätzlich reizt. Jedenfalls sind sie noch da.

Ich trau mich nicht, Bepanthen drauf zu tun, weil ich Angst habe, dass dann wieder ein Gleichgewicht durcheinandergebracht wird (falls da eins ist ;-D ). Soll ich einfach gar nichts machen? Oder was hilft da?

Sstel&la80


Du solltest vielleicht immer nach dem Waschen/Duschen etwas zur Pflege des Intimbereichs benutzen (vielleicht erstmal das Multigyn Actigel und wenn du keine "Pilzbeschwerden" mehr hast würde ich auf Olivenöl bzw. Bepanthen ausweichen. Bepanthen darf übrigens ausdrücklich auch auf der Vaginalschleimhaut angewendet werden. Allerdings würde ich sie direkt nach der Pilzinfektion wenn überhaupt, dann nur in Maßen verwenden.

LkilPyxa


Hallo Kata!

Du hattest so überhaupt keine Symptome? Oh man, dann hats mich wohl doch erwischt :-(

Hab das gleiche Problem wie du damals. Trockene Haut, Risse und Schmerzen beim Sex. Aber keine der typischen Anzeichen..

Dass ich nen Pilz haben könnte weiß ich erst jetzt wo mein Freund erste Anzeichen hat. Mit was hast du ihn denn behandelt? Auch Kadefungin?

SNtel1la80


@ Lilya

ich würde nicht einfach auf Verdacht mit Kadefungin o.ä. therapieren. Vielleicht hast du gar keinen Pilz und dann werden die trockene Haut und die Risse und Schmerzen nur noch Schlimmer (Antipilzmittel machen die Haut /Schleimhaut im Intimbereich empfindlicher und anfälliger für neue Erkrankungen). Geh lieber zum Arzt und lass das abklären.

L+ilYya


Keine Sorge, Stella. Das habe ich nicht vor, werd Montag bei meinen Arzt reingeschoben. Mal sehen was er sagt. Das mit dem Pilz liegt aber nahe da mein Freund entsprechende Anzeichen hat und ich vor Kurzem Antiobiotikum nehmen musste..

Ob ich meinen Freund im Falle des Falles mit dem Zeug mitbehandeln darf würde mich aber trotzdem interessieren. Oder gibt es für die Herren da etwas anderes?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH