» »

Panikattacken durch Pille?

LTil"ly7o89 hat die Diskussion gestartet


Vielleicht finde ich ja jetzt endlich Antwort auf meine Probleme.

Am besten ich fange ganz von vorn an:

Nehme die Pille (Valette) seit meinem 13. Lebensjahr, weil ich während meinen Tagen immer sehr starke Beschwerden hatte.

Daraufhin meinte meine Frauenärztin, dass es ganz ratsam wäre die Pille 9 Wochen durch zu nehmen und anschließend eine Woche Pause zu machen, um den Beschwerden aus dem Weg zu gehen.

Das Ganze lief perfekt, bis ich ungefähr 19 wurde.

Vor einem halben Jahr fing es dann an.

Ich kam wegen Herzrasen ins Krankenhaus und wurde gründlich durchgecheckt. Jedoch ohne Befund. Alles körperliche war total in Ordnung.

Nach einiger Zeit wurde mir die Diagnose von Panikattacken gestellt und ich begab mich daraufhin in psychotherapeutische Behandlung.

Allerdings wurde es zunehmend schlimmer und diverse Angstattacken kamen hinzu. Angst vor Herzattacken, Epielepsie, Hirntumor usw.

Ich höre seit dieser Sache ständig in mich hinein und bin dauerhaft angespannt.

Seit einigen Tagen kommen, wie ich denke, einige depressionsartige Stimmungsschwankungen hinzu. Es gibt Epochen in denen ich total mies drauf bin und das Gefühl habe komplett neben mir zu stehen.

Alles erscheint mir fremd und unwirklich. Meine Umgebung ist total unnahbar.

Meine Gedanken sind ebenfalls total durcheinander und absolut unstrukturiert.

Deshalb habe ich mich nun für Johaniskraut (Tabletten) entschieden und hoffe auf Besserung auch wenn ich das Gefühl habe, dass es stattdessen eher schlechter wird.

Nun zu meiner eigentlichen Frage.

Denkt ihr, dass es an der Pille liegen kann? Ich nehme die Valette zwar schon ziemlich lange, aber laut einigen Posts wäre es ja durchaus möglich.

Oder vielleicht auch an Bisoprolol 2.5 mg(Betablocker?)

Danke für eure Antworten

Antworten
Lieoniemfichexlle


ja es kommt von der pille :)z

N@alax85


So genau kann das keiner sagen - aber einen Versuch ist es doch immer wert oder?

Atleodnoxr


Ich würde mal versuchen die Pille abzusetzen und mal ein halbes Jahr zu schauen wie es läuft.

Mir hat es (Stimmungsschwankungen, Depris) sehr gut geholfen.

LoilYlyx789


Ihr meint also, Pille absetzen oder wechseln?

Hab darüber schon mit meiner Frauenärztin gesprochen, aber die meinte nur:

" Daran kann es nicht legen. Die nehmen Sie ja schon fast 6 Jahre."

So viel dazu.

Ich bin echt verzweifelt, weil ich bald nicht mehr weiß, was ich noch machen soll.

Das wird irgendwie gar nicht mehr besser und geht jetzt schon seit September.

Ich will im April Abi machen und hab echt keine Lust auf Antidepressiva.

Außerdem kann ich meine berufliche Zukunft echt vergessen, wenn das so weiter geht.

Zumal die Ursachen vielleicht gar nicht an meiner Psyche liegen?

Schließlich ging es mir so früher nie ??? ??

A6lKeonxor


Wenn dann absetzen.

Nebenwirkungen können auch nach jahrelanger problemloser Einnahme auftreten!

Die meisten Frauenärzte streiten das aber leider ab.

Lrilly(789


Genau, das ist es eben.

Die wird ja nie zugeben, dass es an ihrem Medikament lag. Zweifelt ja ihre Kompetenz an.

Wenn ich allerdings absetze, gibt es das nächste Problem, da ich die Pille ja nicht zur Verhütung sondern wegen Schmerzen wegen der Tage nehme.

Dann geht das Ganze wieder von vorne los.

Habt ihr Alternativideen? Vielleicht Akupunktur oder irgendetwas?

N`alax85


Ich glaube viele schwören auf Tees oder Magnesium.

Schau mal in den NFP Plauderfaden - da sind die spezis

ABleoxnor


Magnesium: 300mg ab ein paar Tage vor Mensbeginn morgends einnehmen

Schafgarbetropfen

Hirtentäschelkraut

Schmerztabletten

Ingwertee

außerdem ist gar nicht gesagt das es immer noch so weh tut

Lvil8ly78x9


Vielen lieben Dank. Ist echt lieb von euch.

Hat jemand von euch ähnliche Symptome gehabt? Ich meine speziell bei der Einnahme von Valette und diesen Angstgedanken, samt Befremdungsgefühl und diesen wirren Gedanken?

N9aBla8@5


Mit der ersten Pille "Yasmin" war ich depressiv, paranoid (!) und hab meinem Freund oft wegen Nichtigkeiten eine Szene gemacht, mit Heulkrämpfen usw ... echt peinlich ...

ZNorva74


Pille weg! Eine Besserung solltes du auch zimelich schnell spüren und wie dein Körper funktioniert ohne die "Fremdsteuerung". Falls du einen Freund hast, wird er sich auch freuen ;-)

Falls dein Körper danach total durcheinander ist was sehr wahrscheinlich ist (Haarausfall, Pickel, Zyklus drucheinader) kannst du Agnus Hevert femin einnehmen auch schon bevor du die Pille absetzt.

PMower#Pueffi


Hat jemand von euch ähnliche Symptome gehabt? Ich meine speziell bei der Einnahme von Valette und diesen Angstgedanken, samt Befremdungsgefühl und diesen wirren Gedanken?

:(v ja ich, unter der pille hatte ich schreckliche angst im dunkeln, konnte den fuß nicht mal von der bettkante baumeln lassen oder ohne licht aufs klo gehen. nach dem absetzen ist die angst verschwunden :)*

es kann also besser werden. das befremdungefühl kenne ich aber auch, hab mich nie als richtige frau gefühlt. in meinem bauchraum war es immer so "leer und tot" irgendwie. nichts richtig, als wäre es kein teil meines körpers mehr.

bqumddlKeia


Vielleicht lässt du auch mal die Schilddrüse überprüfen.

Pilleneinnahme kann den Bedarf an Schilddrüsenhormonen steigern, eine gesunde Schilddrüse schafft das.

Manchmal ist die Pille aber auch der Schubs, der das Ganze in Richtung Unterfunktion schiebt; Panikattacken u.ä. können auch dort bedingt sein.

c]'est lax víe


Ich würde dir auch raten die Pille abzusetzen. Prinzipiell würde ich das aber jedem raten. Die Pille ist leider kein Bonbon. Habe sie selbst erst bedenkenlos genommen, nach dem Motto "machen ja alle" - aber bald kam es zu üblen Nebenwirkungen die ich nicht mehr in Kauf nehmen wollte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH