» »

diese Hormonwerte, wirklich in Ordnung?

l|uci2x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit mehrere Monate Beschwerden (Wassereinlagerungen, trockene Haut, Brustschmerzen, leichten Haarausfall....). Meine Zyklen sind jedoch regelmässig (28-29 Tage). Mein FA hatte letzten Monat meine Hormonwerte bestimmen lassen (genau am 27. Zyklustag) und die Werte sind:

Androstendion: 2,05 ng/ml

DHEAS: 2,00 µg/ml

SHBG: 48,70 nmol/l

f. Andr. Index: 2,89 Index

E2: 72,90 pg/ml

Progesteron: 2,61 ng/ml

17-OHP 0,60 µg/l

FSH: 2,20 mIE/ml

LH: 2,60 mIE/ml

Prolaktin: 9,90 ng/ml

Testosteron: 0,41 ng/ml

Leider gibt es keine Referenzwerte auf den Blatt. Mein FA meint dass alles TOP in Ordnung ist. Stimmt das wirklich? ich habe bis jetzt nur die Progesteronwerte in Google gesucht und für die Lutealphase steht der Wert sollte größer als 15 ng/ml sein (auf netdoktor.de), ich habe aber nur einen Wert von 2,61 ng/ml gehabt. :-/

Kann mir vielleicht Jemand helfen?

Vielen Dank im Voraus.

Grüße

Luci

Antworten
bGu{ddlexia


Hallo Luci,

ohne laboreigene Referenzwerte ist eine Bewertung eher wildes Raten. ;-)

Übliche Normwerte vorausgesetzt, gibt es jedoch keine groben Ausreißer.

Das Progesteron ist niedrig, sein Abfallen leitet aber die Menstruationsblutung ein, so ist dieser Wert 1-2- Tage vor der Blutung ok (Abnahme am 27. Zyklustag, bei Zykluslängen von 28-29 Tagen).

Auffällig, gerade bei deinen Beschwerden: es gibt keinen einzigen Schilddrüsenwert, hier würde ich raten, ggf. auch über den Hausarzt noch einmal nachzuhalten (zumindest TSH und fT4).

Je nach Blutungsstärke wäre auch ein Blick auf den Eisenhaushalt (Eisen + Ferritin als Speichereiweiß) sinnvoll.

Erstmal,

l^ucix28


Hallo,

herzlichen dank für deine Antwort. Ich habe leider nur eine Kopie von den Werte ohne Referenzbereich bekommen. Ja, es war so dass genau am folgende Tag der Blutabnahme bekam ich meine Periode. Dann bin ich schon mal etwas beruhigt wegen dem Progesteronwert Ich werde es so machen wie du mir empfohlen hast und einen Hausarzt wegen der Schilddrüsenwerte und Eisen-Ferritinwerte aufsuchen.

Viele Grüße

Luci28

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH