» »

Was passiert, wenn eine Zyste platzt?

SMteph-jBounxty hat die Diskussion gestartet


Am Sonntag abend habe ich mich auf der Couch im Schneidersitz gereckt und gestreckt und plötzlich machte es "Plopp" in meinem Unterbauch - wo genau weiß ich gar nicht. Ich weiß auch nicht ob ich im Moment überhaupt eine Zyste habe.... ich hatte einmal eine an meinem Eierstock und die wurde vor 20 Jahren samt Eierstock entfernt.

Auf jeden Fall habe ich seit gestern ein Ziehen im Bauch, ähnlich wie beim Eisprung. Mittig.

Ich schreibe nur verwirrtes Zeugs... also, eigentlich wollte ich fragen, was dieses mittige Ziehen sein könnte? Periode hatte ich letzte Woche, Eisprung schließe ich also aus. Und außerdem verwirrt mich dieses "Plopp" Geräusch, als ob etwas gerissen wäre, als ich mich vor 2 Tagen streckte....

Ich habe diese Woche leider gar keine Zeit zum Arzt zu gehen und hoffe voll auf Eure Ferndiagnosen. Vor allem hoffe ich, dass ihr mir "schlimmes" ausreden könnt......

Antworten
K=it'tycurte


MEine Mutter hatte schon mal eine Zyste die ihr geplatzt ist....an deiner stelle würde ich mir erst mal nicht vorstellen dass es der fall sein könnte dass dir eine eventuelle zyste geplatzt sein könnte.

Meine Mum hatte ganz schlimmer schmerzen als ihr diese geplatzt ist, sie dachte erst das wären schlimme bauchkrämpfe, blähungen weil sie diese öfter hat.

Sie hat sich im Bett gekrümmt, musste sich übergeben und ihr wurde schwarz vor augen.

Allerdings kann ich dir nicht sagen was das Ziehen im unterleib gewesen sein könnte. Es muss nicht mal was schlimmes sein ...evtl würde ich auch erst einfach mal ne woche warten oder 3-4 Tage wie sich die schmerzen weiter entwickeln, wenn es keine besserung gibt vll mal zum arzt und es checken lasse.

Aber du kannst erst mal beruhigt sein denke nicht dass dir da eine Zyste geplatzt ist das hättest du zu mindest meiner Erfahrung nach mehr als nur ein bisschen merken müssen ;-)

lieben gruß

s}ubwaAytosxal


Es muss nicht mal was schlimmes sein ...evtl würde ich auch erst einfach mal ne woche warten oder 3-4 Tage wie sich die schmerzen weiter entwickeln, wenn es keine besserung gibt vll mal zum arzt und es checken lasse.

Das ist falsch!!!!

Lieber gleich zum Arzt gehen.

Egal was ist ich würde raten zum Arzt zu gehen.

Hört sich dumm an aber vl ist es in einer woche zu spät.

Ich hoffe trotzdem dass es nichts schlimmes ist aber nimm dir die Zeit den Gesundheit geht vor.

K,i,ttycxute


Wie meinst du das es könnte in einer woche "zu spät" sein ??? ":/

s|ubpwa(ytosal


sagen wir so Chronische schmerzen bis zum Tod aber ich wollte ja nichts ausschreiben sonst bekommt die Angst und Panik.

Also am besten locker bleiben und zum Arzt schauen.

K[ittBycut|e


Hm naja es muss ja nix schlimmes sein, manchmal spielt auch einem der Kopf ungeheure Streiche so dass man nur noch dran denkt und sich die schmerzen buchstäblich einbildet und sie damit hervorruft.

Deswegen sagte ich ja 3-4 Tage warten und dann zum Arzt.

Aber es ist natürlich auch die Frage wie schlimm es sich angefühlt hat bzw wie schlimm die schmerzen jetzt sind.

Leichtes Ziehen im Bauch kann allerlei gründe haben.

In den meisten Fällen ist es eben nichts Schlimmes oder aussergewöhnliches.

Natürlich kann man sich davon nicht ausschliessen dass es bei einem slebst etwas schlimmes sein könnte.

Wie auch immer ich würde nach dem empfinden und der intensität der schmerzen handeln und nach eigenem befinden ;-) Wenn du nicht so ein gutes gefühl hast und es dich nicht in ruhe lässt würde ich halt zum arzt gehen dann klärt er dich auf und alles ist wieder friede-freude-eierkuchen-welt.

Aber um noch mal auf den anfang meines Beitrtages ein zu gehen ich kenne es aus eigener erfahrung dass man sich mit solchen dingen zu sehr unter druck setzt, immerzu daran denkt, dass es so weit geht, dass man sich irgendwann wahnsinnig damit macht und nicht mal merkt, dass es die Gedanken sind die einen diese Schmerzen zufügen.

lieben gruß @:)

B?all AHnd Ch$aixn


also meine zystenplatzer haben sich auch eher wie oben von kittycute beschrieben angefühlt.

das war grauenhaft!!

wieso kanns noch kein mittelschmerz sein? der kann schon 9 tage vorm eigentlichen eisprung auftauchen!

S/teIph-Bouxnty


...fühlt sich so auch eine Blasenentzündung an? Aber brennen beim Toilettengang und vermehrten Harndrang hab ich nicht.... kann es auch vom Darm ausstrahlen?

Ich denke, wenn es morgen noch immer ist, werde ich mal eine Urinprobe beim Doc abgeben und vielleicht mal eine Überweisung zum Gyn einstecken - wenn es Freitag noch ist, versuche ich es zum Gyn zu schaffen.... Ist halt blöde denn ich kann schlecht einen neugierigen 2-jährigen mit ins Behandlungszimmer schleppen - d.h. ich muss immer schauen, dass ich einen "schnellen Termin" bekomme, aber bitte doch zu solchen Zeiten, in denen die Oma den Kleinen nehmen kann.... %-| Das ist das schwierige an der Sache.....

K}itBtyckuxte


Also ganz ehrlich ich würde mir, wenn es jetzt wirklich kein so schlimmer scherz ist, nur ein mildes ziehen, mir nich tso ne panik schieben das bringt dich überhaupt nicht weiter, verschlimmert höchstens das ganze.

Wenn du unrhuig bist musst du es iwie zum arzt schaffen das ist ganz klar und dann auch so schnell wie möglich aber wenns sich jetzt nicht so schlimm anfühlt dann sürde ich mir erst mal keine großen sorgen amchen.

Manchmal wenn ich mich strecke oder so habe ich auch das gefühl iwas verschiebt sich grad im bauch oder fluppt wo anders hin, aber für mich ist das eig logisch wenn man erst mal gekrümmt sitzt oder so und dann alles streckt kann auch schon mal was im inneren verrutschen....das hört sich jetzt komisch und absurt an :-x aber eigentlich sollte das einleuchten ;-) is jedenfalls meine meinung dazu.

Aber das muss jeder nach seinem Gefühl beurteilen.

lieben Gruß @:)

MooniEM


Wenn eine Zyste platzt hat man im Normalfall enorme Schmerzen (bei mir fühlte es sich an wie Messerstiche in die Eierstöcke). Das dauerte dann einige Stunden an, bis das Schmerzmittel das wirken anfing.

Hattest du keine Schmerzen und nur dieses "Plopp" so würde ich nicht von einer geplatzten Zyste ausgehen. Wenn es dich dennoch beunruhigt, so kannst du ja kurz bei deiner Gyn anrufen oä.

L>em}oYn+87


Also bei mir ist vor einigen Wochen eine Zyste gerissen und wie oben bereits beschrieben fühlte es sich an als würde mir jemand ein Messer in der Bauch rammen.

Der schmerz hielt einige Stunden an und die nächsten Tage hatte ich fürchterliche Rückenschmerzen.

Und ein Geräusch habe ich nicht bemerkt. Bei mir is die Zyste allerdings auch nur gerissen und nicht geplatzt.

Ich denke aber eher nicht das deine Schmerzen von einer Zyste kommen.

LG Lemon

dAeastxgt


ähm,nur teilweisse was mit dem thema.wenn du keinen sitter hast,sag in der gynpraxis bescheid,das du den zwerg mitbringst.mir wurde meiner für die zeit der untersuchung,freudigst abgenommen,von den assistentinen. tipp für fals du jetzt zum doc musst ,oder für die anderen arztgänge ;-) *:)

SZhojo


Öh. Ich hatte auch mal eine Zyste, die sich dann artig von allein verabschiedet hat. "Au", sagte ich überrascht und hielt mir den Bauch. "Au au au!" "Was'n los?", fragte mein Freund besorgt. "Geht schon wieder", sprach ich, richtete mich auf und schritt weiter voran. Nicht ganz so beschwingt wie vorher, und zwei Tage lang hatte ich auch noch ein bisschen Bauchziepen. Aber wenn ein Messer in den Bauch sich so anfühlt, dann ist das viel weniger schlimm, als ich je dachte.

Nur mal so als Gegenerfahrung - offenbar können Zysten auch platzen/reißen/zur Hölle fahren, ohne dass man denkt, da bahnt sich ein Alien seinen Weg nach draußen. ;-)

Ich bin kein besonders begabter Arztgeher und würde, wenn Du jetzt eigentlich beschwerdefrei bist, davon ausgehen, dass sich einfach nur mal wieder gezeigt hat, dass der Körper ein eigenartiges Ding ist, und gegebenenfalls beim nächsten anstehenden Frauenarzttermin ansprechen, dass da was war. Falls Du noch Beschwerden hast, die entweder stark sind oder mehr als drei, vier Tage anhalten, würde ich hingehen. Aber das ist nur mein persönlicher Standpunkt und wird subwaytosal vermutlich in heilige Entrüstung versetzen, wie man so leichtfertig sein kann. ;-)

Hoffe, es ist viel Wind um nichts.

sIplixss


Oh Shojo, ich bin dir sooooo unendlich dankbar für diese paar Zeilen! Auch ich habe seit einigen Monaten eine Zyste auf der linken Seite und habe keine Schmerzen, aber muss immer wieder aufs Klo. Es ist schon fast so, dass ich mich schon nicht traue weiter zu laufen, ohne eine Toilette in der Nähe zu wissen. Dabei ist es nicht jeden Tag gleich, aber jetzt habe ich mal so ne Phase. Ich habe bisher immer gehofft, dass dieses blöde Ding doch platzen möge, doch jetzt nach all euren Erfahrungen bin ich mir nicht sicher, ob ich das wirklich will!!!!!!!!!!!!!! Oh Mann, habt ihr Erfahrungen, wie ich das Ding ohne Operation loswerde?

Liebe Grüße an alle Leidgenossen

spliss :-/

MkoniM


@ spliss:

Normalerweise verschwinden Zysten von selbst. Dass sie platzen ist eher die Ausnahme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH