» »

Seit 4 Wochen Knoten an äußerer Schamlippe in Richtung Leiste

t8iffypdiegurxoße hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe seit 4 Wochen einen Knoten unter der Haut der linken großen Schamlippe (in der Nähe der Leiste und ungefähr auf der Höhe des Scheideneingang). Die Lage ist schwer zu beschreiben, da es ganz am Rand der Schamlippe ist, da wo die Schamlippe schon fast in die Leiste übergeht.

Vor vier Wochen habe ich daran gedrückt, weil ich dachte, es sei ein Pickelchen. Da kam auch etwas Flüssigkeit raus. Seitdem habe ich mit zwei Salben (erst einer entzündungshemmenden, dann einer Zugsalbe) behandelt. Es ändert sich nichts, er wurde bloß noch etwas größer. Er ist sehr hart, oberflächlich sieht man fast nichts außer eine kleine Rötung. Weh tut es selten, meist dann, wenn der Rand des Höschens blöd sitzt...

Kann mir jemand weiterhelfen? Ich habe jetzt mal im Forum "Gynäkologie" gepostet, ist ein Besuch bei der Gynäkologin angebracht oder gehe ich doch besser zum Hautarzt ???

Ich danke euch!!!

Antworten
SiteGrn6x8


Eher Hautarzt... er wird es öffnen, damit der Eiter abfließen kann... (hatte ich auch schon)

LG

t3if4fydiegrxoße


Kann das denn eine verkapselte Entzündung mit Eiter sein? Ich bin mir nicht so sicher, ich hatte sowas schon ein, zwei Mal (durchs Rasieren bzw. eingewachsenes Haar ausgelöst), da fühlte es sich anders an und ging auch mit Zugsalbe weg. Und ehrlich gesagt mag ich meinem Hautarzt diese Stelle ungern zeigen :-( Ich weiß, der sieht sowas öfter ;-)

SxterCnx68


Du kannst deinen Slip ja anlassen und ihn etwas beiseite schieben... das reicht schon ;-)

Ich hatte das wiegesagt auch schon...es war so hart als würde eine Murmel drin sein..beim 1. mal hat der Hautarzt es geöffnet...bei 2 weiteren Malen habe ich es selbst geöffnet (Nadel).. aber psst :-) :-)

t3ifefydiepgroße


Ich werd's nicht weitererzählen ;-)

Was mich halt wundert ist die Tatsache, dass ich (bitte auch psst...) heute wieder dran rumgedrückt habe (ich kann einfach nicht die Finger von lassen) und da bloß so ne leichte, klare Flüssigkeit kam. Jetzt tut's nur noch weh, geändert hat sich nix, ist immer noch dick :-(

Wenn ich genauer taste, fühlt es sich fast schlauchförmig nach innen gehend an (also so, als ob der gefühlte Knubbel nur die Spitze ist und es weiter ins Innere reingeht).

Ich werd mir morgen nen Termin nehmen! Dank dir, Sterni!

N&aichtg!estaZlxt


Entweder es ist ein Abszess - der wird geöffnet und das Bääähzeuch rausgedrückt.

Oder es könnte auch eine verkapselte Talgdrüse sein, die muss rausgeschnitten werden - ist eine Miniop, lokale Betäubung, normal sehr schnell vorbei, Heilung dauert manchmal etwas länger, vor Allem wenn es entzündet ist.

Ab zum Arzt, am besten gleich morgen, längeres Warten machts nur schlimmer.

w5uschuelfrxau


Hallo!

Das gleiche Problem hatte ich auch schon öfters,ich drücke dann die Stelle mit 2 Fingern zusammen,dann sieh die Oberfläche leicht glänzend aus und ich weiß dann,daß da Flüssigkeit drinnen ist.Mit einer feinen Nadel die ich vorher mit Jod desinfiziere, steche ich in die Haut ein (das tut auch kaum weh) und dann kommt die Flüssigkeit gleich raus,das muß ich aber über einpaar Tage machen,bis alles raus ist.Dann heilt alles wieder schön ab.

Zum Arzt bin ich deswegen noch nie gegangen.da der auch nicht mehr macht und ich das lieber selber in die Hände mehme.

Viel Erfolg!!!!!*:)

tgiffJydieigroxße


Hey - ich nochmal!

War heute morgen beim Doc, der in der Tat was von entzündeter Talgdrüse sagte. Allerdings meinte er, das würde von selbst weggehen, man könne daran nichts machen. Das Abklingen könne aber 1-2 Monate dauern. Jetzt frag ich mich grad (wo ihr doch alle vom Öffnen der Entzündung schreibt), ob das sinnvoll ist oder ob es nicht noch schlimmer werden kann!?!?

NhachVtgestalxt


sehr seltsam. Sowohl mein Dad als auch meine Mum haben öfter mit Abszessen und verkapselten, entzündeten Talgdrüsen zu kämpfen. Und es wurde biser IMMER! auf- bzw. rausgeschnitten.....

Awnik&aSandrHa197x5


@ Tiffydiegroße

Das mit dem Selbstöffnen über Monate hab ich auch hinter mir, allerdings schon 2003. Die Narbe sieht jetzt richtig *toll* aus :-/ Etwa 2-EUR-Stück-groß, braun verfärbt und total "verdreht" zusammengewachsen. Das ist in der Leistengegend am linken Bein.

Am rechten Bein war's dann letzten Nov. soweit - ich im 3. Monat schwanger und mein HA meinte, für Zugsalbe wäre das Teil zu groß, er gibt mir ne Überweisung zum Chirurgen mit :-o

Am nächsten Tag wurde ich dann von einer verkapselten Talgdrüse in der Größe 1,5x5cm befreit, inkl. Wundverschluss mit 5 Stichen!! Noch so ein *tolles* Gefühl :-/

Ich hätte gut auf die OP verzichten können, weil alleine das Betäuben schon sch*** weh getan hat, das Nähen des letzten Fadens außerhalb der Betäubung auch, aber andererseits hätte ich sonst die nächsten 2 Monate bestimmt nicht laufen können!! Wäre weiterhin mit nem Verband um den Oberschenkel rumgelaufen, weil Pflaster an der Stelle nicht wirklich halten...

Nun bin ich also wirklich froh, daß ich die OP hab machen lassen....

Wenn's nicht besser wird, nochmal hin zum HA und ne Überweisung holen! Du mußt dich dazu nicht komplett "entblößen" - selbst die OP hatte ich in Unnerbüx ;-)

Gute Besserung

wünscht

Anika

n:oNaAmeTxodxay


hi tiff,

hast du das bislang nur beim hautarzt oder auch vom gyn abklären lassen? wie weit aussen / oder wie nah an der schamlippe ist der knubbel? zur orientierung...: [[http://www.valleyhealth.com/images/image_popup/bartholin_big.jpg]]

gruss, m.

s.chneck@e19^85


Ich hatte das auch mehrere Male, ist immer wieder von selbst nach ein paar Wochen abgeklungen... allerdings hab ich auch reingestochen, kam aber nichts raus und tat nur ganz doll aua

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH