» »

Krank gleich nach der Menstruation

Znuc2kerfFe_e8x0 hat die Diskussion gestartet


Ich habe ein sehr starke Mens.-Beschwerden. Etwa eine Woche bevor ich meine Mens. bekomme geht es los mit empfindlichen Brüsten, mehr Ausfluss, Kopfschmerzen, Nierenschmerzen, schwere Glieder, dunkle Ränder unter den Augen und ein allgemeines Gefühl der Geschwächt- und Empfindlichkeit.

Wenn dann die Blutungen einsetztenn geht es weiter mit starken, aber meist kurzen Krämpfen im Unterbauch.

Ich bin sehr leicht reizbar. Rieche und fühle deutlich intensiver!

Das fand ich noch normal und habe es meist mit: Frauenmatel- und Scharfgabekrauttee, sowie Wärmflaschen in den Griff bekommen. Bananen essen und und und....

Seit einem Jahr habe ich aber immer wieder das Gefühl das ich immer, wenn ich meine Mens. bekomme krank werde. Also im Anschluss oder während der Mens. Fieber bekomme und Kopf und Gliederschmerzen die eher an Fieber als an Mens. erinnern.

Ist es möglich das ein zusammenhang zwischen meiner mens. und diesen Krankheiten besteht?

Ich bin nicht schwanger.

Ich habe keine Schilddrüsen-über- oder -unterfunktion

Kennt jemand das und

könnt Ihr mir vielleicht einen Tipp geben wo ich mehr Infos finde

Lieben Dank schon mal im Vorraus

PS: Liege mal wieder mit Fieber im Bett (Seitenstrangangina) und hatte direkt davor meine Regel....das ist im letzten halben Jahr jetzt bestimmt das vierte mal das ich nach meiner Mens. eine grippeähnliche Krankheit bekomme.....

....ich will dass das aufhört :-/

Antworten
MOondQhäscxhen91


:-o boah und ich hab schon gedacht ich spinn! mri gehts genauso wie dir!

bin ja froh das es noch jemanden so geht (auch wenn ich dich dafür bedauer weil ich weis wie schlimm das ist)

blos bei mir ist es so das ich einen tag davor und die erste 2 tage während der periode abends fieber bekomme.. ich fühl mich dann immer wie am anfang einer erkältung...

bauchkrämpfe hab ich auch immer.. also ich noch so 9 oder 10 war (hab meine tage recht früh bekommen) bin ich durch die schmerzen öfters umgekippt und bekam daraufhin die pille verschrieben was nen kleines bisschen half..

aber trotzdem ist es eben nicht so das ich sagen kann mir gehts gut...

ich geh an solchen abenden immer baden und leg mich dann so früh wie möglich mit wärmflasche und tee ins bett...

@:)

M*edixhra


Ich hab mal irgendwo gelesen, dass das Immunsystem vor der Periode herunterfährt, aus Selbstschutz. So soll eine Einnistung einer evtl. befruchteten Eizelle leichter sein, damit der Körper diese nicht gleich abstößt, als obs ein Fremdkörper wäre, der nicht hineingehört.

Ich bin meist vor und nach der Mens auch immer kränklich. Vor drei Wochen hats mich mit ner Nebenhöhlenentzündung ans Bett gefesselt.

S|tell~a80


Habt ihr schon mal versucht, in der betreffenden Zeit euer Immunsystem zu stärken? Mit echinacea oder so was? Bzw. das Immunsystem mal grundsätzlich ein bisschen zu stärken? Und AB nur nehmen, wenns gar nicht anders geht, das schwächt das Immunsystem nämlich zusätzlich. Danach sollte man immer die Darmflora aufbauen, wenn es sich denn nicht vermeiden lässt AB zu nehmen.

Bei mir hilft übrigens gegen PMS Sport ganz gut (also, es hilft nur, wenn man es regelmäßig macht) und Entspannung. Auch meine Regelschmerzen sind dadurch wesentlich schwächer (brauche nur drei Schmerztabletten, ohne Sport und bei Stress locker das Doppelte ;-)).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH