» »

Amenorrhoe nach Geburt - besorgniserregend??

GYourmEeta


Nein. Die Blutun kommt zustande, weil die Hormone nicht mehr zugeführt werden. Würdest du die Pille durchnehmen, würdest du auch nicht bluten. Ich hätte mit der Pilleneinnahme auch erst mal gewartet, bis sich mein natürlicher Zyklus mit natürlicher Blutung wieder normalisiert hätte.

Ibndia#_Indi'a


Ich hätte mit der Pilleneinnahme auch erst mal gewartet, bis sich mein natürlicher Zyklus mit natürlicher Blutung wieder normalisiert hätte.

Ich habe nach der Schwangerschaft eine Zyste bekommen und meine Gyn. meint, ich soll erst mal mit der Pille verhüten in der Hoffnung, dass sich die Zyste unter der Hormoneinnahme zurückbildet.

IjndiQa_In,dia


Ergänzung....

also doch besorgniserregend ???

uQp$elxa


Im Klartext: nur weil du mit Pille blutest, heisst das nicht, dass sich dein Zyklus wieder normalisiert hat. Unter der Pille hat man keinen normalen Zyklus so wie hier: [[http://www.medizinfo.de/annasusanna/images/zyklus.gif]]

sondern dem Körper wird eine Schwangerschaft vorgegaukelt, man ist permanent auf Tag 21 des Bildes - wenn man dann Pause macht, springt man auf den letzten der dargestellten Tage, sobald man wieder anfängt, wieder wie auf Tag 21.

G+ourmYeta


Normalerweise wartet man doch mit der ersten Pilleneinnahme bis zur Periode. Manchmal dauert es eben, bis sich der Zyklus wieder eingespielt hat. Die Tabletten zum Abstillen sind ja auch Hormone.

meine Gyn. meint, ich soll erst mal mit der Pille verhüten

Das meinen Gyn immer. ;-)

I8nd\i:a_Indxia


Das meinen Gyn immer

Ja aber die Erklärung (zur Rückbildung der Zyste) scheint plausibel zu sein :-/

G>ourmceta


Weiß sie denn von deiner Ammennorrhoe?

E,mma4_Pexel


Nein, unter der Pille hast du keinen Zyklus und deshalb auch keine normale Regelblutung.

Die Pillenpause wurde auch nur "erfunden", um den natürlichen Zyklus nachzuahmen - sozusagen zur Beruhigung der Frau. Aussagekraft hat die Blutung aber nicht, daher kann man die Pille auch ebenso gut durchgehend schlucken.

Es hat weder etwas zu sagen, wenn die Blutung in der Pillenpause mal ausbleibt, noch heißt es Entwarnung, wenn man trotz Pille befürchtet, schwanger zu sein und dann blutet.

EDmma_)Peexl


Toll, Computerprobleme... und der Beitrag taucht 20 Minuten nach dem Absenden auf... %-| Oh man, sorry, ist jetzt etwas überholt.

Iandiha__Indxia


Ja, deshalb hat sie mir ein Gelbkörperhormon aufgeschrieben. Nach 12 tägiger Einnahme sollte meine Periode eigentlich kommen. War aber nicht so. Sie sagte, das könne nach dem Abstillen schon mal passieren, nicht unbedingt ein Grund zur Sorge. Dann sagte sie, ich solle mit der Pilleneinnahme beginnen und abwarten was in der Einnahmepause passiert. Nun blute ich. Ich dachte, damit wäre jetzt alles okay. Höre jetzt aber von euch, dass ich trotzdem eine Amennorhoe haben könnte ??? (eben weil keine "normale" Regelblutung). Jetzt bin ich erst recht verunsichert :-/

Habe eigentlich keine Lust, schon wieder zur Gyn zu gehen und das abklären zu lassen.

I8ndia@_Indixa


Ach ja, vor der Schwangerschaft hatte ich einen super-zuverlässigen Zyklus (ohne Pilleneinnahme)

b]uddl?eixa


Unter Pille fehlt der Ablauf Eizellreifung-Eisprung-Gelbkörperphase-Menstruation, weil der Eisprung (unter Mikropillen) unterdrückt wird.

Eine grundlegende hormonelle Störung ist daher auch dann nicht ausgeschlossen, wenn du unter Pille blutest, die Blutung wird durch diePille erzeugt.

Was du machen kannst: lass Schilddrüsenwerte kontrollieren. Die Hormonumstellung nach Geburt kann die Schildrüse "ärgern", eine Störung in den Schilddrsüenhormonen dann eine Zyklusstörung auslösen.

Eine Amennorhoe so dicht an der Geburt ist aber auch nicht unbedingt dramatisch, war dir ja bereits geschrieben worden.

EEm6ma_QPeel


Dann sagte sie, ich solle mit der Pilleneinnahme beginnen und abwarten was in der Einnahmepause passiert. Nun blute ich.

So eine hohle Frucht! %-| Entschuldige, India. |-o

Aber was sollst du denn in der Pillenpause sonst tun? Es war ja sehr wahrscheinlich, dass du blutest. Das muss dich jetzt weder beruhigen noch beunruhigen, es ist unter der Pille völlig normal. Aber da du ja unter der Pille auch keinen Eisprung hast, hat es einfach keine Aussagekraft hinsichtlich deines Zyklus (wie gesagt, unter der Pille hast du nämlich keinen).

Ich hab damals nach Absetzen der Pille fast ein Jahr keine Regel bekommen - damals schlug mir ein gaaaaanz schlauer Frauenarzt vor, das mit der Pille zu "behandeln". Wenn ich meine Periode dann bekäme, wäre ja alles super. %-| Ich hab das zum Anlass genommen, den Arzt zu wechseln. ;-)

Vielleicht holst du dir einfach noch mal einen anderen ärztlichen Rat?

Ich vermute aber mal ganz einfach, dass deine Regel einfach wegen der Hormonumstellung durch die Geburt noch nicht kam, du dich nicht sorgen musst und du sie ohne Pille irgendwann in den nächsten Wochen bekommen hättest.

hqeli[x pSomatixa


Ja aber die Erklärung (zur Rückbildung der Zyste) scheint plausibel zu sein

So kann man vorgehen.

Zysten gehen aber auch ohne Behandlung oft von selber zurück.

Und nochmal zur Ergänzung...

Du hast vor der Pille keine Mens gekriegt, weil es keinen Eisprung gab. Ob das nun nach der Schwangerschaft noch normal war oder einen anderen Grund hatte, kann man so nicht sagen. Jetzt bekommst du eine künstlich erzwungene Abbruchblutung, hast aber natürlich unter der Pille keine Eisprünge. Die verhindert sie ja. ;-) Und falls es fürs Ausbleiben der Eisprünge einen medizinischen Grund gab, so kann es sein, dass er immer noch besteht und nach dem nächsten Absetzen der Pille wieder auftaucht.

I*ndia_<Indxia


also doch irgendwie besorgniserregend :-/ :-/ :-/

Ich nehm die Pille jetzt mal eine Weile weiter (plane aktuell eh keine Schwangerschaft). Wenn ich dann am zweiten Baby basteln will werd ich ja sehen was passiert.

Ich kann mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, dass irgendetwas gravierendes sein könnte. Wie gesagt, bisher war mein Zyklus sowas von zuverlässig. Und nach Absetzen der Pille (nach vorheriger jahrelangen Einnahme) habe ich sofort meine Periode bekommen.

Ich führe das echt mal auf die Hormonumstellung und auf das Abstillen zurück.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH