» »

Brennen in der Scheide

Zhinax 5


Hallo nirvanagirl,

ich kann deine Verzweiflung nur zu gut verstehen, denn ich laboriere genau an diesen Beschwerden schon seit JAHREN ... :-( Momentan ist es wieder total schlimm bei mir, rund um die Uhr dieses fiese Brennen, besonders schlimm, wenn ich sitze, nachts oder auch wenn ich was Alkoholisches trinke (uuaahh) -

Ich hatte mich vor etlichen Jahren mal mit Chlamydien angesteckt - und danach ging es los mit der Brennerei, obwohl ich mehrmals(!) Antibiotika gegen die Chl. genommen hatte. Ich muss allerdings sagen, dass ich mit 15 oder so schonmal gleiche Beschwerden hatte - trank damals Blasentee und wunderte mich, dass er nicht wie sonst half. Von daher würde ich jetzt die Chlamydien nicht als alleinige Auslöser ansehen.

Es ist so, wie du es beschreibst: Es fühlt sich an wie eine Entzündung (dafür spricht auch, dass es nachts, also bei Bettwärme, besonders aufflammt) - ohne dass es eine ist, zumindest, wenn man den Ärzten glauben kann, die nie irgendwelche Erreger finden.

So, und dann ging die Odyssee los, mehrere Gyns, mehrere Urologen. Wie fies schon allein die Untersuchungen sind, wenn man eh schon dieses Brennen hat, brauch ich dir ja wohl nicht zu erzählen .... Nebenbei hab ich etliche Salben ausprobiert, etliche "alternative Mittel", Pflanzliches, homöopathisches ..... ich weiß schon gar nicht, was alles im Verlauf der Jahre! Einiges half -- aber nur für einen gewissen Zeitraum, dann war das Brennen wieder da :-( Ich weiß nicht, ob es bei dir auch so ist - bei mir lokalisiert es sich im "Normalfall" nur auf einen winzigen Bereich am Harnröhrenausgang. Wenn es wieder so richtig aufflammt, brennt die ganze Harnröhre, auch die Blase u. die kleinen Schamlippen.

Schliesslich gelangte ich an einen Urologen-Prof hier bei uns am Klinikum, der mich (damals noch Privatpatientin) total auf den Kopf stellte - und (wie auch die anderen Ärzte) nichts fand. Keine bakteriellen Erreger, nichts. Er empfahl mir dann so ein Präparat, das eigtl. gegen Prostatabeschwerden bei Männern hilft, und sagte, aus irgendeinem Grund würde dies auch bei Frauen mit unspezifischen Blasen/Harnröhrenbeschwerden helfen. Tat es auch - aber wieder nur für eine Weile. Auch Propoliskapseln haben bei mir ein paar Wochen geholfen - jetzt nicht mehr :-(

Ich werd nochmal Cranberrysaft versuchen (Kapseln haben bei mir nichts gebracht), vielleicht Propolissalbe äußerlich, und diese Tinktur aus kleinblättrigem Weidenröchen, die mir mein Prof hier ebenfalls noch empfohlen hatte. Ansonsten hab ich es fast aufgegeben. Ich hatte in all der Zeit auch symptomfreie Jahre und dann wieder Phasen, wo es mich wochenlang fast am Stück quälte.

Mittlerweile kann ich über das Ganze auch nur noch den Kopf schütteln - es haben so viele diese Beschwerden (auch Männer; schau mal hier ins Uro-Forum..) und KEIN Arzt findet was??! ":/ :(v

Viele Grüße,

Zina

sKweissx68


ich habe schonmal gehört das es hilfreich sein kann wenn man nahrungsmittel die viel oyalsäure enthalten vermeiden soll bei solchen unspezifischen beschwerden oder vestibulitis.

viel oxalsäure ist zb. enthalten ind löslichem kaffe, kaffe, tee, spinat, rhabarer cacao, schokolade. vielleicht googelt ihr mal dazu.

bei sonst schon stapazierten geweben löst dann eine hohe konzentration an dieser säuere zusätzliches vermehrtes brennen hervor.

dann min. 2-3 liter wasser oder blasentee trinken, eine pflanzliche kur mit nierenblasendragees und cranberry saft oder tabletten.

liebe grüsse und ganz gute und schnelle besserung

swiss.

Zxinax 5


@ swiss68

interessanter Hinweis! Allerdings weiß ich nicht, wie ich ohne Tee und Schokolade existieren soll :-|

Soteallax80


@ Zina 5

Hast du öfter Scheideninfektionen? Bzw. ist die Haut im Intimbereich OK bei dir? Das Brennen kann nämlich auch von einer total gereizten Scheidenschleimhaut/Haut im Intimbereich kommen. In so einem Fall ist der Hautarzt der bessere Ansprechpartner, der erkennt nämlich oft auch, dass mit der Haut was nicht stimmt, wenn dir den Gyn noch erklärt, dass alles ganz normal aussieht.

Z2inaa 5


@ Stella80

Nein, ich hatte und habe so gut wie nie Scheideninfektionen. Die Scheidenflora sei auch optimal, genug Döderlein etc., sagte meine Gyn erst kürzlich bei einem Blick unters Mikroskop. Bei mir ist es ja auch meistens nur auf eine kleine Stelle am äußeren Harnröhrenausgang begrenzt. Intravaginal brennts gar nicht.

S5t`ellka80


Der Urologe hat mich damals halt darauf aufmerksam gemacht, dass es auch ein Hautproblem sein kann, wenn die Harnröhre gereizt ist und brennt (sonst hatte ich eigentlich auch kein Brennen und der Gyn hat auch immer gemeint da sei alles OK). Allerdings ist das Brennen durch konsequente Hautpflege mittlerweile so gut wie weg bei mir...also hatte er in meinem Fall wohl recht.

:)* :)* Gute Besserung.

ZXinaO 5


Was meinst du mit konsequente Hautpflege? Was hast du denn angewendet?

*:)

nti`rvanvagxirl


Hallo ;-) Ich könnt am liebsten die ganze Zeit Alkohol trinken, da spür ich dann nichts :-D Na toll, durch dieses verdammte Brennen kommen jetzt noch Depressionen, Alkoholsucht u. was weiß ich noch zum Vorschein. Bitte redet nicht von Jahren, bitte bitte nicht. Wenn ich das noch einen Monat habe, erschieß ich mich und das ist kein Scherz!

Aja hatte vorige Woche eine Blutabnahme wegen Chlamydien. War am Do nach dem Befund fragen. Ergebnis: leicht positiv, nicht sicher, vielleicht chronische Infektion looooool häääääääääääää ??? Entweder ist ein Befund positiv oder negativ, echt ich hab so die Schnauze voll. Komm mir eh schon vor wie ein Versuchskaninchen, meine Freunde verlier ich schön langsam, weil ich eine Laune hab, die niemand mehr aushält, halt mich ja nicht mal mehr selber aus. Jetzt kann ich moren noch mal ins Labor fahren u. fragen, ob es einen genaueren Befund gibt :-D Echt könnt vor lauter Verzweiflung nur noch lachen, meine Tränenflüssigkeit ist eh schon lange weg.

Bei mir hat die Dermovate Creme genau eine Woche geholfen, juhuuuu u. das Brennen war wieder da... Meine Mum hat mir eine Salbe geben, die sie selbst mal verschrieben bekam, aber wegen was anderem, ich glaub Stella, den link hast eh du mir gegeben estriol. naja hab sie erst 2 mal angewendet, bin mal gespannt ob das hilft.... Im Notfall, droh ich mit Selbstmord, dass sie mich ins Krankenhaus einweisen, vielleicht wird man dann endlich mal gründlich untersucht und auch ernst genommen!

glg

K>amikaOzi08u15


Aja hatte vorige Woche eine Blutabnahme wegen Chlamydien. War am Do nach dem Befund fragen. Ergebnis: leicht positiv, nicht sicher, vielleicht chronische Infektion looooool häääääääääääää ??? Entweder ist ein Befund positiv oder negativ, echt ich hab so die Schnauze voll.

Im Blut wird idR auf Antikörper getestet. Sind AK vorhanden (und meistens gleichzeitig damit hohe Entzündungswerte), liegt eine akute Infektion vor. Sind AK gar nicht vorhanden, liegt keine Infektion vor. Liegen AK vor, aber eben nicht in der Menge, die auf eine akute Infektion hindeutet, hat man als diagnostizierender Arzt ein Problem ;-)

Entweder, man hatte schonmal eine Infektion, die ausgeheilt ist (klar, dann sind auch AK vorhanden), oder man hatte eine Infektion, die nicht ausgeheilt ist und hat sie deshalb noch immer. Mit fortlaufender Zeit einer Infektion sinken nämlich bestimmte Entzündungswerte, die auf eine akute Infektion hindeuten.

Bei mir hat die Dermovate Creme genau eine Woche geholfen, juhuuuu u. das Brennen war wieder da... Meine Mum hat mir eine Salbe geben, die sie selbst mal verschrieben bekam, aber wegen was anderem, ich glaub Stella, den link hast eh du mir gegeben estriol.

Hast du denn die Pille nun abgesetzt oder nimmst du die noch?

Östrogenhaltige Creme + kombinierte hormonelle Verhütungsmittel erhöhen nämlich ganz schön das Thromboserisiko.

Abgesehen davon, dass die Pille als Ursache ja bisher auch noch nicht ausgeschlossen ist (das sieht man leider erst ein paar Monate, nachdem man sie abgesetzt hat).

nDirv7anaghirl


Jain, ich hab am Donnerstag die letzte Pille genommen, krieg jetzt meine Tage, hab danach aber nicht vor, sie wieder zu nehmen. Bin mal gespannt, ob das was bringt, ich hoffe sehr.

Ach stimmt, das kann sein... Hatte ja vor 2 Monaten eine Infektion, als das Brennen anfing. Gut dass du das sagst, werd ich morgen im Labor Bescheid geben.

Schönen Sonntag

s>wNiss6x8


@ nirvanagirl

wo ist das brennen bei dir lokalosiert ? in der scheide oder nur scheidenvorhof ? ich hatte das nach einer infektion auch. bei mir hilft einfach 2-3 liter trinken, pflanzliche blasen-nierendragees, frag aber nicht weshalb :-/. und was mir danach auch gut tat ist das tägliche eincremen des scheidenvorhofes mit bepanthene wund und heilcreme. dann scheuert da nichts mehr, durch das fett ist das gewebe etwas gegen neue infektionen geschützt und kann sich erholen.

EFrdbeeWrmonxd


Hey, ich hab lange überlegt, ob ich auch ein Problem hab, also ich schilder euch einfach mal meine Situation.

Irgendwann im Winter hab ich mich mal ziemlich verkühlt, glaub, ich hab mir da ne Blasenentzündung eingefangen, das war aber nach ein paar Tagen wieder weg, also war ich auch nicht beim Arzt. Jetzt merke ich manchmal noch (eher selten) ein Brennen beim Wasserlassen, was mir aber viel stärker aufgefallen ist, ist, dass mein Urin - meiner Meinung nach - extrem riecht, wie bei Menschen im Altenheim mit Katheter und Harnwegsinfekt (Schmerzen hab ich aber zu 95% keine, Urin sieht auch normal aus, riecht nur komisch). So, das mal als Vorgeschichte, weiß ja nicht, ob das nicht vielleicht zusammenhängt.

Wenn ich jetzt mit meinem Freund schlafe, dann habe ich oft danach (vor allem, wenn er in mir gekommen ist), ein starkes Brennen und die linke Schamlippe (sorry, ich kanns nicht besser beschreiben) fühlt sich geschwollen an (beurteilt auch mein Freund so, dass es geschwollen aussieht). Nach ein paar Stunden ist das auch wieder gut und alles in Ordnung. Es tut auch während dem Sex nicht weh, ich bin feucht, es brennt einfach nur danach. Was kann das sein?

S+te:lla8x0


@ Zina 5

Mit konsequenter Hautpflege meine ich maximal einmal täglich den Intimbereich mit Wasser waschen, danach mit Bepanthen /Olivenöl eincremen. Olivenöl kann man zwischendurch auch mal zur Reinigung nehmen. Sonst benutze ich ab und zu noch das MultiGyn Actigel und sonst gar nichts mehr. Nach einer Woche oder so war das Brennen in meiner Harnröhre so gut wie weg. Der Arzt meinte damals halt, dass die Harnröhre sehr leicht irritiert sei, wenn die Haut im Intimbereich trocken, entzündet oder sonstwie geschädigt sei.

@ nirvanagirl

Der Clamydiennachweis ist wohl tatsächlich schwierig, wenn die Infektion schon länger besteht. Im Grunde kann man da eigentlich nur mit AB behandeln (Partner auch!!!) und sehen, ob es dann besser wird. Ich halte sonst übrigens gar nichts davon, AB ohne sicheren Bakteriennachweis zu nehmen aber in dem Fall würde ich es wohl auch probieren.

Das Brennen kommt deshalb häufig nach einer Entzündung weil die eh schon dünne Haut dann noch zusätzlich gereizt wird durch die Vaginaltherapeutika.

Nirvanagirl du musst einfach ein bisschen Geduld mit dir haben, ich weiß, dass das schwer ist aber es wird ohne Pille bestimmt besser werden. Allerdings wirst du das wohl nicht gleich nach ein paar Tagen merken, also lass dich nicht entmutigen. Auch mit Estriolcreme kann es eine Zeit lang dauern, bis es besser wird!! :°_

S{teKllra8x0


@ Erdbeermond

lass doch beim Hausarzt mal deinen Urin untersuchen, dann weißt du ob noch Bakterien drin sind.

Wg. dem Brennen könntet ihr mal Kondome versuchen, wenn es dann nicht besser wird ist es vermutlich einfach eine leichte Reizung. MultiGyn ActiGel find ich bei sowas ganz toll.

npirvan-ag^irl


Hallo swiss68... Das Brennen ist eher an den inneren Schamlippen, also nicht wirklich in der Scheide. Kann das wirklich sein, dass die Haut so irritiert ist, nur wegen einer Infektion? Ich werde mal den Blutbefund morgen abwarten, vielleicht komm ich ja zu der Rätsels Lösung, schön wärs.

Hallo Stella, ja ich weiß... hatte schon vor Jahren eine Chlamydieninfektion, hatte damals aber keine Beschwerden, Kontrolle beim Gynäkologen brachte mir das Ergebnis.

AB hab ich in den letzten 2 Monaten 2 mal nehmen müssen, wegen der Infektion und wegen einem zu hohen Entzündungswert genauer CRP Wert im Blut.

Ich glaub ehrlich gesagt nicht das es an der pille liegt, da das Brennen nach dem GV angefangen hat u eine infektion festgestellt wurde nur nach den AB das brennen wieder anfing. Probieren werd ich es trotzdem.

glg u. danke :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH