» »

Wieviel Brustunterschied ist denn normal?

mRinqimausx89 hat die Diskussion gestartet


Hallo an wohl eher alle Frauen :)_,

ich habe schon einiges im Forum über unterschiedlich große brüste gelesen....denn meine sind leider auch nicht von gott gleichgroß gebaut ;-) alles fing mit einer leichten gewichtszunahme an...anfangs dachte ich mir nix dabei...höre oft- es gleicht sich wieder aus...doch nun mit fast 21 Jahren kann ich darauf wohl nicht mehr hoffen.. :(v

Nun musste ich aber feststellen im freundeskreis das viele Frauen nicht ganz gleichgroße brüste haben...doch nun meine frage als was wird normal definiert und was ist schon "unnormaler"...also bei mir ist es die rechte brust+warzenhof die etwas größer ist...mit kleidung sieht man nix...auch einen normalen BH kannn ich tragen (höchsten die rechte brüstwarze schaut mal etwas hervor)...nur wenn ich nackig bin sieht man halt das die brust etwas praller und minimal hängender ist...

nun meine Frage ist das noch "normal"..und bleibt das für immer?

Also so habe ich nicht das große Problem damit...bis jetzt hatte auch kein Partner etwas gesagt...doch eine schöne Brust wäre verlockent^^

Liebe grüße an euch @:)

Antworten
N~ov9em9ber-mond


Was ist schon normal ;-) ?

Bei mir ist die linke Brust größer...auch mit bloßem Auge erkennbar, aber es ist nicht so viel, dass ich mich dran stören würde... ich würd sagen, krass ist es, wenn die eine Brust ein Körbchen größer ist als die andere oder so...

Akleoxnor


Bis zu eine Körbchengröße unterschied gilt wohl noch als normal.

Mach dir da mal nicht zuviele Gedanken. Die die dich bisher ausgepackt haben fanden die Brust anscheinend toll. @:)

l=umpi`e18xw


Schau mal

[[http://www.007b.com/breast_gallery.php]]

*:)

m1inimbausx89


hey erstmal danke für die lieben Worte....=)

und ein besonderes Danke an den tollen Link!!! den habe ich mir ganz in ruhe angeschaut..und war total überrascht wie viele unterschiedliche Brüste es gibt....ich finde diesen Link sollten mal viel mehr unsicheren Frauen Posten...er hat mir richtig Mut gemacht und mir gezeigt das ich nicht die einzige bin die keine "perfekten" brüste hat... hm ich weiß nicht ob meine brüste schon 1 Körbchen unterschied haben...noch ziehe ich 75B an...natürlich ist die eine Seite etwas praller aufgefüllt wie die andere aber nicht so das es spannt...

vilt. so als Einschätzung finde das meine brüstgröße & Form etwas in richtung (webseite) seite 5 bilder nr 4&6 gehen ...halt ein nackt sichtbarer unterschied - der nun aber nicht gewaltig ist ...

hätte auch nie gedacht das es wirklich Frauen gibt die einen riesigen Brustunterschied haben....

kann man seine Brust eigentlich trainieren oder so?

lg :)^

Tawwistaer2


Ist doch total normal, dass die Brüste unterschiedlich groß sind. ???

Bei ganz vielen ist die Brust auf der bevorzugten Handseite kleiner, also bei Rechtshänderinnen rechts und bei Linkshänderinnen links. Das liegt eben am stärkeren Muskeltraining, weil die eine Seite stärker gefordert wird.

Damit ist auch die Frage beantwortet, ob man die Brust trainieren kann. ;-)

Schwimmen ist z.B. ein gutes Training, weil man ja immer gegen das Wasser arbeitet, egal in welche Richtung man den Arm bewegt.

m/inimcaus8x9


oh das ist interessant hätte das jetzt genau umgekärt gedacht...also das die "trainiertere brust" großer ist...denn ich bin rechtshänderin..und auch diese brust ist die "größere"...

Naja man lernt nie aus ;-)

D%er_N`ix_Wexiss


doch nun meine frage als was wird normal definiert

Ich würde sagen - wenn du nicht an den Beiden hast herum-basteln lassen, dann sind sie normal und natürlich :)^

Wichtiger ist doch, was du damit machst, oder damit machen lässt, und sie geniesst, als die Form und "exakte" Grösse ;-)

Bei vielen Menschen sind die Hände oder Füsse unterschiedlich gross, bei manchen haben die Augen eine unterschiedliche Farbe, usw. Das macht aus einem anonymen Teil einer Masse eben eine Persönlicheit! :)_

mginiYma]us8I9


@ der nix weiss....

Eine wunderschöne antwort @:)

T7wiqstexr2


Hm, mußt Du mal direkt im Spiegel betrachten. Es muß nicht immer so ausgeprägt sein.

Ich ja nun auch schon vierzig und hatte mal nen miesen körperlich sehr anstrengenden Job. Damals hätte ich jede Kneipenschlägerei gewonnen. ]:D

Sowas sieht man natürlich auch irgendwo am Körperbau, wenn jemand jahrelang kräftezehrende Arbeiten gemacht hat. Die Damen in den Fotos sind meist um die Zwanzig. Doppelt so alt, sieht man den Unterschied in der Brustgröße wesentlich deutlicher.

Nur damit Du schon mal weißt, wie es in ein paar Jahren bei Dir aussieht. ;-D

Angezogen sieht man´s aber nicht. Also keine Panik!

moinimIaus 89


ohje...die aussichten sind ja dann nicht wirklich rosig ....aber natürlich mit dem alter tretten ja generel veränderungen auf duch schwangerschaft stillen und und und....

Tawistexr2


Tja, die Erdanziehungskraft macht vor keinem Halt. ]:D

Tröste Dich, die Männer stört das nicht. Auf jeden Pott passt ein Deckel, wenn man nur etwas Humor hat. 8-)

mznb


Ich seh es ähnlich wie Der_Nix_Weiss.

Allein die Einteilung in "normale" und "unnormale" Brüste hat schon etwas Diskriminierendes/Verletzendes. In den meisten Fällen geht es in Wirklichkeit um die Frage, ob man einen Teil seines Körpers als "falsch", "fehlerhaft" oder "missgebildet" bezeichnen kann.

Wer aber entscheidet, was "normal" und was "unnormal" ist? Die Mehrheit der Menschen? Welche Aussagekraft und welche Konsequenzen hat dann so eine Definition von Normalität? Vor 70 Jahren war es in Deutschland ein Fehler, Jude zu sein. Damals war das "normal". Ich weiß, das ist ein krasser Vergleich. Aber er zeigt zu was Menschen fähig sind, wenn sie vergessen, worum es wirklich geht.

Daher find ich es absolut unwichtig, ob jemand irgendwelche Brüste als normal oder als unnormal bezeichnet. Eine wichtige Eigenschaft, die Brüste ausmacht, ist die Fähigkeit, zu stillen. Können sie diese Funktion erfüllen, dann können sie ihre ursprünglich von der Natur vorgesehene Aufgabe erfüllen und sind in meine Augen "gesund". In manchen Fällen von stark tubulären Brüsten kann allerdings die Fähigkeit, zu stillen, eingeschränkt sein (aber das zeigt sich erst nach einer Schwangerschaft, außerdem spielen auch noch psychische Komponenten sowie die Art der Geburt mit eine Rolle). Dann gibt es Menschen, die hergehen und sich genau die Form dieser Brüste anschauen, dieser Form einen Namen geben, und sie als "unnormal" (im Sinne einer Krankheit) bezeichnen. Und plötzlich beginnen Unmengen an Frauen an ihrem Körper zu zweifeln, weil der ja als "unnormal" gilt. Und lassen sich durch eine Operation die Form anpassen. Die Frage, ob die Brüste in der Lage sind, ein Kind zu stillen, gerät dabei meist völlig in den Hintergrund. Und wenn die Brüste trotz ihrer Form dazu in der Lage gewesen wären, geht diese Fähigkeit mit relativ großer Wahrscheinlichkeit bei der Operation verloren. Ähnlich ist es auch bei operationen von Brüsten, die einen starken Größenunterschied aufweisen (nur daß man mit denen normalerweise in der Lage ist, ganz normal zu stillen).

Ich hoffe es fühlt sich jetzt niemand angegriffen. Ich wollte hier lediglich mal ansprechen, in welcher Weise sich die Wahrnehmung und die Zielsetzung sich bei diesen Themen verschoben haben. Weg von "Gesundheit", hin zu "Normalität". Was auch immer dies bedeuten mag...

m>inimaMus8x9


also diese antwort finde ich wirklich klasse.. über diesen aspekt der brüst habe ich wirklich noch nicht nachgedacht meine grdanken kreisten immer nur um Form und Größe... aber mich zu freuen 2 Gesunde brüste zu haben...das habe ich garnicht bedacht...(ich schäme mich)

Also schöhnheitsops finde ich auch nicht gut... bin auch der meinung das die brüste dannach nicht wirklich "schöner" sind sondern einfach nur praller aussehen..und künstlich.....habe bis jetzt nur bei 1 freundin gemachte brüste gesehen wo ich wirklich sagen kann das es schön aussah... außerdem muss man sich natürlich auch einfach sagen das jeder mensch seine vor-& nachteile ..bei einem ist es halt ne schöne brust bei jemand anders das tolle gesicht...

aber wahrscheinlich ist man immer mit dem besogt was einen eben nicht gefällt ansatt sich über die anderen dinge zu freuen...

lg

N"oveambermzond


@ Minimaus

:-) Finde es echt schön, dass dir die Antworten in diesem Faden etwas geholfen haben @:)

@ Twister

Man kann aber nicht die Brust selber, sondern nur den Brustmuskel trainieren, welcher so gut wie keinen EInfluss auf Form & Festigkeit der Brust an sich hat.

Man kann also mit Sport nichts an der Brust machen. AUßerdem wage ich sehr stark zu bezweifeln, dass der Größenunterschied einer Brust irgendwas mit der bevorzugten Hand zu tun hat.. das klingt für mich einfach nur komplett unlogisch, sorry ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH