» »

Beule innere Schamlippe :((

S|heNeedxsHelp hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit einigen Tagen (ich glaube mit Beginn meiner Tage) schmerzen beim sitzen gehabt. Ich habe es ehrlich gesagt zuerst aus Angst ignoriert, ich habe gedacht vllt fühlt sich so eine Blasenentzündung oder so an... Jetzt habe ich mir das ganze angesehen und es ist eine Beule innen an der inneren Schamlippe, ich würde mal schätzen so 1 cm hat sie im Durchmesser, ich bin mir abern icht sicher, war ein vergrößerungsspiegel...

Ich habe ein bisschen gegoogelt und von Eiterbeulen, Bartholinzysten, OP's und allem möglichen gelesen. Ich hab total Angst... Eine Geschlechtskrankheit würde ich mal ausschließen, ich bin zwar 17, aber mit meinem Freund geschlafen hab ich noch nicht. Pille verschreiben lassen hab ich mir auch noch nicht und dementsprechend war ich auch noch nie beim FA und hab davor nor mehr Angst als vor so einer OP...

Kann mir irgentjemand sagen, was es sein könnte, möglichst einfach nur eine Beule die in ein paar Tagen wieder weggeht? :°(

LG

SheNeedsHelp...

Antworten
SQheNeMedsH3elp


noch ein Nachtrag

meine Regel kam für mich mit den Schmerzen relativ plötzlich, eigentlich wäre noch eine woche "zeit" gewesen bis zur Regel...

SFtel'lax80


Hallo,

also wenn du das schon ein paar Tage lang hast und es bis morgen nicht weg ist (oder deutlich besser) dann würde ich zum Frauenarzt gehen!!

Vielleicht kann dir ja deine Mutter oder eine Freundin einen guten empfehlen und vielleicht begleitet dich ja auch jemand hin. Bei einem netten, verständnisvollen Arzt ist das gar nicht so schlimm und früher oder später wärst du sowieso mal hingegangen, oder? Natürlich kannst du auch zu einer Ärztin gehen, wenn dir das lieber ist. Ich persönlich hab halt mit Ärzten bessere Erfahrungen gemacht.

Sicherlich willst du auch Gewissheit haben, was es ist und über Ferndiagnose ist das bei solchen Sachen echt schwierig. Und denk nicht gleich an das Schlimmste und an irgendwelche OPs vielleicht ist es ja ganz harmlos. :°_

Herzliche Grüße

SJheNe>ed/sHelxp


oh, doch jemand da *seufz*

ich kann schlecht sagen, ob es besser wird, wie gesagt, habe mir das ganze heute erst näher angesehen. ich halte es auch nur für sehr warscheinlich, dass die schmerzen seit einigen tagen davon kommen ,sicher bin ich mir aber nicht

mutter nicht vorhanden... und ich wüsste von keine freundin, dass sie beim FA war, empfehlungen sind daher "ausgeshclossen"

ich hab mich mal im münchner branchenbuch umgeschaut, da gibt's seitenweise FA's :°( ich hab keine ahnung, welcher davon gut ist

das komische ist, ich habe mit hausärzten auch sehr viel bessere erfahrungen als mit hausärztinnen gemacht, aber fürs erstae mal Fa wär ich shcon gern erstmal bei einer ärztin. klar, die ärzte sehen sowas jeden tag, aber trotzdem, ich kanns nicht beschreiben :-)

Das sieht allerdings nicht harmlos aus und die berichte von anderen mit oslchen "beulen" enden imemr mit aufschneiden, eiter und op :-(

SJtellaU8x0


Hallo,

also ich kann dich gut verstehen, aber für mich macht es keinen Unterschied ob ich jetzt halb nackt vor einem Mann oder einer Frau sitze. Mein erster FA war ein netter älterer Mann der dann leider in Rente ging, danach war ich in ner Gemeinschaftspraxis (drei Ärztinnen) die waren alle nicht besonders einfühlsam, weder bei der Untersuchung noch bei Problemen. Jetzt bin ich wieder bei einem netten Mann gelandet und bin super zufrieden. Aber das kannst du nur selbst entscheiden.

Wenn du niemanden fragen kannst, dann ruf einfach in einer Praxis an und sag, dass es ein Notfall ist und du noch bei keinem FA warst. Und wenn dir der Arzt/ die Ärztin dann total unsympathisch oder zuwider ist, dann geh einfach wieder ;-) und versuchs woanders. Über Arztsuche der KVV sieht man auch die Zusatzqualifikationen der Ärzte, vielleicht suchst du dir ja einen aus, der kleinere OPs selber machen kann? Nur falls es nötig ist... dann musst du nicht noch wo anders hin.

Ich weiß, dass der Gedanke an eine OP nicht schön ist, aber wenn du nicht zum Arzt gehst wird es vielleicht noch schlimmer? Du machst dir jetzt ja sicherlich auch Sorgen, meinst du nicht es wäre besser zu wissen, was es ist?? Nach dem Arztbesuch wirst du dich gleich besser fühlen, ob mit oder ohne OP! :)*

S1heNeAedsHxelp


gegen einen älteren Herren mit "Opa"-charakter hätte ich ja auch nichts, ist mir zig mal lieber, als eine zickige ärztin, aber fürs erste mal, naja, immerhin haben nur meine eltern beim windeln wechsel bisher so "tiefe Einblicke" gehabt...

ja, das hab ich mir auch shcon überlegt, einfach ein bisshen rumtelefonieren, aber zäähle ich den als notfall? ich bin ja nicht am sterben, nur mein rennen und hinsetzten machts mucken und naja beim wasserlassen^^

das mit der qualifikation für ops ist aeine super idee!!

Ich gehe jetzt erstmal den geburtstag eine freundin feuern und bring mich auf andere gedanken und weg von der angst, ich werds sehen

ich shcaue dann heute abend wieder rein

Vielen Dank fürs zuhören stella!"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH