» »

Keine "Vorsorge" wahrnehmen, Eure Gründe

F7rau D{ingenLs


Na, da siehst du doch, dass da Kohle gescheffelt werden muss ;-)

h#abm0alnefvratgex199


Vorsorge ???

Dann ist man doch schon mal nen halben Monatslohn los.

Mir ist da letztens was passiert. Überlege A nicht mehr hin zu gehn bzw B das der Kasse zu melden.

War beim Augenarzt. Da gibts ja auch Vorsorge.

Frage der Arzthelferin ob ich die Untersuchung machen lassen will.

Ich: nein, will ich nicht

Sie: dann müssen sie das unterschreiben

Ich: ja

Beim Arzt drin. Der macht ne Untersuchung die es früher nie gab. Gucken sie hier hin und da hin usw.

Dann

Sie: Haben sie die Bla-Bal Untersuchung machen lassen? Nein? Bei dem Befunde sollten sie dann doch

Ich : schweigen im Wald

Sie rauscht ab

Die Assistentin ist noch drin

Sie: lassen sie dir Untersuchung noch machen

Ich: nein

Sie: Der Doc hat ihnen doch gesagt das das nötig ist

Ich: nein

Sie: dann muss ich das aber in der Akte vermerken

Also wenn das nicht in den Bereich Nötigung zählt.....

GDourmceta


Ich denke mal, gerade die Augenärzet sehen ihre Felle schwimmen. Wenn man früher eine Brille brauchte, was die erste Anlaufstelle der Augenarzt. Heute spart man sich die Praxis-u. Rezeptgebühr und geht direkt zum Optiker. Ich habe das anfangs gar nicht gewusst, dass für eine Dioptrienbestimmung der Optiker reicht.

Txinal<einx79


Ich bin eigentlich immer alle halbe Jahre zum FA gegangen! weil ich auch die Pille nahm (jetzt Spirale) und da muß man ja regelmäßig hin. Aber auch sonst würde ich regelmäßig hingehen! Zum Augenarzt muß ich auch regelmäßig, da ich Kontaktlinsen bzw. Brille trage. Die linsen müssen ja kontrolliert werden. Zahnarzt ebenfalls. Die Zähne sind das teuerste was wir haben! ein Freund von mir war nie beim Zahnarzt. Jetzt hat er die Quittung dafür bekommen.

Frauenarzt finde ich persönlich sehr wichtig. Meine "Ziehmama" hielt es auch nie für nötig, da sie nie etwas hatte. Bis sie irgendwann ständige blutungen bekam. Tja, sie hatte Gebärmutterhalskrebs im Endstadium. Sie ist dann acht monate nach der Diagnose letztes Jahr im März mit 56 gestorben und hat vorher nie etwas bemerkt! Wäre sie zu Routineuntersuchungen gegangen, hätte es vielleicht anders ausgehen können.

EVhemal{igerr Nutz?er (l#2X828 77)


@ habmalnefrage:

mein alter Gyn hat sich von mir unterschreiben lassen das ich keine IGeLeistungen wünsche damit ich ihn "irgendwann nicht verklage wenn ich schwerkrank bin und das nicht rechtzeitig festgestellt wurde".

Ich bin eigentlich Vorsorgefan (Zahnarzt/Frauenarzt/Impfungen), aber da hats für mich echt aufgehört.

zywetschHge x1


Ich gehe regelmässig zur vorsorge! 2 x im jahr FA und 1x im Jahr lasse ich ein grosses Blutbild machen. Zum Zahnarzt gehe ich 1 x im jahr.

ich tue das weil zum Beispiel GM Halskrebs 100 heilbar ist wenn es früh genug erkannt wird . Und wenn der FA beim Ultraschall ein GM Tumor entdeckt der dann erfolgreich Operiert werden kann,sind die 5 min. auf dem "stuhl" gut invistiert :)z

Wenn man nicht zur Vorsorge geht und der Tumor über jahren wächst sehen die Überlebungschancen anders aus!!

jeder sollte sein Leben so leben wie er will mit oder ohne vorsorge,nur ich bin eine zu grosse Angsthase um sollche vorsorge untersuchungen nicht wahr zu nehmen. Ich kann mich keine Vorwürfe machen wenn irgenwann was schlimmes bei mir entdeckt wird,weil ich habe alles getan um das rechtzeitig zu entdecken :)z

Ich habe auch 2 Kinder die mich brauchen, und ich finde ich schulde den beiden das ich auf mich aufpasse.

SPombrePari+nxtemps


Ich gehe nur jedes Jahr zur Zahnarztvorsorge, weil meine Zähne mir lange erhalten bleiben sollen.

Beim FA war ich allerdings schon 10 Jahre nicht mehr, da ich keine Hormonverhütung nehme und sonst auch nicht

zu Infektionen im Intimbereich neige. Mein damaliger Frauenarzt wollte mich schon wegen Pap II verrückt machen, dabei weiß ich heute schon länger das es ganz normal ist für eine sexuell aktive Frau. Die Brust taste ich selber ab und würde nur zum Arzt gehen, wenn da was sein sollte.

Seit meine Hausärztin aufgehört hat, habe ich mir nie einen neuen Hausarzt gesucht, alleine aus dem Grund da ich nur unter Allergien leide und jetzt auch schon jahrelang nie krank war.

Ansonsten mochte ich auch nie gern Ärzte, die meisten waren eher schlecht, einer wollte sogar mit mir nicht diskutieren. Bei der Diskussion ging es darum das ich keine hormonelle Verhütung nehmen wollte damals.

B`all WAn-d Cxhain


also ich hab mir schon vorgenommen, einmal im jahr bei der fä den abstrich machen zu lassen...

mal schauen, wie lange ichs durchhalte.

zu meiner alten fä bin ich auch nur, wenns sein musste (meist eben wegen pillenrezept), aber die war mir auch nicht sooo hammer sympathisch, nur besser als der davor.

früher war ich noch regelmäßig beim augenarzt, aber da man mittlerweile bei dem einzig kompetenten in der umgebung 3 monate vorher n termin ausmachen muss und der auch ständig im urlaub ist, geh ich da auch nimmer so oft (sollte ich eigentlich wegen meiner netzhautablösung vor 7 jahren einmal jährlich...).

das wars aber dann auch schon!

ich weiß, dass zahnarzt wichtig wäre, grade bei meinen genen. aber ich hab seit der weisheitszahnop so tierische panik davor! wenn ich nur dran denke fang ich schon an zu schwitzen und krieg herzrasen... |-o

das liegt aber bei uns wohl auch in der familie, also dass man nicht zum arzt geht - ich hab noch nicht mal n hausarzt weil ich keine wirklichen krankheiten mehr hatte. bis 18 beim kinderarzt und die letzten 3 jahre einfach gesund ^^

cJes,kyHcexska


ja warum zum arzt wenn man gesund ist, krankmeldung muß man mal hin.

andere sachen kann man auch bekommen wenn man bei der vorsorge war.

und hab so oft im freundeskreis gehört das frauenärzte immer pille erschreiben wollen und das als das nonplusultra anbieten!

bevor ich da diskutieren muß, ne

M,edihxra


Wenn ich den Faden seh, mach ich morgen mal nen Termin bei meinem FA aus. ;-D

Da muss ich wieder zur jährlichen Kontrolle hin. Und ich geh regelmäßig hin.

Aber aus unerfindlichen Gründen lass ich den Zahnarzt schleifen. :-/ Der Zahnersatz wird teuer ...

E5hemalig^er Nutz er x(#28S287x7)


Ich geh lieber zum FA als zum ZA.

;-D

I2nimgini


Ich geh lieber zum FA als zum ZA.

ich auch... :)_

M(ewdxihra


Seit ich meinen FA hier gefunden habe, geh ich auch lieber zum FA als zum ZA.

Zumal ich noch nicht einmal was zahlen musste, was zur Vorsorge zählt. :=o

W[inter`kixnd


Ich auch Aleonor ;-D :)z

Seit die Zanärztin mir die Spritze bis auf den Knochen gestochen hat, und meine Weisheitszähne regelrecht rausgehammert hat, hab ich irgendwie Angst |-o

Die wollten 2008 schon nen Termin zum Bohren machen, da bin ich aber nach Neuseeland abgedampft, und dann hatte ichs vergessen o:) Letztes Jahr war ich dann da, da wollten die gleich bohren :-o Hab aber gesagt, dass ich das jetz nicht will, und dass ich bald nen neuen Termin ausmache :=o Schlimm, gell? ;-D

Ilni>mxini


*jammer* mein Weisheitszahn oben rechts soll auch raus... Und ich hab so Angst... Bohren find ich nich schlimm aber ziehen geht gar nich...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH